उपदेश

Thema 10: Die Offenbarung (Kommentare zur Offenbarung)

[Kapitel 3-4] (Offenbarung 3:7-13) Die Diener und Heiligen Gottes, die Sein Herz erfreuen

(Offenbarung 3:7-13)
Es gibt immer noch Gemeinden wie die Gemeinde in Philadelphia auf dieser Welt

Gott sagt uns hier, dass unter den sieben Gemeinden in Asien die Gemeinde von Philadelphia die Gemeinde war, die am meisten vom Herrn gelobt und geliebt wurde.
Auch im heutigen Zeitalter können wir sehen, dass Gott, der zu den sieben Gemeinden in Asien gesprochen hat, will, dass Seine Gemeinden wie die Gemeinde in Philadelphia sind, um durch sie zu wirken und um sich an ihnen zu erfreuen. Selbst in der heutigen Zeit predigen die Gemeinden, die von Gott gelobt werden, das Evangelium des Wassers und des Geistes.
Nach wie vor gehören die Heiligen, die Gott treu sind, auch wenn ihre Fähigkeit begrenzt ist, zu den Gemeinden, die das Evangelium des Wassers und des Geistes verbreiten. Gott freut sich über solche Arbeiter. Keiner von ihnen mag in der Lage sein, Dämonen mit dem Auflegen ihrer Hände auszutreiben oder zu prophezeien. Und keiner von ihnen ist besonders begabt beim Reden noch mit Überzeugungskraft ausgestattet. Das einzige, was sie tun, ist glauben und predigen, dass Jesus allein all unsere Sünden ein für alle mal ausgelöscht hat, indem Er die Sünden der Menschheit auf sich mit Seiner Taufe nahm, die Er von Johannes empfing, und dass das ganze Gericht für die Sünden an Christus weitergegeben wurde, die Er mit Seinem Blut am Kreuz bezahlte.
Dieser Arbeiter sind nichts anderes als die Gläubigen, die dem Herrn folgen, Ihn anbeten und Seinem Willen mit ihrem Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes gehorchen. Diejenigen, die das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen, sind nicht materiell reich. Noch haben sie eine andere Gabe. Alles, was sie haben, ist ihr Glauben und Leidenschaft, das Evangelium des Wassers und des Geistes zu predigen. Sie glauben, dass es das Herz des Herrn erfreut, dieses Werk zur Verbreitung des Evangeliums zu tun, denn der Herr wurde tatsächlich von Johannes getauft, am Kreuz gekreuzigt und ist wieder von den Toten auferstanden, um all unsere Sünden verschwinden zu lassen. Diejenigen, die an dieses Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, danken nur dem Herrn und folgen Ihm allein.
Alles, was wir wollen, ist, dieses Evangelium von Wasser und Geist an jeden zu verbreiten und dass jeder von all seinen Sünden erlöst wird. Gott hat uns wunderbarerweise erlaubt, das Evangelium aus Wasser und Geist auf der ganzen Welt zu predigen, und Er hat uns gesegnet, damit viele Früchte entstehen. Und Er hat uns auch den Glauben gegeben, mit dem wir unser Martyrium in der Endzeit umarmen können, und den Segen unserer Entrückung und das Leben im Tausendjährigen Königreich. Gott hat es uns gestattet, für den Herrn gemartert zu werden, und Er hat es uns gestattet, an der ersten Auferstehung teilzunehmen und in die Herrlichkeit des Himmels gekleidet zu werden.
Diejenigen von uns, die sich nun der Verkündigung des Evangeliums aus Wasser und Geist widmen, gehören zu Gottes geliebter Gemeinde.
Lassen Sie uns darüber nachdenken, wie wir das Evangelium des Wassers und des Geistes auf der ganzen Welt verbreiten können. Gott hat Seinen Gemeinden gesagt, dass die Tür zur Verkündigung des Evangeliums bereits geöffnet wurde. Weil niemand stoppen kann, was Gott festgelegt hat, wird Er mit Sicherheit alles erfüllen.
Gott hat denjenigen von uns, die an das Evangelium des Wassers und des Geist glauben, gestattet, dieses Evangelium Seiner Taufe der ganzen Welt zu predigen. Selbst heute sind Seine Gemeinden immer noch gesegnet, für das Werk der Verbreitung des Evangeliums des Wassers und des Geistes zu arbeiten. Wenn man sich ihre individuelle Fähigkeit ansieht, mögen sie voller Mängel sein. Aber weil in ihrem Herzen ihre Liebe für das Evangelium des Wassers und des Geistes gefunden wird, hält Gott sie fest und wirkt durch sie.
Dass es immer noch Gemeinden wie diese auf dieser Welt gibt, ist eine große Hoffnung für die Welt. Ihnen hat Gott das Werk anvertraut, das Evangelium des Wassers und des Geistes zu verbreiten, und Er ist auch sichergestellt, dass niemand sie in dem, was sie tun, aufhalten kann. Sie predigen das Evangelium aus Wasser und Geist überall auf der Welt, und dieses Evangelium wird somit auf der ganzen Welt verbreitet. Gott stärkt sie, beschützt sie und wirkt mit ihnen. Wir werden jetzt sehen, dass Gott diejenigen segnet, die sich selbst zu diesem Werk zusammenschließen und das Evangelium in allen Ländern der Welt verbreiten – sowohl geistlich als auch physisch.
Wir predigen das Evangelium des Wassers und des Geistes zu jeder Ecke dieser Welt mit unseren gedruckten und elektronischen Büchern. Wir tun dies bis ans Ende dieser Welt, und der Herr wird auch weiterhin durch uns wirken, bis das Königreich Christi auf dieser Erde erfüllt ist. Gott wird es uns ermöglichen, das Evangelium aus Wasser und Geist mit unserer Literatur den 6,5 Milliarden Menschen auf dieser Welt zu predigen. Möge Gott uns alle segnen!
Damit wir die Werke tun, die Gott erfreuen, müssen wir uns immer auf den geistlichen Krieg vorbereiten. So bitte ich Gott, dass Er all Seine Diener stark hält und segnet. Es gibt niemand, der so treu wie unser Herr ist. Ich glaube daran, dass es keine andere Wahrheit auf dieser Welt gibt; nicht einmal eine, die uns die klare und vollkommene Rettung bringen kann, die das wahre Evangelium, an das wir glauben, das Evangelium des Wassers und des Geistes, uns gebracht hat.
 

Das Buch der Offenbarung ist das gesegnete Wort Gottes, das denen gegeben wird, die überwinden
 
Gott hat uns gesagt: „Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens.“ Diese Wahrheit bedeutet, dass Gott es solchen Menschen gestatten wird, in Seinem Tausendjährigen Königreich zu leben. „Wer überwindet“ bezieht sich hier auf diejenigen, die ihren Glauben verteidigen, indem sie mit der Wahrheit in der Endzeit gegen den Antichristen kämpfen, und für die heutige Zeit auf diejenigen, die gegen die Anhänger des falschen Evangeliums mit ihrem Glauben an das Wort der Wahrheit kämpfen und überwinden. Wir müssen das Böse mit dem Guten überwinden, indem wir das Evangelium aus Wasser und Geist der ganzen Welt predigen. Wir müssen gegen all die Lügner und falschen Lehren kämpfen und sie mit unseren Glauben an das Wort aus Wasser und Geist überwinden.
Um gegen die Lügner zu kämpfen und sie zu überwinden, müssen wir immer über das Evangelium (das Wort) aus Wasser und Geist nachsinnen. Wenn wir an das Evangelium des Wassers und des Geistes geglaubt hätten und von all unseren Sünden jetzt gereinigt wurden, würde unser Kampf gegen die Lügner von genau diesem Zeitpunkt an beginnen. Diejenigen, die an das wahre Evangelium glauben, kämpfen gegen diejenigen, die das falsche Evangelium haben, und überwinden sie.
Wir müssen solchen Anhängern des falschen Evangeliums immer das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen. Warum? Weil die Macht des Evangeliums aus Wasser und Geist ihren falschen Glauben zerstören und ihnen neues Leben bringen kann. Die Bibel sagt uns, dass wir das Böse mit dem Guten überwinden sollen. So dürfen wir niemals unseren guten Kampf der Geistlichkeit aufgeben, der diese Seelen von ihren Sünden rettet.
In unserem geistlichen Kampf liegt der Segen der Rettung der Seelen. Indem wir immer mit unserem Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist gegen die Lügner kämpfen und sie überwinden, können wir Gott all die Früchte des ewigen Lebens geben.
 

Der Herr hat uns gesagt, dass wir vom Gleichnis des Feigenbaums lernen sollen
 
Der Feigenbaum symbolisiert die Nation Israel. Wie jede Nation ihre Nationalblume oder ihren Nationalbaum hat, ist es für Israel der Feigenbaum, der sie symbolisiert. Sie müssen erkennen, dass die Endzeit für die Welt sehr nahe gekommen ist, wenn Israel dicht an Blättern wächst. Die Bibel sagt uns, dass der Herr zurückkehren wird, wenn das Land Israel auf dieser Erde wieder erbaut ist und mächtig wird.
In diesen Tagen sind die Zeitungen voller Berichte über den Konflikt zwischen den Israelis und den Palästinensern. Israel besitzt nur sein historisches Gebiet und ist zu einer großen Macht geworden. Die Zukunft Israels hängt nun völlig von Gott ab. Ob Israel in der Zukunft steigt oder fällt, wird vollständig nach dem Wort Gottes erfüllt werden. Und wenn Israel von dieser Erde verschwindet, müssen Sie erkennen, dass dies ist, wenn das zweite Kommen des Herrn auf dieser Erde erfüllt wird. Wie in der Bibel steht, dass der Herr zurückkehren wird, wenn die Blätter des Feigenbaums dicht stehen, sagt Er das Ende der Welt durch die Wiederherstellung und den Wohlstand Israels voraus. Auch die Katastrophen, von denen die natürliche Umwelt der Welt heimgesucht wird, werden sie Endzeit vorhersagen.
Gott sagte jedem, et solle den Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes haben und bewahren. Alle Ziele Gottes sind auf den Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist ausgerichtet. So sind diejenigen, die an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, von all ihren Sünden gerettet. Der Herr sagte uns: „So seid allezeit wach und betet, dass ihr stark werdet, zu entfliehen diesem allen, was geschehen soll, und zu stehen vor dem Menschensohn“ (Lukas 21:36). Mit unserer eigenen Kraft können wir nicht der Trübsal entfliehen, die kommen wird. Aber durch den Glauben an das Wort Gottes können wir überwinden. Wir befinden uns jetzt selbst in einer Situation, in der wir unseren Glauben an das Martyrium für die Zeit der Trübsal vorbereiten müssen, die sich uns nähert.
Wenn Christen denken, dass sie selbst nicht in der Großen Trübsal sein werden, wenn die Endzeit kommt, ist ihr Glaube sehr falsch. Wir dürfen nicht an die Lehre der Entrückung vor der Trübsal glauben. Diese Lehre weicht von der Wahrheit der Bibel ab, denn die Schrift, besonders das Buch der Offenbarung, sagt uns, dass das Martyrium der Heiligen kommen wird, wenn die ersten dreieinhalb Jahre des siebenjährigen Zeitraums der Trübsal vorbei sind. Es wird die Heiligen zu einem sehr gefährlichen und fehlgeleiteten Glauben führen, wenn sie denken, dass sie nicht an dem siebenjährigen Zeitraum der Großen Trübsal teilhaben. Sie müssen erkennen, dass diejenigen, die an Jesus glauben, in der Mitte der Großen Trübsal sein werden.
Wie lange werden die Gerechten in Anbetracht des gesamten Wortes Gottes in dieser Welt bleiben? Sie werden auf dieser Erde bleiben, bis Satan die Sünder auffordert, sein Malzeichen zu empfangen und die Heiligen von der Armee des Antichristen den Märtyrertod erleiden. Dies ist die von Gott offenbarte Wahrheit und der richtige Glaube.
 

Der große geistliche Kampf, der in der Endzeit kommen wird
 
Das Ergebnis des Glaubens der Gerechten wird deutlich bei der Großen Trübsal demonstriert, die von Gott gestattet ist. Sie müssen erkennen, dass Sie ohne Ihren Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht den wahren Sieg in Ihrem Kampf gegen den Satan in der Endzeit erlangen werden. Gleichzeitig müssen Sie auch deutlich erkennen, dass der endgültige Sieg den Gerechten gehören wird, denn sie werden mit ihrem Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist die wahren Gewinner sein, wenn sich das Ende der Welt nähert. So müssen wir das Werk der Verkündigung des Evangeliums aus Wasser und Geist auf der ganzen Welt vor der Ankunft der Endzeit abschließen.
Wir müssen unseren Herrn erfreuen, indem wir an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben. Wir haben das Evangelium des Wassers und des Geistes bei uns, das Wort des Glaubens, das uns den endgültigen Sieg geben kann. Gott sagt deutlich das Ende der Welt voraus. Wir müssen auch erkennen, dass der Herr zu dieser Zeit zurückkehren wird, dass Er die Heiligen in den Himmel erheben wird und dass Er denen großes Leiden bringen wird, die bis dahin auf dieser Welt verbleiben. So müssen wir die Endzeit durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes empfangen, mit wahrem Glauben bewaffnet. Gott hat denen gesagt, die an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, im Glauben auf das Tausendjährige Königreich zu warten, so wie Er zu Noahs Zeiten gesagt hat, dass das Ende der Welt kommen würde, während die Menschen essen und trinken.
Ohne an das Evangelium des Wassers und des Geistes zu glauben, können Menschen nicht alle Probleme der Endzeit der Welt lösen. Auf jeden Fall müssen wir an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben. Diejenigen, die nicht an dieses Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, können unmöglich von Gott toleriert werden. Gott wird in der letzten Phase der Endzeit die schrecklichsten Plagen auf diese Welt bringen. Weil diejenigen, die nicht an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, dem gerechten Gericht Gottes nicht entkommen können, müssen sie jetzt an dieses Evangelium glauben.
Deswegen ist es absolut notwendig, dass jeder vom Evangelium des Wassers und des Geist erfährt und von ganzem Herzen daran glaubt, um Gottes Gericht zu vermeiden. Die Wahrheit der Rettung, die unerlässlich für jeden ist, ist das Evangelium aus Wasser und Geist. Es gibt kein anderes wahres Evangelium vor Gott als dieses Evangelium aus Wasser und Geist. Diese Welt hat mehr denn je den unentbehrliches Bedarf an das Evangelium des Wassers und des Geistes, denn sie lebt mit ihrer Kultur der Sünde tief in der Sünde.
Da es keine Garantie mehr für die Zukunft in diesem letzten Zeitalter gibt, leben die Menschen so, dass sie jeden Tag Sünden begehen und nur ihrem Vergnügen nachgehen. Die wahre Hoffnung für die Menschheit liegt im Wort des Evangeliums des Wassers und des Geistes, und nur dieses Wort kann uns unsere wahre Hoffnung geben. Doch diese Welt ist zu einer Welt geworden, die nicht nach Gott sucht. Da Sie sündig sind und bald für Ihre Sünden von Gott gerichtet werden, müssen Sie von ganzem Herzen an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, das von Jesus gegeben wurde. Sie werden dann vom schrecklichen Gericht Gottes befreit sein können. Die Bibel mahnt jeden, seine Sünden zu bereuen, zu Gott zurückkehren und das Evangelium aus Wasser und Geist zu empfangen.
Das Ende der Welt ist eine Zeit, wenn Menschen, die in Sünde gegessen und geschlafen haben, in den See aus Feuer und Schwefel eingehen werden, ohne es zu merken. 
Menschen müssen ihre Rettung von der Sünde, die von Gott gegeben wurde, empfangen, aber ohne das Evangelium des Wassers und des Geistes zu kennen, wie könnten sie von ihren Sünden erlöst werden? Jeder muss wissen, dass er das schreckliche Gericht Gottes wegen seiner Sünden empfangen wird, und erkennen, dass das Evangelium des Wassers und des Geistes die Wahrheit der Erlösung und das Wort des Segens ist.
Die Bibel sagt uns nicht, an welchem Tag und zu welcher Stunde das Ende der Welt kommen wird. Es ist die Weisheit Gottes die Stunde des Endes der Welt zu verbergen. Würde Gott diese Stunde des Endes offenbaren, würde das großes Unglück bringen. Darum hat Gott den Tag des Gerichts vor den Menschen verborgen. Aber wenn die von Gott festgelegte Zeit kommt, wird alles von Ihm erfüllt werden und eine ganz neue Welt wird beginnen.
Gott sagte in der Hauptpassage: „Weil du mein Wort von der Geduld bewahrt hast, will auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die kommen wird über den ganzen Weltkreis, zu versuchen, die auf Erden wohnen.“ Dieses Wort ist Gottes Verheißung, dass Er die Heiligen von den sieben Plagen erlösen wird, die nach ihrem Martyrium auf diese Erde kommen werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Er die Heiligen davon ausnehmen wird, in der Endzeit vom Antichristen gemartert oder verfolgt zu werden. Eine große Anzahl an Menschen wird vor dem schrecklichen Gericht Gottes stehen, weil sie nicht an das Evangelium des Wassers und des Geistes geglaubt haben und nicht den Erlass ihrer Sünden empfangen haben. Daraus resultiert, dass ihre sündigen Seelen in die Hölle kommen werden. Aber Gott wird den Heiligen früher das Martyrium erlauben, denn dieses Martyrium wird sie von den schrecklichen Plagen befreien. 
 

Was für ein Zeichen werden die Menschen in der Endzeit der Trübsal empfangen?
 
Die Bibel sagt uns, dass Menschen das Zeichen, das den Namen des Antichristen trägt, empfangen werden. Das Wort der Offenbarung sagt uns aber auch, dass diejenigen, die das Zeichen mit dem Namen des Antichristen auf ihrer Stirn oder der rechten Hand tragen, in den See aus Feuer und Schwefel geworfen werden. Wenn sie dieses Zeichen mit dem Namen des Antichristen empfangen, würden sie sich auf immer in die Diener des Satans verwandeln. Der See aus Feuer und Schwefel ist für diejenigen reserviert, die Sünde haben.
Das Zeitalter der Gnade, in der Menschen durch Glauben von ihren Sünden gerettet werden können, geht jetzt vorbei. Die Bibel berichtet, dass eine zahllose Anzahl von Märtyrern in der Endzeit sich erheben werden. Weil die Namen dieser Märtyrer im Buch des Lebens geschrieben stehen, werden sie automatisch das Zeichen mit dem Namen des Antichristen ablehnen.
Gott sagt uns, dass diejenigen, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, alle zu dieser Zeit den Märtyrertod erleiden werden. Sie werden wegen ihrer Ablehnung, das Zeichen des Satans zu empfangen, den Märtyrertod erleiden. Diejenigen, die gerecht geworden sind, dürfen nicht das Martyrium in der Endzeit fürchten, sondern stattdessen müssen sie Gott für das Tausendjährige Königreich danken, das nach ihrem Martyrium auf sie wartet.
Weil es eine verräterische Tat ist, die unseren Herrn betrügt, wenn man das Zeichen mit dem Namen des Antichristen empfängt, müssen wir es ablehnen. Wir können uns alle zu unserem Martyrium erheben, denn in dieser Zeit unseren Glauben an Gott zu bewahren bedeutet, Gott Ehre zu geben. Unser Herr hat uns gesagt, dass Er den Heiligen die Kraft geben wird, alle Schwierigkeiten zu überwinden.
 

Wie und bis wann sollte die Gemeinde Gottes das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen?
 
Wie lange hat unser Herr uns erlaubt, das Evangelium des Wassers und des Geistes zu verbreiten? Die Antwort ist, bis zur Zeit unseres Martyriums in der Großen Trübsal. Gott hat die Tür für die Verkündigung des Evangeliums für die Gerechten weit aufgemacht, damit sie bis dahin das Evangelium aus Wassers und Geist predigen können. Bis zu diesem Zeitpunkt ihres Martyriums werden die Gerechten weiterhin das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen. Dies wird dann von den schrecklichen Plagen auf dieser Erde gefolgt werden.
Im Moment leben sowohl die Gerechten als auch die Sünder gleichermaßen umgeben von der schönen Natur, die von dem Herrn gegeben wurde. Bis zur Ankunft des Zeit der Trübsal müssen die Gerechten ihren Glauben rein halten und auf den Herrn warten, während sie das ganze Evangelium des Wassers und des Geistes gepredigt haben. Die Gerechten müssen sich um den Ackerbau des Evangeliums kümmern.
In der Endzeit, wenn uns das Malzeichen des Tieres aufgezwungen wird, müssen wir mit unserem Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist, das von unserem Herrn gegeben wurde, gegen die weltlichen Menschen ankämpfen und sie überwinden. Wenn wir in der Endzeit von dem Antichristen gemartert werden, hätte unser Glaube gesiegt. Das ganze Leben der Gerechten hängt vom Herrn ab. Wenn sie an das Wort des Herrn glauben, dass Er sie vor der Stunde der Versuchung bewahren wird, und das Evangelium bis zum Ende der Welt predigen, wird Gott ihnen das Leben des Sieges geben. Die Gerechten müssen überall, heute und morgen, das Evangelium der wahren Rettung predigen.
Wir alle müssen auf die Wiederkunft unseres Herrn warten und Ihm treu sein für die Belohnungen, die auf uns warten, wenn uns das Tausendjährige Königreich zu uns gebracht wird. Wenn der Herr auf diese Erde zurückkehrt, wird den Gerechten das Tausendjährige Königreich gegeben werden. Die Gerechten werden dann zusammen mit dem Herrn in die Herrlichkeit Gottes gekleidet. 
Aber jetzt müssen wir weiterhin das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen während wir auf dieser Erde sind, bis zum letzten Augenblick, wenn wir es nicht mehr tun können. Das Evangelium, das die Sündern vor ihren Sünden rettet, das Evangelium aus Wasser und Geist, ist das Evangelium der wahren Erlösung von den Sünden.
Wenn die Gerechten bis zum Ende der Welt leben und das Evangelium aus Wasser und Geist auf dieser Erde predigen, werden sie den Herrn treffen, eintausend Jahre regieren und, wenn das Tausendjährige Königreich vorbei ist, werden sie das ewige Königreich Gottes betreten und für immer mit dem Herrn zusammen leben. Ich danke dem Herrn im Glauben. Wir sollten dem Herrn noch mehr dafür danken, dass Er uns diese Hoffnung gegeben hat.
 

Die Gemeinde von Philadelphia war die vom Herrn besonders geliebte Gemeinde, die den Namen Jesu nicht verleugnet hat und dem Willen Gottes gefolgt ist, obwohl sie nur wenig Kraft hatte
 
Gott gab dieser Gemeinde von Philadelphia Seinen besonderen Segen, von der Stunde der Versuchung bewahrt zu sein. Dieser Segen ist der Segen der Vergebung der Sünde, des Lebens im Tausendjährigen Königreich und Besitzer des ewigen Königreich Gottes zu werden. Christen, die immer noch Sünder bleiben, werden von Gottes Segnungen ausgenommen. Aber die Gerechten werden eintausend Jahre regieren.
Der Herr wird die Heiligen von dieser Erde durch ihr Martyrium erheben und dann die größten Plagen der Trübsal auf diese Welt ergießen. Gott wird das tun, das Gute von dem Bösen unterscheiden und die Sünder richten und zerstören. Gott liebt die Gerechten, besonders diejenigen, die, obwohl sie nur wenig Kraft haben, Sein Wort bewahren und das Evangelium bis zum Ende der Welt predigen. Die Heiligen, die einen solchen Glauben hatten und solchen Gemeinden angehörten, waren wirklich gesegnet. Gott freute sich über diese gerechten Heiligen.
Gott sagt, dass Er diejenigen belohnen wird, die durch Glauben von ganzem Herzen an das Evangelium des Wassers und Geistes gegen den Satan kämpfen und ihn überwinden.
Es gibt viele Christen auf dieser Erde, die behaupten, an Jesus zu glauben, und dennoch vom Satan getäuscht werden. Das Werk der Rettung, das mit dem Kommen von Jesus auf diese Erde alle Sünder von ihren Sünden erlöst hat, wurde durch Seine zwei gerechten Werke vollbracht. Der Glaube an diese Werke der Rettung glaubt daran, dass Er alle Sünden der Welt mit Seiner Taufe am Jordan auf sich selbst genommen hat und dass Er dieses Werk der Rettung vervollständigt hat, indem Er diese Sünden der Welt zum Kreuz getragen hat und für diese Sünden mit Seinem eigenen Blut gerichtet wurde. Dies ist das Evangelium der Rettung, das Evangelium der Vergebung der Sünde, das die Sünder gerettet hat.
Aber diejenigen, die im Glauben ermangeln, werden „diejenigen, die behaupten frei von Sünde zu sein, ohne an die Taufe Jesu zu glauben.“ Solch ein Glaube ist falsch. Auf der anderen Seite behaupten einige Menschen, dass niemand Jesus so sehr liebt wie sie es tun, aber gleichzeitig beschreiben sie sich selbst als Sünder. Aber unser Herr lässt niemals jemanden anderen als diejenigen, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, in den Himmel. Er schreibt nicht die Namen von Sündern in Sein Buch des Lebens. Nur diejenigen, die an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, stehen im Buch des Lebens des Herrn geschrieben.
Die Rettung von der Sünde, die von Gott gegeben wird, erhält man nicht durch das, „was man tut“ sondern sie kann nur durch „woran, man glaubt“ erlangt werden. In diesem Glauben steckt erstens die Überlegung daran zu glauben, dass Jesus der Sohn Gottes und unser Retter ist und zweitens, an die Taufe Jesu und an Sein Blut am Kreuz als die ganzen und unerlässlichen Taten für unsere Rettung zu glauben. Und wir müssen auch an die Auferstehung Christi und an Sein zweites Kommen glauben.
In Matthäus 7:21-23 steht: „Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel. Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan? Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!“ Warum wird Jesus diese Menschen verweigern? Weil diejenigen mit Sünde nicht in dem Buch des Lebens vom Herrn geschrieben stehen können. Heutzutage gibt es viele, die bekennen, dass sie an Jesus als ihren Heiland glauben, aber viele von ihnen glauben nicht an die Taufe, die Jesus von Johannes empfangen hat.
So stehen ihren Namen nicht im Buch des Lebens geschrieben. Trotzdem versuchen die Sünder in das Königreich des Herrn zu kommen, obwohl sie all ihre Sünden tragen. Sie können es jedoch nicht betreten. Manche Menschen sind so mutig, dass sie glauben, sie können den Himmel betreten, obwohl sie noch Sünde haben. Solche Menschen glauben nicht an die Rettung, die von Gott geboten wird, sondern an ihre eigene Version, die sich in ihrem Stolz widerspiegelt. Diejenigen, deren Glaube falsch ist, glauben nicht daran, dass Jesus Gott ist – weder an die Tatsache, dass Jesus die Sünden der Welt mit Seiner Taufe auf sich genommen hat, noch daran, dass Er all diese Sünden zum Kreuz getragen hat. Diese Menschen betrachten Jesus und glauben an Ihn einfach wie an einen der großen vier Weisen der Welt. Solche Menschen sind Sünder, selbst wenn sie an Jesus als ihren Retter glauben. Aber der Herr hat etwas, was Er diesen Sündern geben kann. „Aber was?“ fragen Sie vielleicht. Nun, nichts anderes als die Hölle wartet auf sie!
Wir, die Gerechten, deren Sünden vergeben wurden, müssen bis zum Ende der Welt mit unserem Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes gegen die Lügner kämpfen und sie überwinden. Woran die Gerechten glauben, ist keine verderbliche Wahrheit. Bis zum Tag der Wiederkunft des Herrn können wir niemals unseren Glauben an das wahre Evangelium aufgeben, mit dem wir an unseren Herrn glauben, egal was andere sagen. Das wahre Wort, an das die Gerechten glauben, wir von Gott persönlich empfangen. Es wird durch das Wort Gottes bezeugt. Gott selbst hat es persönlich gesprochen. Gott persönlich hat den Erlass unserer Sünden versprochen. Die Gerechten wurden von ihren Sünden durch Glauben an die Taufe von Jesus und Sein Kreuz gerettet und vollständig heil. Gibt es etwas Wichtiges oder Würdiges in dem, was die Sünder über uns sagen? Überhaupt nichts! Die Gerechten müssen ihren Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes durch Glauben an das Wort Gottes bewahren.
Jetzt ist die Zeit der Naturkatastrophen gekommen, und in nicht allzu ferner Zukunft wird auch ein Atomkrieg auf diese Erde kommen. Und die Naturkatastrophen werden sich in einem weitaus größeren Ausmaß ausbreiten. Die Diener Gottes müssen deutlich sehen, was auf diese Welt kommt und es predigen. Sie müssen erkennen, dass das Ende der Welt ganz plötzlich kommen kann. Wenn in der Welt ein Atomkrieg ausbricht, Naturkatastrophen einen beispiellosen Höhepunkt erreichen und uns das Malzeichen des Tiers aufgezwungen wird – das heißt, wenn die Zeit für unser Martyrium und die Auferstehung und das Errichten des Tausendjährigen Königreiches kommt – ist dies die Zeit der Wiederkehr Christi auf diese Erde. Alle Dinge geschehen und werden vom Herrn vervollständigt.
Egal, was die anderen sagen, wir müssen bis zum Ende der Welt an das Wort Gottes glauben und diesen Glauben bewahren. Wenn wir dem Herrn unabhängig der Schwierigkeiten folgen, müssen wir unseren Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes definitiv bewahren und verbreiten.
Lassen Sie uns unser Leben leben, während wir auf den Tag des Herrn hoffen. Lassen Sie uns die Sünder auf ihre Vergebung der Sünde mit aus Evangelium von Wasser und Geist vorbereiten! Ich glaube daran, dass unser Herr bereits alle Segnungen des Himmels für die Gerechten vorbereitet hat und auf uns wartet. Wir müssen uns auf diesen Tag vorbereiten, bevor die Auferstehung der Toten und die Verwandlung der Heiligen tatsächlich eintreten. Hören Sie auf, sich darüber zu beklagen, wie leer Ihr Leben ist, und glauben Sie stattdessen an das Evangelium des Wassers und des Geistes.
Wenn Sie das Evangelium der Wahrheit bereits kennen, wie können Sie sich dann entscheiden, in der Hölle zu landen, weil Sie sich weigern es zu glauben? Anstatt über die Leere des Lebens zu verzweifeln, müssen wir uns auf das Tausendjährige Königreich vorbereiten, indem wir durch den Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes von all unseren Sünden erlöst werden. Nachdem wir unser Leben mit solch einem Glauben gelebt haben, der so ist wie der der Gemeinde in Philadelphia, der von Gott gelobt wird, werden wir mit Sicherheit in der Luft auf unseren Herrn treffen! Halleluja!