Predigten

Thema 8: Der Heilige Geist

[8-13] (Johannes 16:5-11) Die Werke und Gaben des Heiligen Geistes

(Johannes 16:5-11)
„Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin? Doch weil ich das zu euch geredet habe, ist euer Herz voll Trauer. Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden. Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben; über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht; über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt gerichtet ist.”
   
 
Was sind die Werke des Heiligen Geistes?
Er überführt die Welt der Sünde, der Gerechtigkeit und des Gerichts.

 
Im 1. Mose 1:2 steht geschrieben: „Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.” Wir können aus dieser Passage ersehen, dass der Heilige Geist nicht in Herzen voller Verwirrung und Sünde lebt, sondern nur in den Herzen derer, die an das wunderschöne Evangelium glauben. Viele Menschen geraten jedoch in ihrer Verwirrung und Leere unter den Einfluss von fanatischen Glaubensrichtungen und sagen, dass sie das Innewohnen des Heiligen Geistes empfangen wollen, während sie Sünde in ihren Herzen haben.
Der Geist, der im Zustand fanatischer Ekstase empfangen wird, ist nicht der wunderschöne Geist. Das Werk von Satan liegt auf den gesetzlosen Anhängern des Fanatismus, und fanatische Menschen geraten leicht unter den Einfluss seiner Tricks und seiner Macht. Aber der Heilige Geist ist die Person Gottes, die intelligent, emotional ist und einen eindeutigen Willen hat. Er hat mit Gott dem Vater und Seinem Sohn Jesus Christus beim Erschaffen dieser Welt zusammengearbeitet. Wir werden nun darüber lernen, was für eine Art Werk der Heilige Geist in dieser Welt getan hat.
 
 
Der Heilige Geist überführt die Welt der Sünde
       
Was ist das absolut erste Werk, das der Heilige Geist vollbringt? Er überführt die Welt der Sünde. Die Menschen, die von Ihm überführt werden, sind diejenigen, die nicht das wunderschöne Evangelium von Jesus Taufe durch Johannes und Seines Blutes am Kreuz annehmen. Er überführt alle Sünder und die Sünden derer, die nicht an das wunderschöne Evangelium des Wassers und des Geistes glauben.
 
       
Er überführt die Welt der Gerechtigkeit Gottes
       
Was ist die zweite Sache, die der Heilige Geist tut? Er bezeugt die Gerechtigkeit Gottes und Jesus Leistung beim Retten Sünder von ihren Sünden. In Johannes 16:10 steht geschrieben: „Über die Gerechtigkeit: dass ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht seht;.” Wir müssen wissen, was die Gerechtigkeit Gottes in der Bibel bedeutet. Sie bedeutet die Wahrheit, dass Jesus alle Sünden der Welt durch Seine Taufe von Johannes weggenommen hat und dass jeder, der an Ihn glaubt, durch Gottes Gnade gerecht werden kann. Jesus wurde von Johannes dem Täufer getauft und nahm alle Sünden der Welt an, vergoss Sein Blut am Kreuz, war auferstanden und wurde der Retter aller Sünder. Das ist das wunderschöne Evangelium, das Gott uns gegeben hat. Jesus nahm alle Sünden der Welt durch das Wasser und das Blut nach Gottes Willen weg und wurde der Meister unseres Lebens.
Der Heilige Geist hilft Menschen dabei an das Evangelium von Jesus Taufe durch Johannes und an Sein Blut am Kreuz zu glauben und hilft ihnen somit, die Vergebung für ihre Sünden zu erlangen. Sie sollten wissen, dass die Werke Gottes in der Dreieinigkeit komplementär sind. Der Heilige Geist wirkt für das wunderschöne Evangelium und bringt Menschen dazu, an die Liebe Gottes zu glauben. Außerdem garantiert Er, dass das wunderschöne Evangelium aus Wasser und Geist wahr ist.
 
 
Er überführt die Welt des Gerichts
       
Was ist die dritte Aufgabe des Heiligen Geistes? Er zerstört die Werke von Satan. Der Satan flüstert in die Gedanken der Menschen und sagt: „Du kannst an Jesus glauben, aber denke an das Christentum nur als eine der vielen weltlichen Religionen.” Der Satan versucht die Menschen daran zu hindern, dass sie an die Taufe Jesu und an Sein Blut am Kreuz glauben, damit es ihnen nicht möglich ist, die Vergebung der Sünden zu erhalten, selbst wenn sie an Jesus glauben. Weil der Satan das Christentum als eine „gewöhnliche“ Religion herabsetzt, fallen viele Menschen den Täuschungen des Satans, dass der Grund für den Glauben an Jesus ist, dass man ein guter Mensch ist, zum Opfer. Der wirkliche Grund für den Glauben an Jesus ist jedoch, dass man als gerechter Mensch wiedergeboren wird.
Sie sollten nicht den falschen Glauben haben. Falscher Glaube kann Sie nicht heiligen, egal wie sehr Sie an Jesus glauben. Wenn Sie falschen Glauben haben, werden Sie Jesus weder eindeutig kennen noch Ihn wegen Satans Lügen sehen. Der Heilige Geist wird die Garantie der Rettung für diejenigen, die durch den Glauben an das wunderschöne Evangelium aus Wasser und Geist gerettet wurden. All die Überzeugungen derer, die Sünde in ihren Herzen haben, sind nutzlos.
Der Heilige Geist bezeugt die Wahrheit des wunderschönen Evangeliums. Jesus wurde getauft, um alle Sünden der Welt wegzunehmen, und Er wurde gekreuzigt, um den Sold der Sünde zu zahlen. Der Heilige Geist bezeugt diese Wahrheit. Der Heilige Geist belehrt alle Menschen dieser Welt, durch Glauben an das wahre Evangelium für all ihre Sünden vergeben zu werden. Wir sollten jedoch in Gedanken behalten, dass der Heilige Geist diejenigen, die das wunderschöne Evangelium nicht in ihre Herzen aufnehmen, überführt und richtet.
 
 
Jeder sollte den gesegneten Glauben haben
       
Was ist der gesegnete Glauben? Das ist der Glaube, der uns dazu bringt, das Innewohnen des Heiligen Geistes durch die Vergebung der Sünden zu empfangen. Wir sehen jedoch viele Christen auf der ganzen Welt, die immer noch Sünden in ihren Herzen haben, obwohl sie ihren Glauben an Jesus über lange Zeit aufrechterhalten haben. Je länger sie an Jesus glauben, umso sündiger werden sie. Das größte Problem, das sie daran hindert, von ihren Sünden erlöst zu werden ist, dass sie denken, dass das Reden in Zungen und das Sehen von Visionen der Beweis dafür ist, dass sie den Heiligen Geist empfangen haben. Sie sind sich Gottes Gericht für ihre Sünden nicht bewusst.
Viele Menschen in dieser Welt können das Werk des Heiligen Geistes nicht vom Werk des Satans unterscheiden. Das Werk des Satans führt die Leute in einen Zustand von Verwirrung, indem es ihnen falschen Ansichten gibt und sie zur Zerstörung hinleitet. Das ist es, was Satan versucht, indem er sich gegen Gott stellt. Der Satan bringt die Menschen dazu, unter den Einfluss von abergläubischen Ansichten zu geraten und nimmt sie zu Sklaven. Satan flößt ihnen den Wunsch ein, übernatürliche Zeichen und Wunder zu erleben, indem er sie dazu bringt zu denken, dass solche Erfahrungen wertvoller sind als das Empfängnis des Heiligen Geistes durch den Glauben an das wunderschöne Evangelium.
Der Heilige Geist jedoch gestattet es den Menschen, die Welt Gottes durch das Wort zu sehen. Durch den Heiligen Geist kommen sie zu wissen und zu glauben, dass Gott den Menschen geschaffen hat, dass Gott sie liebt und dass Gott sie retten will. Sein Plan für die Sünder war es, dass Jesus Christus sie von ihren Sünden durch das Evangelium des Wassers und des Geistes retten sollte und sie dazu einladen sollte, dass sie in Seiner Liebe durch Glauben leben.
Im 1. Petrus 3:21 steht geschrieben: „Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet.” Außerdem steht im 1. Petrus 1:23 geschrieben: „Denn ihr seid wiedergeboren nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, nämlich aus dem lebendigem Wort Gottes, das da bleibt.”
Das Werk des Heiligen Geistes ist es, den Menschen über der Wahrheit der Sünde, über die Gerechtigkeit und über das Gericht aufzuklären und ihn dazu zu bringen, diese Wahrheiten zu glauben. Der Heilige Geist lässt sie über Gottes Gericht wissen und davon, dass sie von ihren Sünden durch Glauben an das wunderschöne Evangelium von Jesus Taufe und Seines Blutes erlöst werden können. Der Heilige Geist gibt ihnen das Wissen, dass Er in ihnen ist, wenn sie an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben.
Bis hierher haben wir uns die Taten des Heiligen Geistes angesehen. Alle Menschen auf dieser Welt können das Innewohnen des Heiligen Geistes und die Liebe Gottes haben, nur wenn sie die Vergebung der Sünden durch Glauben an Jesus wunderschöne Evangelium aus Wasser und Geist erhalten haben.
 
 
Die Persönlichkeit des Heiligen Geistes
       
Der Heilige Geist ist der Allmächtige Gott. Er besitzt die wesentlichen Charakterzüge der Personalität, die da wären Intellekt, Gefühl und Willen. Weil der Heilige Geist Intellekt besitzt, erforscht Er sogar die Tiefen der Gottheit (1. Korinther 2:10) und die Herzen der Menschen.
Weil der Heilige Geist Gefühl besitzt, ist Er mit denen, die an das Wort Gottes glauben, zufrieden, aber Er seufzt tief gegen Ungläubige. Außerdem können die Gerechten die Liebe Gottes durch den Heiligen Geist fühlen.
Der Heilige Geist wird auch „der Tröster“ genannt. Dies bedeutet, dass der Heilige Geist den Gerechten in Schwierigkeiten hilft und ihnen den Sieg bringt, indem Er ihre Feinde vertreibt. Er besitzt Intellekt, Gefühl und einen Willen, so wie wir Menschen tun, und Er wohnt in denen, die an das wunderschöne Evangelium des Wassers und des Geistes glauben.
 
 
Das Werk des Heiligen Geistes ist wie folgt
       
Der Heilige Geist gestattet es den Menschen die Wahrheit der Vergebung der Sünde zu erkennen und wohnt in den Herzen der Gläubigen. Sein Werk ist es, die Wahrheit, dass Jesus alle Sünden der Menschheit durch Seine Taufe und Sein Blut (1. Johannes 5:6-8) fortgenommen hat, zu bezeugen. Außerdem tröstet Er Seine Diener und Heiligen in jeder Schwierigkeit und stärkt sie, damit sie wieder aufstehen. Er Selbst vermittelt für sie, wenn sie nicht wissen, was sie beten sollen (Römer 8:26). Und Er gibt Ruhe den Gerechten in Gottes Gemeinde und führt sie zum Wohlstand in Seinen Worten (Psalm 23).
 
 
Das Werk des Heiligen bezogen auf die Bibel
        
Der Heilige Geist führt die Gerechten dazu, die Wahrheit in ihren Herzen anzuerkennen und daran zu glauben und sie anderen zu predigen. „Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit” (2. Timotheus 3:16)
„Suchet nun in dem Buch des Herrn und lest! – Keines von ihnen wird fehlen. Denn sein Mund gebietet es, und sein Geist bringt sie zusammen“ (Jesaja 34:16).
„Und das sollt ihr vor allem wissen, dass keine Weissagung in der Schrift eine Sache eigener Auslegung ist. Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden, sondern getrieben von dem heiligen Geist haben Menschen im Namen Gottes geredet” (2. Petrus 1:20-21).
Der Heilige Geist hat die Diener Gottes dazu inspiriert, Gottes Wort niederzuschreiben, damit wir es lesen konnten. Er führt die Menschen in das Evangelium des Wassers und des Geistes ein und leitet uns, es der Welt zu predigen. Daher, auch die Gerechten viele Prüfungen in ihrem Leben erleiden mögen, sind sie dank der Macht des Heiligen Geistes in der Lage sie zu überwinden.
 
 
Die Gaben und Früchte des Heiligen Geistes
       
Die Gaben des Heiligen Geistes stehen für die Fähigkeiten, die Er den Heiligen gibt, um das wunderschöne Evangelium Gottes an andere zu verbreiten. Die Heiligen widmen sich daher selbst dem Werk Gottes mit den Gaben, die Er gibt, und der Heilige Geist hilft ihnen dabei, dem Herrn Ehre zu geben. „In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller,” (1. Korinther 12:7).
Der Sinn der Gaben des Heiligen Geist war es, die Heiligen mit Glauben auszustatten und ihnen zu helfen, das Rennen, das vor ihnen lag, zu laufen (Epheser 4:11-12). Der Heilige Geist gibt den Diener Gottes Fähigkeiten ,um ihnen zu helfen das Evangelium zu verbreiten. Die Gemeinde Gottes ist eine Gemeinschaft der Heiligen, die in Christus Jesus geheiligt sind (1. Korinther 1:2).
Jeder Christ, der den Heiligen Geist empfangen hat, sollte sich nach der ihm gegebenen Position und Pflichten verhalten, da Jesus Christus das Haupt der Gemeinde ist. Der Heilige Geist gibt den Heiligen geistliche Wahrnehmung und Fähigkeit, damit sie für das Königreich Gottes arbeiten können. Er tut alles, um die Herrlichkeit des Evangeliums, das Gott uns gegeben hat, zu offenbaren. „Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre” (1. Korinther 10:31).
 
 
Die verschiedenen Arten von Gaben des Heiligen Geistes
       
Es gibt zwölf verschiedene Arten von Gaben des Heiligen Geistes. Wir können in der Bibel erkennen, dass diese Gaben verschiedenen Menschen in unterschiedlichen Formen erscheinen. Eine lange Auflistung der Gaben erscheint in Römer 12:6-8, 1. Korinther 12:8-10 und Epheser 4:11. Die Folgenden sind sind die neun geistlichen Gaben, von denen im 1. Korinther Kapitel 12 gesprochen wird.
1) Das Wort der Erkenntnis: Dies gibt uns die geistliche Inspiration das Evangelium aus Wasser und Geist zu verstehen und lässt uns dieses wunderschöne Evangelium predigen.
2) Das Wort der Weisheit: Dies ist die Fähigkeit, die verschiedenen Probleme, die im Leben der Gerechten auftauchen, durch die geschriebenen Worte Gottes zu bewältigen.
3) Glaube: Der Heilige Geist gibt den Heiligen einen starken Glauben und Vertrauen, damit sie das Wunder des Rettens Seelen von ihren Sünden und vom Satan vollbringen können. Eine gerechte Person kann ihre Sünden vergeben und ihre geistliche Unordnung durch die Macht des Glaubens geheilt haben.
4) Heilungen: Der Heilige Geist gibt den gerechten Menschen die Fähigkeit, durch ihren Glauben an Gottes Wort zu heilen.
5) Das Bewirken von Wundern: Dies ist die überraschende Gabe, die es den Heiligen erlaubt, die Werke Gottes durch Glauben an Gottes Wort auszuführen. Ein Wunder ist etwas, das übernatürlich durch Glauben entsteht und über die Grenzen des menschlichen Wissens der Naturgesetze hinausgeht.
6) Prophezeiung: Zu diesem Zeitpunkt können nur diejenigen, die an das Wort Gottes glauben und dem gehorchen, gemäß dem, was geschrieben steht, prophezeien. Die Worte von jemandem, der einen Glauben hat, der nicht auf dem basiert, was in der Bibel geschrieben steht, sind keine wahre Prophezeiung. Gottes Diener, die das Innewohnen des Heiligen Geistes haben, predigen Gottes Wort und erbauen und ermahnen sie damit, Sein Werk durch die Gemeinde, die Gottes Leib ist, zu tun. Der Heilige Geist hat den Dienern Gottes und den Heiligen diese Fähigkeit gegeben.
7) Unterscheidung von Geistern: Dies ist die Fähigkeit zu ermitteln, ob jemandem seine Sünden vergeben wurden. Es ist möglich für uns, vom Satan in die Irre geführt zu werden, wenn wir diese Gabe nicht besitzen. Weil die Welt unter Satans Kontrolle ist, können wir diese Gabe nur durch Glauben an das wunderschöne Evangelium besitzen, das Gott uns gab, und somit die Prüfungen, Lasten und Böses in dieser Welt überwinden. Eine gerechte Person empfängt dieses Gabe durch Glauben an das wahre Evangelium. Sir kann somit sagen, ob jemand Sünde in seinem Herzen hat.
8) Zungenrede: Die Bibel erzählt uns über Zungenrede: „Aber ich will in der Gemeinde lieber fünf Worte reden mit meinem Verstand, damit ich auch andere unterweise, als zehntausend Worte in Zungen“ (1. Korinther 14:19). Ein Glaubender sollte wissen, dass es viel wichtiger ist, Gottes Wort der Wahrheit zu verstehen, als in Zungen zu reden, die er selbst nicht verstehen kann. Daher sollte er Abstand davon nehmen, in Zungen zu reden.
9) Auslegung anderer Zungen: Diese Gabe wurde den Jüngern gegeben, um es ihnen zu erlauben, das Evangelium zur Zeit der frühen Gemeinde zu predigen. Heutzutage verbreitet der Heilige Geist das Evangelium durch das Amt der Übersetzung und Auslegung der Botschaften in verschiedene Sprachen. Es besteht keine Notwendigkeit für einen Dolmetscher, wenn der Mensch, der das Evangelium predigt, alle anderen Sprachen sprechen kann. Wenn wir jedoch Sprachproblemen gegenüberstehen, erlaubt Gott uns immer Dolmetscher, um Sein Werk zu erfüllen. Gott wirkt nicht in Unordnung oder im ekstatischen Zustand. Der Heilige Geist wirkt im wunderschönen Evangelium und führt auch die Heiligen dazu, das Evangelium in zahlreiche Sprachen zu übersetzen.
 
 
Was sind die Früchte des Heiligen Geistes?
       
Bezüglich der Früchte des Heiligen Geistes sagt uns die Bibel: „Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht“ (Galater 5:22-23).
1) Liebe: Wahre Liebe für die Gerechten ist, alle Sünder von ihren Sünden zu retten, indem sie das wunderschöne Evangelium des Wassers und des Geistes predigen. Weil gerechte Menschen das wunderschöne Evangelium besitzen, das die wahre Liebe von Jesus ist, predigen sie das Evangelium der wahren Liebe und besitzen wahre Liebe für andere Seelen.
2) Freude: Das ist die unbeschreibliche herrliche Freude, die aus der Tiefe unserer Herzen herausströmt, wenn wir wiedergeboren sind. Die gerechte Person, der all ihre Sünden vergeben wurden, hat Freude in ihrem Herzen (Philipper 4:4). Weil es Freude in den Herzen der Gerechten gibt, haben sie die Fähigkeit ihre Freude mit anderen Menschen zu teilen.
3) Friede: Das ist das Herz voller Trost, das der gerechten Person gegeben wird, die ihre Sünden durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes vergeben wurden. Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, das wunderschöne Evangelium des Friedens zu predigen. Menschen, die dieses wunderschöne Evangelium des Friedens gehört haben, sind in der Lage, andere dazu zu bringen, die Sünden der Welt zu überwinden und einen starken Sinn von Glauben und Vertrauen in die Gabe der Rettung zu haben. Die gerechten Menschen, die Frieden zwischen Gott und der Menschheit machen, werden Kinder Gottes genannt (Matthäus 5:9) und führen andere dazu, die Vergebung der Sünden zu empfangen (Sprüche 12:20). Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, ein gerechtes Leben zu führen und andere mit Frieden durch Verbreitung des wunderschönen Evangeliums zu segnen.
4) Geduld: Die Früchte der Geduld sind in den Herzen der Gerechten, die von ihren Sünden durch Glauben an das wahre Evangelium erlöst wurden. Wir können diese Frucht besitzen, wenn wir einen langwährenden Sinn von Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist fördern. Es gibt ein Herz von Geduld und Langmut in den Gerechten.
5) Freundlichkeit: Gott hatte Erbarmen mit uns, als wir voller Sünde waren, und erlöste uns von all unseren Sünden durch Jesus Taufe und Sein Blut am Kreuz. Wir können andere lieben und Erbarmen mit ihnen haben, weil Jesus Erbarmen mit uns hatte und all unsere Sünden auslöschte und weil wir an Ihn glauben und Seine Gnade empfangen haben. Die Gerechten haben Herzen voller Freundlichkeit und die Früchte des wunderschönen Evangeliums.
6) Güte: Güte hier bedeutet ”Tugend.” Gerechte Menschen haben Güte und Glauben an den Herrn tief in ihren Herzen.
7) Treue: Treue bedeutet, ein Herz voller Glauben an Gott zu haben. Die Treue in einem Heiligen kommt daher, dass er Jesus treu ist.
8) Sanftmut: Dies bedeutet, dass man die Fähigkeit hat, andere vollkommen zu verstehen und sie warm und zart in Ihrem Herzen zu halten. Die Gerechten haben das Herz, ihre Feinde zu lieben und beten für ihre Erlösung.
9) Keuschheit: Keuschheit ist die Fähigkeit, sich selbst zu kontrollieren, es zu vermeiden ein ausschweifendes Leben, sondern stattdessen eines in Keuschheit und Enthaltsamkeit zu leben.
 
 
Mit dem Heilige Geist erfüllt zu sein
       
Was ist das Ergebnis, wenn man mit dem Heiligen Geist erfüllt ist? Erhalt dieses Segens erlaubt den Heiligen als Jesus Christus Jünger zu leben, der Gemeinde Gottes beizutreten. Der Heilige Geist ermöglicht den Gerechten, Werkzeuge der Gerechtigkeit zu werden und sich selbst der Erfüllung des Willens Christi zu widmen. Der Wille der Gerechten wird vom Willen des Herrn kontrolliert, und sie stellen Ihm all ihre Besitztümer und Talente zur Verfügung. Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, ein Leben, das dem Überwinden der Sünden der Welt mit einem Sinn für den Sieg, Freude und Vertrauen und nicht geistlicher Armut, Niederlage oder Frustration gewidmet ist, zu führen (Römer Kapitel 7).
„Aber ihr werdet die Kraft des heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde“ (Apostelgeschichte 1:8). Die Fülle des Heiligen Geistes führt die Gerechten dazu, das Evangelium zu predigen.
Der Herr gab einen mächtigen Sinn von Glauben denen, in denen der Heilige Geist wohnt. Und Gott gab das Recht Seine Kinder zu werden denen, deren Sünden durch ihren Glauben an das wunderschöne Evangelium von Jesus (Johannes 1:12) vergeben sind. Die gerechten Menschen, die durch Glauben Gottes Kinder geworden sind, können das wunderschöne Evangelium in dieser Welt predigen.
Gerechte Menschen haben die Fähigkeit, den Satan durch das Evangelium der Vergebung der Sünden zu besiegen. Außerdem haben sie die Macht, geistliche Krankheiten (Markus 16:18) zu heilen, auf die Macht des Satans zu treten (Lukas 10:19) und das himmlische Königreich zu betreten (Offenbarung 22:14) Gerechte Menschen leben mit derselben Autorität wie Könige durch Glauben Gottes Worte der Verheißung (2. Korinther 6:17-18).
Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, alle ihre weltlichen Begierden von sich zu werfen. Außerdem bringt Er uns dazu, das wahre Evangelium zu predigen (Galater 5:6).
Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, das wunderschöne Evangelium zu lesen und daran zu glauben und es anderen zu lehren (1. Timotheus 4:13).
Der Heilige Geist versammelt die Gerechten jeden Tag in Gottes Gemeinde (Hebräer 10:25).
Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, ihre Sünden zu bekennen (1. Johannes 1:9), um ihre Herzen durch das Licht der Wahrheit zu manifestieren (Epheser 5:13).
Der Heilige Geist führt die Gerechten zum gerechten Pfad in ihrem Leben (Psalm 23).
Der Heilige Geist sagt den Gerechten, dass sie Seine Gaben nicht dämpfen sollen (1. Thessalonicher 5:19).
Der Heilige Geist tut große Werke durch das wunderschöne Evangelium (Markus 16:17-18).
Der Heilige Geist führt die Gerechten dahin, als des Herrn's Jünger zu leben, indem Er sie in Gottes Gemeinde versammelt. Er führt die Gerechten dazu, geistliche Leben durch das Predigen des wunderschönen Evangeliums zu leben und vom Heiligen Geist erfüllt zu sein. Das ist das Werk des Heiligen Geistes durch das wunderschöne Evangelium (1. Petrus 2:9).
Er wirkt in den Herzen der Heiligen in genau diesem Moment. Halleluja!