佈道

Thema 9: Römer (Kommentare zum Buch Römer)

[Kapitel 7-5] (Römer 7:24-25) Das Fleisch dient dem Gesetz der Sünde

(Römer 7:24-25)
“Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem todverfallenen Leibe? Dank sei Gott durch Jesus Christus, unsern Herrn! So diene ich nun mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde.”
 

Es ist das Gesetz, dass das Fleisch der Sünde dient
 
Wie ist Ihr Glaubensleben?“Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach” (Matthäus 26:41). Sind Sie nicht so? 
Die Bibel sagt uns auch:“So diene ich nun mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde.” Und das sind die Gesetze, die uns beherrschen. Unsere Herzen sind dazu gemacht, Gott zu lieben und die Wahrheit zu lieben, aber es ist nur natürlich, dass das Fleisch dem Gesetz der Sünde dient. Das Wort Gottes sagt uns, dass das Herz dem Evangelium und Seiner Gerechtigkeit dient, während das Fleisch nur der Sünde dient.
Wissen Sie, was das Gesetz der Sünde ist? Wir wollen ein treues Leben führen, also fühlen wir, die Heiligen und Diener Gottes, uns mutig wie Löwen, wenn unser Fleisch tatsächlich nicht der Sünde dient. Aber wir haben keine Macht, wenn unser Fleisch der Sünde dient und sich ihr hingibt. Wir mögen denken, dass wir glücklich und mutig sein werden, indem wir nicht mehr sündigen, aber in Wirklichkeit haben wir nicht die Zuversicht, nicht mehr zu sündigen. Die Herzen der Gläubigen und die Herzen der Diener Gottes sind deswegen zusammengeschrumpft.
“♫All meine Sünden sind fort! ♪ Durch die Gnade von Golgatha! ♫” Obwohl wir Erlösung haben und Gott so preisen, haben wir kein Selbstvertrauen zu leben, wenn wir an unser zukünftiges Glaubensleben denken. Wir denken über die Schwächen des Fleisches nach und kommen zu dieser Schlussfolgerung: “Ich sollte auf diese Weise nicht in der Zukunft leben; ich sollte nicht mehr sündigen.” Aber wenn wir uns wieder auf den Herrn verlassen und wieder fest auf der Gerechtigkeit Gottes stehen, machen wir Gott dieses Versprechen, indem wir sagen: “Herr, ich danke Dir. Halleluja. Ich will Dir bis zu meinem Todestag folgen.” Wir dienen dann dem Herrn kraftvoll in einer Flamme, aber das hält nicht lange an, weil wir bald wieder von uns selbst enttäuscht werden, wenn wir wieder sündigen. In der Tat sind alle Gläubigen und die Diener Gottes, die gerettet wurden, so. Wir kommen somit wegen der Tatsache, dass Fleisch nur der Sünde dient, unterdrückt zu werden.
Ich weiß, dass der Herr nicht möchte, dass wir durch die Schwächen des Fleisches gebunden sind. Dies ist auch der Grund, warum Paulus den Geist vom Fleisch trennte.“So diene ich nun mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde.” Unser Fleisch kann nicht verbessert werden. Das Fleisch dient nur dem Gesetz der Sünde. Paulus sagte, dass dies das Gesetz ist. Das Fleisch wurde gemacht, nur der Sünde zu folgen und zu dienen. Verstehen Sie dies? Es ist das Gesetz. Wer kann das Gesetz ändern? Weder Sie nicht ich können das. Wem sollten wir dann mit unserem Herzen dienen? Wir sollten Gott dienen. Wir sollten Gott, die Wahrheit, die Seelen und Seine Gerechtigkeit mit ganzem Herzen lieben.
 

Erwarten Sie nicht viel vom Fleisch
 
Das Fleisch möchte fleischliches Vergnügen, Trost, Frieden, Freude und seinen Stolz verstärken, nicht die Gerechtigkeit Gottes. Das Fleisch will, dass alles getan wird, wie es ihm gefällt.
Erwarten Sie nicht viel vom Fleisch, sagend: “Höre Fleisch, ich möchte, dass du gute Arbeit leistest.” Gen Sie Ihr Erwartung auf, dass das Fleisch besser wird. Gehen Sie nicht davon aus, dass unser Fleisch Gott und Seine Gerechtigkeit liebt oder dass es Gottes Gerechtigkeit dienen und für Ihn leiden möchte.
Diejenigen, die etwas Gutes vom Fleisch erwarten, sind töricht. Was sollen wir dann tun? Alles wird nach dem Gesetz des Herrn getan. Können wir Gottes Gesetz ändern, auch wenn wir es wissen? Natürlich können wir es nicht ändern, denn es ist das Gesetz des Herrn.
Es ist Gottes Gesetz, das das Fleisch dazu bringt, zu sündigen. Wenn wir uns deprimiert fühlen, und unser Angesicht sich verfinstert, liegt es daran, weil wir dem Fleisch dienen. Unser Fleisch will gut leben, also rechtfertigt sich das Fleisch immer. Lassen Sie uns nicht uns selbst rechtfertigen; lassen Sie das Fleisch vielmehr, wie es ist. Ich möchte, dass Sie durch Glauben an den Herrn mit Ihrem Herzen leben. Das Fleisch kann dem Sündigen nicht entkommen, bis es stirbt, weil das Fleiscg nur der Sünde dient. Wir können dem Sündigen auf eigene Faust nicht entkommen. Sie mögen denken, “Das Fleisch mag besser werden.” Aber dies ist niemals der Fall. Oder wenn Sie unbewusst Sünden begehen, mögen Sie denken, “Es ist aufgrund der schlechten Umgebung.” Nein! Es ist überhaupt nicht wegen der Umstände – das Fleisch sollte von Anfang an der Sünde dienen! 
Das Fleisch tut niemals etwas Gutes. Das Fleisch sündigt, bis es stirbt. “Wird das Fleisch besser werden?” Erwarten Sie nicht so etwas, denn Sie werden gründlich enttäuscht sein. Egal wie oft Sie sich entscheiden und sich selbst sagen, “Ich werde so nicht handeln,” kann das Fleisch nicht anders, als böse Dinge zu tun, selbst gegen Ihre Wünsche. Wer unter uns hat sich entschlossen, nicht zu sündigen? Jeder hat! Aber es ist das Gesetz Gottes, dass das Fleisch nur der Sünde dient. 
Katholische Priester und Nonnen sowie die Mönche und Eremiten jeder Religion versuchen mit ihrem Fleisch ein heiliges Leben zu leben. Aber es ist unmöglich für das Fleisch, ein Leben ohne Makel zu leben. Sie leben ihr Leben als Heuchler. Es ist für uns unmöglich, mit unserem Fleisch Gutes zu tun. Das Fleisch dient dem Gesetz der Sünde. Dies ist das Gesetz, das Gott etabliert hat. So wie eine Made nicht fliegen kann, während sich die Zikade daran erfreut, in den Himmel zu fliegen, ist dies das Gesetz. So wie wie eine Made gern dreckigen Schlamm frisst, begeht das menschliche Fleisch gern Sünde. Können Sie ehrlich sagen, dass es etwas gibt, das Sie von Ihrem Fleisch erwarten können? Natürlich nicht. Deshalb sagte der Apostel Paulus: “So diene ich nun mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde” (Römer 7:25).
Unser Fleisch sündigt, bis wir sterben. Ich kann nicht anders als zu sündigen. Würde das Fleisch nicht mehr sündigen, wenn man es lange Zeit trainiert? Nein! Das Fleisch kann nicht verbessert werden. Ist es dann in Ordnung, dass das Fleisch soviel sündigt, wie es will? Nein! Das ist nicht, was ich hier sage. Ich meine nur, dass das Fleisch nicht anders kann, als zu sündigen. Unsere Sünden hängen nicht von unserem Willen oder unseren Fähigkeiten ab.Wir können nicht anders als sündigen, auch wenn wir nicht sündigen wollen, und wir sündigen sogar noch mehr, wenn wir versuchen nicht zu sündigen.
“ich sehe aber ein anderes Gesetz in meinen Gliedern, das widerstreitet dem Gesetz in meinem Gemüt und hält mich gefangen im Gesetz der Sünde, das in meinen Gliedern ist. Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem todverfallenen Leibe?” (Römer 7:23-24) Es ist unmöglich für das Fleisch, Gutes zu tun, weil das Fleisch uns in Gefangenschaft hinsichtlich dem Gesetz der Sünde bringt.
Menschen hassen es, die Wahrheit zu sagen, und sie schämen sich dafür. Sie sagen, “Wie kannst du dies offen sagen?” Aber war es nicht Paulus selbst, der das so offen sagte? Das Fleisch dient dem Gesetz der Sünde. Wir dienen der Sünde, unabhängig von unserem Willen, bis wir sterben. Wir werden nicht geboren, um nur zu sündigen. Dennoch ist es nicht zu leugnen, dass das Fleisch ein Instrument der Sünde ist.
Der Herr ermöglichte uns, Ihm ausreichend zu dienen
Geliebte Gläubige, was denken Sie? Denken Sie, dass Sie dem Herrn mit Ihrem Fleisch dienen können, wenn Sie es weiter versuchen? Ist es möglich? Nein!
Wer rettete und von allen unseren Sünden? Jesus tat. Tat Jesus Christus uns also von allen Sünden des Fleisches befreien, das dem Gesetz der Sünde dient? Tat Jesus Christus uns wirklich, die dem Gesetz der Sünde dienen und Sünden das ganze Leben lang begehen, von all den Sünden des Fleisches retten? Rettete der Herr uns wirklich von allen unseren Sünden? Die Antwort ist ein klares Ja! Natürlich tat Er! Es ist unmöglich für das Fleisch, nicht zu sündigen, und es ist unmöglich für Sie, von Ihren Sünden vergeben und von der Verdammnis Gottes durch Ihr Fleisch befreit zu werden. Aber der Herr machte es möglich. Der Herr machte uns gerecht und Er hat uns von allen unseren Sünden gerettet, auch wenn wir ständig sündigen.
Jesus Christus unser Herr rettete uns. Wer ist der Herr, der uns rettete? Es ist Jesus Christus. Wer ist also Jesus Christus? Er ist der Sohn Gottes und der Herr aller Gläubigen. Er ist der Herr, der uns gerettet hat. Jesus Christus, unser Herr, hat uns von allen unseren Sünden vollkommen gemacht. Jesus Christus ermöglichte uns, Ihm zu dienen.
Der Herr ermöglichte uns, ohne Sünde zu leben. Der allmächtige Herr, der uns schuf, rettete uns von allen unseren Sünden. Unser Herr rettete uns vollständig und machte uns gerecht, auch wenn das Fleisch dem Gesetz der Sünde dient, bis es stirbt. Darum dankte Paulus der Apostel Gott durch Jesus Christus. Wir auch können Gott nicht genug dafür danken, dass Er Jesus Christus, unseren Herrn, sandte.
Wir müssen wissen, wie erstaunlich die Rettung durch den Herrn ist und wie großartig und gnädig sie ist. Wir können nicht anders, als dem Herrn für Seine allmächtige Macht zu danken, die unser verderbtes Fleisch, das nichts als sündigen tut, bis es stirbt, gerettet hat. Der Herr rettete und mit Seiner Macht und machte unsere Glieder zu Seinen Werkzeugen, um Ihm durch Glauben zu dienen. Der Herr rettete uns vollkommen, damit wir nicht länger Diener der Sünde sein würden. 
Hat unser Herr uns nicht vollkommen gerettet? Natürlich tat Er! Er hat uns vollständig und vollkommen gerettet. Er ermöglichte uns, Ihm ausreichend zu dienen. Wer tat diese großartige Sache? Unser Herr tat! Wer hat diejenigen, die nicht anders können, als mit ihrem Fleisch Sünde zu begehen, dazu gebracht, gerecht zu werden und Gott zu dienen? Unser Herr tat! Der Herr rettete uns, der ihr ganzes Leben sündigen, von allen unseren Sünden. Er hat uns auch verändert, damit wie Seiner Gerechtigkeit dienen können.
Der Herr hat uns von allen unseren Sünden gerettet
Wir müssen darüber nachdenken, weil wir menschliche Wesen sind. Ich denke daran, wie erstaunlich die Rettung des Herrn ist, weil ich ein Mensch bin. Hätte ich nicht gewusst, dass das Fleisch nur der Sünde dient, wäre ich immer enttäuscht gewesen. Wahrscheinlich hätte ich das Glaubensleben wegen meiner Sünden aufgegeben, obwohl ich bereits die Vergebung der Sünden erhalten hatte. 
“Bevor ich gerettet wurde, konnte ich stehen, auch wenn ich sündigte. Aber wenn ich jetzt immer noch sündige, macht es keinen Unterschied, ob ich gerettet wurde oder nicht. Was ist die Verwendung, wiedergeboren zu sein?” Sie mögen denken, dass Sie besser als zuvor werden sollten. Sie könnten fühlen, dass Ihr Fleisch jetzt, da Sie gerettet wurden, besser wäre, als wenn Sie nicht wären. Diejenigen, die noch nicht wiedergeboren wurden, können nicht verstehen, was ich sage.
Wir können Jesus nur danken, wenn wir wissen und glauben, dass all die Sünden des Fleisches vergeben wurden. Ich danke dem Herrn, der alle Sünden wegnahm, die ich begehe, bis ich sterbe.
In der vorherigen Ausgabe des koreanischen Gesangsbuch gab es eine Hymne, die so ging: “♪Halleluja! Preist Ihn! ♫Alle meine früheren Sünden wurden vergeben! Und ich wandle mit dem Herrn Jesus, dann ist überall, wo ich hingehe, das Himmelreich.♪” Was bedeutet dies? Wenn der Herr nur unsere vergangenen Sünden wegnahm, was sollen wir als nächstes tun? Wir sollten nicht mehr mit dem Fleisch sündigen; wir sollten gründlich um Vergebung beten, wenn wir Sünden begehen, und wir sollten ohnehin gut leben. Aber dies ist nur Satans schrecklicher Trick.
Nichts ist süßer als dieser Trick. Satan täuscht uns mit den Worten, “Alle deine vergangenen Sünden vergeben. Wenn du also mit Jesus wandelst und nicht mehr sündigst, kannst du das Himmelreich betreten. Aber wann immer du in der Zukunft sündigst, musst du Bußgebete darbringen, damit dir vergeben wird, so dass du das Himmelreich betreten kannst. Verstehst du?” Die meisten Menschen glauben das dann, wenn sie die Bibel lesen. Sie singen Hymnen und weinen, “♪Halleluja! Lobt Ihn! ♫Alle meine früheren Sünden wurden vergeben! Und ich wandle mit dem Herrn Jesus, dann ist überall, wo ich hingehe, das Himmelreich ♪”
Aber sie können nicht aufhören zu sündigen. Es Gottes Gesetz hinsichtlich des Fleisches. Das Fleisch kann nicht anders, als immer wieder zu sündigen. So denken sie, dass sie für Vergebung zu beten haben. Sie beten fleißig Bußgebete auf, um Vergebung für ihre täglichen Sünden zu empfangen. Sie singen nach den Gebeten Hymnen, “♪Halleluja! Preist Ihn! ♫Alle meine früheren Sünden wurden vergeben! Und ich wandle mit dem Herrn Jesus, dann ist überall, wo ich hingehe, das Himmelreich. ♪” Aber hält es für zwei oder drei Tage? Sie sündigen wieder innerhalb von Stunden, nicht einmal Tagen. Sie mögen beten und fasten für Vergebung, aber sie können diesem unveränderlichem Gesetz nicht entkommen, während sie in ihrem Fleisch leben. 
Sind wir Worte der Hymne wahr? Sind nur Ihre früheren Sünden vergeben? Unser Herr nahm alle unsere Sünden weg, nicht nur unsere vergangenen Sünden. Wir können Ihn jetzt preisen: “♪Halleluja! Preist Ihn! ♫ALLE meine Sünden sind vergeben! Und ich wandle mit dem Herrn, dann ist überall, wo ich hingehe, das Himmelreich. ♪”
Diejenigen, die gerettet wurden, können vielleicht wieder verwirrt sein, nachdem sie wieder sündigen, wenn sie nicht wissen, dass es Gottes Gesetz für ihr Fleisch ist, dass sie sündigen, bis sie sterben. Sie verlieren leicht den Frieden ihres Geistes, wenn sie die Bosheit ihres Fleisches wie diejenigen finden, die nicht wiedergeboren sind. Sie sind nur in Frieden, wenn sie nicht sündigen. Dies ist das Phänomen, das in jedem Leben eines Christen zu finden ist, der noch nicht die Vergebung seiner Sünden empfangen hat. Sie singen einfach nur mit ihren Lippen, “♫Alle meine Sünden sind fort. ♪All eure Sünden sind fort! ♫” Aber wenn sie erneut singen, denken sie, dass sie um Vergebung zu bitten haben. Je häufiger sie sündigen, desto leiser singen sie, “♫Meine Sünden sind fort, ♫eure Sünden sind fort...,” und sie werden enttäuschter mit sich selbst, während die Zeit vergeht.
Unser Herr hat uns vollkommen von allen unseren Sünden gerettet. Unser Herr hat uns von allen Sünden gerettet, damit wir Ihn preisen und danken jeder Zeit und in jeder Situation können. Wir können Frieden mit Ihm genießen und um Gottes Hilfe allezeit durch Jesus Christus beten.
 

Wenn wir wissen, dass das Fleisch nur dem Gesetz der Sünde dient, können wir durch Glauben der Sünde entkommen
 
Warum ist Ihr Glaubensleben so schwer? Leiden Sie unter dem schweren Glaubensleben, weil Sie die Wahrheit nicht kennen, dass das Fleisch nur dem Gesetz der Sünde dient? Wir müssen ein geistliches Leben führen, indem wir diese Wahrheit kennen.
Wir kommen Gottes Wahrheit zu erkennen und verändern uns, wenn wir fleißig Seinem Wort zuhören und in Gemeinschaft miteinander sind. “Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen” (Johannes 8:31-32). “Dank sei Gott durch Jesus Christus, unsern Herrn!” Der Herr hat uns vollkommen von all unseren Sünden gerettet, damit wir Gott allezeit danken können. Glauben Sie dies? Der Herr hat uns von all unseren Sünden gerettet.
Lassen Sie sich niemals von Ihren eigenen Gedanken überwältigen und abschotten – sie werden Sie nirgendwohin führen. Wir können dem Herrn nur folgen, Ihm danken und ein Glaubensleben leben, wenn wir nicht unter dem Joch der Sünde sind. Wenn unser Glaube mit unseren Taten korrelieren und wenn wir wissen, dass wir wieder sündigen werden, können wir uns nicht immer freuen und dem Herrn folgen. Wenn die Rettung durch den Herrn ein wenig unvollkommen wäre, würden wir nicht der Lage sein, dem Herrn mit viel Sicherheit zu folgen.
Wir danken dem Herrn, weil Er alle unsere Sünden wegnahm. Wir preisen und folgen Ihm mit Kraft. Wenn ich das Problem meiner eigenen Sünden nicht lösen kann, wie kann ich andere von ihren Sünden retten? Wie kann ich das Evangelium anderen predigen? Wie kann ein Ertrinkender andere Ertrinkende retten? Wenn wir zugeben, dass unser Fleisch nicht umhin als sündigen kann, kömmem wir der Sünde entkommen. Aber wenn wir diese Wahrheit nicht zugeben, dann würden wir durch falsche Lehren einer Religion namens “Christentum” beeinflusst werden.
Es gibt eine lustige Geschichte, und Sie kennen Sie vielleicht. Es war einmal, als ein junger katholischer Priester mit zwei Nonnen aus seiner Kirche in eine Kutsche stieg, um einen sterbenden Gläubigen in einem abgelegenen Dorf zu besuchen. Er setzte sich zwischen die beiden, um die Pferde zu lenken. Die hübsche junge Nonne saß an der rechten Seiten von ihm und die hässliche alte Nonne saß links von ihm. Es gab kein Problem, als sich die Kutsche auf der glatten und breiten Straße der Stadt befand, aber sobald sie sich auf der engen und unebenen Straße in den Bergen befand, begann die Kutsche fürchterlich zu schwanken. Raten Sie mal, was der katholische Priester bei sich dachte. Wenn die Kutsche zur rechten Seite neigte, betete er, “Oh, Gott. Bitte tue, wie es dir gefällt!” Aber als sie sich zu anderen Seite neigte, schrie er verzweifelt in seinem Herzen, “Oh, Herr. Führe mich nicht in Versuchung!” Er betete zwei Dinge:: “Oh, Herr. Tue, wie es dir gefällt” und “Oh, Herr. Führe mich nicht in Versuchung.”
Wir sind alle so wie er. Unser Fleisch dient nur dem Gesetz der Sünde, aber wir müssen des Herrn's Willen kennen und Ihm mit Glauben gemäß Seinem Willen folgen, weil wir nichts von uns selbst zu erwarten haben. Wir sind tot und gibt keine Möglichkeit unser Fleisch zu verbessern.
 

Wir folgen dem Herrn, weil Er uns vollkommen gerettet hat

Wie bedrückend würden wir uns fühlen, wenn wir das Himmelreich durch Tun guter Taten betreten oder wenn unsere Rettung davon abhängt, wie viele gute Taten wir tun oder Sünden begangen haben? Der Herr sagt zu uns, “Du begehst dein ganzes Leben lang Sünden. Aber Ich hatte alle Sünden weggenommen, die du begehst, bis du stirbst. Ich machte Dich gerecht. Ich machte dich zu eine gerechte Person, die keine Sünde hat. Ich habe dich vollkommen gerettet. Dankst du mir?” Was ist unsere Antwort? “Ja, wir danken Dir, mein Herr!” Er fragt erneut, “Willst du mir folgen?” Wie antworten wir? “Ja, wir werden.”
Wollen Sie dem Herrn folgen? Natürlich wollen wir dem Herrn folgen, weil Er alle unsere Sünden weggenommen hat. Hätte der Herr nur 90% Ihrer Sünden weggenommen, wären Sie nicht in der Lage, Ihm zu folgen. Sie könnten sich vielleicht bei Gott mit den Worten beschweren, “Du hättest auch die restlichen 10% meiner Sünden wegnehmen sollen! Wie kann ich das Problem dieser Sünden selbst lösen? Wie kann ich Dir folgen, während ich meine Schmutzigkeit wweg zu waschen habe?” Dann hören wir wegen dieser Sünden auf, Gott zu folgen.
Nun folgen wir allerdings freiwillig dem Herrn, weil Er uns vollkommen von allen unseren Sünden gerettet hat. “Ja, Du hast mich vollkommen gerettet. Ich kann Dir von uns an folgen! Danke, Herr! Ich preise Dich. Ich verherrliche Dich. Ich liebe Dich!” Wir sind dazu gekommen, uns dem Dienen dem Herrn zu widmen, weil wir Ihn lieben und wir Ihm folgen wollen. Wir wollen Ihm aus der Tiefe unseres Herzens folgen, weil Er uns von allen unseren Sünden gerettet hat und weil wir berührt von Seiner Liebe sind. 
Das gleiche gilt für den Besuch der Gemeinde. Die Teilnahme am Gottesdienst am Sonntag ist unendlich einfacher, wenn wir den Wunsch haben, daran teilzunehmen; wenn wir aus irgendeinem Grund keine Lust haben, einmal die Woche zur Gemeinde zu gehen, wird es eine lästige Pflicht für uns. Wenn Sie bei jedem Gottesdienst die gleichen tragischen Worte hören müssen - “Damen und Herren, bereuen Sie alle Sünden, die sie während der letzten Woche begangen haben,” - würden Sie nach ein paar Jahren aufhören, in die Kirche zu gehen. Diejenigen, die einen starken Willen haben, mögen länger aushalten, vielleicht ein oder zwei Jahrzehnte, aber auch sie werden irgendwann aufhören. Viele falsche Propheten zwingen Menschen, die unter ihren Sünden leiden, zu büßen. Aus diesem Grund hören viele Menschen auf, in die Kirche zu gehen, weil sie der Meinung sind, dass es zu anstrengend und schwierig ist, an Jesus zu glauben
Wir folgen dem Herrn, von Seiner Liebe beeindruckt. Wir können nicht anders, als den Herrn zu preisen, indem wir singen, “♪Ich liebe Jesus! Ich kann Jesus mit nichts anderem auf dieser Welt verändern.♪” Wir folgen Jesus, weil wir Ihn wirklich lieben.
Wie erstaunlich Seine Rettung ist. Der Herr hat es uns ermöglicht, Ihm ohne die geringste Sünde zu dienen. “So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. Denn das Gesetz des Geistes, der lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes” (Römer 8:1-2). Der Herr segnet uns, damit wir Ihm immer danken und preisen. Er möchte, dass wir uns freuen und Ihm allezeit folgen. Er rettete uns. Glauben Sie daran?
Lassen Sie sich nicht von Ihren eigenen Schwächen bedrängen. Der Herr nahm all die Sünden derer weg, deren Stimmung unkontrollierbar sind. Er nahm auch all die Sünden der unanständigen und boshaften Menschen weg. Wollen Sie nicht einfach dem Herrn folgen? Deshalb lieben wir unseren Herrn. Unser Herr zwingt uns nicht, Ihm zu folgen, oder nötigt uns auch nicht, Ihn anzubeten. Gott hat uns gesegnet. Er wurde unser Vater und wir wurden Seine Kinder, und Gott sagt uns, wir sollen Ihm folgen. Er sagt Seinen Dienern, Ihm zu dienen.
All diejenigen, die von Gott gerettet worden sind, sind Seine Diener. Gott segnet all Seine Arbeiter und sagt ihnen, Ihm zu folgen. Der Herr ruft uns nicht wegen unserer Taten. Der Herr sagt uns, “Ich habe dich von allen Sünden gerettet. Deine Stimmung ist nicht tolerierbar. Du hast Unanständigkeit in dir. Du bist unbeschreiblich. Du bist töricht. Du solltest wegen den Sünden deiner Vorfahren verflucht sein, Aber ich rettete dich und die anderen Dinge sind mir egal. Du kannst nicht anders, als dein ganzes Leben lang zu sündigen, und dennoch habe ich alle deine Sünden weggenommen. Ich hatte für dich gelitten und bin von den Toten auferstanden, um alle deine Sünden auszulöschen. Ich tat diese Dinge, weil ich dich liebe. Ich liebe dich. Liebst du Mich?” Was ist unsere Antwort? “Ja, ich liebe Dich, mein Herr, Du weißt, dass ich Dich auch liebe. Danke, Herr!”
“Folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen.” “Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und er noch größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater” sagte der Herr. Glauben Sie dies? Wie schlecht wird sind! Wie viele Sünden haben wir vor Gott begangen? Geben Sie nicht vor, dass Sie nicht sündigen.
Wir sündigen unzählige Male während unseres Lebens. Aber der Herr hat uns ewig all unsere Sünden weggenommen, auch wenn unsere Sünden so viele wie Sterne am Himmel sind. Der Herr Jesus hat alle unsere Sünden vollkommen und ausreichend weggenommen.
 

Gott machte uns zu Seinen Arbeitern, indem Er uns in Seine Gerechtigkeit kleidete
 
Manchmal mögen wir denken, dass wir Gott nicht mehr folgen können, wenn wir uns selbst betrachten. Unsere Herzen scheinen manchmal so hell wie sonnige Tage, aber zu anderen Zeiten sind sie ziemlich düster. Und von Zeit zu Zeit befinden wir uns selbst in der Finsternis, während wir dem Herrn nach der Wiedergeburt folgen. Wir ändern uns, als würden wir die vier Jahreszeiten durchlaufen. Gott gab Noah acht Arten von Jahreszeiten, als Noah aus der Arche ging. Gott sagte: “Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht” (1. Mose 8:22).
Auch die Höhen und Tiefen unseres Glaubens hören nicht auf. Wir preisen Jesus freudig an einigen Tagen, werden aber in kürzester Zeit wütend, wenn wir auf Schwierigkeiten stoßen.
“und ihrer Sünden und ihrer Ungerechtigkeit will ich nicht mehr gedenken. Wo aber Vergebung der Sünden ist, da geschieht kein Opfer mehr für die Sünde.” Dies ist, was der Herr sagte (Hebräer 10:17-18).
Das Fleisch kann nicht anders als zu sündigen, bis es stirbt. Das Fleisch dient dem Gesetz der Sünde. Dies bedeutet, dass das Fleisch nur sündigen kann. Aber Gott machte diejenigen, die nur sündigen können, zu Seinen eigenen Dienern. Wie macht uns Gott zu Seine Diener? Mit Sicherheit kann Er diejenigen, die Sünde haben, nicht zu Seine Diener machen.
Gott machte Sie zu Seinen Dienern, indem Er all die Sünden wegnahm, die Ihr Fleisch bis zum allersten Tag begeht, und bezahlte den Sold Ihrer Sünden, um Sie vollkommen zu machen. Er heiligte und rief Sie, Seine heiligen Arbeiter zu werden. Er machte uns zu Seinen Dienern. Obwohl wir schwach sind, haben wir nun die Kraft. “Welche Kraft,” mögen Sie fragen. Wir haben die Kraft Seiner Gerechtigkeit. Wir haben die vollkommene Kraft, indem wir die Gerechtigkeit des Herrn anziehen. Mit anderen Worten, wir wurden vollkommen gemacht. Obwohl wir schwach im Fleisch sind, sind wir stark im Geist.
 

Wer kann dem Herrn dienen?
 
“als die Traurigen, aber allezeit fröhlich; als die Armen, aber die doch viele reich machen; als die nichts haben, und doch alles haben” (2. Korinther 6:10). Wir haben keine Sünde, obwohl wir sündig aussehen. Wir können deshalb vielen Menschen helfen, mit dem Evangelium des Wassers und des Geistes gerettet zu werden. Dies ist das Geheimnis Christi und das Geheimnis des Himmelreichs.
Ich preise den Herrn, der uns vollständig gerettet hat. Wer kann dem Herrn dienen? Diejenigen, die dem Herrn dienen wollen, indem sie versuchen, nicht zu sündigen, oder diejenigen, die glauben, dass der Herr all ihre Sünden wegnahm, die sie in ihrer ganzen Lebenszeit begehen? Nur letztere können dem Herrn dienen und Ihm gefallen. Nur diejenigen, die glauben, dass der Herr all ihre Sünden vollkommen weg gewaschen hat, können Ihm dienen. Sie widmen sich bereitwillig dem Herrn und investieren ihr gesamtes Hab und Gut in Seine Werke. Sie sind stolz darauf, Seine Arbeiter zu sein und in der Lage zu sein, etwas für den Herrn, egal wir klein es ist, zu tun.
Einige Menschen haben Angst, dass ihre eigene Gerechtigkeit gebrochen wird, und werden daher niemals ärgerlich, auch sie in einer Situation sind, in der sie verärgert sein sollten. Ihre Selbstgerechtigkeit sollte gebrochen werden. Wir sollten unsere Gerechtigkeit in Mülleimern werfen. Unsere Gerechtigkeit muss gebrochen werden. Wir sollten sie herausschneiden, zertrampeln und in einen Mülleimer werfen. Wir können dem Herrn nur danken und Seine Gerechtigkeit erhöhen, wenn wir unsere eigene Gerechtigkeit ablegen. 
Solche Menschen können dem dem Herrn loben und danken, indem sie singen:“Gehet zu seinen Toren ein mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; danket ihm, lobet seinen Namen!” (Psalm 100:4) Diejenigen, die ihre eigene Gerechtigkeit haben, obwohl sie gerettet wurden, können den Herrn nicht bis zum Ende dienen oder lieben. Diejenigen, die wissen, dass das Fleisch ihr Leben lang nur der Sünde dient, und glauben, dass der Herr alle ihre Sünden wegnahm, einschließlich der kommenden, wollen dem Herrn lieben und geduldig dienen. In ihren Herzen wird das Bedürfnis gefunden, den Herrn zu lieben.
Haben Sie das Herz, das den Herrn liebt und Ihm dienen will?
 

Der Herr ermöglichte und, ein glückliches Leben ohne Sünde zu leben
 
Wir, die Diener Gottes, leben in Wohlhabenheit und sind glücklicher als diejenigen, die jedes Jahr eine Million Euro verdienen. Wir essen Wassermelonen im Sommer und essen Pfirsiche und Weintrauben, wenn die Saison dafür ist. Wir können essen, was wir wollen. Wir sind nicht arm. Haben Sie nach der Erlösung jemals arm gelebt? Wir haben in Wohlstand gelebt.
Wir können im Überfluss leben, wenn wir mit dem Herrn wandeln. Einer, der mit dem Herrn wandelt, sollte nichts wollen. Glauben Sie daran? Wir leben ohne Mangel, auch wenn wir nach weltlichem Standard nicht reich sind. Glauben Sie dies? Haben Sie unerfüllte Bedürfnissen und Wünsche nach Dingen, auch nachdem Sie den Herrn trafen? Uns fehlt es an nichts. Wir leben jetzt reicher, als wir es in der Vergangenheit getan haben. Ich, zum Beispiel, lebe und schlafe jetzt besser, als ich es jemals getan habe.
Unser Herr hat uns vollkommen gerettet. Worte können diesen Segen nicht ausdrücken. Unser Herr uns vollständig gerettet und hat Ihnen und mir ermöglicht, Gott durch Ihn zu danken. Wie großartig Seine Gnade ist! 
“Ich elender Mensch!” sagte Paulus, als er sein Fleisch betrachtete.“Wer wird mich erlösen von diesem todverfallenen Leibe?” Wir sündigen unser Leben lang. Wer rettete uns von all den Sünden, die wir mit dem Fleisch begehen? Der Herr Jesus Christus hat uns gerettet. Wie Paulus tat, danke ich auch Gott durch Jesus Christus, unsern Herrn. Danke, mein Herr. Ich danke Dir dafür, dass Du alle unsere Sünden weggenommen hast.
Der Apostel Paulus lebte nicht mit seiner eigenen Gerechtigkeit, nachdem er Gottes Gerechtigkeit erlangte. Er bekannte viele Male, dass sein Fleisch unter Sünde verkauft war. Einige Menschen behaupten, dass Paulus das Kapitel 7 schrieb, bevor er gerettet war, und Kapitel 8, nachdem er gerettet war. Das ist einfach nicht richtig.
Das Wort Gottes gilt sowohl für diejenigen, die gerettet sind, und diejenigen, die nicht gerettet sind. Es gilt für alle. Die meisten Theologen, die das Wort Gottes nicht kennen, tendieren dazu, Kapitel 7 von Kapitel 8 zu trennen und ersteres auf diejenigen anzuwenden, die nicht gerettet sind, und letzteres auf diejenigen, die gerettet sind. Die trennen das Wort Gottes willkürlich in Absätze, obwohl sie nicht wissen, wie man Absätze trennt. Es gibt viele kluge und doch betrügerische Männer auf diesem Gebiet.
Der Herr hat absolut und vollständig alle unsere Sünden weggenommen. Ich möchte, dass Sie aus Glauben leben, indem Sie Gott danken. Ich möchte, dass Sie die Falten auf Ihrem Gesicht ausbügeln. Dere Herr hat all die finsteren Sünden aus Ihrem Herzen weggenommen. Ich danke dem Herrn, der uns von all den Sünden des Fleisches gerettet hat.