Predigten

Thema 10: Die Offenbarung (Kommentare zur Offenbarung)

[Kapitel 4-2] (Offenbarung 4:1-11) Jesus ist Gott

(Offenbarung 4:1-11)
 
Durch das Wort der Offenbarung 4 können wir herausfinden, was für eine Art Gott unser Jesus ist, und mit diesem Wissen wird unser Glaube gestärkt. Wenn sich durch das Wort gewonnene Wissen in Glauben verwandelt und in unsere Herzen eingepflanzt wird, können wir den Satan mit starkem Glauben an den Herrn bekämpfen und überwinden, wenn die Zeit Seiner Rückkehr näher kommt und der Antichrist auftaucht und uns bedroht.
Wir pflegen jetzt unseren Glauben, damit wir uns auf die Prüfungen der ersten dreieinhalb Jahre der Großen Trübsal vorbereiten können. Wenn wir auf diesen Tag treffen, ohne diese Pflege, werden wir mit Sicherheit unseren Glauben verlieren. Aber wenn wir festen Glauben vorbereiten, können wir, selbst wenn wir im nächsten Augenblick sterben, mutig erklären, dass der eine, der uns gerettet hat, Gott ist, und dass wir die Kinder Gottes, des Allmächtigen sind, der so viel höher als der Satan ist, der kein Gegner für Ihn ist.
Aber um das zu tun, müssen wir zuerst tief in unserem Herzen daran glauben, dass der Herr der Allmächtige ist und dass wir Seine Kinder sind. Wie niedrig machte sich unser Herr, der Gott dem Vater gleich ist, als Er auf diese Erde kam, um uns von all unseren Sünden zu retten? Er kam auf diese Erde im Fleisch des Menschen, in der Gestalt eines Dieners, noch niedriger als wir, Seine eigene Schöpfung. Was wäre geschehen, wenn der Herr nicht in solcher Demut gekommen wäre, sondern mit Macht und Autorität auf Augenhöhe mit den Herrschern der Welt? Es ist nur natürlich, dass die Mächtigen sich nur mit den Mächtigen abgeben und den Niedrigen, den mit Makel behafteten und den Schwachen ihre Macht zeigen. Aber der Herr kam in einer Gestalt, die noch niedriger als unsere ist, auf diese Erde, hat sich mit den Niedrigen und Schwachen angefreundet und hat sie zu Seinem Volk gemacht, indem Er sie von ihren Sünden befreit hat.
Darum ist Gott der gute Hirte und der barmherzige Herr. Und darum können wir nicht anders, als diesen barmherzigen Hirten für die Ehre, dass Er uns zu Seinen Kindern gemacht hat, zu preisen. So preisen wir den Herrn mit unserem Herzen für Seine Gnade und Segnungen, während wir auf dieser Erde sind, und wir werden Ihn weiterhin für Seine Macht und Herrlichkeit preisen, wenn wir Sein Königreich betreten. In das Lob des Herrn mit unserer eigenen Stimme einzustimmen, ist ein großer Segen, denn nur diejenigen, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, können den Herrn preisen. Uns wurde dieser große Segen gegeben, der nur denen gegeben wird, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben. Wir dürfen niemals vergessen, dass wir das Volk eines solchen majestätischen Gottes und Seine Diener geworden sind.
Einige Menschen sagen, dass Jesus der Sohn Gottes ist, aber dass Er selbst nicht Gott ist. So wie Menschen Menschen gebären und Tiere Tiere gebären, ist der Sohn Gottes Gott. So wie ein Mensch keinen Hund gebären kann, kann der Sohn des allmächtigen Gottes kein Mensch, eine einfache Schöpfung von Ihm, sein. Diejenigen, die nicht erkennen, dass Jesus Gott ist, sind diejenigen, die nicht wissen, dass Er uns mit Seinem Wasser und dem Geist gerettet hat.
Wir müssen glauben, dass Jesus Gott ist (Johannes 1:1). Als Gott der Vater einen Thron für Jesus Christus vorbereitet hat und Ihm Seine ganze Macht übertragen hat, saß Jesus – der war, ist und am Tag des Jüngsten Gerichts kommen wird und auf ewig sein wird – auf Seinem Thron mit Gottes Macht über alles zu herrschen und mit der Würde des Gottes der Schöpfung, der Rettung und des Gerichts. Weil wir durch den Glauben an den Herrn zu Seinem Volk geworden sind, werden wir Sein Königreich betreten und für immer leben. Jesus, an den wir glauben, ist dieser Gott, und wir sind diejenigen, die zu den Kindern Gottes geworden sind, weil wir von Ihm unsere Rettung empfangen haben.
Die Heiligen, Arbeiter und Diener Gottes, die die Wiedergeborenen sind, müssen Stolz haben. Obwohl wir wenig Besitz in dieser Welt haben, müssen wir den Stolz eines Königs als die Kinder Gottes haben, die über das ganze Universum herrschen werden. Ich danke dem allmächtigen Gott dafür, dass Er uns von den Sünden der Welt erlöst und zu Seinen Kindern gemacht hat!
Das Lob, das die 24 Ältesten im Himmel Gott gaben, war für das, was Er auf dieser Erde getan hat. Ihr Lob war, dass Gott würdig war, alles Lob, alle Ehre und Macht zu empfangen, denn alle Dinge wurden von Ihm geschaffen und sie existieren durch Seinen Willen.
Was wir hier unbedingt erkennen müssen, ist, dass der eine, der auf dem Thron sitzt, Jesus Christus ist und dass Er Gott ist. Dieser Jesus Christus, an den wir glauben, ist der wahre Gott, der uns gerettet hat. Im himmlischen Königreich gehört alle Autorität Jesus Christus, unserem Gott. Das letzte Gericht wird auch von Jesus Christus, unserem rettenden Gott, gegeben. Wenn Christus uns von Seinem Thron aus beurteilt, werden diejenigen, deren Namen im Buch des Lebens geschrieben stehen, den neuen Himmel und die Erde betreten, und diejenigen, deren Namen nicht in diesem Buch gefunden werden, werden hinaus in das Feuer geworfen.
Deswegen ist es so, als würde man nicht an Gott glauben, wenn man nicht an Jesus glaubt, und nicht an Gott zu glauben, ist so, als würde man sich gegen Gott stellen. Darum werden diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus Gott ist, dass Er der Heiland ist und dass Er der König des Himmels ist, dem schrecklichen Gericht vor Gott gegenüberstehen.
Unter denen, die an Gott glauben, gibt es diese Gruppe, die Zeugen Jehovas genannt wird, die fälschlicherweise glaubt, dass Jesus, obwohl Er der Sohn Gottes ist, nicht selbst Gott ist. Aber wäre Jesus nicht Gott, hätte Er uns nicht von unseren Sünden erlösen können, denn nur Er, der vollkommen ist, kann uns auch die vollkommene Rettung geben.
Wir sind so schwach, dass unsere Herzen sich leicht mit den sich verändernden Umständen verändern. Der Grund dafür, dass wir trotz unserer Schwächen, Jesus Christus, unseren Gott, für immer preisen können, ist, dass Er, der auf ewig lebt und auf ewig vollkommen ist, der Retter der Sünder wurde. Nur diejenigen, die durch Jesus Christus, dem vollkommenen Gott, der alle Sünden verschwinden ließ, gerettet wurden, können den Herrn preisen. Unser Glaube an Jesus Christus, in unseren Gedanken und Geist, darf niemals so sein wie der der weltlichen Religionen. Wenn wir Jesus als Gott kennen und so denken und unser Glaube an Ihn richtig ist, können wir den wahren Gott erfahren.
Wir müssen unseren Glauben leben, der an Jesus Christus als unseren rettenden Gott glaubt, und mit diesem Glauben können wir unsere Feinde bekämpfen und sie überwinden. Mit anderen Worten, wenn wir an Jesus als unseren Gott glauben, wird dieser Glaube den Satan vor Angst zittern lassen und es uns somit ermöglichen, fest zu stehen und die Prüfungen und Schwierigkeiten der Endzeit zu überwinden. Aber wenn wir auf der anderen Seite nicht an Jesus als unseren Gott glauben, wird der Satan uns auslachen und uns von unserem Glauben fortreißen.
Jesus hat Seinen Thron von Gott dem Vater empfangen, auf dem Er als unser Gott sitzt. Durch das Wort der Offenbarung erkennen wir, dass Jesus der allmächtige Gott ist, der über alles im ganzen Universum regiert, weil Er alle Autorität und Macht Gottes vom Vater empfangen hat.
Ihr Glaube an diese Wahrheit wird es Ihnen ermöglichen, den Satan mutig zu überwinden. Weil wir die omnipotente Macht Gottes als Seine Kinder im Rücken haben, kann uns keiner unterdrücken, und wir alle können die Endzeit selbstbewusst und unerschütterlich überwinden. Ich danke und preise Gott für alles, was Er für uns getan hat.