တရားဟောချက်များ

Thema 11: Die Stiftshütte

[11-13] Diejenigen, die in das Allerheiligste eintreten können (2. Mose 26:31-33)

Diejenigen, die in das Allerheiligste eintreten können
(2. Mose 26:31-33)
„Du sollst einen Vorhang machen aus blauem und rotem Purpur, Scharlach und gezwirnter feiner Leinwand und sollst Cherubim einweben in kunstreicher Arbeit und sollst ihn aufhängen an vier Säulen von Akazienholz, die mit Gold überzogen sind und goldene Nägel und vier silberne Füße haben. Und du sollst den Vorhang an die Haken hängen und die Lade mit dem Gesetz hinter den Vorhang setzen, dass er euch eine Scheidewand sei zwischen dem Heiligen und dem Allerheiligsten.“
 
 

Die Materialien der Stiftshütte

 
Die Stiftshütte war ein kleines zusammenklappbares Haus, das mit vier Arten von Decken bedeckt war. Es war aus verschiedenen Materialien gefertigt. Seine Wand bestand zum Beispiel aus 48 Brettern aus Akazienholz. Die Höhe jedes Brettes betrug 4,5m (10 Ellen: 15 Fuß) und die Breite betrug 67,5cm (1,5 Ellen: 2,2 Fuß). Alle Bretter waren mit Gold überzogen. Die Abdeckungen der Stiftshütte waren aus den folgenden Materialien gefertigt: die erste Decke bestand aus Vorhängen aus blauem, roten Purpur und Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen; die zweite Decke bestand aus Ziegenhaar; die dritte Decke bestand aus rotgefärbten Widderfellen und die vierte Decke war aus Dachshäuten gefertigt.
Wie wir bereits untersucht haben, waren alle Türen der Stiftshütte aus blauem, roten Purpur und Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen gewirkt.
Die Farben der vier Garne, die für die Vorhangtür des Allerheiligsten verwendet wurden, manifestieren die Werke von Jesus Christus, die die Menschen von Sünde gerettet haben. Da diese vier Farben das Licht der Wahrheit sind, die zeigt, dass Jesus Christus uns die Gabe der Vergebung der Sünde geben würde, sind sie etwas, für das Gläubige absolut dankbar sind.
 
 
Die Materialien der Türen des Heiligtums und des Allerheiligsten
 
Die Materialien der Türen des Heiligtums und des Allerheiligsten
Die Materialien der Türen des Heiligtums und des Allerheiligsten waren Stoffe aus blauem, roten Purpur und Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen gewirkt. Alle Türen der Stiftshütte bestanden aus diesen Stoffen. Man würde auf die Vorhangtür des Allerheiligsten stoßen, nachdem man durch die Tür gegangen war, die in das Heiligtum führte. Die Tür des Allerheiligsten zeigt uns, dass der Herr unsere Sünden mit Seinen vier Diensten erlassen hat, die sich im blauen, roten Purpur und Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestieren.
Das blaue, das rote Purpur und das Scharlach Garn und das fein gezwirnte Leinen, die für das Heiligtum und das Allerheiligste verwendet wurden, sind ein Schatten, der offenbart, dass der Messias auf diese Erde kommen, getauft werden, Sein Blut vergießen und damit die Werke der Erlösung vollenden würde. Unter diesen ist das blaue Garn der Schatten, der die Taufe manifestiert, die Jesus empfangen würde, und das Scharlach Garn ist der Schatten des Opfers, das Er für die Sünden der Welt bringen würde, die Er auf sich nahm. Um unsere Sünden wegzuwaschen, wurde unser Herr getauft und trug die Verurteilung der Sünde. Dies ist, was die Vorhangtür des Allerheiligsten bedeutet.
 
 
Der Boden der Stiftshütte
 
Die Stiftshütte wurde auf schlichtem Sandboden errichtet. Der Boden hier bezieht sich auf die Herzen der Menschen. Dass der Boden der Stiftshütte aus Sand und Erde bestand, sagt uns auch, dass Jesus auf diese Erde im Fleisch eines Menschen kam, um die Sünden unserer Herzen auszulöschen. Weil Jesus alle Schwächen der Menschheit kannte, reinigte Er all ihre Sünden mit der Taufe, die Er erhielt, und dem kostbaren Blut, das Er am Kreuz vergoss. Unser Herr kam auf diese Erde, um das helle Licht der Wahrheit in diese Welt zu bringen und der Menschheit grundlegendes Problem der Sünde zu lösen. Jesus ist der Gott der Schöpfung, der das ganze Universum und alle Dinge darin machte, und Er ist das Licht des Heils, das auf diese Erde kam, um die Menschheit von all ihren Flüchen und Sünden zu befreien.
 
 
Die Säulen des Allerheiligsten
 
Die Säulen des Allerheiligsten waren vier Säulen aus Akazienholz. In der Bibel bedeutet die Zahl 4 - Leiden. Die Säulen des Allerheiligsten zeigen uns, dass Menschen nicht gerettet werden können, wenn sie nicht an das strahlende Licht der Erlösung glauben, das sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert. Sie manifestieren, mit anderen Worten, dass wir das helle Licht der Erlösung entdecken können, indem wir an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, das Gott selbst durch Sein Leiden erfüllt hat
Wer auch immer das Allerheiligste betreten und in Gottes Gegenwart kommen möchte, muss an das strahlende Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, das Evangelium der Erlösung, das Gott vorbereitet hat. Aber diejenigen, die zu Gott kommen, ohne an das von Gott festgelegte Evangelium zu glauben, werden Seinem grimmigen Zorn begegnen. Diejenigen, die vor Gott stehen, müssen den Glauben haben, der an die helle Wahrheit glaubt, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert. Durch das helle Licht der Wahrheit müssen wir alle zum heiligen Ort, wo Gott wohnt, kommen.
Das im Alten Testament offenbarte Evangelium der Vergebung der Sünde ist die Wahrheit der Erlösung, die sich im blauen, im roten Purpur und Scharlach Garn manifestiert. Das genaue Evangelium der Vergebung der Sünde, das im Neuen Testament offenbart wurde, wurde durch die Taufe, die Jesus erhielt, das Blut am Kreuz und Seine Auferstehung erfüllt. Wir können nur in das Allerheiligste eintreten, wenn wir den Glauben haben, der an dieses allerheiligste Evangelium glaubt.
 
 

Wir müssen an unsere Rettung glauben, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestiert

 
Hebräer 11:6 sagt aus: „Aber ohne Glauben ist`s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt.“ Gott wird für immer leben. Und um uns ewiges Leben zu geben, hat Er uns gesegnet, die Vergebung der Sünden durch unseren Glauben an Jesus Christus zu empfangen, der im Fleisch eines Menschen auf diese kam, getauft und gekreuzigt wurde, starb, von den Toten auferstanden ist und dadurch unser Erlöser geworden ist. Durch das Wegwaschen aller Sünden unseres alten Ichs mit Seinem stellvertretenden Urteil für unsere Sünde und das Geben unseren Seelen den Glauben, der an das Evangelium des Wassers und des Geistes glaubt, hat der Herr uns in die Heiligkeit der absoluten Vollkommenheit gekleidet.
Indem Er uns mit dem neuen Leben kleidet, hat unser Herr uns ermöglicht, vor Gott zu gehen und zu Ihm zu beten. Zudem hat Er uns auch die Gnade gegeben, vor der Gegenwart Gottes zu stehen und Ihn unseren Vater zu nennen. Alle diese Dinge sind die Gaben Gottes, die durch die Erlösung, die Er uns gegeben hat, entstanden sind. Indem Er diese Erlösung zu uns durch die Wahrheit des blauen, des roten Purpur und des Scharlach Garns bringt, hat Gott uns den Glauben haben lassen, der uns ermöglicht, gerettet zu werden und vor Ihm zu stehen.
Wenn Sie und ich Morgen sterben sollten, sind wir überzeugt genug, dass wir alle zum Himmel gehen würden? Lassen Sie uns hier einen Moment über unsere Zukunft nachdenken. Wenn Menschen sterben, stehen sie alle vor dem Richterstuhl Gottes. Dies kann nur bedeuten, dass wir das Problem aller Sünden, die wir auf dieser Erde begangen haben, lösen müssen - wie können wir dann dieses Problem lösen? Wenn wir nur blind an Jesus als unseren Erlöser glauben, bedeutet das dann nicht, dass wir bloß an eine Religion glauben?
Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht kannte und versuchte, das Problem meiner Sünden zu lösen, indem ich nur blind an das Blut am Kreuz glaubte. Damals hatte ich hartnäckig geglaubt, dass Jesus gekreuzigt wurde und für Menschen wie mich starb und dass Er alle Probleme der Sünde behob. Aber mit diesem Glauben konnte ich das Problem der täglichen Sünden, die ich beging, nicht beheben. Weit davon entfernt, es war durch Glauben an die Erlösung, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestiert, dass mein Geist vollständig wiedergeboren wurde. 
Werden alle unsere Sünden wirklich ausgelöscht, wenn wir blind an Jesus als den Erlöser glauben? Der Glaube, der es uns ermöglicht, vor dem heiligen Gott zu treten, wird nicht durch blindes Glauben an Ihn gefunden, sondern durch Erkennen und Glauben an die Wahrheit. Egal wie leidenschaftlich wir an Jesus als unseren Erlöser glauben mögen, wenn wir das Evangelium der Wahrheit nicht kennen, das Sünder mit dem blauen, dem roten Purpur und Scharlach Garn gerettet hat, dann können wir dem heiligen Gott einfach nicht begegnen. Nur wenn wir den Glauben haben, der an das Evangelium des Wassers und des Geistes glaubt, können wir dem heiligen Gott begegnen. Welche Materialien des Glaubens bilden dann die Wahrheit, die es uns ermöglicht, vor Gott als die Erlösten zu stehen? Welches ist das Evangelium, das uns ermöglicht, solch einen Glauben zu haben? Dieses Evangelium ist das leuchtende Evangelium des Wassers und des Geistes.
Unser Herr kam auf diese Erde, nahm die Sünden der Welt auf sich, indem Er von Johannes getauft wurde, wurde gekreuzigt, vergoss Sein Blut, ist am dritten Tag von den Toten auferstanden und erfüllte dadurch Seine vollkommene Erlösung für diejenigen von uns, die glauben. Wenn unsere Seelen von der Sünde gereinigt werden wollen, ist es nur, wenn wir an die Taufe, die Jesus von Johannes erhielt (Matthäus 3:15), und das Blut am Kreuz (Johannes 19:30) glauben, dass wir in das helle Herrschaftsgebiet der Wahrheit eintreten können. Wenn wir nicht an Jesus Christus als unseren Erlöser glauben, der durch das leuchtende Evangelium des Wassers und des Geistes gekommen ist, können wir niemals Herzen haben, die so rein wie weißer Schnee sind.
Manchmal schauen wir auf die Schwächen unseres Fleisches und jammern deshalb. Aber trotzdem kommen wir aufgrund des Evangeliums des Wassers und des Geistes, unseren Gott zu danken, denn der Herr hat all unsere Sünden mit Seiner Taufe und Seinem Blut ausgelöscht. Sie und ich hätten niemals auf irgendeine andere Art und Weise heilig werden können, doch durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes sind wir heilig geworden. Unser Herr hat uns vollkommen von Sünde gerettet. Durch Glauben an das Evangelium des blauen und Scharlach Garns, können wir das strahlende Licht der Wahrheit entdecken, das uns von all unseren Sünden gerettet hat. Mit dem Evangelium des Wassers und des Geistes hat der Herr uns gesund und heilig gemacht.
In Matthäus 19:24 sagt unser Herr: „Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als dass ein Reicher ins Reich Gottes komme.“ Diejenigen, die reich im Geist sind, können nicht gerettet werden, denn sie glauben nicht, dass sie die Vergebung der Sünde durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes empfangen können. Nur diejenigen, die wirklich arm im Geist sind, den Wunsch haben, in den Himmel zu gelangen, um Gottes Hilfe bitten, ihre eigene Gerechtigkeit wegwerfen und stattdessen zu 100 Prozent an die Gerechtigkeit Gottes glauben, können ewiges Leben durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes empfangen. Das Evangelium des Wassers und des Geistes hat das helle Licht der Erlösung erstrahlt, damit wir den heiligen Gott begegnen können. Aus unserem Eigenen können wir niemals heilig werden, aber wenn wir an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, das vom Herrn gegeben wurde, können wir tatsächlich heilig werden und in die leuchtende Herrschaft der Wahrheit kommen.
 
 
Wir müssen religiösen und doktrinären Glauben aufgeben
 
In Johannes 3:3 sagt Jesus selbst: „Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.“ Dazu spricht Nikodemus zu Ihm: „Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er dann wieder in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?“ (Johannes 3:4).
Für diejenigen, die nicht wiedergeboren sind, scheint es unmöglich, nur durch Glauben wiedergeboren zu werden. Manchmal verstanden selbst Seine Jünger Sein Wort nicht und zweifelten sogar daran. So sagte der Herr einmal zu Seinen Jüngern: „Bei den Menschen ist`s unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich (Matthäus 19:26).“ Natürlich ist es für Menschen unmöglich, mit ihrem religiösen Glauben in das Reich Gottes einzutreten, aber es ist ihnen möglich, in das Reich einzutreten, indem sie an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben. Obwohl wir nicht durch uns selbst heilig werden können, hat Gott es denjenigen ermöglicht, die glauben, dass der Herr auf diese Erde kam, die Sünden der Welt auf Seinen Leib durch Seine Taufe nahm, gekreuzigt wurde, von den Toten auferstanden ist und dadurch das helle Licht der Erlösung scheinen ließ, das für immer all unsere Sünden ausgelöscht hat, in Sein Königreich eintreten.
Die Wahrheit, die sich im blauen, im roten Purpur und Scharlach Garn manifestiert, die als Materialien für die Stiftshütte verwendet wurden, ist mit dem Evangelium des Wassers und des Geistes, das Jesus im Neuen Testament vollbrachte, eng verbunden. Das Evangelium des Wassers und des Geistes ist mit anderen Worten dasselbe, wie die Wahrheit, die sich im blauen, im roten Purpur und Scharlach Garn manifestiert. Das blaue, das rote Purpur und das Scharlach Garn ist ein Schatten Seiner tatsächlichen Erlösung, und das Evangelium des Wassers und des Geistes ist die wahre Substanz dieses Schattens.
Wir können daher die helle Wahrheit der Erlösung durch das Evangelium des Wassers und Geistes entdecken und darin ruhen. Es gibt Frieden im strahlenden Evangelium des Wassers und des Geistes, wie ein entwöhntes Kind, das friedlich in den Armen der Mutter spielt, ruht und schläft. Es ist durch die Entdeckung des allerheiligsten Lichts im Evangelium, dass wir im Stande gewesen sind, den allerheiligsten Gott zu begegnen. Es ist durch Glauben an das strahlende Evangelium des Wassers und des Geistes, dass wir die Erlösung finden können, die Gott uns gegeben hat. Nur wer an dieses von Gott gegebene Heil glaubt, kann ewigen Frieden erhalten.
Kurz gesagt, der Glaube an das allerheiligste Evangelium des Wassers und des Geistes ist der einzige Glaube, der uns ermöglicht, in das Allerheiligste einzutreten. Der Glaube, der an dieses helle Evangelium des Wassers und des Geistes glaubt, ermöglicht uns, die Vergebung der Sünde als unsere zu nehmen. Unser Herr kam auf diese Erde mit der Wahrheit des Evangeliums, das unsere Sünden durch Seine Taufe und das Kreuz ein für allemal auslöscht hat. Er hat nun das Versprechen erfüllt, das Er uns mit dem blauen, dem roten Purpur und dem Scharlach Garn und dem fein gezwirnten Leinen gegeben hatte. Nur diejenigen, die an Jesus als ihren Erlöser und an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, können ewiges Leben empfangen und in den Himmel eintreten.
Wäre dieses wahre Evangelium des Wassers und des Geistes schon seit 30 Jahren gepredigt worden, hätte es tatsächlich schon die ganze Welt erfasst. Aber es ist die Vorsehung Gottes, dass diese Wahrheit in der Endzeit verbreitet wird. Unser Herr sagte in der Offenbarung, dass in der Endzeit unzählige Menschen von ihren Sünden gerettet werden würden. Er sagte auch, dass es viele Märtyrer geben würde und dass während der Zeit der Trübsal eine Vielzahl von Menschen ihren Glauben demonstrieren würden, indem sie auf den Herrn vertrauen und ihr Martyrium umarmen. Unser Herr, mit anderen Worten, hat sich auf die Endzeit als die Zeit konzentriert, um viele Seelen zu ernten. Gottes Plan ist nur für diejenigen, die wirklich an dieses Evangelium der Wahrheit glauben, die Gabe der Erlösung von allen Sünden zu erhalten.
Es ist, weil Sie glücklicherweise das Evangelium des Wassers und des Geistes jetzt genug in dieser Zeit hören, dass Sie in der Lage sind, von allen Sünden gerettet zu werden. Ich bin Gott wirklich dankbar, dass Er uns dieses Evangelium des Wassers und des Geistes gegeben hat. Was würde mit uns allen passieren, wenn wir nicht das Evangelium des  Wassers und des Geistes gehört hätten? Aber es ist eine Tatsache, dass selbst jetzt noch nicht jeder das Evangelium des Wassers und des Geistes akzeptiert. Diese Wahrheit ist nicht etwas, das einfach in jedermann Herz gelangen kann.
Tatsächlich sehen wir, dass es zwar viele Christen auf dieser Welt gibt, aber viele von ihnen das Evangelium des Wassers und des Geistes weder kennen noch daran glauben. Wie können dann diese Menschen, die in Unkenntnis vom wahren Evangelium sind, von der Sünde befreit werden? Deshalb hat Gott uns erlaubt, das wahre Evangelium durch christliche Literatur zu verbreiten.
Es gibt viele auf der ganzen Welt, die bezeugen, dass sie erst nach dem Lesen der Evangeliums-Literatur, die wir verbreitet haben, erfahren haben, was das Evangelium des Wassers und des Geistes ist. Ihnen allen war nur das Blut vom Kreuz bekannt, bevor sie dieses Evangelium aus Wasser und Geist kannten, aber jetzt danken sie dem Herrn dafür, in der Lage zu sein, ein klares Verständnis des Evangeliums des Wassers und des Geistes zu erreichen und daran zu glauben. Außerdem gibt es viele, die bezeugen, dass sie nicht wussten, dass eine so große Bedeutung in der Tatsache verborgen ist, dass Jesus von Johannes getauft wurde. Sie glauben jetzt an dieses Evangelium und können Gott nicht genug dafür danken.
Wir können sehen, dass wie das Evangelium des Wassers und des Geistes auch das Tor des Hofes der Stiftshütte aus blauem, aus rotem Purpur und aus Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen gemacht war. Diese vier Farben sind die gleichen wie das Evangelium des Wassers und des Geistes. Auf die gleiche Weise manifestiert sich das leuchtende Evangelium des Wassers und des Geistes auch in der Leinwand-Tür des Heiligtums und der Vorhangs-Tür des Allerheiligsten. Außerdem war auch die erste Decke der Stiftshütte mit den gleichen vier Farben gewirkt: mit blauem, mit rotem Purpur und mit Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen. Diese Wahrheit bezieht sich auf die Taufe und das Blut Jesu. Deshalb erklärte sich Jesus zum Weg zum Himmelreich. Indem Er auf diese Erde gekommen ist und Sünder mit der Wahrheit des Evangeliums des Wassers und des Geistes gerettet hat, hat Er diejenigen, die glauben, ohne Sünde gemacht.
Der Weg zum Himmelreich findet sich im Glauben, der an die Taufe und das Blut von Jesus glaubt. Mit dem blauen, dem roten Purpur und dem Scharlach Garn und dem fein gezwirnten Leinen hat Jesus uns vollkommen von der Sünde gerettet. Wo denken Sie, können Sie diese Wahrheit finden? Wenn Sie an die Taufe glauben, die Jesus Christus erhielt, und an das Blut am Kreuz, werden Sie von all ihren Sünden gerettet und erhalten ein für allemal ewiges Leben.
Was ist dann der Unterschied zwischen dem Glauben, der irgendwie an Jesus Christus glaubt, und dem Glauben, der exakt an das Evangelium des Wassers und des Geistes glaubt? Weil es mit dem Evangelium des Wassers und des Geistes ist, dass der Herr die Sünder von ihren Missetaten gerettet hat, so ist der Glaube an dieses Evangelium der korrekte Glaube an den Herrn. Weil der Herr Sünder mit Seiner Taufe und dem Blut am Kreuz gerettet hat, ist der Glaube an diesen Herrn als den Erlöser dasselbe, wie die Rettung von der Sünde durch den Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes, das Er erfüllt hat. Nur irgendwie an Seinen Namen glauben bedeutet nicht, dass wir von unseren Sünden erlassen wurden und in den Himmel gelangen.
Es ist vielmehr durch den korrekte Glauben, dass Jesus Christus von Johannes unsertwegen getauft wurde, Sein Blut am Kreuz vergoss, die Verurteilung aller Sünden trug und von den Toten auferstanden ist, dass wir unsere Vergebung der Sünde empfangen und Gottes eigenes Volk werden. Gott erlaubt nur denen, die den Glauben an das allerheiligste Evangelium des Wassers und des Geistes haben, in das Himmelsreich einzutreten. Aber diejenigen, die nicht an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, können das Himmelreich nicht betreten, denn sie sind nicht wiedergeboren worden.
Durch den Glauben an das Evangelium des hellen Lichts des Wassers und des Geistes, das sich in der Stiftshütte manifestiert, konnten wir den allerheiligsten Glauben empfangen, während wir auf dieser Erde lebten. Obwohl unsere Taten ungenügend sind - wenn wir solchen Glauben haben, wie könnte dann irgendjemand sagen, dass wir nicht gerecht gemacht wurden? Wenn wir durch den Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes heilig geworden sind, wie könnten wir immer noch Sünde haben? Einige Menschen fragen sich, wie wir sagen können, dass wir ohne Sünde sind, wenn wir immer noch im Fleisch sind, das weiterhin sündigt.
Aber dies sind ihre eigenen Gedanken des Fleisches. Diejenigen, die das Evangelium des Wassers und des Geistes kennen und daran glauben, sind sich einig, dass Menschen mangelhafte Körper haben und deshalb nicht anders können, als zu sündigen, bis sie sterben. Aber sie glauben jedoch auch, dass sie für immer von all ihren Sünden vergeben sind, einschließlich der Sünden, die sie in der Zukunft begehen werden, innerhalb der vollkommenen Erlösung der Taufe Jesu und Sein Kreuz.
Dass Sie und ich ein solches Wort des geistlichem Glaubens teilen können und den allerheiligsten Glauben haben, während wir auf dieser Erde leben, ist aufgrund der Tatsache, dass der Herr uns unsere Erlösung gegeben hat, die sich in dem blauen, dem roten Purpur und dem Scharlach Garn und dem fein gezwirnten Leinen manifestiert. Es ist, weil der Herr uns den Glauben gegeben hat, der uns ermöglicht, an die Wahrheit des Evangeliums des Wassers und des Geistes als Sein Geschenk für uns zu glauben. Mit unserem Glauben an den Herrn können wir Gemeinschaft miteinander haben und unser Leben leben, während wir dem Herrn dienen und einander lieben. Das ist, woraus unser wahres Glück besteht.
Wir können nicht anders, als Gott für dieses Evangelium danken. Wie wundervoll ist es, dass ich das Evangelium des Wassers und des Geistes kennengelernt habe und daran glaube! Als ich nicht die geringsten Kenntnisse über die Taufe von Jesus hatte, hat Gott meinem Herzen durch das Wort der Wahrheit den Glauben gegeben, der an dieses Evangelium des Wassers und des Geistes glaubt. Durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes haben wir alle Segnungen des Himmels empfangen.
 
 
Wegen des wahren Evangeliums in meinem Herzen predige ich es mit wahrer Danksagung
 
Beim Lesen der Bibel begann sich eine Frage in meinem Kopf zu stellen: Warum wurde Jesus getauft? Weil diese Frage mich nicht losließ, suchte ich eine Antwort in der Bibel zu finden, da niemand mich zu lehren vermochte. Dies war der Grund, weshalb ich sehr interessiert an diesem Thema war, bis ich das Evangelium des Wassers und des Geistes kennenlernte.
Ich las häufig die Passage von Matthäus 3:13-17, insbesondere dort, wo Jesus zu Johannes vor der Taufe sagte: „Lass es jetzt geschehen! Denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen,“ aber ich konnte nie ihre Bedeutung verstehen. Also befragte ich oft andere über den Grund, warum Jesus von Johannes dem Täufer im Jordan getauft wurde, aber ich hörte nie eine völlig befriedigende Antwort. Dennoch ermöglichte mir Gott, den Zweck der Taufe, die Jesus von Johannes erhielt, zu erkennen. Das war eine geistliche Revolution für mich, als ob ein blinder Mann seine Sehkraft erhält. So war es, nachdem ich die Bedeutung von Matthäus 3:13-17 wahrgenommen hatte, dass ich zum Erkennen der Wahrheit kam, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestierte, die mich von meinen Sünden rettete.
Bevor ich diese Wahrheit begriff, hatte ich nur an das Blut am Kreuz als meine Erlösung geglaubt, aber die Realität war, dass ich immer noch Sünde hatte und daher ein Sünder war. Damals glaubte ich, dass ich nur durch das Blut Jesu von der Erbsünde befreit werden könnte, und meine tatsächlichen Sünden noch in meinem Herzen blieben. Ich hatte nicht den Glauben, der einen vollkommen ohne Sünde macht - das heißt, ich war völlig ahnungslos von der Taufe, die Jesus von Johannes erhielt. Allerdings erleuchtete Gott mein Herz mit dem hellen Licht der Vergebung der Sünde, wie wenn das Licht in einem dunklen Zimmer angeschaltet wird. „Aha, die Taufe, die Jesus von Johannes erhielt, ist eng mit dem Auflegen der Hände des Opfersystems im Alten Testament verbunden! Also das ist, was das Evangelium des Wassers und des Geistes beinhaltet!“
Aber was nun? Erstaunt über meine Erkenntnis dieser Wahrheit, begann sich eine große Unruhe in meinem Herzen zu erheben: Wenn kein anderes Evangelium als dieses Evangelium des Wassers und des Geistes das einzig wahre Evangelium ist, was würde dieser Welt passieren? Ich hatte gedacht, dass der Glaube der Evangelikalen biblisch fundiert gewesen ist. Aber jetzt wurde mir schließlich klar, dass alle Evangelien außer dem Evangelium des Wassers und des Geistes die falschen sind, die von Satan kommen.
Also alles, was ich von da an getan habe, ist zu glauben und zu predigen, dass es außer dem Evangelium des Wassers und des Geistes kein anderes wahres Evangelium gibt. Einige Menschen haben mich dafür kritisiert. Gott hat mir, einem Mann mit vielen Mängeln, auch die Wahrheit der Erlösung gezeigt, die sich im blauen, im roten Purpur und Scharlach Garn manifestiert, und Er hat mir auch ermöglicht, zu glauben und zu predigen, dass diese Wahrheit das wahre Evangelium ist. Es gibt viele ähnliche Evangelien auf dieser Welt, aber es gibt nur ein wahres Evangelium. Deshalb habe ich beschlossen, das Evangelium des Wassers und des Geistes auf der ganzen Welt zu verbreiten.
Wenn ich darüber nachdenke, wie ich dazu kam, die Wahrheit über die Vergebung der Sünde zu predigen, und wie ich das heilige Evangelium des Wassers und des Geistes kennengelernt, daran geglaubt und verbreitet habe, wird mit klar, wie sehr ich von Gott gesegnet worden bin. Alles, was ich tat, war einfach zu glauben, dass Jesus die Sünden der Welt durch die Taufe von Johannes übernahm und Sein Blut am Kreuz vergoss und jetzt alle meine Sünden verschwunden sind! Das Evangelium des Wassers und des Geistes ist die wirkliche Wahrheit, und ich danke dem Herrn dafür, dass Er mir dieses Evangelium gab. Ich bin ein Mann, der wirklich außerordentlich von Gott gesegnet wurde. Diejenigen von Ihnen, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, sind auch solch gesegnete Menschen.
Ich glaube, dass all diese Dinge die Segnungen sind, die Gott mir geschenkt hat. Wie der Apostel Paulus bezeugte: „Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen,“ (1. Korinther 15:10). Ich kann nicht anders als seine Gnade preisen, die mir zuteil wurde. In aller Ehrlichkeit, gäbe es nicht die Gemeinde Gottes, wo hätte man das Evangelium der Wahrheit hören können, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestiert? Jeder, der das Wort vom blauen, vom roten Purpur und vom Scharlach Garn und von dem fein gezwirnten Leinen hört und glaubt, wird im Herzen gereinigt. Was dann tun diejenigen, die nicht an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, über dieses Evangelium denken? Für sie ist die Wahrheit des Wassers und Geistes nur lästig.
Haben Sie den Glauben, der an das blaue, das rote Purpur und das Scharlach Garn der Vorhangs-Tür des Allerheiligsten glaubt? Wenn Sie dieses Wort hören, bitte denken Sie nur nicht, dass sie es bereits wissen, sondern überprüfen Sie sich selbst, um zu sehen, ob die Wahrheit in ihrem Herzen zu finden ist. Nun müssen Sie, mit anderen Worten, diejenigen sein, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes gemäß dem Wort der Schrift glauben. Es würde freudvoll und gesegnet sein, wenn Sie in Gottes Gemeinde kommen, das Wort Gottes hören und das Privileg haben können, in den Himmel einzugehen.
Aber wenn das nicht der Fall ist, wenn Sie das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht anerkennen, deshalb außer Stande sind den wahren Glauben zu haben, um in das Himmelreich einzutreten, alles nur wegen dem Hören weltlicher, banaler, künstlicher Geschichten, welchen Nutzen könnte dies Ihnen möglicherweise bringen? Wenn sich das Evangelium, an das Sie glauben, sich vom Evangelium des Wassers und des Geistes unterscheidet, wie könnten Ihre Seelen vor dem Herrn irgendeine Relevanz haben? Das Wort Gottes und Ihr Glaube müssen exakt identisch sein, genauso wie der Glaube des Apostel Paulus und unser Glaube identisch ist. Das Evangelium des Wassers und des Geistes, an das Petrus glaubte, ist auch dasselbe wie das Evangelium, an das wir glauben (1. Petrus 3:21).
Ich bin Gott so dankbar, dass wir in diesen Endzeiten an das wahre Evangelium des Wassers und des Geistes glauben dürfen. Und wenn Sie die Wahrheit des Evangeliums des Wassers und des Geistes in unseren Büchern beibehalten und es mit anderen teilen, werden auch sie zum Empfang der Vergebung der Sünde kommen und Gott in ihrer Freude danken. Wir müssen erkennen, dass alle Modelle und Utensilien der Stiftshütte ein detailliertes Porträt des Herrn der Erlösung beinhaltet, der alle unsere Sünden ausgelöscht hat, und wir müssen Gott für diese Wahrheit danken.
Wir sind gesegnet, gerettet zu werden und in den Himmel einzugehen, wenn wir an die Wahrheit, die in der Vorhangs-Tür des Allerheiligsten offenbart ist, glauben. Darüber hinaus hat Gott es uns ermöglicht, die Wahrheit der Vergebung der Sünde aus blauem, aus rotem Purpur und aus Scharlach Garn und aus fein gezwirntem Leinen auf der ganzen Welt zu verbreiten. Gott hat uns dieses Werk anvertraut. Von unserem jeweiligen Platz des Dienstes aus sind wir den Werken treu, die jedem von uns zugeteilt worden sind, und Gott segnet uns für diese Treue.
Ich gebe meinen Dank an Gott. Ich verherrliche Ihn mit meinem Glauben, der glaubt, dass das Evangelium des Wassers und des Geistes, das sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert, die für das Tor des Hofes der Stiftshütte verwendet wurden, das gleiche ist, wie die vier Farben in der Vorhangs-Tür des Allerheiligsten. Nun ist es meine aufrichtige Hoffnung, dass Sie diejenigen sein würden, die durch den Glauben von allen Sünden gerettet wurden und in der Lage sind, in das Allerheiligste einzutreten, in dem Gott für immer wohnt. Steht Ihr Glaube auch fest auf dieser Wahrheit?