Predigten

Thema 3: Das Evangelium des Wassers und des Geistes

[3-4] (1. Petrus 3:20-22 ) Die Taufe von Jesus ist das Vorbild der Rettung für Sünder

(1. Petrus 3:20-22)
“in der wenige, nämlich acht Seelen, gerettet wurden durchs Wasser hindurch. Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet. Denn in ihr wird nicht der Schmutz vom Leib abgewaschen, sondern wir bitten Gott um ein gutes Gewissen durch die Auferstehung Jesu Christi, welcher ist zur Rechten Gottes, aufgefahren gen Himmel, und es sind ihm untertan die Engel und die Gewaltigen und die Mächte.”
 
 
Durch was können wir gerecht werden?
Durch die Gnade Gottes
 
Gott kannte uns bereits, bevor wir auf dieser Erde geboren wurden. Er wusste, dass wir geborene Sünder sein würden, und rettete alle von uns Gläubigen durch Seine Taufe, welche alle Sünden von der Welt wegnahm Er rettete alle Gläubigen und machte Sie zu Seinem Volk.
All dies ist das Ergebnis von Gottes Gnade. In Psalm 8:5 heißt es: “was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst?” Die Erlösten, die von allen Sünden gerettet sind, sind die Empfänger Seiner besonderen Liebe. Sie sind Seine Kinder.
Was waren wir, die nur an Sein Blut und den Geist glaubten, bevor wir Gottes Kinder wurden, bevor wir die Gerechten wurden und gerettet waren und das Recht erhielten, Ihn Vater zu nennen? Wir waren Sünder, bloße Sünder, die geboren wurden, um im dieser Welt etwa 70 Jahre oder 80 Jahre lang zu leben, wenn man gesund bleibt.
Bevor wir von unseren Sünden gewaschen wurden und bevor wir Glauben an das Evangelium der Taufe von Jesus und Sein Blut hatten, waren wir ungerechte Menschen, die mit Sicherheit umkommen würden.
Der Apostel Paulus sagte, es sei aufgrund Seiner Gnade, dass er war, was er war. Ebenso ist es absolut aufgrund Seiner Gnade, dass wir sind, was wir jetzt sind. Wir danken Ihm für Seine Gnade. Der Schöpfer kam auf diese Welt herab und rettete uns, machte und zu Seinen Kindern, Seinem Volk. Wir danken Ihm für die Rettung aus Wasser und Geist.
Was ist der Grund, das uns Gott erlaubt, Seine Kinder, die Gerechten zu sein. Ist es, weil wir schön anzusehen sind? Ist es, weil wir so würdig sind? Oder ist es, weil wir so gut sind? Lassen Sie uns darüber nachdenken und dafür danken.
Der Grund ist, dass Gott uns schuf, um uns zu Seinem Volk zu machen und um uns mit Ihm im Himmelreich leben zu lassen. Gott machte uns zu Seinem Volk, um uns zu erlauben, ewig mit Ihm zu leben. Das ist der einzige Grund, warum Gott uns mit dem ewigen Leben segnete. Er machte uns nicht zu Seinem Volk, weil wir besser aussehen, würdiger sind oder tugendhafter leben als jede andere Seiner Schöpfungen. Der einzige Grund ist, dass Er uns liebt.
“Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet ” (1. Petrus 3:21). “in der wenige, nämlich acht Seelen, gerettet wurden durchs Wasser hindurch” (1. Petrus 3:20).
Nur wenige, einer in einer Stadt und zwei in einer Familie wurden gerettet. Sind wir dann besser als andere. Nein überhaupt nicht. Wir sind nicht so besonders, aber wir wurden trotzdem durch unseren Glauben an das Wasser und den Geist gerettet.
Es ist ein Wunder unter Wundern, dass wir gerettet wurden, und es ist ein bedingungsloses Geschenk und Segen von Gott, dass wir Ihn unseren Vater, unseren Herrn nennen können. Wir können dies niemals leugnen. Wie könnten wir Ihn unseren Vater oder unseren Herrn nennen, wenn wir noch Sünder wären?
Wenn wir über die Tatsche nachdenken, dass wir gerettet wurden, wissen wir, dass Gott uns bedingungslos liebte. Können wir Ihm nicht danken? Wir wären geboren und gestorben, nachdem wir ein verzweifeltes Leben lebten und in der Hölle enden, wenn nicht Seine Liebe und Segen gewesen wären. Wir danken Gott immer wieder für Seine Segnungen und der Liebe, die uns würdig in Seinen Augen machte, Seine Kinder zu sein.
 
 
Die kostbare Rettung, die uns durch die Taufe von Jesus gegeben wurde
  
Warum kamen die Menschen zur Zeit von Noah um?
Weil sie nicht an das Wasser glaubten (die Taufe von Jesus).
 
“Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet.” Es steht im 1. Petrus geschrieben, dass nur acht Seelen durchs Wasser hindurch gerettet wurden. Wie viele Leute gab es zur Zeit von Noah? Wir können nicht wissen, wie viele es gab, aber lassen Sie uns annehmen, dass es etwa eine Million gab. Nur 8 Menschen in der Familie Noah von einer Million Menschen wurden gerettet.
Das Verhältnis wäre heute ungefähr gleich. Sie sagen, dass derzeit mehr als 6 Milliarden Menschen auf Erden leben. Wie viele Menschen wurden von denen, die an Jesus heute glauben, von ihren Sünden gereinigt? Wenn wir uns nur eine Stadt ansehen, gäbe es nur wenige von ihnen.
In meiner Stadt, in welcher etwa 250,000 Menschen leben, wie viele sind von ihren Sünden erlöst? Vielleicht 200? Was wäre dann das Verhältnis? Es würde bedeuten, dass weniger als einer von eintausend den Segen der Erlösung empfangen hat.
Schätzungen zufolge gibt es in Korea etwa 12 Millionen Christen, einschließlich Katholiken. Wie viele von ihnen sind aus Wasser und Geist von neuem geboren worden? Wir sollten in Gedanken behalten, dass es nur 8 Gerettete aus der gesamten Weltbevölkerung zur Zeit von Noah gab. Wir sollten wissen und glauben, dass Jesus die Sünden von all denen weg gewaschen hat, die an Seine Taufe glauben, durch welche Er alle Sünden wegnahm.
Es gibt nicht viele, die glauben, dass Jesus alle von uns mit Seiner Taufe und Seinem Blut am Kreuz erlöste. Schauen Sie sich das berühmte Bild ‘Die Auferstehung von Jesus an.’ Wie viele Auferstandene werden dort gezeigt? Sie können sie von dem Palast von Jerusalem in Richtung der Gestalt von Jesus herabkommen sehen, der Seine Arme für sie weit geöffnet hat. Schätzen Sie mal, wie viele unter ihnen Theologen oder Minister sind.
Heute gibt es eine Menge von Theologen in dieser Welt, aber wir finden so wenige, die die Taufe von Jesus als entscheidende Wahrheit der Erlösung kennen und daran glauben. Einige Theologen sagen, dass der Grund, warum Jesus sich taufen ließ, war, weil Er demütig war, und einige sagen, dass Er sich taufen ließ, um uns, den Menschen, ähnlicher zu werden.
Aber es steht in der Bibel geschrieben, dass alle Apostel, einschließlich Petrus und Johannes, die Taufe Jesus als die Übergabe unserer Sünden an Ihn bezeugten, und wir glauben es auch.
Die Apostel bezeugten in den Schriften, dass unsere Sünden auf Jesus mit Seiner Taufe übertragen wurden. Es ist solch ein erstaunliches Zeugnis von der Gnade Gottes, dass wir nur durch Glauben daran gerettet werden können.
 
 
Es gibt kein ‘vielleicht’ bei der Taufe zur Erlösung
  
Wer empfängt Gottes grenzenlose Liebe?
Die Person, die an die Taufe von Jesus und Seinem Blut glaubt
 
Menschen neigen zu glauben, dass nur an Jesus irgendwie zu glauben, uns retten wird. Alle Denominationen sind von ihrem Glauben der Errettung überzeugt, und viele Menschen denken, dass die Taufe von Jesus bloß ein Dogma einer christlichen Gemeinschaft ist. Das stimmt aber nicht. Unter den tausenden von Büchern, die ich gelesen habe, konnte ich kein Buch über die Erlösung finden, das die Beziehung zwischen der Erlösung in der Taufe und das Blut und Gottes Heil spezifiziert.
Nur 8 wurden zur Zeit Noah’s gerettet. Ich weiß nicht, wie viele heute gerettet sind, aber wahrscheinlich nicht viele. Diejenigen, die gerettet sind, sind die, die an die Taufe und das Blut von Jesus glauben. Beim Besuch vieler Kirchen erkannte ich immer wieder, dass es so wenige gibt, die das Evangelium der Taufe von Jesus predigen, welches das Evangelium der Wahrheit ist.
Wenn wir nicht an die Erlösung durch die Taufe und das Blut von Jesus glauben, sind wir immer noch Sünder und nicht gerettet, egal wie treu wir die Kirche besuchen. Wir mögen treu unser Leben lang die Kirche besuchen, aber wenn wir immer noch Sünde in unserem Herzen haben, sind wir immer noch Sünder.
Wenn wir seit 50 Jahren in die Kirche gehen, aber immer noch Sünde in unserem Herzen haben, ist unser Glaube seit 50 Jahren nichts weiter als Lüge. Es ist weitaus besser, nur einen Tag wahren Glauben zu haben. Unter denen, die an Jesus glauben, werden nur diejenigen, die richtig an die Bedeutung der Taufe von Jesus und Seinem Blut glauben, in das Himmelreich eingehen.
Wahrer Glaube ist, an die Tatsache zu glauben, dass der Sohn Gottes auf diese Welt herabkam und getauft wurde, um alle Sünden von der Welt wegzunehmen. Es ist dieser Glaube, der uns zum Himmelreich führt. Wir sollten auch glauben, dass Jesus am Kreuz für Sie und mich blutete. Wir sollten dies auch wissen, um Ihn zu danken und Ihn zu verherrlichen.
Was sind wir? Wir sind die Kinder von Männern und Frauen, die mit Jesus’ Taufe und Blut gerettet wurden. Wie können wir Ihm nicht danken? Jesus wurde im Jordan getauft, als Er 30 Jahre alt war, um uns zu retten. Dadurch nahm Er alle unsere Sünden weg und erhielt am Kreuz das Gericht für uns.
Wenn wir darüber nachdenken, können wir Ihm nur demütig danken. Wir sollten wissen, dass alles, was Jesus in dieser Welt tat, für unsere Rettung war. Erstens kam Er auf diese Welt herab. Er wurde getauft, am Kreuz gekreuzigt, von den Toten am dritten Tag auferweckt und sitzt nun zur Rechten Gottes.
Die Erlösung Gottes ist ausnahmslos für all und jeden von uns. Die Rettung von Jesus ist ganz für Sie und mich. Wir preisen Gott für Seine Liebe und Seine Segnungen.
Wir kennen ein Lied, das so geht: “♫Es gibt eine wunderbare Geschichte. ♫Unter so vielen Menschen in der Welt bin ich jemand, der Seine Liebe und Rettung hat. ♫Oh, wie erstaunlich Seine Liebe ist! ♫Seine Liebe für mich, Seine Liebe für mich. Es gibt eine wunderbare Geschichte ♫Unter so vielen Menschen in der Welt sind wir die, die gerettet sind, die Sein Volk wurden. Wir tragen Seine Liebe. ♫Oh, die Liebe Gottes, die Gnade Gottes. ♫ Oh, wie erstaunlich Seine Liebe ist. Seine Liebe für mich.♫”
Jesus kam herab, um Sie und mich zu retten, und die Erlösung durch Seine Taufe ist auch für uns. Das Evangelium ist nicht einfach irgendein Märchen; es ist die Wahrheit, die uns aus unserem mühseligen Leben in das wunderbare Königreich Gottes hebt. Sie sollten in Gedanken behalten, dass der Glaube die Beziehung zwischen Gott und Ihnen ist.
Er kam auf diese Welt herab, um uns zu retten. Er wurde getauft und empfing das Urteil am Kreuz, um unsere Sünden zu beseitigen.
Was für ein Segen ist es, wenn die Gläubigen Gott ihren Vater nennen können! Wie können wir an Jesus als unseren Retter glauben und von Sünde mit unserem Glauben gerettet werden? Es ist möglich wegen Seiner grenzenlosen Liebe zu uns. Wir wurden wegen Ihm gerettet, der uns zuerst liebte.
 
 
Jesus wusch alle unsere Sünden ein für allemal weg
 
“Denn auch Christus hat einmal für die Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er euch zu Gott führte,” (1. Petrus 3:18). Jesus Christus wurde getauft für unsere Erlösung und starb einmal am Kreuz, um Sie und mich, die Ungerechten, zu retten.
 
 
Sind wir ein für allemal oder werden wir allmählich gerettet?
Ein für allemal
 
Er starb einmal auf dieser Erde, um Gottes Urteil von uns abzuwenden. Damit wir in das Himmelreich eintreten und für immer vor Gott leben können, kam Er auf diese Welt im Fleisch herab und wusch vollständig alle unsere Sünden auf einmal mit Seiner Taufe, Seinem Tod am Kreuz und Seiner Auferstehung weg.
Glauben Sie, dass Jesus Christus uns vollständig mit Seiner Taufe und Seinem Blut rettete? Wenn Sie nicht an das Evangelium von Seiner Taufe und dem Blut glauben, können Sie nicht gerettet werden. Weil wir so schwach sind, können wir nicht von neuem geboren werden, wenn wir nicht glauben, dass Jesus alle unsere Sünden ein für allemal mit Seiner Taufe und Seinem Blut beseitigte.
Er wurde getauft, um alle unsere Sünden wegzunehmen, und wurde am Kreuz für uns gerichtet. Jesus wusch alle Sünden von Sündern ein für allemal mit der Erlösung von Seiner Taufe und dem Blut weg.
Es wäre für uns als Menschen unmöglich, erlöst zu werden, wenn wir jedes Mal, wenn wir sündigten, Buße tun müssten, die ganze Zeit gut und gütig zu sein und der Kirche auch viele Dinge darzubringen hätten.
Daher ist der Glaube an die Taufe von Jesus und das Blut am Kreuz ein Muss für unsere Rettung. Wir müssen an das Wasser und das Blut glauben. Einfach gute Werke tun, hat nichts mit dem Erlass unserer Sünden zu tun.
Es würde für Ihre Rettung nichts bewirken, teure Anzüge für die Armen zu kaufen oder köstliche Speisen Pastoren zu servieren. Jesus rettet nur diejenigen, die an Seine Taufe und Sein Blut glauben. Wenn wir glauben, dass Gott uns durch Jesus mit Seiner Taufe und Sein Blut ein für allemal rettete, werden wir gerettet.
Einige mögen denken, dass, obwohl Gott so in der Bibel sagte, sie weiter darüber nachzudenken haben. Das liegt bei ihnen, aber wir sollten an Sein Wort glauben, wie es geschrieben steht.
In Hebräer 10:1-10 steht geschrieben, dass Er uns alle auf einmal rettete. Es ist wahr, dass Gott diejenigen, die an die Taufe und das Blut von Jesus glauben, auf einmal rettete. Wir sollten es auch so glauben. “♫Er starb einmal, rettete uns alle auf einmal. Oh Brüder, glaubt und werdet erlöst! Legt eure Last unter die Taufe von Jesus.♫” Jesus rettete uns von allen Ungerechtigkeit und Sünden ein für allemal, indem Er einmal getauft wurde und einmal blutete.
“der Gerechte für die Ungerechten” (1. Petrus 3:18). Jesus ist Gott ohne Sünde und Er hat niemals gesündigt. Er kam zu uns im Fleisch herab, um Menschen von ihren Sünden zu retten. Er wurde getauft und nahm alle unsere Sünden weg. Er rettete uns von Sünde und Ungerechtigkeit.
Alle Sünden der Menschen von ihrer Geburt an bis zum Tod wurden auf Jesus übertragen, als Er getauft wurde, und alle wurden vor dem Gericht gerettet, als Er blutete und am Kreuz starb. Er wurde für Sünder getauft und starb stellvertretend an ihrer Stelle.
Dies ist die Erlösung durch Seine Taufe. Jesus rettete alle von uns, die Sünder waren, ein für allemal. Wie schwach jeder von uns ist! Jesus beseitigte alle unsere Sünden von unserer Geburt an bis zu unserem Tod und gab sich Selbst dem Gericht am Kreuz hin. Wir, die an Jesus glauben, sollten glauben, dass Er uns ein für allemal mit Seiner Taufe und Seinem Blut rettete.
Wir sind schwach, aber Jesus nicht. Wir sind nicht treu, aber Jesus ist. Gott rettete uns ein für allemal. “Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben” (Johannes 3:16). Gott gab uns Seinen eingeborenen Sohn. Er ließ Seinen Sohn taufen, um alle Sünden der Welt auf Ihn zu übertragen, damit Er das Gericht für alle Menschen erhalten konnte.
Was für eine erstaunliche Rettung dies ist! Was für eine erstaunliche Liebe dies ist! Wir danken Gott für Seine Liebe und Rettung. Gott rettet diejenigen, die an das Wasser und das Blut von Jesus glauben: die Taufe und das Blutvergießen von Jesus, und die Tatsache, dass Jesus der Sohn Gottes ist.
Diejenigen, die an Jesus glauben, können durch Glauben an die Wahrheit der Taufe und das Blut von Jesus gerettet werden und ewiges Leben als die Gerechten haben. Wir müssen es alle glauben.
Wer rettete uns? War es Gott, der uns rettete, oder war es eine Seiner Schöpfungen, die uns rettete? Es war Jesus, der Gott ist, der uns rettete. Wir wurden gerettet, weil wir an die Erlösung Gottes glaubten, und dies ist das Heil der Erlösung.
 
 
Jesus ist der Herr der Rettung
  
Was ist die Bedeutung von ‘Christus’?
Der Priester, der König und der Prophet
 
Jesus Christus ist Gott. Jesus bedeutet der Retter und Christus bedeutet ‘der Gesalbte.’ Wie Samuel Saul im Alten Testament salbte, wurden Könige, Priester gesalbt, und damit ein Prophet seine Mission antreten konnte, hatte er gesalbt zu werden.
Jesus kam auf diese Welt und wurde für drei Pflichten gesalbt: die des Priesters, des Königs und des Propheten. Als der himmlische Priester wurde Er getauft, um die Sünden von allen Menschen wegzunehmen.
Dem Willen Seines Vaters gehorsam, präsentierte Er sich Selbst als das Sündopfer vor dem Vater. “Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich” (Johannes 14:6). Jesus rettete diejenigen von uns, die an Ihn glauben, indem Er alle unsere Sünden durch Seine Taufe wegnahm und gekreuzigt wurde.
“Denn des Leibes Leben ist im Blut,” (3. Mose 17:11). Jesus blutete am Kreuz nach Seiner Taufe; so opferte Er Sein Leben vor Gott als den Sold für unsere Sünden, damit wir Gläubige gerettet werden können.
Er wurde am dritten Tag, nachdem Er am Kreuz starb, auferweckt und predigte das Evangelium zu den im Gefängnis eingesperrten Seelen. Diejenigen, die noch nicht erlöst sind, sind wie geistige Gefangene im Gefängnis der Sünde, und zu ihnen predigte Jesus das Evangelium der Wahrheit, das Evangelium des Wassers und des Blutes. Gott hat uns das Evangelium des Wassers und des Geistes gegeben, um uns zu retten. Jeder, der daran glaubt, kann von neuem geboren werden.
 
 
Die Taufe und das Blut von Jesus rettet Sünder
  
Wie können wir ein gutes Gewissen vor Gott haben?
Indem wir Glauben an die Taufe und das Blut von Jesus haben
 
Jesus Christus ist unser Retter, und es wird in 1. Petrus 3:21 bezeugt: “Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet. Denn in ihr wird nicht der Schmutz vom Leib abgewaschen, sondern wir bitten Gott um ein gutes Gewissen,.” Das Wasser der Taufe von Jesus ist ein Muss für die Errettung der Sünder.
Jesus wusch die Sünden von allen Sündern weg, indem Er sie auf sich Selbst durch Seine Taufe nahm. Glauben Sie an die Taufe von Jesus? Glauben Sie, dass unsere Herzen von allen Sünden durch Seine Taufe reingewaschen sind? Unsere Herzen sind von allen Sünden reingewaschen, aber unser Fleisch sündigt immer noch.
Von ‘neuem geboren’ zu sein bedeutet nicht, dass eine Person nicht wieder sündigen wird. Wir, die Wiedergeborenen, begehen auch Sünden, aber unsere Herzen bleiben rein wegen unseres Glaubens an die Taufe. So sagte die obige Passage: “Denn in ihr wird nicht der Schmutz vom Leib abgewaschen, sondern wir bitten Gott um ein gutes Gewissen,” (1. Petrus 3:21).
Da Jesus meine Sünden weg wusch und da Gott das Urteil für mich annahm, wie kann ich nicht an Ihn glauben? Wissend, dass Jesus, der Gott ist, mich durch Seine Taufe und Sein Blut rettete, wie kann ich nicht an Ihn glauben? Wir wurden von Gott gerettet und unsere Gewissen sind jetzt rein. Wir können nicht mehr vor Gott sagen, dass Jesus unsere Sünden nicht vollständig weg wusch, genauso wie wir nicht sagen können, dass Gott uns nicht liebt.
Unser Gewissen wird nach der Wiedergeburt weit mehr sensibler hinsichtlich Sünde und es sagt uns, wenn wir Unrecht tun. Wenn unser Gewissen nur ein wenig gestört wird, können wir nicht völlig frei von Sünde sein, es sei denn, wie erinnern uns an die Kraft von Jesus’ Taufe. Es ist der einzige Weg, dass wir ein gutes Gewissen haben können.
Wenn unser Gewissen uns stört, bedeutet es, dass etwas falsch ist. Das Wasser von Jesus’ Taufe reinigt all den Schmutz der Sünde. Jesus nahm alle unsere Sünden mit Seiner Taufe weg und wusch uns rein, auch unser Gewissen. Wenn wir das wirklich glauben, kann unser Gewissen wirklich gereinigt werden. Wie kann unser Gewissen gereinigt werden? Durch Glauben an die Taufe und das Blut von Jesus. Jeder hat ein böses und schmutziges Gewissen von Geburt an, aber wenn wir glauben, dass alle unsere Sünden auf Jesus übertragen wurden, können wir diesen Fleck auslöschen.
Dies ist der Glaube der Wiedergeborenen. Es ist keine Autohypnose, etwas, dass Sie bewusst zugeben. Ist Ihr Gewissen rein? Ist es rein, weil Sie ein gutes Leben lebten, oder ist es rein, weil Ihre Sünden auf Jesus übertragen wurden und Sie an Ihn glauben? Es ist nur durch diesen Glauben, dass Sie ein reines Gewissen erlangen.
Es gibt Worte mit Leben und Worte ohne Leben. Wie kann das Gewissen von allen Menschen gereinigt werden? Der einzige Weg, dass wir gerecht sein können und ein gutes Gewissen haben, ist an die vollständige Erlösung Jesu zu glauben.
Wenn der Glaube an Seine Taufe uns heiligt, bedeutet es nicht, dass der Schmutz des Fleisches beseitigt wurde, sondern dass unser Gewissen rein gegenüber Gott ist. Dafür kam Er, wurde getauft, starb am Kreuz und wurde von den Toten auferweckt und sitzt nun zur Rechten Gottes.
Wenn die Zeit kommt, wird Er wieder in diese Welt kommen. “zum zweiten Mal wird er nicht der Sünde wegen erscheinen, sondern denen, die auf ihn warten, zum Heil” (Hebräer 9:28). Wir glauben, dass Er kommen wird, um uns, die eifrig auf Ihn warten und sündlos durch Glauben an Seine Taufe und Blut sind, mitzunehmen.
 
 
Ein klinisches Experiment des Glaubens
 
Können wir ohne die Taufe von Jesus gerettet werden?
Niemals
 
Wir führten ein klinisches und ungeplantes Experiment in unserer Daejeon Gemeinde durch.
Rev. Park von der Daejeon Gemeinde sagte einem Ehepaar, dass es keine Sünde auf der Welt gibt, ohne die Bedeutung von Jesus’ Taufe zu erwähnen. Der Ehemann schlief während den Predigten, als er andere Kirchen besuchte, weil alle Pastoren das Evangelium predigten und dabei die Erlösung durch die Taufe von Jesus wegließen und ihn so zwangen, jeden Tag Buße zu tun.
Aber hier in unserer Taejon Gemeinde hörte er der Predigt mit weit geöffneten Augen zu, was ihm gesagt wurde, dass alle seine Sünden auf Jesus übertragen wurden. Es machte es für seine Frau leicht, ihn zu überzeugen, mit ihr in die Gemeinde zu kommen.
Eines Tages saß er in der Gemeinde und hörte Römer 8:1. “So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind.” Dann dachte er sofort,’Ah, wenn man an Jesus glaubt, ist man ohne Sünde.’
So rief er seinen Schwager und viele seiner Freunde nacheinander an und sagte, “Hast du Sünde in deinem Herzen? Dann ist dein Glaube nicht richtig.” Rev. Park war darüber erstaunt, denn der Ehemann wusste nicht über die Taufe, aber er bestand darauf, dass er jetzt ohne Sünde sei. Der Ehemann ging nur ein paar Mal in die Kirche und sagte, dass er nun ohne Sünde sei.
Dann bekam das Paar Probleme. Die Frau war getreuer, aber sie hatte immer noch Sünde in ihrem Herzen, während ihr Ehemann sagte, dass er ohne Sünde war.
Die Frau war sich sicher, dass beide noch Sünde in ihrem Herzen hatten. Sie fingen an, darüber zu streiten. Der Ehemann bestand darauf, dass er ohne Sünde war, weil ‘So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind.’ Und die Frau argumentierte, dass sie immer noch Sünde in ihrem Herzen hatte.
Eines Tages war seine Frau verärgert darüber, dass sie beschloss, Rev. Park zu fragen, was er meinte, als er sagte, dass alle Sünden auf Jesus übertragen wurden.
Eines Tages also, nach dem Abendgottesdienst, schickte sie ihren Mann nach Haus und blieb zurück, um Rev. Park eine Frage zu stellen. Sie sagte, “Ich weiß, dass Sie versuchen, uns etwas wichtiges zu erzählen, aber ich bin sicher, dass es noch einen wichtigen verborgenen Teil gibt.” Dann erzählte Rev. Park ihr über die Wiedergeburt aus Wasser und Geist.
Sie erkannte sofort, warum in Römer 8:1 geschrieben steht: “So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind.” Sie glaubte sofort und wurde gerettet. Sie erkannte schließlich, dass alle unsere Sünden auf Jesus durch Seine Taufe übertragen wurden, damit diejenigen, die in Christus sind, nicht verdammt werden.
Sie begann das geschriebene Wort zu verstehen. Sie fand schließlich heraus, dass der Schlüssel zur Erlösung die Taufe von Jesus war und dass wir gerecht durch die Taufe der Erlösung werden konnten.
Tatsächlich war ihr Ehemann nicht nach Hause gegangen, sondern wartete auf sie draußen. Er hörte ihrem Zeugnis zu, dass alle ihre Sünden gereinigt wurden, und fragte freudig “Gut, bis du jetzt erlöst?”
Nachdem er hörte, was sein Pastor seiner Frau erzählte, ward er verwirrt. Er hatte niemals über das Evangelium von Jesus’ Taufe zuvor gehört. Er war sicher, dass er keine Sünde mehr in seinem Herzen auch ohne die Taufe von Jesus hatte. Zu Hause stritten sie sich also erneut.
Diesmal war die Position umgekehrt. Die Frau bedrängte den Ehemann, ob er Sünde in seinem Herzen hatte oder nicht. Sie fragte ihn, wie er ohne Sünde sein könnte, wenn er nicht an die Taufe von Jesus glaubte. Sie drängte ihn, eingehend in sein Gewissen zu schauen. Dann erkannte er, während er sein Gewissen prüfte, dass er immer noch Sünde in seinem Herzen hatte.
So ging er zu Rev. Park und bekannte, dass er Sünde in seinem Herzen hatte. Er fragte, “Als sie ihre Hände auf den Sündenbock legten, war es bevor sie ihn töteten oder nachdem sie ihn töteten?” Er hatte niemals vom Evangelium des Wassers und des Geistes gehört, so war er fürchterlich verwirrt.
Dies was der Punkt dieses geistlichen Experiments. Jesus musste getauft werden, damit alle Sünden von der Welt auf Ihn übertragen wurden. Nur so konnte Er am Kreuz sterben, weil der Sold der Sünde der Tod ist.
“Taten sie ihre Hände auf den Kopf des Opfers bevor es getötet wurde legen oder danach?” Er fragte dies, weil er verwirrt über das Auflegen von Händen und der Taufe von Jesus war. Also erkläre Rev. Park ihm die Taufe zur Erlösung von Jesus detailliert.
An diesem Tag hörte der Ehemann zum ersten Mal das Evangelium des Wassers und des Geistes und wurde erlöst. Er hörte das Evangelium nur einmal und wurde gerettet.
Dies war der Versuch, Jesus’ Taufe wegzulassen. Wir mögen sagen, dass wir keine Sünde haben, aber wir haben mit Sicherheit immer noch Sünden ohne die Taufe von Jesus in unserem Gewissen. Menschen sagen in der Regel, dass Jesus alle Sünden durch das Sterben am Kreuz reinigte, aber nur diejenigen, die an die Taufe und das Blut von Jesus glauben, können sagen, dass sie tatsächlich keine Sünde vor Gott haben.
Rev. Park bewies mit diesem Ehepaar, dass wir nicht vollständig von unseren Sünden ohne die Erlösung durch Glauben an die Taufe von Jesus erlöst werden können.
 
 
Das Vorbild der Rettung: die Taufe von Jesus
 
Was ist das Vorbild der Rettung?
 Die Taufe von Jesus
 
“Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet.” Jesus kam in unsere Welt herab, um alle unsere Sünden wegzuwaschen und unser Gewissen so weiß wie Schnee zu machen. Wir sind von allen unseren Sünden gereinigt, weil Jesus sie auf sich Selbst durch Seine Taufe nahm. Er rettete uns mit Seiner Taufe und Blut. Deshalb sollte alle Schöpfung vor Ihm knien.
An Jesus glauben, rettet uns. Wir werden Gottes Kinder und gehen zum Himmel durch Glauben an Jesus. Wir sind das königliche Priestertum. Wir können Gott unseren Vater nennen. Wir leben in dieser Welt, aber wir sind Könige.
Glauben Sie wirklich, dass Gott diejenigen von uns rettete, die an die Erlösung aus Wasser und den Geist glauben? Unsere Erlösung kann niemals ohne die Taufe von Jesus vollständig sein. Der Glaube, den Gott und Jesus als wahr anerkennen, ist der Glaube an das Evangelium Seiner Taufe, Sein Kreuz und den Geist, der uns vollständig rettete. Dies ist der einzig wahre Glaube.
Unsere Sünden wurden weg gewaschen, als Jesus sie mit Seiner Taufe wegnahm, und alle unsere Sünden wurden bezahlt, als Er am Kreuz blutete. Christus Jesus rettete uns mit dem Wasser und den Geist. Ja!