説教集

Thema 11: Die Stiftshütte

[11-19] Der goldene Leuchter (2. Mose 25:31-40)

Der goldene Leuchter
(2. Mose 25:31-40)
„Du sollst auch einen Leuchter aus feinem Golde machen, Fuß und Schaft in getriebener Arbeit, mit Kelchen, Knäufen und Blumen. Sechs Arme sollen von dem Leuchter nach beiden Seiten ausgehen, nach jeder Seite drei Arme. Jeder Arm soll drei Kelche wie Mandelblüten haben mit Knäufen und Blumen. So soll es sein bei den sechs Armen an dem Leuchter. Aber der Schaft am Leuchter soll vier Kelche wie Mandelblüten haben mit Knäufen und Blumen, und je einen Knauf unter zwei von den sechs Armen, die von dem Leuchter ausgehen. Beide, Knäufe und Arme, sollen aus einem Stück mit ihm sein, lauteres Gold in getriebener Arbeit. Und du sollst sieben Lampen machen und sie oben anbringen, so dass sie nach vorn leuchten, und Lichtscheren und Löschnäpfe aus feinem Golde. Aus einem Zentner feinen Goldes sollst du den Leuchter machen mit allen diesen Geräten. Und sieh zu, dass du alles machest, das dir auf dem Berge gezeigt ist.!“
 
 
Der goldene Leuchter
 
Der goldene Leuchter bestand aus einem Zentner aus feinem Gold. Sein Schaft wurde aus einem einzigen Stück feinem Gold gehämmert, drei Arme auf jeder Seite gingen davon aus und sieben Lampen waren auf dem Schaft und seine sechs Arme platziert. Da der goldene Leuchter aus einem Zentner feinem Gold gefertigt war, war er ein faszinierender und wunderschöner Anblick.
Auf dem goldenen Leuchter befanden sich sieben Lampen für Öl, die angezündet wurden, um das Heiligtum die ganze Zeit zu beleuchten. Man kann den heiligen Ort nur betreten, indem man die Tür der Stiftshütte anhebt und öffnet, die aus blauem, aus roten Purpur und aus Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen gewirkt wurde. Diejenigen, die diesen Ort betreten können, sind nur diejenigen, die an die Werke der Erlösung glauben, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestieren. Als solches kann niemand das Heiligtum ohne diesen Glauben betreten, denn es ist ein Ort, der nur denen erlaubt ist, die das Geheimnis des blauen, des roten Purpur und des Scharlach Garns und des fein gezwirnten Leinens in der Leinwand der Stiftshütte kennen, das sich in der Leinwand der Stiftshütte manifestiert.
Daher können nur diejenigen, die an die wunderbare Erlösung glauben, die aus blauem, aus roten Purpur und aus Scharlach Garn und aus fein gezwirntem Leinen besteht, Mitglieder von Gottes Gemeinde werden. Die vier Farben der Leinwand-Tür der Stiftshütte sind der Schatten des Evangeliums des Wassers und des Geistes, das das Kommen Jesu prophezeit, der unsere Sünden der Welt aufnahm, indem Er getauft wurde, und die Verurteilung unserer Sünden durch Seine Kreuzigung und Seinem Blutvergießen trug.
Kein anderes als dieses Evangelium des Wassers und des Geistes ist das Evangelium der wahren Vergebung der Sünde, das uns der Herr gegeben hat. Das Evangelium des Wassers und des Geistes besteht aus der Taufe, die Jesus Christus erhielt, und das Urteil am Kreuz, das Er trug, um uns den Segen der Vergebung der Sünde zu geben. Daher können nur diejenigen, die von ganzem Herzen an diese Wahrheit glauben, von allen ihren Sünden vergeben werden. Mit anderen Worten, Gott erlaubt nur denen, die an die Wahrheit des blauen, des roten Purpur und des Scharlach Garns und des fein gezwirnten Leinens glauben, in den heiligen Ort einzutreten.
So wie der goldene Leuchter im heiligen Ort immer sein helles Licht ausstrahlte, so können auch diejenigen, die Gottes Kinder durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes werden, diese Welt mit dem Licht der Erlösung erleuchten, das Menschen von ihren Sünden rettet. Mit anderen Worten, nur diejenigen, die die Vergebung der Sünde durch das Evangelium des Wassers und des Geistes erhalten haben, können die Rolle des Leuchters erfüllen, der das Licht der Erlösung ausstrahlt, damit auch andere diese Wahrheit kennen und die Vergebung ihrer Sünden erhalten mögen.
Der goldene Leuchter hatte Blumen, dekorative Knäufe und Kelche. Da Gott befohlen hatte, sieben Lampen auf den Leuchter oben anzubringen, gab die Dunkelheit am Heiligen Ort zu jeder Zeit nach, als der Leuchter angezündet wurde. Dies bedeutet, dass die Gerechten, die durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes von ihren Sünden gereinigt wurden, sich versammeln, Gottes Gemeinde bauen und diese Welt erleuchten würden. Das Licht des Leuchters, das im Heiligtum schien, ist das Evangelium des Wassers und des Geistes, das die Finsternis dieser Welt vertreibt.
Um uns von der Sünde zu retten, kam Jesus Christus verkörpert im Fleisch eines Menschen auf diese Erde. Und um unsere Sünden aufzunehmen, wurde Er von Johannes getauft, und um die Verurteilung unserer Sünden zu tragen, wurde Er gekreuzigt. Jesus ist dadurch das Licht der Erlösung geworden. Im Hof der Stiftshütte übertrugen die Sünder ihre Sünden auf ihre Opfergabe, indem sie ihre Hände auf ihren Kopf legten und sie die Verurteilung ihrer Sünden tragen ließen, indem sie dieses Opfer töteten.
Ebenso hat Jesus Christus unsere Erlösung durch Seine Taufe und Tod am Kreuz nach dem Gesetz Gottes vollendet und ist das Licht der Erlösung für die gesamte Menschheit geworden. Mit den Diensten, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestieren, hat Jesus Christus die Erlösung der Menschheit erfüllt. Wir wurden so von unseren Sünden gerettet, indem wir an das Evangelium der Taufe und das Blut glaubten, das Jesus Christus uns gegeben hat. Alle, die an Jesus glauben, müssen auch dieses Licht der Wahrheit entdecken.
Jesus Christus hat das Licht der Erlösung auf diese Welt scheinen lassen, damit nur diejenigen, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind, in das Reich Gottes eintreten können. So können nur diejenigen, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind, Teil von Gottes Gemeinde werden und qualifiziert sein, das Licht des Wassers und des Geistes auf der ganzen Welt zu scheinen und zu verbreiten. Weil nur sie an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, hat Gott dieses Evangelium aus Wasser und Geist insbesondere ihnen anvertraut und ihnen erlaubt, das Licht des wahren Evangeliums zu erstrahlen.
Deshalb sollten wir erkennen, das dieses Werk der Verbreitung des Lichts des Evangeliums in der ganzen Welt nur von denen ausgeführt werden kann, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes als die echte Wahrheit glauben. Sünder können den heiligen Ort nicht betreten. Nur diejenigen, die an das Evangelium glauben, das sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn in der Tür der Stiftshütte manifestiert, können eintreten. Daher können nur diejenigen, die die Wahrheit des blauen, des roten Purpur und des Scharlach Garns kennen und in ihren Herzen daran glauben, in die Stiftshütte eintreten und die Aufgabe erfüllen, das helle Licht der Erlösung zu leuchten. 
Am Tor des Hofes der Stiftshütte beleuchtete auch eine Leinwand aus blauem, aus rotem Purpur und aus Scharlach Garn den Weg. Für diejenigen, die auf der Suche nach der Stiftshütte waren, um darin ihre Opfer zu geben, hat Gott das Tor ihres Hofs mit denselben vier Farben gemacht. Aber die Menschen in der Zeit des Alten Testaments konnten durch ihre täglichen Opfer nicht für immer heil werden. Sie mussten deshalb weiter auf den Messias warten. Als jedoch Jesus Christus, der Messias, tatsächlich kam, versagten sie zu erkennen, dass Er der wahre Messias wurde, indem Er ein ewiges Opfer gemäß der Offenbarung in den vier Farben der Leinwand-Tür der Stiftshütte machte.
Dies ist genau wie bei den heutigen Christen, die, obwohl sie den Namen Jesu anrufen, nicht wissen, dass Er durch das blaue, das rote Purpur und das Scharlach Garn und das fein gezwirnte Leinen kam und uns vollkommen gerettet hat. Wenn die Menschen im Alten Testament täglich ihre Opfergaben mit dem Auflegen der Hände und dem Blut der Opfergaben gaben, mussten sie glauben, dass der Retter auf diese Weise erscheinen würde, genau wie ihre Opfergabe.
Ebenso müssen auch die Menschen dieser Welt glauben, dass Jesus Christus der Erlöser auf diese Erde gekommen ist, die Sünden der Welt auf sich genommen hat, indem Er gemäß dem Opfersystem des Alten Testaments, das heißt mit dem Auflegen der Hände und dem Blutvergießen, getauft und gekreuzigt wurde und dadurch Sein Volk von der Sünde gerettet hat. Aber weil sie nicht einmal das Opfersystem des Alten Testaments kennen, haben sie keine Ahnung, ob Jesus durch Seine Taufe und das Blut kam oder allein durch das Blut am Kreuz oder schlicht nur als ein Erlöser.
In Gottes Augen ist der Glaube, den viele heutige Christen an das Opfersystem des Alten Testaments setzen, so fehlerhaft wie der des Volkes Israel. Weil sie nicht den wahren Glauben an den Messias haben, der sich im Opfersystem manifestiert, können sie nicht glauben, dass der Messias kam, getauft wurde und Sein Blut vergoss. Aber alle Völker dieser Welt, einschließlich des Volkes Israel, müssen an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, dass Jesus sie durch die Dienste Seiner Taufe und Seiner Kreuzigung von ihren Sünden gerettet hat.
Um Sie und mich von allen unseren Sünden und unserer Verurteilung zu retten, wurde Jesus Christus getauft und vergoss Sein Blut. Durch die Wahrheit, die im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn in der Tür der Stiftshütte enthalten ist, dem Schatten des Evangeliums des Wassers und des Geistes, sind wir in der Lage, Jesus Christus zu kennen. Diese Wahrheit der Erlösung ist, dass Menschen die Vergebung ihrer Sünden erhalten können, indem sie an das wahre Evangelium in ihren Herzen glauben. Durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes, das uns Jesus Christus gegeben hat, indem Er tatsächlich auf diese Welt kam, getauft wurde und am Kreuz starb, müssen Sie den Glauben haben, der Sie in Ihrem Herzen rettet. Diese Wahrheit hat Sie von allen Ihren Sünden gerettet.
Im heiligen Haus Gottes gab es drei Leinwand-Türen. Alle diese Türen waren aus blauem, aus rotem Purpur und aus Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen gewirkt. Wie ich Ihnen immer wieder gesagt habe, offenbaren diese vier Farben genau Gottes Erlösung: Um uns von unseren Sünden zu retten, hat Gott das Gesetz der Vergebung der Sünde festgelegt, das durch das blaue, das rote Purpur und das Scharlach Garn und das fein gezwirnte Leinen vervollständigt ist. Wenn wir also nach diesem Gesetz der Vergebung der Sünde glauben, wird Gott unseren Glauben annehmen und uns für immer von unseren Sünden retten.
Es ist durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes, das sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestiert, dass jeder von uns von allen Sünden für immer gerettet werden kann. Durch Wissen und Glauben an die wahre Bedeutung des Opfersystems, das von Gott gegeben wurde, kann jeder zu Ihm gehen. Am Eingang des heiligen Ortes, des Hauses Gottes, befanden sich fünf Säulen, und an diesen Säulen hing eine Leinwand aus blauem, aus rotem Purpur und aus Scharlach Garn und fein gezwirntem Leinen gewirkt. Um zu Gott zu gehen, müssen wir vier Glauben haben, die sich in der vierfarbigen Leinwand-Tür manifestieren.
Der Glaube, der im blauen Garn gezeigt wird, ist, dass Jesus Christus unsere Sünden durch Seine Taufe angenommen hat, und der Glaube, der sich im Scharlach Garn manifestiert, ist, dass Jesus die Verurteilung der Sünde durch Sein Blutvergießen am Kreuz trug. Der Glaube, der im roten Purpur offenbart wird, besteht darin, zu glauben, dass Jesus Gott selbst ist, und der Glaube, der sich im fein gezwirnten Leinen manifestiert, besteht darin, an Sein ausführliches Wort zu glauben, dass Gott uns ohne Sünde gemacht hat, indem Er unsere Sünden mit den oben erwähnten Garnen ausgelöscht hat, das heißt mit dem blauen, dem roten Purpur und dem Scharlach Garn. Diese Wahrheit wird das Evangelium des Wassers und des Geistes genannt. Durch Glauben, dass Jesus uns durch das Wasser und den Geist gerettet hat, können wir das Reich Gottes betreten. Dies ist der Glaube derer, die die Tür der Stiftshütte öffnen und in den heiligen Ort eintreten können.
Das Tor des Hofes der Stiftshütte, das aus blauem, aus rotem Purpur und aus Scharlach Garn gewirkt ist, ermöglicht es uns, Gottes Plan zu erkennen, wie Er uns retten würde, und zeigt uns, das unser Heil, das aus der von Gott gesetzten Vergebung der Sünde kommt, nicht durch unsere eigenen selbstgemachten Bemühungen erreicht werden kann. Selbst wenn wir täglich um Vergebung für unsere Sünden bitten würden, ohne die Opfergabe für die Sühne der Sünde, das Übergeben der Sünde durch das Auflegen der Hände und das Blutvergießen, können wir nicht von unseren ewigen Sünden gerettet werden. Nur wenn die Opfergabe, die kam, um uns von unseren Sünden zu retten, unsere ewigen Sünden der Welt auf sich nimmt, können wir vollständig gerettet werden, indem wir an diese Wahrheit glauben und dadurch die Vergebung der Sünde empfangen.
Wenn wir in unserem Herzen den Glauben haben, der an dieses Evangelium der Wahrheit glaubt, dann werden wir in der Lage sein, das Evangelium der Erlösung zu verbreiten, das jeder verlorenen Seele ewiges Leben bringt. Durch Glauben an die Dienste Jesu, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestieren, können wir diese Welt mit der Wahrheit von der Vergebung der Sünde erleuchten. Der Leuchter im Heiligtum hatte sieben Lampen, und als diese Lampen angezündet wurden, wurde ihr Licht von den Wänden der Stiftshütte reflektiert, die aus mit Gold überzogenen Brettern bestanden, wodurch das gesamte Innere des heiligen Ortes hell beleuchtet wurde. Hätte es keinen Leuchter im Heiligtum gegeben, dann wäre es nur finster gewesen. Dies ist der Grund, warum Gott hier in dieser finsteren Welt die Heiligen und seine Diener gestellt hat, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben.
 
 

Welche Rolle spielt der goldene Leuchter?

 
Der goldene Leuchter zeigt uns, dass Gott uns den Glauben gegeben hat, der an die Wahrheit glaubt, die das Licht der Welt wird. Unser Glaube ist es zu glauben, dass Jesus Christus auf diese Erde geboren wurde, getauft wurde und Sein Blut am Kreuz vergoss. Gott sagt uns, mit anderen Worten, das Licht der Erlösung mit diesem Glauben zu scheinen. Wenn wir das Evangelium der Erlösung in unseren Herzen halten und diesen Glauben verbreiten, ist es in diesem Moment, wenn das Licht der Wahrheit scheint. Menschen würden dann dieses helle Licht sehen und zu ihm kommen und erkennen, dass der Herr sie mit dem blauen, dem roten Purpur und dem Scharlach Garn und dem fein gezwirnten Leinen gerettet hat, und zu Gottes eigenem Volk werden. Dieses Licht der Wahrheit ist das Evangelium des Wassers und des Geistes, das von Gott dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist geplant und erfüllt wurde.
Mit unserem Glauben an die Wahrheit, dass Jesus auf diese Erde kam, getauft und gekreuzigt wurde, Sein Blut vergoss und starb und von den Toten auferstanden ist, um uns die Vergebung von allen Sünden zu geben, verbreiten wir das Evangelium an diejenigen, die sich danach sehnen, gerettet zu werden. Wäre Jesus Christus nicht getauft und für uns geopfert worden, könnten Sie und ich niemals von unseren Sünden gerettet werden können.
Weil Jesus getauft wurde, Sein Blut vergoss und für uns geopfert wurde, konnte Er allen Sündern den Glauben geben, der sie rettet. Wir verbreiten hier nicht nur eine illusorische Doktrin. Weltweit verbreiten wir das Licht der Erlösung, das sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert. Weil wir den Glauben haben, der die Taufe Jesu und Sein Opfer am Kreuz kennt und an sie glaubt, verbreiten wir das Licht des Lebens an jene, deren Herzen in der Finsternis sind. All diejenigen, die von diesem Licht erleuchtet wurden, sind Zeugen des erstaunlichen Wunders der Auslöschung aller Sünden in ihren Herzen. Alle Menschen auf der Welt werden auch die Taufe kennenlernen, die Jesus erhielt, und das Opfer am Kreuz, das Er darbrachte, um alle Sünden der Welt auszulöschen, und indem sie glauben, dass dies ihre eigene Vergebung der Sünde ist, werden sie das Licht der Wahrheit entdecken.
Warum musste Jesus Christus auf diese Erde kommen? Warum musste Er getauft werden? Warum musste Er am Kreuz sterben? Warum musste Er nach drei Tagen von den Toten auferstehen? Der Grund für all dies ist, weil Jesus Christus der Messias ist. Um alle Werke der Erlösung als Messias zu erfüllen, wurde Jesus getauft und vergoss Sein Blut, und Er hat dadurch das Licht der Erlösung auf die Sünder scheinen lassen. Indem wir das Licht der Erlösung auf der ganzen Welt verbreiten, können wir vielen ermöglichen, diese Wahrheit zu erkennen, daran zu glauben und dadurch ewiges Leben zu erhalten.
Sie und ich sind der Leuchter, der diese Welt mit dem Licht des Evangeliums des Wassers und des Geistes erleuchtet. Durch das Evangelium, das wir verbreiten, werden Menschen das Licht der Wahrheit kennenlernen, das sie rettet. Diejenigen, die in dieser dunklen Welt nach dem Licht suchen, werden dieses strahlende Licht sehen, das wir verbreiten, zum Licht der Wahrheit kommen und von allen ihren Sünden gerettet werden. Durch Kommen zum Glauben, der an diese Wahrheit glaubt, können alle Menschen gerettet werden.
Dieses Evangelium ist keine theoretische Angelegenheit. Deshalb müssen wir mit unserem wahren Herzen glauben. Wir können nur dann daran arbeiten, das Evangelium zu verbreiten, wenn wir wirklich an die Dienste Jesu glauben, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestieren. Aber selbst wenn wir die Vergebung der Sünde erhalten haben, ohne die Lampe, in die Öl eingefüllt werden kann, können wir nicht für immer Licht abgeben, und so hat Gott uns Gottes Gemeinde, unseren Leuchter, gegeben. Auf jedem Arm des Leuchters gab es Kelche, und unter diesen Kelchen waren dekorative Knäufe. Dies bedeutet nichts anderes als die durch Glauben gebaute Gemeinde.
Der Ort, an dem nur diejenigen versammelt sind, die wirklich die Vergebung der Sünde durch Glauben in ihren Herzen erhalten haben, ist Gottes wahre Gemeinde. Das Haupt der Gemeinde ist Jesus Christus, und die Gemeinde ist Sein Leib. So wie sich der Leib exakt so bewegt, wie es der Kopf befiehlt, bewegt die Gemeinde daher ihre Arme und Beine, wie es Jesus Christus befohlen hat. Dies ist, wie dem Evangelium gedient wird. Was also sieht dann Gottes Gemeinde? Von dunklen Sünden durchdrungen, stirbt die ganze Welt, und die Gemeinde schaut auf die Seelen in ihrer Mitte, die nicht vermeiden können, sondern an die Hölle gebunden sind. Gottes Gemeinde erleuchtet sie mit dem Licht der Erlösung. Dies ist, was Sie und ich in Seiner Gemeinde mit unserem Glauben an das Evangelium tun.
In Ländern, in denen es eine lange Geschichte des Christentum gibt, gibt es viele, die sehr erfahren und belesen in der Bibel sind. Ich glaube, dass, wenn diejenigen unter solchen Menschen, die beständig nach der echten Wahrheit gesucht haben, dieser Wahrheit begegnen, sie sofort die Vergebung ihrer Sünden erhalten werden. Um solchen Menschen das Evangelium des Wassers und des Geistes zu verbreiten, arbeite ich, indem ich mich mit allen wiedergeborenen Heiligen im Glauben vereinige. 
Weil das Christentum im Gegensatz zu anderen Religionen sein Fundament des Glaubens an das Wort gelegt hat, werden Menschen die Vergebung der Sünde erhalten, nur wenn wir das Wort richtig verbreiten würden. Aber es gibt auch diejenigen, die sich wütend gegen diese Wahrheit stellen, sie nur verspotten und nicht daran glauben, egal wie sehr sie ihnen gepredigt wird. Insbesondere gibt es einige hartnäckige Religiöse, die nicht an das Wort Gottes glauben, und solche Menschen werden niemals an diese Wahrheit des Wassers und des Geistes glauben. Aber was ist mit denen, die die Bibel als das Wort Gottes akzeptieren? Unzählige von ihnen werden die Vergebung der Sünde erhalten, indem sie dieses Evangelium hören und daran glauben.
Es ist, weil ich diesen Glauben habe, dass ich Gott gemeinsam mit Ihnen bis zum heutigen Tag diene. In den kommenden Tagen wird dieses Evangelium an eine Vielzahl von Menschen weitergegeben, und es werden große Werke des Evangeliums entstehen. Es kann sogar der Fall sein, dass Gott dort wirkt, wo wir es nicht sehen können, und Tausende von Menschen tatsächlich täglich ihre Vergebung der Sünde erhalten. Und wie Sie und ich werden eine Vielzahl von Menschen die Lampen werden und den Glauben ihrer Herzen an die Menschen auf der ganzen Welt verbreiten, der an die Erlösung glaubt, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert. Ich glaube, wenn sie die ganze Welt erleuchten, werden weiterhin neue Gläubige aufstehen, und auch sie werden genährt werden und wiederum dies Evangelium verbreiten.
Wir, die wir jetzt die Lampen Gottes geworden sind, leuchten das Licht der Erlösung mit unserem Glauben, der an die Wahrheit glaubt, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert. Das blaue Garn gibt das Licht der Wahrheit der Taufe Jesu ab - das heißt, Jesus trug die Sünden der ganzen Welt, indem Er von Johannes getauft wurde. Das rote Purpur Garn gibt das Licht der Wahrheit ab, dass Jesus Christus der König der Könige ist. Das Scharlach Garn gibt das Licht der Wahrheit ab, dass Jesus die Sünden der Welt ans Kreuz trug und Sein Blut daran vergoss. Das fein gezwirnte Leinen leuchtet mit dem Licht der Wahrheit, dass das Wort Gottes Sünder gerecht gemacht hat. Das von Gott gegebene Wort des Evangeliums des Wassers und des Geistes ist das Licht der Wahrheit, das sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestiert.
Dieses Evangelium sagt uns auch, dass Er als der Herr der Wiederkunft auf diese Erde zurückkehren, uns wieder lebendig machen, uns tausend Jahre lang im Tausendjährigen Königreich mit Ihm regieren lassen und es uns ermöglichen wird, in das Reich Gottes einzutreten und ewig zu leben. Können Sie sich vorstellen, was ewiges Leben ist?
Dieses Universum ist so weitläufig und breit, dass Wissenschaftler sagen, dass es in anderen unzähligen Galaxien jenseits unseres eigenen Sonnensystems und der Milchstraße Sternensysteme über Sternensysteme gibt. Die Domänen des Universums, die Gott schuf, sind erstaunlich riesig. Jenseits unseres bekannten Universums liegen unzählige Bereiche überall in den Galaxien, die wir nicht einmal kennen. Die Sternschnuppen, die jetzt fallen, sind tatsächlich Teile von Planeten, die weit weg vor Milliarden von Jahren in tiefen Galaxien auseinanderfielen und erst jetzt die Erdatmosphäre erreichen und brennen.
Mit anderen Worten, wir bestätigen erst jetzt, was vor Milliarden von Jahren geschah. So sind die großen Bereiche des von Gott geschaffenen Universums immer noch unbekannt. Aber auch wenn das Universum für uns unbekannt ist, ist es für Gott so klein wie die Handfläche. Gott ist der Allwissende und Allmächtige, der alle Dinge erschaffen und die Ordnung des Universums festgelegt hat.
Wir erleuchten die Welt mit dem Licht der Wahrheit, dass durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes alle die ewige Vergebung der Sünde empfangen und das ewige Leben genießen können. Die Kinder Gottes haben das helle Licht des Lebens, das es ihnen ermöglicht, für immer mit Jesus Christus zu leben. Gott lebt für ewig mit uns, erlaubt uns, Seine Freuden genießen zu können und kleidet uns in Seine Herrlichkeit. Warum? Weil wir an das Licht des Evangelium Seiner Macht glauben. Sobald wir dieses Licht entdeckt hatten, das uns ermöglichte, die Wahrheit zu kennen, können wir nicht anders, als dieses Licht weiter an andere zu verbreiten.
Und als wir die Vorsehung Gottes sahen, die im ganzen Universum wirkt, konnte unser Glaube an Seine Werke nur entspringen. Einige Sterne verschwanden vor Milliarden von Jahren, und dennoch sehen unsere Augen sie immer noch, weil sie Milliarden von Lichtjahren von diesem Planeten entfernt waren! Wir können uns das Konzept der „Ewigkeit“ nur vorstellen, wenn wir über die Unendlichkeit des Universums spekulieren.
Wir, die wir Teil der Gemeinde Gottes geworden sind, leben jetzt unsere Leben für die Verbreitung des Lichts des wahren Evangeliums, denn wir glauben an die Wahrheit, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn manifestiert. Wir glauben, dass diese Erlösung uns ewiges und gesegnetes Leben im Königreich unseres Vaters garantiert. Und wir wissen, dass Gott möchte, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen (1. Timotheus 2:4). Daher müssen diejenigen, die das Licht der Erlösung kennen, die Verbreitung des Evangeliums des Wassers und des Geistes durchführen, eine Aufgabe, die Gott ihnen anvertraut hat.
Gott hat uns gesegnet, dass wir in der Lage sein würden, dieses Werk zu tun. Wenn wir erkennen, wie groß der Segen dieser Tatsache ist, ist das Richtige für uns zu tun, unsere zugewiesenen Aufgaben durch Glauben zu erfüllen. Ich hoffe, Sie alle würden Ihre Herzen mit dem Licht füllen, das die Wahrheit Gottes kennt. Durch die Gnade Gottes sind Sie und ich dazu gekommen, an die Dienste der Erlösung zu glauben, die sich im blauen, im roten Purpur und im Scharlach Garn und im fein gezwirnten Leinen manifestieren, und wir sind das Licht der Erlösung für die ganze Welt geworden, diejenigen, die die gesamte Welt erleuchten. Halleluja! Ich gebe all meinen Dank an Gott.