خطبات

Thema 3: Das Evangelium des Wassers und des Geistes

[3-3] (1. Johannes 5:1-12) Jesus Christus kam durch Wasser, Blut und den Geist

(1. Johannes 5:1-12)
“Wer glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist von Gott geboren; und wer den liebt, der ihn geboren hat, der liebt auch den, der von ihm geboren ist. Daran erkennen wir, dass wir Gottes Kinder lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote halten. Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer. Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. Wer ist es aber, der die Welt überwindet, wenn nicht der, der glaubt, dass Jesus Gottes Sohn ist? Dieser ist’s, der gekommen ist durch Wasser und Blut, Jesus Christus; nicht im Wasser allein, sondern im Wasser und im Blut; und der Geist ist’s, der das bezeugt, denn der Geist ist die Wahrheit. Denn drei sind, die das bezeugen: der Geist und das Wasser und das Blut; und die drei stimmen überein. Wenn wir der Menschen Zeugnis annehmen, so ist Gottes Zeugnis doch größer; denn das ist Gottes Zeugnis, dass er Zeugnis gegeben hat von seinem Sohn. Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat dieses Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott gegeben hat von seinem Sohn. Und das ist das Zeugnis, dass uns Gott das ewige Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht.”
  
Durch was kam Jesus?
Wasser, Blut und den Geist
 
Kam Jesus durch Wasser? Ja, Er tat. Er kam durch Seine Taufe. Das Wasser symbolisiert die Taufe von Jesus durch Johannes den Täufer im Jordan. Es war die Taufe der Erlösung, mit welcher Er alle Sünden von der Welt nahm.
Kam Jesus durch Blut? Ja, Er tat. Er kam im Fleisch eines Menschen und wurde getauft, um alle Sünden von der Welt wegzunehmen. Danach bezahlte Er den Sold der Sünde, indem Er am Kreuz blutete. Jesus kam durch Blut.
Kam Jesus durch den Geist? Ja, Er tat. Jesus war Gott, aber Er kam als der Geist im Fleisch, um der Retter der Sünder zu werden.
Viele Menschen glauben nicht, dass Jesus durch Wasser, Blut und Geist kam. Nur wenige glauben, dass Jesus wirklich der König der Könige und der Gott der Götter ist. Die Mehrheit der Menschen fragen sich immer noch, ‘Ist Jesus wirklich der Sohn Gottes oder der Sohn von Menschen?’ Und viele, darunter Theologen und Prediger, glauben an Jesus als einen Menschen anstatt als Gott, den Erretter und das absolute Wesen.
Aber Gott sagte, dass jeder, der glaubt, dass Jesus der König aller Könige ist, der wahre Gott und der wahre Erretter, von Ihm geboren ist. Diejenigen, die Gott lieben, lieben Jesus, und diejenigen, die wirklich an Gott glauben, glauben an Jesus auf die gleiche Weise.
Menschen können die Welt nicht überwinden, wenn sie nicht von neuem geboren sind. So sagt uns der Apostel Johannes, dass nur wahre Christen die Welt überwinden können. Der Grund, warum die Gläubigen die Welt überwinden können, ist, dass sie Glauben an das Wasser, das Blut und den Geist haben. Die Kraft, die Welt zu überwinden, kann nicht aus dem Willen, dem Bestreben oder der Leidenschaft einer Person entstehen.
“Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz und eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts” (1. Korinther 13:1-3).
‘Die Liebe’ hier bedeutet, dass Jesus durch das Wasser, Blut und Geist kam. In der Bibel bezieht sich das Wort ‘Liebe’ immer auf ‘die Liebe zur Wahrheit’ (2. Thessalonicher 2:10). Tatsächlich wurde Gottes Liebe durch Seinen eingeborenen Sohn manifestiert (1. Johannes 4:9).
 
 
Nur der, der an das Wasser und das Blut glaubt, kann die Welt überwinden
  
Wer kann die Welt überwinden?
Diejenigen, die an die Erlösung durch die Taufe von Jesus, Sein Blut und den Geist glauben
 
1. Johannes 5:5-6 heißt es: “Wer ist es aber, der die Welt überwindet, wenn nicht der, der glaubt, dass Jesus Gottes Sohn ist? Dieser ist’s der gekommen ist durch Wasser und Blut, Jesus Christus.”
Liebe Mitchristen, der Eine, der Satan und die Welt überwand, war Jesus Christus. Diejenigen, die an das Wort vom Wasser, dem Blut und dem Geist von Jesus glauben, können auch die Welt überwinden. Wie überwand Jesus die Welt? Durch die Erlösung durch das Wasser, das Blut und den Geist.
In der Bibel bezieht sich ‘Wasser’ auf ‘die Taufe von Jesus’ (1. Petrus 3:21). Jesus kam in diese Welt im Fleisch, Er kam, um die Sünder der Welt zu retten; Er wurde getauft, um die Sünden von allen Sündern wegzunehmen und starb am Kreuz, um für diese Sünden zu sühnen.
Das Blut am Kreuz bezieht sich auf die Tatsache, dass Er in diese Welt im Fleisch eines Menschen kam. Er kam im Bildnis des sündigen Fleisches und wurde mit Wasser getauft. Deshalb kam Jesus zu uns durch sowohl Wasser und Blut. Mit anderen Worten, Er nahm all die Sünden von der Welt mit sowohl dem Wasser Seiner Taufe und auch dem Blut Seines Todes weg.
Wie regierte Satan über die Welt? Satan ließ die Menschheit an dem Wort Gottes zweifeln und pflanzte den Samen des Ungehorsams in ihre Herzen. Satan versucht, Menschen in seine Diener zu verwandeln, indem er sie dazu bringt, das Wort Gottes zu missachten.
Jesus kam jedoch in diese Welt und löschte alle ihre Sünden mit dem Wasser und Seinem Blut am Kreuz aus. Er überwand Satan und löschte alle Sünden von der Welt aus.
Dies geschah, weil Jesus Christus der Retter der Sünder war. Er wurde unser Erlöser, weil Er durch Wasser und Blut kam.
 
 
Jesus nahm alle Sünden von der Welt mit Seiner Taufe der Erlösung weg
  
Was bedeutet Jesus’ Überwinden der Welt?
Es bedeutet, dass Er alle Sünden von der Welt wegnahm.
 
Da Jesus getauft wurde, um alle Sünden von der Welt wegzunehmen, und starb, um sie zu sühnen, war Er in der Lage, uns von allen Sünden zu befreien. Weil Jesus im Jordan von Johannes dem Täufer, dem Vertreter aller Menschen, getauft wurde, waren alle Sünden von der Welt auf Ihn übertragen. Jesus gab Sein Leben am Kreuz für den Sold der Sünde. Er überwand die Macht von Satan mit Seinem Tod und Seiner Auferstehung. Jesus bezahlte den Sold all unserer Sünden mit Seinem Tod.
 
 
Jesus kam zu Sündern durch das Wasser Seiner Taufe und das Blut am Kreuz
  
Wie überwand Er die Macht von Satan?
Durch Seine Taufe, das Blut und den Geist
 
Der Apostel Johannes sagte, dass die Erlösung nicht nur aus Wasser besteht, sondern sowohl aus Wasser und Blut. Daher, da Jesus alle Sünden weggenommen und unsere Sünden für immer beseitigt hatte, würden alle Sünder von Sünde durch Glauben an Ihn errettet werden und Seinen Worten treu bleiben.
Als Jesus herunter in die Welt kam, nahm Er nicht nur unsere Sünden weg, sondern Er bezahlte sie auch dadurch, dass Er am Kreuz zu Tode blutete. Er nahm all unsere Sünden mit Seiner Taufe im Jordan weg und bezahlte den Sold dieser Sünden am Kreuz; Er bezahlte unsere Sünden mit Seinem Tod. Das gerechte Gesetz Gottes, das besagt, dass ‘der Sünde Sold ist der Tod’ (Römer 6:23) wurde erfüllt.
Was meinte Jesus mit Überwinden der Welt? Der Glaube, der die Welt überwindet, ist der Glaube an das Evangelium der Erlösung, das Jesus uns durch Wasser und Blut schenkte. Er kam in der Form des Fleisches und bezeugte mit Seiner Wassertaufe und Seinem Tod am Kreuz die Erlösung.
Jesus überwand die Welt, nämlich Satan. Die Jünger der frühen Gemeinde standen auch angesichts des Martyriums fest, ohne sich dem Römischen Reich oder einer der Versuchungen dieser Welt zu unterwerfen.
Dies war alles ein Ergebnis ihres Glaubens, dass Jesus durch Wasser (Er wurde getauft, um all unsere Sünden wegzunehmen) und durch Sein Blut am Kreuz (Er bezahlte den Sold aller unserer Sünden mit Seinem Tod) kam.
Jesus kam im Geist (Er kam im Fleisch des Menschen) und nahm die Sünden von Sündern mit Seiner Taufe und Seinem Blut weg, damit alle von uns, die erlöst werden, die Welt überwinden können.
 

Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet..... durch die Auferstehung Jesu Christi <1. Petrus 3:21>
  
Was ist das Vorbild der Rettung?
Die Taufe von Jesus
 
Es heißt im 1. Petrus 3:21: “Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet. Denn in ihr wird nicht der Schmutz vom Leib abgewaschen, sondern wir bitten Gott um ein gutes Gewissen, durch die Auferstehung Jesu Christi.” Der Apostel Petrus bezeugte, dass Jesus der Retter war und dass Er durch das Wasser der Taufe und Blut kam.
Daher sollten wir an Jesus glauben, der durch Wasser und Blut kam. Wir sollten auch wissen, dass die Wassertaufe von Jesus das Vorbild unserer Rettung ist. Der Apostel Petrus sagte uns, dass das ‘Wasser’ der Taufe, das ‘Blut’ und ‘der Geist’ ‘die absoluten Faktoren’ in der Erlösung sind.
Jesus’ Jünger glaubten an das Blut am Kreuz durch die Taufe von Jesus. Nur an das Blut zu glauben bedeutet, nur die Hälfte des wahren Glaubens zu besitzen. Glaube, der auf einer halben oder unvollständigen Wahrheit beruht, schwindet mit der Zeit. Jedoch der Glaube derer, die an das Evangelium aus Wasser, Blut und Geist glauben, wird jedoch mit der Zeit stärker.
Die Stimme des Evangeliums des Blutes allein wächst kontinuierlich in der Welt in diesen Tagen. Warum ist dies so? Menschen kennen nicht das Wort der Wahrheit, die Erlösung aus Wasser und Geist – so können sie nicht von neuem geboren werden.
Zu einer Zeit waren die Kirchen des Westens dem Aberglauben zum Opfer gefallen. Sie schienen für eine Weile erfolgreich zu sein, aber die Diener Satans halfen, um ihren Glauben in Aberglauben zu verwandeln.
Aberglaube ist zu glauben, dass der Teufel fliehen wird, wenn man ein Kreuz auf einem Stück Papier zeichnet oder eins aus Holz macht, oder dass Satan vertrieben wird, wenn einer seinen Glauben an das Blut von Jesus bekennt. Durch diese und andere abergläubischen Überzeugungen täuscht Satan Menschen im Glauben, dass sie nur an das Blut am Kreuz zu glauben hätten. Satan gibt vor, Angst vor dem Blut zu haben, sagend, dass die einzige Sache, die Jesus für Sünder tat, Blut am Kreuz zu vergießen war.
Petrus und alle anderen Jünger bezeugten jedoch das wahre Evangelium der Taufe von Jesus und das Blut am Kreuz. Aber was bezeugen Christen heutzutage? Sie bezeugen nur das Blut von Jesus.
Wir sollten an die in der Bibel geschriebenen Worte glauben und Glauben an die Rettung durch den Geist, der Taufe von Jesus und Seinem Blut haben. Wenn wir die Taufe von Jesus ignorieren und nur die Tatsache bezeugen, dass Jesus für uns am Kreuz starb, kann unsere Erlösung nicht vollständig sein.
 
 
Das ‘Wort des Zeugnisses’ für Gottes Rettung des Wassers 

Was ist der Beweis, dass Gott uns rettete?
Das Wasser, das Blut und der Geist

In 1. Johannes 5:7 sagt der Herr: “Denn drei sind, die das bezeugen.” Der erste ist der Geist, der zweite ist das Wasser von Jesus’ Taufe und der dritte ist Sein Blut am Kreuz. Alle drei Dinge sind eins. Jesus kam in diese Welt, um alle von uns von Sünden zu retten. Er allein tat dies mit allen drei, der Taufe, das Blut und dem Geist.
‘Denn drei sind, die das bezeugen.’ Es gibt drei, die beweisen, dass Gott uns rettete. Diese drei Beweiselemente sind das Wasser von Jesus’ Taufe, Sein Blut und der Geist. Diese drei Dinge sind, was Jesus für uns in dieser Welt tat.
Wenn eines dieser drei Dinge weggelassen würde, wäre die Erlösung nicht vollständig. Es sind drei, die auf Erden bezeugen: der Geist, das Wasser und das Blut.
Jesus Christus, der zu uns im Fleisch kam, ist Gott, der Geist und der Sohn. Er kam auf diese Welt als Geist im Fleisch des Menschen herab und wurde im Wasser getauft, um alle Sünden von der Welt wegzunehmen. Er nahm alle Sünden auf Sein Fleisch und rettete uns Sünder durch Bluten zum Tode am Kreuz. Er hat alle unsere Sünden ganz bezahlt. Es ist das Evangelium der vollständigen Erlösung durch das Wasser, das Blut und den Geist.
Selbst wenn nur eines von diesen weggelassen würde, wäre es dasselbe, als würde man Gottes Rettung ablehnen, die uns von allen Sünden gerettet hat. Wenn wir der Mehrheit der Gläubigen heute zustimmen würden, würden wir hu sagen haben: ‘es sind zwei, die auf Erden Zeugnis tragen: das Blut und der Geist.’
Aber der Apostel Johannes sagte, dass es drei Dinge gab, die Zeugnis tragen: das Wasser von Jesus’ Taufe, das Blut am Kreuz und der Geist. Der Apostel Johannes war in seinem Zeugnis sehr deutlich.
Der Glaube, der einen Sünder erlöst, ist der Glaube an den Geist, das Wasser und das Blut. Welche Art von Glauben ermöglicht jemanden, die Welt zu überwinden? Und wo können wir solchen Glauben finden? Es ist genau hier in der Bibel. Es ist an Jesus zu glauben, der durch Wasser, Blut und den Geist kam. Haben Sie Glauben an sie, um Rettung und ewiges Leben zu erhalten!
  
 
Ist Gottes Rettung ohne die Taufe von Jesus vollkommen?
Nein
 
Vor langer Zeit, bevor ich von neuem geboren war, war ich auch ein Christ, der nur an das Blut am Kreuz und den Geist glaubte. Ich glaubte, dass Er als der Geist herabkam und für mich am Kreuz starb, um mich von allen Sünden zu retten. Ich glaubte nur an diese zwei Dinge und was anmaßend genug, sie allen Menschen zu predigen.
Ich hatte geplant Theologie zu studieren, um ein Missionar zu werden, um für all die verlorenen Seelen zu arbeiten und zu sterben, wie Jesus getan hatte. Ich hatte alle Arten von großen Dingen geplant.
Aber da ich an nur zwei Dinge glaubte, gab es immer Sünde in meinem Herzen. Als Ergebnis konnte ich die Welt nicht überwinden. Ich konnte nicht frei von Sünde sein. Als ich nur an das Blut und den Geist glaubte, hatte ich immer noch Sünde in meinem Herzen.
Der Grund, warum ich immer noch Sünde in meinem Herzen hatte, obwohl ich an Jesus glaubte, war, dass ich nichts über das Wasser wusste, der Taufe von Jesus. Meine Befreiung war nicht vollständig, bis ich durch meinen vollständigen Glauben an das Wasser der Taufe, das Blut und den Geist erlöst wurde.
Ich war nicht in der Lage die Sünden des Fleisches zu überwinden, weil ich nicht die Bedeutung von Jesus Taufe kannte. Viele Menschen glauben an Jesus, aber begehen auch jetzt viele Sünden des Fleisches. Sie haben immer noch Sünde in ihrem Herzen und versuchen vergeblich die erste Liebe, die sie für Jesus hatten, wiederzubeleben.
Sie können nicht die Leidenschaft ihrer ersten Begeisterung wiederbeleben, weil sie noch nie vollständig mit Wasser von ihren Sünden gewaschen wurden. Sie erkennen nicht, dass alle ihre Sünden auf Jesus übertragen wurden, als Er getauft wurde, und sie können ihren Glauben nach einem Fall nicht wiedererlangen.
Ich möchte dies klar allen von Ihnen machen. Wir können im Glauben leben und die Welt überwinden, wenn wir an Jesus glauben. So unzureichend wir auch sind, egal wie oft wir Sünde in dieser Welt begehen, solange wir an Jesus als unseren Retter glauben, der uns durch Seine Taufe und Blutvergießen völlig frei von Sünde gemacht hat, können wir siegreich stehen.
Wenn wir jedoch an Jesus ohne das Wasser Seiner Taufe glauben, können wir nicht vollständig befreit werden. Der Apostel Johannes erzählte uns, dass der Glaube, der die Welt überwindet, der Glaube an Jesus Christus ist, der durch das Wasser der Taufe, das Blut und den Geist kam.
Gott sandte Seinen eingeborenen Sohn, um diejenigen zu erlösen, die an die Taufe und Sein Blut glauben. Jesus hat alle unsere Sünden mit Seiner Taufe weggenommen. Jesus, der einzige Sohn Gottes, kam zu uns im Geist (im Fleisch eines Menschen). Er blutete dann am Kreuz, um den Sold der Sünde zu bezahlen. So befreite Jesus alle Menschen von Sünde.
Der Glaube, der uns dazu führt, die Welt zu überwinden, kommt aus dem Glauben an die Wahrheit, dass Jesus zu uns durch Wasser, Blut und den Geist kam, der uns vollständig von allen Sünden befreite.
Wenn es nicht das Wasser der Taufe und das Blut am Kreuz gegeben hätte, gäbe es keine wahre Rettung Ohne die eine oder andere der drei Komponenten könnte wir keine wahre Erlösung haben. Wahre Erlösung kann nicht ohne das Wasser, das Blut und den Geist erreicht werden. Deshalb müssen wir an das Wasser, das Blut und den Geist glauben. Wissen Sie dies und Sie werden wahren Glauben haben!
 
 
Ich sage Ihnen, dass es keine wahre Erlösung ohne das Zeugnis des Wassers, des Blutes und Geistes ist
  
Was sind die wesentlichen Elemente, die Zeugnis der Erlösung tragen?
Das Wasser, das Blut und der Geist
 
Einer könnte über die obige Frage so denken: “Jesus ist mein Retter. Ich glaube an das Blut am Kreuz und ich möchte als ein Märtyrer sterben. Ich glaube an Jesus, obwohl ich Sünde in meinem Herzen habe. Ich habe fleißig Buße getan und hart gearbeitet, um jeden Tag gut, gerecht und gemeinnützig zu handeln. Ich habe mein Leben und all meinen weltlichen Besitz für Dich gegeben. Ich habe mich sogar entschieden, nicht zu heiraten. Wie kann Gott mich nicht kennen? Jesus starb für mich am Kreuz. Unser heilige Gott kam als Mensch herab und starb für uns am Kreuz. Ich glaubte an Dich, opferte für Dich und tat mein Werk treu für Dich. Obwohl ich vielleicht unwürdig bin und immer noch etwas Sünde in meinem Herzen habe, wird Jesus mich dafür in die Hölle schicken? Nein, Er wird nicht.”
Es gibt so viele Menschen, die so denken. Sie glauben nicht, dass Jesus getauft wurde, um alle Sünden von der Welt wegzunehmen. Wenn diese Namenschristen, die an Jesus glauben, immer noch Sünde haben, sterben, wo gehen sie hin? Sie gehen zur Hölle. Sie sind nur Sünder!
Die, die denken wie es ihnen gefällt und annehmen, dass Gott dasselbe denken muss, werden zur Hölle gehen. Außerdem sagen einige, dass, weil Jesus alle Sünden wegnahm, als Er am Kreuz starb, es keine Sünde in der Welt gibt. Hier geht es jedoch nur um das Blut und den Geist. Dies ist nicht der Glaube, der Menschen zur vollständigen Erlösung führt.
Wir sollten glauben, dass Jesus unsere Sünden mit Seiner Taufe wegnahm, verurteilt wurde und am Kreuz für uns starb und dass Er am dritten nach Seinem Tod wieder auferstanden ist.
Ohne diesen Glauben würde eine vollständige Erlösung nicht möglich sein. Jesus Christus wurde getauft, starb am Kreuz und wurde auferweckt. Jesus Christus kam zu uns durch das Wasser, Blut und den Geist. Er nahm alle Sünden von der Welt weg.
Es gibt drei unerlässliche Elemente, die Zeugnis Seines Heils auf Erden tragen: der Geist, das Wasser und das Blut.
Erstens bezeugt der Heilige Geist, dass Jesus Gott ist und dass Er im Fleisch eines Menschen herabkam.
Das zweite Element ist das Zeugnis des ‘Wassers.’ Das Wasser ist die Taufe von Jesus im Jordan durch Johannes den Täufer, durch die unsere Sünden auf Jesus übertragen wurden. Alle unsere Sünden wurden auf Ihn übertragen, als Er getauft wurde (Matthäus 3:15).
Der dritte Zeuge ist das ‘Blut’, dass für die Übernahme der Verantwortung von Jesus für das Urteil unserer Sünden steht. Jesus nahm Seines Vater’s Urteil für uns an, starb und wurde am dritten Tag auferweckt, um uns neues Leben zu geben.
Gott der Vater sendet den Geist in die Herzen derjenigen, die an die Taufe und das Blut Seines Sohnes glauben, um unsere Erlösung zu bezeugen.
Die, die von neuem geboren sind, haben das Wort, mit dem sie die Welt überwinden. Die Erlösten werden Satan, die Lügen der falschen Propheten und die Hindernisse oder den Druck der Welt, die sie unaufhörlich angreifen, überwinden. Der Grund, warum wir diese Kraft haben, liegt darin, dass wir drei Zeugen in unserem Herzen haben: das Wasser von Jesus, Sein Blut und den Geist.
  
Wie überwinden wir die Welt und Satan?
Durch Glauben an die drei Zeugen
 
Wir können Satan und die Welt überwinden, weil wir an den Geist, das Wasser und das Blut glauben. Diejenigen, die an die Taufe und das Blut von Jesus glauben, können alle Täuschungen der falschen Propheten überwinden. Unser Glaube mit dieser Kraft zu überwinden liegt im Wasser, dem Blut und im Geist. Glauben Sie daran?
Sie können weder von neuem geboren werden noch die Welt überwinden, wenn Sie nicht Glauben an die Erlösung durch die Taufe von Jesus, Sein Blut und die Überzeugung haben, dass Jesus der Sohn Gottes und unser Retter ist. Ist solcher Glaube in Ihrem Herzen?
Haben Sie den Geist und das Wasser in Ihrem Herzen? Glauben Sie, dass alle Ihre Sünden auf Jesus übertragen wurden? Haben Sie das Blut am Kreuz in Ihrem Herzen?
Sie werden die Welt überwinden, wenn Sie Glauben an das Wasser und das Blut von Jesus in Ihrem Herzen haben. Wenn Sie glauben, dass Jesus am Kreuz für Sie starb und das Gericht für Sie nahm, werden Sie überwinden.
Der Apostel Johannes überwand die Welt, weil er alle drei wesentlichen Elemente in seinem Herzen hatte. Er sprach auch über die Erlösung zu allen Glaubensbrüdern, die Hindernisse und Gefahren bei ihrer Arbeit durchlitten. Er bezeugte: “Dies ist, wie auch ihr die Welt überwinden könnt. Jesus kam durch den Geist, das Wasser und das Blut. Wie Er die Welt überwand, so können auch die Gläubigen die Welt überwinden. Dies ist der einzige Weg für die Gläubigen die Welt zu überwinden.”
In 1. Johannes 5:7-8 heißt es: “Denn drei sind, die das bezeugen; der Geist und das Wasser und das Blut; und die drei stimmen überein.” Viele sprechen immer noch nur über das Blut und den Geist, während sie das Wasser von Jesus’ Taufe weglassen. Wenn sie das ‘Wasser’ herausnehmen, werden sie immer noch von Satan getäuscht. Sie sollten aus ihrer eigenen Selbsttäuschung herauskommen und Buße tun; sie sollten an das ‘Wasser’ von Jesus Taufe glauben, um von neuem geboren zu werden.
Niemand kann die Welt ohne den Glauben an das Wasser und das Blut von Jesus überwinden. Ich sage Ihnen noch einmal, nicht einer! Wir haben zu kämpfen, indem wir das Wasser und das Blut von Jesus als mächtige Waffen verwenden. Sein Wort ist das Schwert des Geistes, das Licht.
Es gibt immer noch zu viele, die nicht an die Taufe von Jesus glauben, die alle unsere Sünden wegwusch. Es gibt immer noch zu viele, die nur an zwei Dinge glauben. Wenn Jesus ihnen sagt ‘mache dich auf, werde licht;’ können sie es überhaupt nicht. Sie haben immer noch Sünde in ihren Herzen. Obwohl sie an Jesus glauben, werden sie dennoch in der Hölle enden.
 
 
Das Evangelium der Taufe und das Blut von Jesus sollte definitiv bezeugt werden, damit Menschen hören, glauben und gerettet werden
  
Ist der Glaube an Seine Taufe bloß eine Art von Dogma?
Nein, es ist kein Dogma. Es ist die Wahrheit.
 
Wenn wir das Evangelium bezeugen, muss es eindeutig sein. Jesus kam durch den Geist, die Taufe (die alle unsere Sünden wegnahm) und durch das Blut (das für alle unsere Sünden bezahlte). Wir müssen an alle drei glauben.
Wenn wir nicht tun, predigen wir nicht das Evaneglium, sondern eher einfach Religion. Die meisten Christen betrachten das heutige Christentum als nur eine Religion, aber das Christentum kann nicht als eine Religion klassifiziert werden. Es ist der Glaube der Erlösung, der auf der Wahrheit aufgebaut ist, der Glaube, der zu Gott aufblickt. Es kann keine Religion sein.
Religion ist etwas, das von Menschen geschaffen wurde, während Glaube auf die Rettung schaut, die Gott uns gewährt hat. Dies ist der Unterschied. Wenn Sie die Wahrheit ignorieren, behandeln Sie das Christentun als nur eine weitere Religion und predigen durch das Mittel Moral und Ethik.
Jesus Christus ist nicht gekommen, um eine Religion in dieser Welt zu gründen. Er hat nie eine Religion namens Christentum etabliert. Warum glauben Sie, dass es eine Religion ist? Wenn alles gleich ist, warum nicht stattdessen an den Buddhismus glauben? Glauben Sie, dass ich falsch liege?
Einige Menschen glauben an Jesus als einen religiösen Lebensstil und enden zu sagen, “Was ist der Unterschied? Himmel, Nirvana, Paradies... Sie sind alle dasselbe, sie haben nur unterschiedliche Namen. Wir werden ohnehin alle am selben Ort enden.”
Mitchristen, wir sollten fest auf der Wahrheit stehen. Wir sollten ‘mache dich auf, werde licht.’ Wir sollten in der Lage sein, ohne zu zögern die Wahrheit zu sagen.
Wenn jemand sagt, “Das kann nicht der einzige Weg zum Himmel sein,”sollten Sie mit einen bestimmten Ton sagen, “Ja! Es ist der einzige Weg. Sie können nur zum Himmel gehen, wenn Sie an Jesus Christus glauben, der durch Wasser, Blut und Geist kam.” Sie sollten so hell scheinen, dass andere Seelen das Wort der Erlösung hören wollen, von neuem geboren werden und in den Himmel kommen.
 
 
Richtigen Glauben haben: Unerwiderte Liebende Jesus, die nicht die Erlösung der Taufe Jesus und Sein Blut kennen, werden umkommen 
 
Wer wird umkommen, obwohl er an Jesus glaubt?
Diejenigen, die nicht an die Taufe von Jesus glauben

Einfach willkürlich behaupten, an Jesus zu glauben, ist eine unerwiderte Liebe für Jesus zu haben, und es ist ein kürzerer Weg, ein christlicher Religiöser zu sein.
Ein Schiff, das den Pazifik überquerte, sank. Einige Überlebende ließen sich auf einem Schlauchboot treiben. Sie sendeten ein SOS Signal, aber die raue See hinderte andere Schiffe daran, ihnen zu helfen. Dann kam ein Hubschrauber, aus dem ein Seil herunter gelassen wurde. Wenn einer der Leute sich mit seinen Händen an dem Seil hält, anstatt es um seinen Körper zu binden, wäre es wie in eine unerwiderte Liebe mit Jesus zu fallen; an Gott glauben, wie er will. Er ist noch nicht sicher, aber er sagt, “Ich glaube. Rette mich! Ich glaube, also vermute ich, ich werde gerettet.”
Einer, der nicht die Wahrheit der Taufe von Jesus und Seinem Blut versteht, glaubt, dass er gerettet wird, wenn er nur am Seil festhält.
Aber wenn er hochgezogen wird, werden seine Hände am Seil den Halt verlieren. Er will nur mit seiner eigenen Kraft festhalten. Bis zur Küste ist es zu weit, um das Seil bis zum Ende festzuhalten. Wenn seine Kraft nachlässt, wird er seinen Halt verlieren und in den Ozean zurück fallen.
Eine unerwiderte Liebe zu Jesus zu haben, ist so. Viele mögen sagen, dass sie an Gott und Jesus glauben, dass sie an Jesus glauben, der durch den Geist kam, aber dies ist nur ein Teil der Gleichung. Sie können weder wirklich glauben noch im vollkommenen Evangelium weilen, also zwingen sie sich immer wieder selbst zu sagen, dass sie an Ihn ‘glauben.’
Zu glauben und zu versuchen zu glauben, ist nicht dasselbe. Sie sagen, dass sie Jesus bis zum Ende folgen werden, aber sie werden am letzten Tag wegen der Sünden, die in ihrem Herzen geblieben sind, verstoßen. Sie lieben Jesus, ohne zu wissen, dass Er durch Seine Taufe, Blut und den Geist kam. Wenn sie Jesus nur für Sein Blut lieben, werden sie zur Hölle gehen.
Binden Sie Ihre Seele mit dem Seil des wahren Evangeliums, das Evangelium des Wasser und des Blutes. Wenn Jesus das Seil der Erlösung herunterwirft, werden diejenigen, die sich an das Wasser, das Blut und den Geist binden, gerettet werden.
Der Helfer aus dem Hubschrauber rief durch ein Megaphon: “Bitte hören Sie mir aufmerksam zu! Wenn ich das Seil herunterwerfe, binden Sie es um Ihre Brust unter Ihre Arme. Bleiben Sie, wie Sie sind. Hängen Sie sich nicht mit Ihren Händen an das Seil! Binden Sie es einfach um Ihren Brustkorb und entspannen Sie!”
Die erste Person folgte den Anweisungen und band sich am Seil fest und wurde gerettet. Aber der andere Mann sagte, “Machen Sie sich keine Sorgen! Ich bin sehr stark. Ich habe in einem Fitnessstudio trainiert. Sehen Sie! Können Sie meine Muskeln sehen? Ich kann mich meilenweit festhalten.” Er hielt sich dann am Seil mit seinen Händen fest, als das Seil hochgezogen wurde.
Beide Männer wurden zu Beginn hochgezogen. Aber der Unterschied war, dass derjenige, der die Anweisungen hörte und das Seil um seine Brust band, ohne Probleme hochgezogen wurde. Er verlor auf dem Weg nach oben sogar das Bewusstsein, wurde aber trotzdem hochgezogen.
Derjenige, der stolz auf seine eigene Kraft war, verlor schließlich seinen Halt, weil seine Kraft aufgebraucht war. Er starb, weil er sich weigerte zuzuhören und die Anweisungen ignorierte.
Um vollständige Erlösung zu erreichen, muss man an die Erlösung des Wassers Seiner Taufe und das Blut glauben, die alle Seelen von Sünde retten. Rettung steht denen zur Verfügung, die von ganzem Herzen an das Wort glauben: “Ich rettete dich vollständig mit Meiner Taufe durch Johannes den Täufer und mit Meinem Bluten zum Tode am Kreuz.”
Diejenigen, die nur an das Blut glauben, sagen, “keine Sorge, ich glaube. Ich werde bis zum Ende meines Lebens für das Blut von Jesus dankbar sein. Ich werde Jesus bis zum Ende folgen, und meine Überzeugung nur an das Blut wird mehr als genug sein, um die Welt und alle Sünden für den Rest meines Lebens zu überwinden.”
Dies ist allerdings nicht genug. Diejenigen, die Gott als Sein Volk bekennt, sind die, die an alle drei Zeugnisse glauben: dass Jesus durch den Geist kam, dass Er getauft wurde (Jesus nahm alle unsere Sünden mit Seiner Taufe im Jordan weg), dass Er am Kreuz starb, um den Sold für alle Sünden zu bezahlen) und dass Er am dritten Tag von den Toten auferweckt wurde.
Der Geist kommt nur zu denen, die an alle drei glauben und bestätigt für sie. “Ja, ich bin dein Erlöser. Ich rettete dich mit dem Wasser und dem Blut. Ich bin dein Gott.” Zu denen, die nicht an alle drei glauben, gibt Gott keine Erlösung. Selbst wenn nur eines ausgelassen wird, sagt Gott: “Nein, du bist nicht gerettet.” Alle Seine Jünger glaubten an alle drei. Jesus sagte, dass Seine Taufe das Vorbild für die Rettung und dass Sein Blut das Urteil ist.
  
 
Der Apostel Paulus und Petrus trugen auch Zeugnis sowohl von der Taufe als auch vom Blut von Jesus
  
Was bezeugten die Jünger von Jesus?
Die Taufe von Jesus und Sein Blut
 
Sprach der Apostel Paulus über die Taufe? Lassen Sie uns sehen, wie oft er über die Taufe von Jesus sprach. Er sagte in Römer 6:3: “Oder wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft?” Und in 6:5: “Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleichgeworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein.”
Er sagte auch in Galater 3:27: “Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen.” Jesus’ Apostel’ bezeugte alle das ‘Wasser,’ die Taufe von Jesus. “Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet” (1. Petrus 3:21).
 
 
Das Heil der Erlösung des Herrn kam durch das Wasser und das Blut von Jesus
  
Wenn nennt Gott gerecht?
Diejenigen, die keine Sünde in ihrem Herzen haben
 
Die Erlösung, die Jesus den Menschen gewährte, ist aus dem Wasser von Jesus’ Taufe und Sein Blut am Kreuz. Durch diese Erlösung können wir uns aufmachen und licht werden. Wie? Indem wir diese drei Dinge bezeugen.
“Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir!” (Jesaja 60:1). Gott schien das Licht auf uns und sagt uns, auch licht zu werden. Wir sollten diesem Befehl folgen.
Wir haben mit aller Kraft das Evangelium gepredigt. Aber so viele Leute hören immer noch nicht zu. Glauben Sie an Jesus und werden Sie erlöst! Sie werden gerecht sein. Wenn die Sünde in Ihrem Herzen ist, sind Sie noch nicht gerecht. Sie haben noch nicht die Sünden der Welt überwunden.
Sie können niemals die Sünde in Ihrem Herzen loswerden, wenn Sie nicht an das Wasser von Jesus (die Taufe von Jesus) glauben. Sie können niemals dem Gericht entkommen, wenn Sie nicht an das Blut von Jesus glauben. Sie können niemals gerettet werden, wenn Sie nicht an Jesus Christus glauben, der durch den Geist kam. Sie können niemals völlig gerecht sein, wenn Sie nicht an diese drei Zeugnisse glauben.
Unzureichende Gerechtigkeit führt nur zu einer ‘sogenannten Gerechtigkeit’. Wenn jemand sagt, dass er immer noch Sünde hat, sich aber selbst als gerechte Person betrachtet, ist diese Person noch nicht in Jesus. Einige Leute heutzutage versuchen sich durch ‘sogenannte Gerechtigkeit’ an die Erlösung zu klammern.
Nennt Gott eine Person sündlos, wenn es Sünde in ihrem Herzen gibt? Das macht Er nicht. Er nennt sie so, wie Er es sieht. Er ist allmächtig, aber Er kann niemals lügen. Menschen verstehen nicht die wahre Bedeutung von Gerechtigkeit. Wir nennen etwas ‘rein’, nur wenn es rein ist. Wir sagen nicht ‘gerecht’ wenn es Sünde gibt.
Sie mögen denken, dass Sie von Jesus gerecht genannt werden, obwohl Sie Sünde in Ihrem Herzen haben, aber das ist falsch.
Jesus nennt uns nur gerecht, wenn wir an Ihn als den Einen glauben, der durch den Geist, das Wasser (dass Er alle unsere Sünden wegnahm, als Er getauft wurde) und das Blut (Er kam im Fleisch und starb für uns) kam.
Liebe Mitchristen, ‘sogenannte Gerechtigkeit’ hat nichts mit dem Evangelium des Wassers und des Blutes zu tun. ‘Sogenannte Gerechtigkeit’ oder ‘gerecht genannt zu werden’ ist ein Dogma, das von Menschen erfunden wurde. Nennt Gott Sie gerecht, wenn Sie Sünden in Ihrem Herzen haben? Gott bezeichnet nicht jemanden als gerecht, wenn er Sünde in seinem Herzen hat, egal wie wie leidenschaftlich diese Person an Jesus glauben mag. Jesus kann niemals lügen.
Denken Sie dennoch, dass Er jemanden gerecht nennt, wenn es Sünde in seinem Herzen gibt? Das ist, was Menschen denken, nicht Gott. Er hasst Lügen. Würde Er Sie gerecht nennen, wenn Sie nur an den ‘Geist’ und das ‘Blut’ glauben? Niemals.
Es gibt nur eine Art von Personen, die Gott gerecht nennt. Es sind diejenigen, die keine Sünden in ihrem Herzen haben. Er erkennt nur diejenigen an, die an alle drei Dinge glauben: dass Jesus, der Gott ist, herab auf die Welt im Fleisch kam. Im Jordan getauft wurde und am Kreuz blutete, um alle unsere Sünden auszulöschen.
Nur diejenigen, die an die frohe Botschaft der Erlösung glauben, werden von Gott als die Gerechten anerkannt. Sie sind die, die die richtige Überzeugung haben. Sie glauben völlig an alle Dinge, die Er für uns tat. Sie glauben, dass Jesus kam, getauft wurde, um alle unsere Sünden wegzunehmen, das Urteil für uns nahm, indem Er am Kreuz starb, und von den Toten auferweckt wurde.
Alle diese Dinge wurden aus Gottes Liebe getan. Jesus kam vom Himmel herab und sagte: “Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken” (Matthäus 11:28). Er tat dies, indem Er unsere Sünden wegnahm.
Gott erkennt nicht diejenigen an, die nur an das Blut von Jesus glauben. Diejenigen, die nur an das Blut von Jesus glauben, haben immer noch Sünde in ihrem Herzen. Wen erkennt Jesus als die Erlösten an?
Glauben an die Taufe von Jesus, Sein Blut und die Tatsache, dass Er Gott ist, sind notwendig für die Erlösung. “Ich nahm all deine Sünden weg, als ich herab auf diese Welt kam und von Johannes dem Täufer getauft wurde. Ich bezeuge, dass alle Sünden von der Welt an Mich weitergegeben wurden, Ich bezahlte den Sold für die Sünden am Kreuz. Ich rettete dich so.”
Zu denen, die an alle drei glauben, sagt Jesus: “Ja, du bist gerettet. Du bist gerecht und ein Kind Gottes.” Auch Sie können gerettet werden, wenn Sie an die Taufe von Jesus, Sein Blut und den Geist insgesamt glauben. Diejenigen, die nur an das Blut und den Geist glauben, haben Sünde in ihrem Herzen.
Im Reich Gottes gibt es nur eine Wahrheit. Es gibt Recht, Ehrlichkeit, Liebe und Freundlichkeit. Es gibt keine Lüge. Lügen und List existieren im Himmel nicht.
 
Wer ist der Übeltäter?
Der, der nicht an die Taufe von Jesus glaubt
 
“Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan?” (Matthäus 7:22).
Gott erkennt niemals diese Werke von Menschen als berechtigt an, Sein Reich zu betreten. “Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!” (Matthäus 7:23).
“Ich habe Dir zwei Häuser angeboten. Ich habe sogar mein Leben für Dich aufgegeben. Hast Du mich nicht gesehen? Ich habe Dich bis zu meinem letzten Atemzug nie verleugnet. Hast Du mich nicht gesehen?”
“So, hast du Sünde in deinem Herzen?”
“Ja, Herr. Ich habe ein bisschen.”
“Dann bleib weg von Mir! Kein Sünder darf hier hereinkommen.”
“Aber ich bin als Märtyrer aufgrund meines Glaubens an Dich Herr gestorben!”
“Was meinst du mit Märtyrertod? Du starbst nur an deiner Sturköpfigkeit. Hast du Meine Taufe und Blut anerkannt? Bezeugte Ich in deinem Herzen, dass du Mein Kind bist? Du glaubst nicht an Meine Taufe und Ich habe nie bezeugt, dass du Mein Kind bist. Doch du hingst an deiner Überzeugung und bist dafür gestorben. Wann habe ich jemals für dich ausgesagt? Das hast du dir selbst zuzuschreiben. Du liebtest und versuchtest allein für deine eigene Erlösung. Verstehst du? Nun, sei auf deinem Weg.”
Jesus sagte uns, mache dich auf, werde licht. Die erlösten Menschen mögen sich vor vielen Namenschristen und viele falsche Propheten niederkauern und scheitern hell zu leuchten. Aber eine kleine Flamme kann ein großes Feuer entfachen. Wenn jemand aufsteht und die Wahrheit mutig bezeugt, wird sich die ganze Welt aufhellen.
In Jesaja 60:1-2 heißt es: “Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir! Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der Herr und seine Herrlichkeit erscheint über dir.”
Gott befiehlt uns, uns aufzumachen und licht zu werden, weil die Finsternis der Unwahrheit, das heißt das falsche Evangelium, die ganze Welt bedeckt hat. Nur diejenigen, die an Jesus glauben, können Ihn lieben. Diejenigen, die nicht erlöst sind, können Jesus niemals lieben. Wie können sie? Sie sprechen nur von Liebe, aber können Ihn niemals wirklich lieben, wenn sie nicht an die ganze Wahrheit glauben.
 
 
Es sind drei Dinge, die Rettung der Sünder bezeugen 
 
Was ist das Zeugnis der Rettung in unserem Herzen?
Die Taufe von Jesus
 
“Denn drei sind, die das bezeugen: der Geist und das Wasser und das Blut; und die drei stimmen überein.” Jesus kam auf die Erde und tat Sein Werk mit dem Wasser und dem Blut. Er tat dies und rettete uns.
“Wenn wir der Menschen Zeugnis annehmen, so ist Gottes Zeugnis doch größer; denn das ist Gottes Zeugnis, dass er Zeugnis gegeben hat von seinem Sohn. Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat dieses Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott gegeben hat von seinem Sohn. Und das ist das Zeugnis, dass uns Gott das ewige Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht” (1. Johannes 5:9-12).
Die Wiedergeborenen erhalten das Zeugnis von der Menschheit. Wir werden als die Gerechten anerkannt. Wenn die Wiedergeborenen, die die Erlösten sind, von der Wahrheit über die Erlösung sprechen, können Menschen sie nicht bestreiten. Sie akzeptieren es. Sie sagen, dass wir richtig glauben, dass wir mit unserem Glauben Recht haben. Wenn wir ihnen sagen, wie wir von neuem geboren wurden, kann sich niemand gegen das wahre Evangelium stellen, das wir bezeugen. Sie sagen, dass wir richtig sind. Wir erhalten das Zeugnis von Menschen.
Aber diese Passage sagt auch: “so ist Gottes Zeugnis doch größer; denn das ist Gottes Zeugnis.” Es sagt, dass das Zeugnis Gottes von Seinem Sohn ist. Richtig? Was ist das Zeugnis Seines Sohnes? Das Zeugnis, dass Gott uns gerettet hat, ist, dass Jesus durch den Geist, das Wasser der Erlösung und das Blut am Kreuz kam. Gott bezeugte, dass dies die Weise ist, wie Er uns rettete, und dass wir Sein Volk sind, weil wir daran glauben.
“Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat dieses Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott gegeben hat von seinem Sohn.”
Diese Passage sagt uns genau, wer die Erlösten sind. Es heißt, dass der, der an den Sohn Gottes glaubt, das Zeugnis in sich hat. Haben Sie das Zeugnis in Ihrem Herzen? Es ist in Ihnen und in mir. Jesus kam auf diese Erde für uns. (Er kam im Fleisch durch den Leib von Maria durch den Heiligen Geist.) Als Er 30 Jahre alt war, wurde Er getauft, um alle unsere Sünden auf Sich zu nehmen. Und mit allen unseren Sünden wurde Er am Kreuz gerichtet. Er wurde am dritten Tag auferweckt, um uns ewiges Leben zu geben. Jesus hat uns so gerettet.
Was wäre passiert, wenn Er nicht auferstanden wäre? Wie konnte Er im Grab für mich ausgesagt haben? Das ist, warum Er Mein Retter ist. Dies ist, was wir glauben.
Genau wie Er sagte, rettete Er uns mit Seiner Taufe und dem Blut. Und weil wir glauben, sind Sie und ich gerettet. Das Zeugnis ist in mir und es ist in Ihnen. Die Erlösten können niemals das ‘Wasser’ von Seiner Taufe ignorieren. Wir lassen niemals die Dinge aus, die Er tat, um uns zu retten.
“Denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen” (Matthäus 3:15). Wir leugnen niemals, dass Jesus alle unsere Sünden im Jordan wegnahm, als Johannes der Täufer Ihn taufte. Die Erlösten können niemals das ‘Wasser’ der Taufe von Jesus leugnen.
 
 
Diejenigen, die glauben, aber nicht erlöst werden, leugnen die Taufe von Jesus bis zum Ende
  
Wer macht Gott zum Lügner?
Der, der nicht an die Taufe von Jesus glaubt
 
Wie präzise er war, als der Apostel Johannes sagte: “Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner.” Wenn der Apostel Johannes hier und jetzt lebte, was würde er uns dann sagen, den heutigen Christen? Er würde fragen, ob ‘Jesus alle unsere Sünden wegnahm, als Er getauft wurde’, oder nicht.
Würde Johannes der Täufer nicht auch das Evangelium bezeugen, dass Jesus uns mit der Taufe erlöste? “Wurden eure Sünden nicht auf Jesus’ Haupt übertragen und trug Er nicht eure Sünden auf Seinem Rücken, als Er von mir getauft wurde?” So bezeugte Er ausdrücklich, dass Jesus getauft worden ist, um alle von uns zu retten (Johannes 1:29; 1. Johannes 5:4-8).
Diejenigen, die nicht an Gott glauben, mit anderen Worten, die nicht an alles glauben, was Er tat, um uns zu retten, machen Ihn zum Lügner. Wenn wir sagen, dass Jesus all unsere Sünden wegnahm, als Er getauft wurde, sagen sie, “Oh, mein Lieber! Es kann nicht sein, dass Er alle unsere Sünden wegnahm. Er nahm nur die Erbsünde weg, also sind unsere täglichen Sünden immer noch geblieben.”
Sie bestehen also darauf, dass sie für ihre täglichen Sünden Bußgebte darzubringen haben, um erlöst zu werden. Dies ist, was sie glauben. Glauben Sie auch alle so? Der, der nicht glaubt, dass unsere Sünden mit Jesus’ Taufe weggewaschen wurden, macht Gott zum Lügner.
  

Jesus erlöste uns ein für allemal, als Er getauft wurde 

Wer lügt?
Die Person, die nicht an die Taufe von Jesus glaubt
 
Jesus wurde getauft und nahm alle Sünden ein für allemal weg. Gott rettet diejenigen, die an die Taufe und das Blut von Jesus glauben, aber gibt diejenigen preis, die nicht glauben. Sie gehen zur Hölle. Daher, ob wir gerettet werden oder nicht, hängt davon ab, was wir glauben. Jesus befreite die Welt von allen Sünden. Diejenigen, die glauben, sind gerettet, und die, die nicht glauben, sind noch nicht gerettet, weil sie Gott zum Lügner gemacht haben.
Menschen gehen nicht wegen ihrer Schwächen in die Hölle, sondern wegen ihres mangelnden Glaubens. “Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner;” (1. Johannes 5:10). Diejenigen, die nicht glauben, dass alle ihre Sünden auf Jesus übertragen wurden, haben immer noch Sünde in ihrem Herzen. Sie können nicht sagen, dass sie keine Sünde haben.
Einmal traf ich einen Diakon und fragte ihn: “Diakon, waren alle Ihre Sünden weg, als Sie an Jesus glaubten?”
“Natürlich waren sie.”
“Dann, da Jesus alle Sünden von der Welt nahm und sagte, ‘es ist vollbracht,’ wurden Sie gerettet. Ist das nicht richtig? ”
“Ja, ich bin gerettet worden.”
“Dann müssen Sie ohne Sünde sein.”
“Ja, ich bin.”
“Was passiert, wenn Sie wieder sündigen?”
“Wir sind nur Menschen. Wie können wir nicht wieder sündigen? Also müssen wir jeden Tag für unsere Sünden Buße tun und sie wegwaschen.”
Dieser Diakon hat immer noch Sünde in seinem Herzen, weil er die vollständige Wahrheit der Erlösung nicht kennt.
Solche Menschen wie er sind die, die Gott spotten und Ihm zum Lügner machen. Tat Jesus, der Gott ist, versagen, alle Sünden von der Welt zu beseitigen? Es ist sehr bestürzend. Wenn Jesus nicht alle Sünden beseitigt hätte, wie könnte Er der Gott der Rettung sein? Wie könnte Er uns sagen, an Ihn zu glauben? Werden Sie Ihn zum Lügner machen? Ich rate Ihnen, dies nicht zu tun!
Die Bibel sagt uns, Ihn nicht zu spotten. Dies bedeutet, Ihn nicht zu einem Lügner zu machen und zu versuchen, Ihn zu täuschen. Er ist nicht wie wir.
Der Apostel Johannes erzählt uns genau über das Evangelium der Erlösung. Viele Menschen wollen nicht an die Dinge glauben, die Gott für uns tat – die Tatsache, dass Jesus durch Wasser, Blut und den Geist kam.
Es gibt zwei Gruppen von Christen: diejenigen, die nicht glauben, wie die Bibel sagt, und bekennen, “Ich bin ein Sünder,” und diejenigen, die an alle Dinge glauben, die Gott für sie getan hat, und bekennen, “Ich bin gerecht.” Welche Gruppe sagt Ihrer Meinung nach die Wahrheit?
Diejenigen, die nicht an die Dinge glauben, die Gott tat, mit anderen Worten, die nicht das Zeugnis des Wassers, des Blutes und des Geistes zugeben, sind Lügner. Sie haben falschen Glauben. Die, die nicht glauben, machen Gott zum Lügner.
Machen Sie Ihm nicht zum Lügner! Jesus kam an den Jordan und erfüllte so (durch das Getauftwerden) alle Gerechtigkeit (nahm die Sünden von der Welt weg).
 
 
Die Ungläubigen leugnen die Taufe von Jesus und Seine Heiligkeit
  
Was leugnet Satan und der Böse?
Die Taufe von Jesus
 
Ein Glaubender an Seinen Sohn hat das Zeugnis in sich. Ein wiedergeborener Glaubender glaubt, dass seine Sünden an Jesus weitergegeben wurden, als Er getauft wurde, und dass er mit dem Wasser und das Blut von Jesus erlöst wurde. Wiedergeborene Christen glauben, dass Jesus in diese Welt durch den Leib der Jungfrau Maria geboren wurde, dass Er im Jordan getauft wurde, bevor Er am Kreuz starb, und dass Er auferweckt wurde.
Die Gerechten haben das Zeugnis in ihren Herzen. Der Beweis unserer Rettung liegt in unserem Glauben an Jesus, der durch das Wasser, Blut und den Geist kam. Das Zeugnis ist in Ihnen. Ich rate Ihnen, dass Zeugnis in sich zu haben. Ich sagte Ihnen, es gibt keine Rettung, wenn es kein Zeugnis, der Beweis der Erlösung, in Ihnen gibt.
Der Apostel Johannes sagte: “Wer an den Sohn Gottes glaubt, der hat dieses Zeugnis in sich” (1. Johannes 5:10). Ist es das Zeugnis, nur an das Blut am Kreuz zu glauben? Oder an das Wasser zu glauben, aber nicht an das Blut? Sie sollten an alle drei glauben, um von Gott anerkannt zu werden.
Nur dann wird Jesus für Sie bezeugen, dass ‘Sie gerettet sind.’ Sagen Sie, dass Sie das Zeugnis haben werden, wenn Sie nur zwei von drei glauben? Es wäre, an Gott auf Ihre eigenen Weise zu glauben. Es wäre, ‘für sich selbst auszusagen.’
Es gibt so viele, die so sind. Es gibt so viele in der Welt, die nur an zwei von drei glauben. Sie bezeugen, dass sie gerettet wurden, und schreiben Bücher darüber. Wie geschickt sie sind! Es ist so frustrierend. Sie nennen sich selbst ‘die Evangelikalen.’ Sie empfinden, dass sie nicht nur ‘die Evangelikalen’ sind, sondern auch ‘die Religiösen.’ Sie glauben nicht an das ‘Wasser’, aber rühmen sich dennoch ihrer Rettung. Sie mögen logisch klingen, aber sie haben das Zeugnis Gottes nicht in ihrer Denkweise. Es ist nur eine Hypothese.
Wie kann man es Rettung nennen? Nur diejenigen, die an Jesus glauben, der durch den Geist, Wasser und Blut kam, haben das Zeugnis Gottes und den Menschen.
Der Apostel Paulus sagte: “denn unsere Predigt des Evangeliums kam zu euch nicht allein im Wort, sondern auch in der Kraft und in dem heiligen Geist und in großer Gewissheit” (1. Thessalonicher 1:5). Satan ist begeistert, wenn Menschen nur an das Blut von Jesus glauben. “Oh, ihr Dummköpfe, ihr seid von mir getäuscht, ha-ha!” Es gibt viele, die glauben, dass, wenn Menschen das Blut von Jesus preisen, Satan weggeht. Sie denken, Satan fürchtet das Kreuz. Aber Sie sollten in Gedanken behalten, dass Satan nur eine Show veranstaltet. Wir sollten uns nicht täuschen lassen.
Wenn ein Dämon einen Menschen beherrscht, kann er verrückt werden und am Mund schäumen. Es ist kein schwieriges Kunstsstück für den Teufel, weil er die Macht hat, einen Menschen dazu zu bringen, fast alles zu tun. Der Teufel muss sein Gehirn nur ein wenig benutzen. Gott gab dem Teufel alle Arten von Mächte, außer der Macht, zu töten. Der Teufel kann jemanden zum Zittern wie Espenlaub bringen, schreien und am Mund schäumen lassen.
Wenn dies geschieht, rufen Gläubige, “Geh weg, im Namen von Jesus! Verschwinde!” Und wenn die Person wieder zu sich kommt und zu ihrem normalen Selbst zurückkehrt, sagen sie ihr, dass es das Blut von Jesus war, das die Macht hatte, sie zu retten. Aber dies ist nicht die Kraft Seines Blutes. Es ist nur der Teufel, der eine ‘Show’ veranstaltet.
Am meisten fürchtet Satan diejenigen, die an Jesus glauben, der uns mit Seiner Taufe rein gewaschen hat, der das Gericht für uns mit Seinem Blut nahm und am dritten Tag auferweckt wurde. Satan kann nicht um einen Zeugen der Taufe von Jesus und der Erlösung des Blutes bleiben.
Wie sie wissen, ministrieren katholische Priester manchmal Exorzismen. Wir haben es in Filmen gesehen. In dem Film ‘Das Omen’ hielt ein Priester ein Holzkreuz hoch und schüttelte es, aber der Priester stirbt dennoch. Jemand, der von neuem geboren ist, würde nicht so besiegt werden.
Ein wiedergeborener Gläubiger spricht zuversichtlich über das Blut und das Wasser von Jesus. Wenn der Teufel versucht, ihn zu quälen, würde er den Teufel fragen, “Weißt du, dass Jesus alle meine Sünden wegnahm?” Der Teufel würde dann weglaufen. Der Teufel hasst es, in der Nähe von ‘den Wiedergeborenen’ zu sein. Wenn ein Wiedergeborener nur dort sitzt, würde der Teufel suchen zu fliehen. Es heißt, dass diejenigen, die nicht an Gott glauben, Ihn zum Lügner machen. Sie glauben nicht an das Zeugnis Seines Sohnes, das Zeugnis des Wassers und des Blutes.
  
Was ist das Zeugnis des Sohnes Gottes?
Seine Taufe, Sein Blut und den Geist
 
Was ist das Zeugnis von dem Sohn Gottes? Es ist, dass Er durch den Geist kam und unsere Sünden mit Wasser wegnahm. Er nahm alle Sünden von der Welt auf sich Selbst und blutete am Kreuz für alle von uns. Ist nicht dies die Erlösung aus Wasser, dem Blut und dem Geist?
Menschen erzählen Lügen vor Gott, weil sie nicht an das wahre Evangelium des Wassers und des Blutes glauben, das Evangelium der Erlösung. Alle anderen Evangelien sind falsch, Ihre Überzeugungen sind falsch, und sie verbreiten diese falschen Evangelien vergeblich.
Lassen Sie uns zu 1. Johannes 5 zurückkehren. Der 11. Vers sagt: “Und das ist das Zeugnis, dass uns Gott das ewige Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn.” Es sagt uns, dass Gott uns ewiges Leben gegeben hat, und das Leben in dem ist, der es erhält. Dieses Leben ist in Seinem Sohn.
Diejenigen, die ewiges Leben erhalten, sind die, die durch Glauben an die Taufe von Jesus und Sein Blut erlöst sind. Die Erlösten erhalten ewiges Leben und leben für immer. Haben Sie ewiges Leben erhalten?
Im 12. Vers heißt es: “Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht.” Mit anderen Worten, der, der an die Dinge glaubt, die der Sohn auf Erden tat – Seine Taufe, Tod und Seine Auferstehung – hat ewiges Leben. Aber der, der nur eines von diesen auslässt, wird kein Leben haben, noch wird er erlöst werden.
Der Apostel Johannes unterschied das Volk Gottes auf der Grundlage ihrer Überzeugung an die Dinge, die Jesus tat: das Wasser, das Blut und den Geist. Diese Dinge erzählen uns, ob sie das Wort haben oder nicht. Er identifizierte die Erlösung durch ihren Glauben an das Wasser von Jesus’ Taufe, Sein Blut und den Geist.
 
 
Diejenigen, die nicht wiedergeboren sind, können ein Schaf nicht von einer Ziege unterscheiden
  
Wer kann die Erlösten von den Unerlösten unterscheiden?
Der, der wiedergeboren ist
 
Der Apostel Johannes identifizierte eindeutig die Gerechten, die erlöst wurden. Der Apostel Paulus tat es auch. Wie können die Diener Gottes scharf zwischen einem Schaf und einer Ziege unterscheiden? Wie unterscheiden sie die wahren Diener Gottes von den Prädententen? Diejenigen, die erlöst durch Glauben an das Wasser und Geist sind, erhalten die Kraft, zu sehen.
Ob ein Mensch ein Pastor, ein Evangelist oder ein Ältester ist, wenn er die Erlösten nicht identifizieren kann oder wenn er nicht zwischen einem Schaf oder eine Ziege unterscheiden kann, ist er noch nicht wiedergeboren worden und hat nicht das Leben in sich. Aber diejenigen, die wirklich von neuem geboren sind, können den Unterschied explizit sehen. Diejenigen, die kein Leben in sich haben, können weder den Unterschied sehen noch es erkennen.
Obwohl wir Farben im Dunkeln nicht unterscheiden können, ist grün grün und weiß ist weiß. Aber wenn Sie Ihre Augen schließen, können sie die Farben weder sehen noch erkennen.
Aber diejenigen, die ihre Augen offen haben, können auch die kleinste Farbvariation erkennen. Sie können sagen, was grün und was weiß ist. Ebenso besteht ein offensichtlicher Unterschied zwischen den Erlösten und denen, die nicht erlöst sind.
Wir haben das Evangelium der Erlösung zu predigen, das Evangelium des Wassers, des Blutes und des Geistes. Wir haben uns aufzumachen und licht zu werden. Wenn wir Menschen um uns versammeln, um den wahren Glauben zu verbreiten, sprechen wir nicht mit den Worten des Menschen. In der Bibel erklärt 1. Johannes 5 seine Bedeutung. Wir sollten es Schritt für Schritt erklären, damit keine Verwirrung entsteht.
Das Wort, das wir predigen, das heißt das Wort des Wassers, des Blutes und des Geistes von Jesus, ist das Licht der Erlösung. Um das ‘Wasser’ von Jesus den Menschen bekannt zu machen, müssen wir hell leuchten. Um das ‘Blut’ von Jesus den Menschen bekannt zu machen, muss man hell leuchten. Wir müssen es sehr deutlich machen, damit es niemanden auf Erden gibt, der diese Wahrheit nicht kennt.
Wenn die Wiedergeborenen sich nicht aufmachen und licht werden, werden Menschen ohne Erlösung sterben und Gott wird nicht erfreut sein. Er würde uns faule Knechte nennen. Wir müssen das Evangelium des Wassers und des Blutes von Jesus verbreiten.
Der Grund, warum ich mich so oft wiederhole, ist, weil die Taufe von Jesus sehr wichtig für unsere Errettung ist. Wenn wir zu Kindern sprechen, haben wir die Dinge immer wieder zu erklären und jeden Punkt durchzugehen, damit wir sicher gehen können, dass sie verstehen.
Wenn wir versuchen würden, einen Analphabeten zu unterrichten, würden wir wahrscheinlich mit dem Alphabet beginnen. Dann könnten wir ihm allmählich beibringen, wie man mit diesem Alphabet Wörter schreibt. Wenn er Wörter solches wie ‘Strafe’ zusammensetzen kann, beginnen wir die Bedeutung dieser Wörter zu erklären. Genau so sollten wir zu Menschen über Jesus sprechen, um sicherzustellen, dass sie wirklich verstehen.
Wir sollten die Taufe von Jesus klar erklären. Er kam in diese Welt durch Wasser, Blut und den Geist. Ich bete, dass Sie an Jesus als Ihren Retter glauben und erlöst werden.
Die Erlösung aus Wasser und Geist entspringt dem Glauben an die Taufe von Jesus, Seinem Blut am Kreuz und der Überzeugung, dass Jesus Gott ist, unser Erretter.