Predigten

Thema 6: Ketzer

[6-1] (Jesaja 28:13-14) Pseudos und Ketzer im Christentum

(Jesaja 28:13-14)
“Darum soll so auch des Herrn Wort an sie ergehen: Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw, hier ein wenig, da ein wenig, dass sie hingehen und rücklings fallen, zerbrochen, verstrickt und gefangen werden. So höret nun des Herrn Wort, ihr Spötter, die ihr herrschet über dies Volk, das in Jerusalem ist.”
 
 
BIBLISCHE KETZEREI
 
Wie definiert die Bibel das Wort ‘Ketzer’?
Die Bibel definiert einen Ketzer als jemanden, der Sünde in seinem Herzen hat, obwohl er an Jesus glaubt.
 
Es gibt so viele Pseudo-Nachrichten-Schreiber heutzutage, besonders in Entwicklungsländern. Sie sind die, die vorgeben Nachrichten-Schreiber zu sein, aber normalerweise von ihren Opfern Geld erpressen, und drohen etwas aufzudecken, was ihre Opfer getan haben. Pseudo bedeutet etwas, das echt aussieht, aber nicht das Richtige ist. Mit anderen Worten, es bezieht sich auf etwas, dessen Äußeres sich völlig von seinem Inneren unterscheidet.
Die Worte “Ketzer” und “Pseudo” werden besonders häufig in christlichen Kirchen verwendet.
Es gibt aber nur wenige klare Definitionen von dem, was ein Ketzer ist und womit ein “Pseudo” beschrieben wird, und außerdem gibt es auch nicht viele, die diese Begriffe in strikter Übereinstimmung mit der Bibel lehren.
Unter diesen Umständen fühle ich mich verpflichtet, das zu offen zu legen, was die Bibel als “Ketzerei” definiert, und etwas Licht auf das Thema zu werfen. Ich möchte auch einige Beispiele der Ketzerei im wirklichen Leben aufzeigen und uns so darüber nachdenken lassen. Jeder, der an Gott glaubt, hat mindestens einmal in seinem Leben über Ketzerei nachzudenken.
Titus 3:10-11 definiert einen Ketzer als eine Person, die verkehrt ist und sündigt und sich selbst damit das Urteil spricht. Ein Ketzer ist jemand, der sich selbst als Sünder verurteilt. Deshalb sind diejenigen, die an Jesus glauben, aber in ihren Herzen Sünde haben, Ketzer vor Gott.
Jesus nahm alle Sünden durch Seine Taufe weg. Aber Ketzer weigern sich, an das wahre Evangelium zu glauben, das Rettung den Sündern bringt, und verurteilen sich so, den Reihen der Sünder beizutreten.
Sind Sie ein Ketzer? Wir haben darüber nachzudenken, wenn wir ein aufrichtiges gläubiges Leben leben wollen.
Verurteilen Sie sich nicht selbst als Sünder, obwohl Sie an Jesus glauben, wenn Sie noch nicht das Evangelium des Wassers und des Geistes gehört haben? Wenn Sie sich selbst als Sünder betrachten, dann tun Sie Jesus einen schlechten Dienst, indem Sie Seine vollkommene Erlösung und das Evangelium des Wassers und des Geistes in Frage stellen.
Sich vor Gott als Sünder zu bezeichnen, ist zuzugeben, dass man kein Kind Gottes ist. Diejenigen, die Jesus bekennen, “Herr, ich bin ein Sünder,” müssen ihren eigenen Glauben überdenken.
Wie können Sie an Jesus glauben und trotzdem behaupten, ein Sünder zu sein, wenn Jesus alle Sünden der Welt wegnahm und Sie vollkommen vor der ewigen Verdammnis rettete? Wie können Sie Sein kostenloses Geschenk der Rettung bestreiten und sich selbst als Sünder bezeichnen, wenn Jesus alle Ihre Sünden durch Seine Taufe wegnahm und für sie am Kreuz gerichtet wurde?
Solche Leute sind Ketzer, weil sie freiwillig Sünder sind, trotz des Wortes Gottes. Sie müssen das Evangelium des Wassers und des Geistes wissen, um zu vermeiden, Ketzerei vor Gott zu begehen.
Jeder, der an Jesus glaubt, aber nicht wiedergeboren ist, ist ein Ketzer, weil er immer noch Sünde in seinem Herzen hat.
Weil Gott alle Sünden der Welt wegnahm, einschließlich der unsrigen, sind wir Ketzer vor Gott, wenn wir diesen Segen der Rettung ignorieren. Weil Gott heilig ist, sind wir Ketzer, wenn wir Sünden in unserem Herzen haben. Wenn wir wirklich gerecht werden wollen, müssen wir an das Evangelium der Taufe von Jesus und Sein Blut am Kreuz glauben.
 
 
DER URSPRUNG DER KETZEREI IN DER BIBEL
 
Was ist die wichtigste Qualifikation für einen Priester?
Er muss wiedergeboren sein.
 
Schauen wir uns 1. Könige 12:25-26 an. “Jerobeam aber baute Sichem auf dem Gebirge Ephraim aus und wohnte darin darin und zog von da an fort und baute Pnuel aus. Und Jerobeam dachte in seinem Herzen; Das Königtum wird nun wieder an das Haus David fallen.” Jerobeam war einer von Salomos Untergebenen. Als Salomo in seinen späteren Jahren verderbt war, rebellierte Jerobeam gegen den König, und später wurde er der König der Zehn Stämme von Israel in der Zeit von Rehobeam, den Sohn von Salomo.
Jerobeams erste Sorge war es, als er König von Israel wurde, dass sein Volk nach Juda zurückkehren könnte, wo der Tempel war.
Also kam er auf eine Idee, um dies zu verhindern. Er machte zwei goldene Kälber in Bethel und Dan und befahl seinem Volk, sie anzubeten. 1. Könige 12:28 sagt: “Und der König hielt einen Rat und machte zwei goldene Kälber.” Eines stellte er in Bethel und das andere in Dan auf und sagte seinem Volk, sie anzubeten, obwohl dies eine schreckliche Sünde war. Er ernannte auch willkürlich Priester, um die Anbetung zu leiten.
“Aber nach diesem Geschehnis kehrte Jerobeam nicht um von seinem bösen Wege, sondern bestellte wieder Priester für die Höhen aus allem Volk. Wer da wollte, dessen Hand füllte er, und der wurde Priester für die Höhen” (1. Könige 13:33). Das ist der Ursprung der Ketzerei.
Auch jetzt ernennen Ketzer jeden, Freiwillige, um das Werk Gottes zu tun. Jeder, der ein theologisches Seminar absolviert, kann ein Pastor, ein Evangelist, ein Missionar und Ältester werden, auch wenn er nicht aus Wasser und Geist von neuem geboren ist.
Wie kann jemand, der nicht wiedergeboren ist, ein Pastor werden? Wenn solch eine Person zum Priester ernannt wird, wird die Kirche, die ihn wählt, zu einer Fabrik für die Produktion von Ketzern.
Lassen Sie uns noch einmal über den Ursprung der Ketzerei nachdenken. Erstens, Jerobeam ersetzte Gott durch goldene Kälber, um seine politische Macht zu erhalten. Zweitens, er weihte jeden zum Priester, der freiwillig ein Priester werden wollte. Mit anderen Worten, er weihte gewöhnliche Menschen als Priester. Und dasselbe wird heutzutage gemacht.
Die Geschichte der Ketzerei ging auch nach der Zeit von Jerobeam weiter. Diejenigen, die nicht aus Wasser und Geist von neuem geboren sind, sollte niemals erlaubt werden, Priester zu werden.
Kann jemand, der nur ein theologisches Seminar absolviert hat, ein Pastor oder ein Evangelist werden? Ist es in Ordnung für sie, dass sie Gott dienen, obwohl sie von Gott nicht genehmigt wurden? Niemals. Nur denen, die von Gott anerkannt worden sind, sollte erlaubt werden, Seine Diener zu werden. Diejenigen, die von Gott anerkannt sind, sind diejenigen, die aus Wasser und Geist von neuem geboren sind.
Es ist in 1. Könige 12:25-26 und in 1. Könige, Kapitel 13 aufgezeichnet, dass die Sünde von Jerobeam den Zorn Gottes provozierte. Wir sollten alle diese Geschichte kennen, und wenn jemand nicht vertraut mit dieser ist, sollte er zur Bibel zurückkehren und es herausfinden.
Denken Sie noch einmal darüber nach, ob sie In Ihrem Dienst Gott durch goldene Kälber ersetzen. Legen Sie bei Gelegenheit mehr Betonung auf irdische Segnungen, damit Ihre Anhänger nicht zum Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist zurückkehren mögen?
Sagen Sie Ihren Anhängern, dass sie von Krankheit geheilt werden können, wenn sie an Jesus glauben? Erzählen Sie ihnen, dass sie mit Wohlstand gesegnet sein werden? Ernennen Sie diejenigen, die nicht wiedergeboren sind, zum Pastor oder zu Angestellte Ihrer Kirche und behaupten, dass Ihre Konfession die einzige orthodoxe ist? Dann begehen Sie die Sünde Jerobeams vor Gott und provozieren Seinen Zorn.
 
 
KETZER BETEN EINEN GOTT VON GOLDENEN KÄLBERN AN
 
Auch heute gibt es so viele Ketzer, die goldene Kälber anbeten. Sie sagen, dass Gott Salomo segnete, als er Gott tausend Brandopfer darbrachte. 1. Könige 3:3-5 sagt: “Salomo aber hatte den Herrn lieb und wandelte nach den Satzungen seines Vaters David, nur dass er auf den Höhen opferte und räucherte. Und der König ging hin nach Gibeon, um dort zu opfern; denn das war die bedeutendste Höhe. Und Salomo opferte dort tausend Brandopfer auf dem Altar. Und der Herr erschien Salomo zu Gibeon im Traum des Nachts, und Gott sprach: Bitte, was ich dir geben soll!”
Sie erschwindeln Geld von ihren Anhängern unter dem betrügerischen Versprechen “tausend Brandopfer von Salomo.” Diese törichten Anhänger werden ihres Geldes erpresst. Und diejenigen, die goldene Kälber als ihren Gott anbeten, werden ihres Geldes beraubt, das als Beitrag zum Bau enormer Kirchengebäude verwendet wird. Es ist nicht, weil ihre Kirchen zu klein sind, sondern weil sie Geld von ihren Anhängern erpressen wollen.
Goldene Kälber für ihre Versammlung aufstellen war nur eine Ausrede, mit der Ketzer kamen, um Geld von ihnen zu erpressen. Wir, die an Gott glauben, sollten niemals zum Narren gehalten werden. Wenn Sie Ihr Geld in der Anbetung goldener Kälber darbringen, ist es nicht Gott dargebracht, sondern landet in den Taschen der Pseudo-Priester, die wie Jerobeam voller Gier sind. Sie sollten niemals in die Fallen solcher Ketzer fallen.
Warum war Gott dann zufrieden mit den tausend Brandopfern von Salomo? Weil Salomo seine eigenen Sünden kannte, gab er zu, dass er für sie zu sterben hatte, und brachte Opfer in Übereinstimmung mit dem Glauben dar. Er opferte tausend Brandopfer in Dankbarkeit für das Heil Gottes. Salomo opferte jeden Tag tausend Brandopfer und dachte dabei an die Erlösung aus Wasser und Geist.
Nun sollten Sie sich an die wahre Bedeutung der Ketzerei erinnern, damit Sie niemals von Pseudo-Priestern getäuscht werden.
 
 
DIEJENIGEN, DIE OHNE WIEDERGEBOREN ZU SEIN MINISTRIEREN, SIND KETZER
 
Was sagen Ketzer über die Wiedergeburt?
Sie sagen, dass sie durch Visionen, Träume und verschiedene Arten von geistigen Erfahrungen wiedergeboren wurden.
 
Es gibt diejenigen, die andere lehren, wie man wiedergeboren wird, obwohl sie selbst nicht von neuem geboren im Glauben wurden. Sie sind alle Ketzer. Sie sagen anderen, dass sie wiedergeboren werden müssen, obwohl sie selber unfähig zur Wiedergeburt sind, weil sie das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht kennen. Wir können nur lachen.
Pseudo-Priester predigen ein falsches Evangelium und verdrehen das Evangelium des Wassers und des Geistes. Sie sagen den Leuten, ihre eigenen Sünden jeden Tag wegzuwaschen.
Sie sagen, “Gehe und bete in den Bergen, versuche zu fasten, widme dich dem Werk Gottes, bete im Morgengrauen, sei gehorsam, bringe viel Geld für den Bau von Kirchen dar, aber ihr solltet euch um eure eigenen Sünden kümmern.”
Einmal hörte ich jemanden bezeugen, dass er wiedergeboren wurde. Er sagte, dass er in einem Traum in einer Reihe stand und als er an die Reihe kam, Jesus seinen Namen rief. Er sagte, es sei das Zeugnis seiner Wiedergeburt. Aber ist seine Überzeugung richtig? Jesus hat das so nicht gesagt.
In Johannes 3 sagt Er: “Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.” Gott sagt, dass nur diejenigen, die aus Wasser und Geist von neuem geboren sind, wahre Priester werden können. Jeder, der glaubt, dass er aufgrund von Träumen, Fantasien, spirituelle Ekstase oder Bußgebete wiedergeboren ist, ist ein Ketzer.
Heutzutage glauben viele Menschen nicht an das geschriebene Wort Gottes und halten an die Lehren ihrer Konfession fest, anstatt aus Wasser und Geist wiedergeboren zu werden. Diejenigen, die sich weigern, das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist zu predigen, sind Pseudo-Christen und Ketzer.
 
 
REFORMER UND GEGENWÄRTIGES CHRISTENTUM
 
Wann wurde das wahre Evangelium mit anderen Religionen vermischt und verdreht?
Von der Zeit an, als der römische Kaiser Konstantin das Mailänder Edikt 313 n. Chr. ausrief.
 
Wann wurden die Denominationen des Christentums gegründet? Wann begannen die verschiedenen Denominationen solche wie die Presbyterianer, Methodisten, Baptisten, Lutheraner, Heiligkeit und Volles Evangelium beginnen? Die Reformation fand erst vor etwa 500 Jahren statt.
Frühe Christen waren diejenigen, die Jesus folgten, als Er in dieser Welt war. “Christen” bedeutet, “die Christus nachfolgen.”
Die ersten Christen waren die Apostel und ihre Jünger. Die Apostel und die Gemeindeväter folgten dem wahren Evangelium bis 313 n.Chr.. Aber nach dem Mailänder Edikt von Kostantin dem Großen begannen sich Christen und Heiden zu vermischen, was zu einem über 1000 Jahre dauernden dunklen Zeitalter führte.
Später, im frühen 16. Jahrhundert verkündete Martin Luther die Reformation, indem er sagte, “Der Gerechte wird aus Glauben leben.” Ein wenig später, zwischen 1500∼1600, führten Reformer wie John Calvin und John Knox die Bewegung vom Katholizismus weg. Dies war alles, was die Reformation erreichte.
Die Reformation war lediglich ein Versuch, neue Kirchen getrennt von der römisch-katholischen Kirche zu etablieren. Reformer verleugneten an sich nicht den Katholizismus.
Ihr Ziel war nicht, den Glauben an die Wiedergeburt aus Wasser und Geist zu fördern, sondern sich von der Unterdrückung und Verderbnis der römisch-katholischen Kirche zu befreien. Die römisch-katholische Kirche nennt diese Bewegung Protestantismus. Es bedeutet die Protestierer.
Zu dieser Zeit forderte die römisch-katholische Kirche die Menschen dazu auf, Ablässe zu kaufen. Sie sagten, sie könnten ihre toten Vorfahren in den Himmel schicken, wenn sie mit viel Geld Ablässe kaufen. Luther erkannte nicht, dass der Katholizismus grundlegend falsch war. Er versuchte nur, die römisch-katholische Kirche davon abzuhalten, Ablässe zur Finanzierung der Sankt Petrus Kathedrale zu verkaufen.
Infolgedessen können wir viele Überreste der katholischen Kirche in der modernen protestantischen Kirche sehen: Kindertaufe, Bußgebete, die den Beichten unter der römisch-katholischen Kirche ähneln, heilige Rituale, Anerkennen nur diejenigen als Amtsdiener, die theologische Seminare absolvierten, und majestätische und grandiose Kirchen. Alle diese sind Überbleibsel der römisch-katholischen Kirche.
Ausgehend von der Reformation Anfang des 16. Jahrhunderts ist die Protestantismus-Geschichte nur etwa 500 Jahre alt. Dieses Jahr ist der 481. Jahrestag der Reformation. Sie wissen vielleicht nicht, dass Martin Luther gegen seine Mutterkirche protestierte. Der Protestantismus kann daher angesichts seiner vergleichsweise kurzen Geschichte keinen alleinigen Anspruch auf Legitimität erheben. Die Reformation des Christentums geht immer noch weiter. Und sie sollte kontinuierlich weitergehen.
Aber es gibt eine Sache, die wir in Gedanken behalten sollten. Wir dürfen niemals vergessen, das nur diejenigen, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind, das Himmelreich betreten können. Und lassen Sie und dies predigen! Predigen Sie das Evangelium von Jesus, das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist? Wenn nicht, sind Sie kein Diener Gottes. Es ist das Evangelium der “der Wiedergeburt aus Wasser und Geist, was Gott von uns will, dass wir es glauben. Es ist das, was Jesus Nikodemus in Johannes, Kapitel 3 lehrte.
Spricht die Bibel nur über das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist oder spricht sie auch von anderen Dingen, solche wie Arbeiten zum Wohl der Gesellschaft und vom Leben eines heiligen Lebens? Natürlich sind die letzteren Dinge auch wichtig. Aber Sie können dies tun, nachdem Sie aus Wasser und Geist wiedergeboren sind. Der Wille Gottes ist, dass wir an das Evangelium glauben.
 
 
LEHREN DER KETZER
 
Wer ist ein Ketzer?
Der, der immer noch ein Sünder ist, obwohl er an Jesus glaubt.
 
Wann begann der pseudo-christliche Glaube, der ketzerische Glaube sich in der Welt zu verbreiten?
Das Volk von Israel betete einen Gott an, bis sie zur Zeit Jerobeams in zwei Königreiche geteilt wurden, wie es im 1. Buch der Könige, Kapitel 12-13 geschrieben steht. Von dieser Zeit, bevor Christus auf diese Welt kam, begann sich der ketzerische Glaube zu verbreiten. Und heutzutage gibt es so viele Ketzer.
Die Bibel spricht über ihre pseudo-christlichen Lehren in Jesaja, Kapitel 28 und Titus 3:10-11. Die Bibel sagt, dass Ketzer diejenigen sind, die immer noch Sünde in ihren Herzen haben. Jeder, der so ist, ist ein Ketzer.
Und sie lehren, wie in Jesaja 28:9-10 geschrieben steht: “Wen, sagen sie, will der den Erkenntnis lehren? Wem will er Offenbarung zu verstehen geben? Denen, die entwöhnt sind von der Milch, denen, die von der Brust abgesetzt sind? Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw, hier ein wenig, da ein wenig!”
Ketzer sagen, zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw. Was bedeutet das? Es bedeutet “Sein auf der Hut, sein auf der Hut, sein auf der Hut vor jenen, die sagen, sie sind durch ihren Glauben an Jesus wiedergeboren.” Sie sagen nur, dass man auf jeden Fall vorsichtig sein solle. Sie sagen Ihnen, nicht zuzuhören, nicht zu gehen damit Sie nicht in Ketzerei geraten mögen.
Aber wenn sie so sicher sind, dass der ihrige der orthodoxe Glaube ist, warum können sie nicht diejenigen zurückweisen, die sagen, dass sich ihr Glaube vom Wort Gottes unterscheidet? Es ist so erbärmlich. Sie behaupten, orthodoxe Christen zu sein, aber sie haben nicht die Worte, das, was sie Ketzerei nennen, zu überwinden. Der wahre Christ kann gegen jeden Ketzer mit dem Wort Gottes gewinnen.
Heute denunzieren die möchte-gern orthodoxen Christen die Wiedergeborenen als “Ketzer”, nur weil ihre Überzeugungen unterschiedlich sind. Wie können wir Ketzer sein, wenn wie an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben?
Wenn diejenigen, die Ketzer genannt werden, das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen, dann sind sie wirklich orthodoxe Christen. Anderseits, wenn möchte-gern orthodoxe Christen nicht das Evangelium des Wassers und des Geist predigen, sind sie Ketzer.
Der Unterschied zwischen “orthodox” und “Ketzer,” liegt darin, ob sie das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen und ob sie an Jesus glauben und Sünde in ihren Herzen haben oder nicht. Wie können sie Ketzer sein, wenn sie an das Wort Gottes glauben und aus Wasser und Geist von neuem geboren sind?
Ist es Ketzerei, an die Taufe von Jesus und Sein Blut am Kreuz zu glauben und vollständig von Sünde gereinigt zu sein? Ist es “orthodox,” nicht an das Evangelium des Wassers und des Geistes zu glauben?
Es gibt so viele Gläubige, die sich von der Bibel entfernt haben und trotzdem behaupten, “orthodoxe” Christen zu sein. Sie entfernen sich von der Wiedergeburt aus Wasser und Geist, wie sie in der Bibel steht, weil sie nur das Blut am Kreuz predigen und die Taufe Jesu (das Wasser) verleugnen.
Was ist der Unterschied zwischen der römisch-katholischen Kirche und den Protestanten in diesen Tagen? So wie Reformer gegen die römisch-katholischen Kirche rebellierten, so wie sie aus der römisch-katholischen Kirche austraten und den Protestantismus aufbauten, sollten wir auch gegen die blinden Christen und Pseudo-Priester rebellieren. Nur dann können wir unsere Augen für das wahre Evangelium öffnen, wahren Glauben haben und vollständig durch das Evangelium des Wassers und des Geistes gerettet werden.
 
Was haben wir zu tun, um zu vermeiden, Ketzer zu werden?
Wir müssen aus Wasser und Geist wiedergeboren sein.
 
Die Bibel sagt uns, dass nur diejenigen, die an das Evangelium der Taufe Jesus und Sein Blut am Kreuz glauben, dem wahren Glauben folgen. Jesus sagte dies zu Nikodemus in Johannes 3:1-12.
Ketzer fordern ihre Anhänger immer dazu auf, in ihrem Glauben fromm zu sein. Sie fordern sie auf, in der Morgendämmerung zu beten und härter zu arbeiten. Es ist so, als wenn man blinde Menschen zum Rennen drängen würde.
Egal wie sehr Sie beten, es ist von keinem Nutzen, wenn Sie nicht aus Wasser und Geist wiedergeboren sind. Wenn wir sagen, dass diejenigen, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind, die Gerechten sind, widersprechen Ketzer mit Römer 3:10, “Da ist keiner, der gerecht ist auch nicht einer.” Mit diesem Vers markieren sie Gläubige als Ketzer.
Aber sie sind Ketzer. Die wahre Bedeutung des Verses ist nicht so einfach, wie es klingt. Diese Ketzer haben nicht die ganze Bibel gelesen. Der Apostel Paulus sagte, dass es keinen gerechten Menschen auf der Welt gibt. Er zitierte nur einen Vers aus dem Alten Testament, in dem es heißt, das es keinen Gerechten auf der Welt gab, bevor Jesus Christus kam und die ganze Menschheit von ihren Sünden mit dem Heil Gottes befreite. Aber diejenigen, die von Jesus gerettet sind, wurden gerecht.
Wir können die Wahrheit erkennen, wenn wir das ganze Kapitel lesen. Ketzer warnen nur ihre Anhänger vor denen, deren Glaube anders als ihrer ist. Mit Ausnahme der Kirchen, die sie als orthodox anerkennen, verbieten sie ihren Anhängern anderswo anzubeten. Ihre Versammlungen wagen es also nicht, in Gemeinden zu gehen, die das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen.
Sie werden für das wahre Evangelium taub und können nicht wiedergeboren werden. Dies sind die Lehren der falschen Führer, die Kinder der Hölle großziehen. Und sie werden von Gott gerichtet werden. Ketzer müssen zu Gott zurückkehren.
Wer sind die Ketzer? Sind sie die, die durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes erlöst sind, oder die, die behaupten an Jesus zu glauben, aber scheitern aus Wasser und Geist wiedergeboren zu werden?
Titus 3:11 sagt, dass diejenigen, die an Jesus glauben, aber “sich selbst damit das Urteil sprechen” Ketzer sind.
Sie lehren ihren Anhängern, nicht zu Erweckungstreffen zu gehen, in denen das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist gepredigt wird. Sie sagen, dass es gefährlich sei. Wie können die “Orthodoxen” Angst vor gegensätzlichen Überzeugungen haben? Sie haben Angst, weil sie die Wahrheit nicht auf ihrer Seite haben. “Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw.” Die Lehren der Ketzer sind so.
Ketzerische Priester zitieren ein wenig aus diesem Buch, ein wenig aus jenem Buch, die Worte von Philosophen, aus der Literatur und vermischen sie mit ihren eigenen Gedanken und sorgen dafür, dass alles gut klingt.
Sie halten ihre Anhänger für unwissend und versuchen sie mit weltlichen Lehren zu unterrichten. Die wahre Gemeinde predigt das Wort Gottes und lehrt die Gläubigen mit dem Wort Gottes. Menschen kommen nicht in die Kirche, um auf der Art und Weise der Welt unterrichtet zu werden. Vielmehr kommen sie in die Kirche, um von himmlischen Dingen zu hören, die in der Welt nicht gehört werden können. Sie kommen, um das Wort von Jesus zu hören.
Menschen betreten ihre Kirche als Sünder, aber sie wollen als gerechte Gläubige, die keine Sünde haben, aus der Kirche heraustreten. Aber was lehren ihnen die ketzerischen Priester? Sie sagen ihren Anhängern, nicht zu Erweckungstreffen zu gehen, in denen die Diener Gottes das wahre Evangelium predigen. Sie verhindern, dass ihre Anhänger aus Wasser und Geist wiedergeboren werden.
Es ist so töricht. Sie können zwar ihre Anhänger täuschen, aber sie können Gott niemals täuschen.
 
Können Pseudo-Priester dafür sorgen, dass ihre Anhänger aus Wasser und Geist wiedergeboren werden?
Nein. Nur die Wiedergeborenen können dafür sorgen, dass andere wiedergeboren werden.
 
Ketzer, wenn Ihr wahre Diener Gottes seid, könnt Ihr dann nicht hören, wie der Geist euch Vorwürfe macht? Ihr müsst umkehren! Ihr solltet aufhören, eure Anhänger daran zu hindern, an den Erweckungsversammlungen teilzunehmen, in denen die wahren Diener Gottes das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist predigen
Ketzer bilden ihre Anhänger nur mit Theologie allein aus. Wenn sie auf andere Theorien stoßen, sind sie geschlagen. Es ist so erbärmlich. Pseudo-Priester sind gut darin, ohne das Wort Gottes zu ministrieren. Sie predigen, konsultieren und ministrieren nur auf der Grundlage ihrer eigenen falschen Überzeugungen. Diejenigen, die ohne das Wort Gottes ministrieren und predigen, sind Ketzer und Mietlinge (Johannes 10:13).
Pseudo-Amtsdiener sind Ketzer, weil ihr inneres und äußeres Ich verschieden sind. Manche Menschen definieren Gemeinden, die nicht zu den etablierten Denominationen passen, als ketzerische Gemeinden. Aber einige dieser Gemeinden wollen keiner Konfession angehören, weil die meisten Kirchen weit von der Bibel entfernt sind.
Ketzer sagen ihren Anhängern, erlöst zu werden, obwohl sie selbst niemals das Problem ihrer Sünden behoben haben. Sie begehen die Sünde Jerobeams. Wenn es jemanden gibt, der immer noch Sünde in seinem Herzen hat, aber versucht, die Werke Gottes zu tun, hat er nicht erkannt, dass seine Sünden und die Heiligkeit Gottes unvereinbar sind. Er muss wissen, dass er ein Ketzer ist.
Wenn jemand, der in der Gemeinde predigt oder Pflichten hat, immer noch ein Sünder ist, sollte er erkennen, dass er ein Ketzer ist. Er ist ein Ketzer, weil er das Evangelium von Christus Heil nicht kennt, das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist. Wenn man die Bibel von einem Ketzer lernt und andere in der gleichen Weise lehrt, wird man ein Ketzer.
Wir können den Baum an seine Frucht erkennen. Diejenigen, die gerecht durch Glauben an die Taufe von Jesus und Sein Blut geworden sind, können nur die Gerechten hervorbringen, während die, die immer noch Sünder sind, dazu verdammt sind, Sünder hervorzubringen. “So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte” (Matthäus 7:17).
 
 
WAS PREDIGEN KETZERISCHE PRIESTER IN IHREN PREDIGTEN?
 
Was predigen ketzerische Priester in ihren Predigten?
Weltliche Theologie und Menschen’s Gedanken
 
Falsche Priester achten auf dies und jenes. Warum so vorsichtig! Sie müssen aufpassen, dass ihre Lügen nicht offenbart werden, weil sie nicht den soliden Glauben der Wiedergeburt aus Wasser und Geist haben.
Ketzer nehmen hier ein wenig und dort ein wenig. Sie täuschen Menschen und lehren, ohne die wahre Bedeutung des Evangeliums zu kennen.
“Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw, hier ein wenig, da ein wenig” (Jesaja 28:13).
Kawlakaw kawlakaw, sie sagen, “Ähm, dieses Wort bedeutet so und so auf Griechisch und so und so auf Hebräisch. Und es gibt diese und jene Theorien.” Sie warnen auch Menschen zur Vorsicht, wenn sie auf Theorien der Rettung stoßen, die in schwarzweiß ausgedrückt sind. Sie sagen, “Martin Luther sagte dies und John Calvin sagte das, während John Knox solches und solches sagte, und wir sagen, sie alle machen Sinn auf ihre eigenen Weise.”
Sie wissen weder, wovon sie sprechen, noch woran sie glauben. Der, der wahren Glauben hat, kann die Wahrheit schwarzweiß ausdrücken. Wahre Gläubige können klar den Unterschied zwischen den Wiedergeboren und denen, die nicht wiedergeboren sind, sagen. Wir predigen klar das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist.
Aber Ketzer sind im Chaos. Ihr Glaube ist wie eine Fledermaus. So wie eine Fledermaus das Innere einer Höhle und nur Nachts die Außenwelt bevorzugt, mögen Ketzer diese und jene Theorie und glauben dies und das. Sie kennen niemals die Wahrheit. Wenn ein ketzerischer Priester zur Hölle geht, begleiten seine Anhänger ihn bis zum bitteren Ende. So viele Menschen enden in der Hölle, weil sie falschen Propheten glauben.
Ist Ihr Pastor aus Wasser und Geist wiedergeboren? Predigt er die Worte des Evangeliums der Wiedergeburt, wie es in der Bibel geschrieben steht? Wenn er tut, haben Sie in der Tat Glück, und wenn er nicht tut, werden Sie verdammt sein. Wenn Sie nicht wiedergeboren sind, müssen Sie das Evangelium des Wassers des Geistes hören, Bücher lesen, die es erklären, und wiedergeboren werden.
Ketzer mögen das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht. Sie predigen, “Jesus Christus kam, um unsere Sünden auszulöschen und genau das hat Er getan. Er wäscht immer noch unsere Sünden heute weg und wird weiterhin in der Zukunft so tun.” Wie kann dies wahr sein? Sie sagen, sie sind gerecht, aber machen gleich mit dem Sündigen weiter. Sie sind in einem Augenblick gerecht und Sünder im nächsten.
Ihre ist eine falsche Theologie. Es ist falsch. Jeder, der jetzt gerecht und später ein Sünder ist, ist ein Ketzer, ein falscher Prophet. Jeder, der sich selbst verurteilt, der sich selbst verderbt, ist der gleiche.
 
 
DER FLUCH GOTTES IST AUF DEN ANHÄNGERN DER KETZER
 
Worauf legen Ketzer den größten Wert?
Auf Werke
 
Ketzer sind nicht beständig. Daher können sie ihre Anhänger nicht dazu führen, aus Wasser und Geist wiedergeboren zu werden, wenn ihre Anhänger zu ihnen gehen und sie fragen, wie man wiedergeboren wird. Vielmehr geben sie ihren Anhängern die lächerliche Vorstellung, dass man durch Phantasie wiedergeboren werden kann und dass man es nicht merken kann, wenn man wiedergeboren ist. Es ist so lächerlich.
Jesus sagt in Johannes, Kapitel 3: “Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.” Aber heutzutage werden gerechte Menschen, die wiedergeboren sind, als anmaßende Ketzer bezeichnet.
Ketzerische Priester sagen, dass sie sich nicht selbst als gerecht bezeichnen dürfen, weil sie demütig sind. Sie sagen ihren Anhängern, “Besuchen Sie keine Erweckungstreffen, bei denen die Prediger vorhaben, vom Segen der Wiedergeburt aus Wasser und Geist zu sprechen. Wenn Sie wiedergeboren sind, werden Sie ein Ketzer werden. Sie werden von dieser Gemeinde denunziert werden, Wenn Sie bei uns bleiben wollen, bleiben Sie Sünder und Gott wird Sie gerecht machen, wenn die Zeit kommt.” Das ist, was sie sagen. Was sie wirklich meinen ist, dass es an Ihnen liegt, sich zu entscheiden, wiedergeboren zu werden oder nicht.
Ketzer sagen ihren Anhängern, “Sie müssen bei uns bleiben, aber die Wiedergeburt liegt Ihn Ihrer Verantwortung. Also versuchen Sie es alleine. Bleiben Sie so, wie Sie jetzt sind, und gehen Sie vor Gott, wenn die Zeit kommt, dann werden Sie die Wahrheit herausfinden. Ich weiß nicht, was danach passieren wird. Aber dies ist eine orthodoxe Kirche, also müssen Sie bei uns bleiben.” Denken Sie, dass dies wahr ist?
Diese ketzerischen Priester nehmen ein wenig von hier und ein wenig von dort und bilden eine Theorie. Dann wird es die einzige Wahrheit für sie. Sie wissen nicht über das Wort Gottes, das uns über das Wasser und den Geist erzählt.
Ketzer interpretieren die Bibel nach ihren eigenen Gedanken. Wir müssen die Bibel nach den Worten an sich interpretieren, aber sie interpretieren sie auf ihre eigene Weise. Deshalb gibt es im Christentum so viele Theologen und Denominationen.
Weil es so viele ketzerische Denominationen und Theologen gibt, gibt es unzählige ketzerische Bücher. Pseudo-Priester zitieren ein wenig aus diesem Buch und ein wenig aus jenem Buch, wenn sie predigen. Aber wahre Priester predigen allein aus der Bibel.
Ketzer erpressen Geld von ihren Anhängern auf viele hinterlistige Weisen. Sie essen und leben gut in dieser Welt und enden in der Hölle, weil sie versagten, wiedergeboren zu werden. Dies ist das Ende, das Gott für sie vorbereitet hat.
Gott erträgt sie am Anfang. Aber diejenigen, die standhaft ablehnen, den Segen der Wiedergeburt aus Wasser und Geist anzunehmen, wird Er in die Hölle senden.
Gott wird Ketzer richten. Ketzer glauben an Gott leidenschaftlich und konsumieren Bände und Bände von Bibel-Kommentaren und theologische Werke am Anfang. Nach und nach predigen sie jedoch Regeln des Menschen, so dass ihre Anhänger niemals wiedergeboren werden können.
Ketzer legen mehr Wert auf ihre Werke. Jeder Pastor, der nicht das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist predigt, ist ein Ketzer vor Gott.
Sie üben ohne Ende Druck auf ihre Anhänger aus. Sie zwingen sie, an allnächtliche Gebetstreffen 40 Tage, 100 Tage am frühen Morgengebet, Gebete in den Bergen teilzunehmen, regelmäßig zu fasten, Beiträge für den Kirchenbau zu leisten, tausend Brandopfer zu bringen, Beiträge für Erweckungsgreffen abzuliefern … und sie erstellen sogar eine Grafik, um zu zeigen, wie viel jeder Gläubige dazu beigetragen hat. Schon beim Blick auf die Früchte ihrer Werke können wir erkennen, dass sie Ketzer sind.
Der Fluch Gottes trifft auch ihre Anhänger. Pastoren, die predigen, ohne wiedergeboren zu sein, und ihre Anhänger, sind alle unter dem Fluch Gottes.
 
 
KETZER VERSUCHEN DIE GEDANKEN IHRER ANHÄNGER ZU LESEN
 
Warum versuchen Ketzer die Gedanken ihrer Anhänger zu lesen?
Weil sie nicht wiedergeboren sind, sondern mit Heuchelei und ohne den Geist in ihren Herzen ministrieren.
 
Ketzerische Priester weinen jeden Tag. Sie müssen sicherstellen, dass sie den älteren Diakonen und Diakonissen, Ältesten, gewöhnliche Diakone und auch Laien gefallen. So machen sie es jeden Tag
Sie verhalten sich jeden Tag als Heuchler. “Hei∼lig und Barm∼herzig…” Sie sind voller Sünde, aber sie müssen heilige Dinge sagen. So werden sie mit jedem Tag heuchlerischer.
Ein Prediger sagte einmal, “Es ist ein Fluch, ohne den Geist im Inneren zu ministrieren.” Was dies bedeutet ist, dass es ketzerisch ist, Gottes Werk zu tun, ohne erlöst zu sein; es ist ein verfluchtes Leben. Wenn Sie einer dieser Ketzer sind, müssen Sie aus Wasser und Geist wiedergeboren werden.
Jeder, der an Jesus glaubt, aber nicht wiedergeboren ist, ist ein Ketzer. Und jeder muss zum Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist umkehren. Nur die Gerechten, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind, können das Evangelium zu anderen predigen.
 
 
KETZER SCHREIEN NACH FRIEDEN ALLEIN
 
Wie stellen ketzerische Prieser ihre Anhänger zufrieden?
Sie schreien nach Frieden und sagen ihren Anhängern, dass sie in das Himmelreich eintreten können, auch wenn sie Sünder sind.
 
Jesaja 28:14-15 sagt: “So höret nun des Herrn Wort, ihr Spötter, die ihr herrschet über dies Volk, das in Jerusalem ist. Ihr sprecht: Wir haben mit dem Tod einen Bund geschlossen und mit dem Totenreich einen Vertrag gemacht. Wenn die brausende Flut daherfährt, wird sie uns nicht treffen; denn wir haben Lüge zu unsrer Zuflucht und Trug zu unserm Schutz gemacht.”
Wer sind hier die Spötter? Sie sind diejenigen, die das Wort Gottes predigen und ihre eigenen falschen Überzeugungen dahinein mischen. Wie auch immer die Gedanken eines Predigers sind, was auch immer die Theologie sagt, er muss eine wahre Interpretation der Bibel liefern. Aber ketzerische Priester predigen die Bibel in der Weise, wie es ihnen passt. Dies sind die Spötter.
“Wir haben mit dem Tod einen Bund geschlossen und mit dem Totenreich einen Vertrag gemacht. Wenn die brausende Flut daherfährt, wird sie uns nicht treffen.”
Ketzer sagen, dass die Flut sie nicht treffen wird. Sie sagen Menschen, dass sie sich keine Sorgen machen sollen. Zerstörung und Hölle wartet auf sie, aber sie sagen, dass sie sich keine Sorgen machen müssen, Zerstörung und Hölle gibt es für sie nicht. Sie müssen sich also von diesen Ketzern fernhalten, wenn Sie leben wollen.
Ketzer sagen, dass Sie nicht aus Wasser und Geist wiedergeboren werden müssen. Ist das wahr? Nein, absolut nicht. Sie können das Himmelreich nicht betreten, wenn Sie nicht aus Wasser und Geist von neuem geboren sind.
Ist es in Ordnung, nicht das Himmelreich zu betreten? Dies ist das Gleiche, als würde man fragen, ob es in Ordnung ist, in der Hölle zu brennen. Es ist unnötig zu sagen, dass die Antwort auf beide Fragen nein ist. Lassen Sie uns alle an das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist glauben und das Himmelreich gemeinsam betreten.
Ketzerische Priester verführen Menschen. Sie sagen, weil sie an Jesus glauben, es in Ordnung ist, Sünder zu bleiben, und sie werden nicht zur Hölle gehen.
Kümmert sich Jesus um Sie, auch wenn Sie ein Sünder sind? Kann ein Sünder in den Himmel kommen? Können Sie die Hölle vermeiden, obwohl sie ein Sünder sind? Steht in der Bibel geschrieben, dass Sie nicht in die Hölle gehen müssen, wenn Sie an Jesus glauben, obwohl Sie Sünde in Ihrem Herzen haben?
Ketzer sagen, dass sie mit dem Tod einen Bund geschlossen haben, damit der Tod nicht zu ihnen kommt. Sie sagen, ein Gläubiger kann es vermeiden, zur Hölle verurteilt zu werden, selbst wenn er Sünde in seinem Herzen hat. Denken Sie, es geschieht wirklich so?
Ketzer inspirieren Leute mit Vertrauen, indem sie ihnen sagen, dass Tod und Hölle nicht auf sie warten. Ketzerische Priester ernennen die, die nicht wiedergeboren sind, zu Diakonen, Ältesten und Pastoren. Aber sie müssen wissen, dass sie alle in der Hölle enden werden, weil sie nicht an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben. Sie sollten ihren Anhängern den Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist vermitteln.
Sind Gläubige, auch wenn sie Sünder sind, zum Eintritt in den Himmel berechtigt? Kann ein Sünder in den Himmel kommen? Sagt die Bibel, dass Sünder zum Himmel gehen können? Nein. Dies sind die Lehren von Ketzer und der Pseudo-Theologie.
Die Bibel sagt: “Denn der Sünde Sold ist der Tod;” (Römer 6:23). Es ist das Gesetz Gottes. Er sendet alle Sünder zur Hölle. Aber alle, die aus Wasser und Geist wiedergeboren sind, sind im Himmel willkommen.
“Wenn die brausende Flut daherfährt, wird sie uns nicht treffen; denn wir haben Lüge zu unsrer Zuflucht und Trug zu unserm Schutz gemacht.” Ketzerische Priester sprechen diesbezüglich Worte und glauben fest daran, dass sie nicht zur Hölle gehen werden, obwohl sie Sünde in ihren Herzen haben. Weil sie sich hinter falscher Theologie verstecken, kann Gott nichts tun, um ihnen zu helfen. Sie glauben nur an ihre Theologie. Weil sie nur an ihre Theologie anstatt Gottes Wort glauben, sind sie Ketzer und Sünder, die zur Hölle bestimmt sind. Wie traurig ist es, dass es so viele von ihnen gibt.
 
 
KETZER SIND NUR AM GELD INTERESSIERT
 
Was ist das Ziel von ketzerischen Priestern?
So viel Geld wie möglich aus ihren Anhängern zu ziehen
 
Ketzer und Pseudo-Priester interessieren sich nur für Geld. Sie sind gierig. “Wie viel Geld wird dieser Mann mitbringen, wenn er in meine Kirche kommt?” Sie denken an den Zehnten, den er zahlen wird. Die ist wie ein goldenes Kalb verehren. “Bitte lass mich erfolgreich sein, lass mich viel Geld verdienen, Herr.” Pseudo-Priester lehren Menschen so zu beten.
Sie sagen, “Wenn Sie an Jesus glauben, werden Sie eine Menge Geld verdienen. Sie werden empfangen, selbst wenn Sie unfruchtbar sind, und Sie werden in Ihrem Geschäft erfolgreich sein.”
So viele Menschen werden von diesen Pseudo-Priestern getäuscht und ihres Geldes erpresst und gehen wegen ihrer Probleme in die Hölle. Wie unfair das ist! Wenn jemand, der unter dem Bann der Ketzerei geraten ist, zur Besinnung kommt, wird er überrascht sein, wie viel Geld er den Betrügern spendete. Er wird sich selbst für seine eigene Dummheit Vorwürfe machen, weil er ihnen folgte und so hart für sie arbeitete.
Ketzer sind besonders leidenschaftliche Praktizierende von dem, was sie als legitime Religion betrachten. Ihre Anhänger widmen sich frühmorgendlichen Gebeten, Gebeten in den Bergen, geben besondere Spenden, den Zehnten und wöchentliche Opfergaben. Es gibt so viele Gründe, um Geld von ihren Anhängern zu nehmen.
Ihre Anhänger arbeiten so hart, aber sie haben immer noch Sünde in ihren Herzen, weil man ihnen das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht gelehrt hat. Einige fragen sie danach, aber sie bekommen nie eine Antwort. Jeder, der nicht aus Wasser und Geist wiedergeboren ist, ist ein Ketzer.
 
 
ERBÄRMLICHE KETZER UND IHRE ANHÄNGER
 
Wer sind die erbärmlichsten Menschen in der Welt?
Diejenigen, die ministrieren und nicht aus Wasser und Geist wiedergeboren sind.
 
“Oh, ihr erbärmlichen Ketzer! Kümmert euch zuerst um eure Erlösung!” Das oberste Zeichen des Pseudo-Glaubens ist die Anbetung der goldenen Kälber von Jerobeam. Das erste, was Ketzer im Alten Testament taten, war einen Tempel zu bauen und ihn mit goldenen Kälbern zu bestücken (1. Könige 12:25-33).
Heutzutage bauen sie große Kirchen und erpressen Geld von ihren Anhängern. Sie sagen ihren Anhängern, Kredite bei Banken aufzunehmen, um Geld für den Bau einer großen Kirche beizusteuern. Sie rühren die Gefühle der Gemeinde und geben die Sammelteller herumgehen. Geld, Ringe, goldene Uhren füllen die Teller in kürzester Zeit. Ketzer arbeiten so. In allen ketzerischen Kirchen ist es dasselbe.
Äußerlich scheinen sie an geistliche Dinge interessiert zu sein, aber in Wirklichkeit interessieren sie nur Geld. Ich rate Ihnen, sich von Kirchen fern zu halten, die sich nur für Geld interessieren. Bitte gehen Sie nicht in Kirchen, in denen nur die Reichen freundlich behandelt werden. Es ist falsch, die Höhe der Opfergaben der einzelnen Gemeinden bekannt zu geben, weil sie dies in der Hoffnung tun, mehr Geld zu bekommen.
Ketzer sagen verlockende Worte ihren Anhängern.
“Sie werden gesegnet sein, wenn Sie an Jesus glauben.”
“Widmen Sie sich selbst den Werken Gottes. Je mehr Sie tun, desto gesegneter werden sie sein.”
“Wenn Sie als ein Ältester dienen, werden Sie materiell gesegnet sein.”
So kämpfen ihre Anhänger untereinander darum, um ein Ältester zu werden. Wenn es dafür keine Entschädigung gäbe, wer würde als ein Ältester dienen wollen? Und von den Ältesten wird auch erwartet, dass sie einen finanziellen Beitrag leisten.
Sie werden auf der Grundlage gewählt, wie tief sie an die Lehre der Konfession glauben, wie prominent sie in der Gesellschaft sind und wie viel Geld sie zur Kirche beitragen können. Es ist wahr.
Ketzer kümmern sich nur um Geld. Sie sind am Bau großer Kirchen interessiert. Es ist ihnen egal, ob ihre Anhänger zur Hölle gehen, solange sie viel Geld darbringen.
Ketzer sind diejenigen, die für Brot arbeiten. Sie fesseln ihre Leute mit ausgefallenen Titeln. Sie geben die Titel ganz willkürlich ihren Anhängern (Hesekiel 13:17-19). Dies soll sie an die Kirche binden und ihren Wohlstand steigern. Ketzer predigen nicht das Evangelium des Wassers und des Geistes. Sie versuchen nur, sich selbst zu bereichern.
Sogar jemand, der nur wenige Monate eine Kirche besucht hat, kann ein Diakon werden. Wenn er darüber hinaus mit der Lehre gut vertraut ist und einen soliden finanziellen Hintergrund hat, wird er zum Ältesten erhoben. Dies ist alles in der beschämenden Tradition der Sünde Jerobeams, der Gott durch ein goldenes Kalb ersetzte.
Ketzer beten goldene Kälber an. Sie lassen ihre Leute nicht wiedergeboren werden. Sie nehmen nur Geld von ihren Anhängern, indem sie sie mit Versprechungen weltlicher Segnungen verführen. Sie kümmern sich nicht darum, ob ihre Anhänger zur Hölle verdammt werden, solange ihre Kirche auf einem soliden finanziellen Grund steht.
 
 
KETZER MANGELT ES AN ÜBERZEUGUNG IN IHREN PREDIGTEN
 
Ketzer verwenden häufig “wahrscheinlich” oder “vielleicht,” weil ihnen die Überzeugung an das fehlt, was sie sagen. Sie haben keinen Glauben an das Wort Gottes und sie glauben nicht wirklich an das, was sie predigen. Ihr Überzeugungssystem liegt nicht im Glauben an das Wort Gottes. Sie sagen, “Es könnte sein, dass…” Sie sprechen niemals klar und mit Überzeugung. Es wäre besser, wenn sie ihre Anhänger nichts lehren täten, anstatt Lügen zu lehren.
Ketzer können Menschen nicht zur Wiedergeburt aus Wasser und Geist führen. Sie verdammen nur mehr Menschen zur Hölle.
 
 
KETZER SPIELEN DIE ROLLE DER FALSCHEN PROPHETEN
 
Was macht die Lästerung gegen den Geist aus?
An Jesus zu glauben, während man als Sünder lebt, der nicht an Seine Taufe glaubt
 
Matthäus, Kapitel 7 erzählt uns über diejenigen, die an Jesus glauben und in der Hölle enden. Ketzer werden vor Gott am letzten Tag protestieren. Wie es in der der Bibel steht: “Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan? Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!” (Matthäus 7:22-23).
Sie glauben nicht, dass Jesus alle Sünden der Menschen weg gewaschen hat; sie glauben nicht an das Evangelium des Wassers und des Geistes.
Sie praktizieren Gesetzlosigkeit. Was bedeutet dies? Es bedeutet, dass sie den Menschen erzählen, an Jesus zu glauben, wenn sie immer noch Sünde in ihren Herzen haben. Sie könnten fragen, was ist so falsch daran, aber es ist eine ernsthafte Sünde gegen Gott.
Wenn ein Sünder anderen Menschen die Notwendigkeit an Jesus zu glauben predigt, kann er sie nicht zur Wiedergeburt führen, weil er selbst nicht aus Wasser und Geist wiedergeboren ist. Daher können Ketzer nur Sünder hervorbringen, die an Jesus glauben. Es ist eine Sünde gegen den Geist Gesetzlosigkeit zu üben.
Ketzer glauben weder an das Wort Gottes noch predigen sie es, wie es geschrieben steht. Sie erpressen nur Geld von ihren Anhängern. Sie sind Sünder, obwohl sie an Jesus glauben. Sie versuchen andere zu führen, obwohl sie selbst nicht wiedergeboren sind. Auf diese Weise üben sie Gesetzlosigkeit.
 
 
KETZER SIND BLASSE IMITATIONEN DER GERECHTEN
 
Wie unterscheiden wir zwischen denen, die wiedergeboren sind und denen, die es nicht sind?
Wir können es unterscheiden, indem wir überprüfen, ob sie Sünde haben oder nicht.
 
Lassen Sie sich nicht von diesen falschen Predigern täuschen, die sagen, dass sie Sünder sind. Opfern Sie ihnen nicht Ihr Geld. Geben Sie nicht Ihr hart verdientes Geld diesen Sündern.
Warum sollten Sie Geld diesen Predigern geben, die Ihnen mit Ihren Sünden nicht helfen können? Wenn Sie Ihr Geld einer Gemeinde geben wollen, warten sie mindestens, bis Ihre Sünden durch das Evangelium des Wassers und des Geistes ausgelöscht sind.
So wie es Imitationen in der Kunst gibt, gibt es auch Imitationen im Leben. Es gibt zum Beispiel nachahmende Religionen, die nicht alle Sünden im Herzen weg waschen können. Wie können Sie eine nachahmende Religion identifizieren? Eine Nachahmung ist etwas, das äußerlich echt erscheint, aber in Wirklichkeit weit von der Realität entfernt ist.
Sie müssen selbst entscheiden. Wer sind die wahren Prediger? Wer sind die Ketzer? Was ist der orthodoxe Glaube? Der Orthodoxe glaubt an Jesus und Seine erlösende Kraft. Sie haben keine Sünde in ihrem Herzen. Aber Ketzer haben Sünde in ihren Herzen.
Sind dann alle Menschen wie diese Ketzer? Es mag so sein. Aber lassen Sie uns zurück zur Bibel gehen. Jeder, der an Jesus glaubt und nicht wiedergeboren ist, ist ein Ketzer. Es ist klar, dass die Wiedergeborenen orthodox sind. Dann sind diejenigen, die nicht wiedergeboren sind, Ketzer. Ketzer sind diejenigen, die an Jesus glauben, aber immer noch Sünde in ihren Herzen haben.
Ketzer sind Imitationen der Gerechten. Sie mögen wissen, dass der Weg, um geheiligt zu werden, darin besteht, an Jesus zu glauben, aber leider haben sie immer noch Sünde in ihren Herzen. Sie glauben sich als Sünder. Sie behaupten, dass sie dennoch in den Himmel kommen, und sie sagen, dass sie Gott anbeten. Es klingt sehr danach, als ob sie gerecht sind, aber lassen wir uns nicht von Imitationen täuschen.
 
 
DAS GERICHT GOTTES ERWARTET KETZER
 
Warum wurde das pure Evangelium verändert?
Weil falsche Priester und Ketzer falschen Überzeugungen mit dem puren Evangelium vermischt haben.
  
“Darum spricht der Herr, der Herr Zebaoth, der Mächtige Israels: Wehe! Ich werde mir Trost schaffen an meinen Feinden und mich rächen an meinen Widersachern und will meine Hand wider dich kehren und wie mit Lauge ausschmelzen, was Schlacke ist, und all dein Zinn ausscheiden. Und ich will dir wieder Richter geben, wie sie vormals waren, und Ratsherren wie im Anfang. Alsdann wirst du eine Stadt der Gerechtigkeit und eine treue Stadt heißen. Zion muss durch Gericht erlöst werden und, die zu ihr zurückkehren, durch Gerechtigkeit. Die Übertreter aber und Sünder werden allesamt vernichtet werden, und die den Herrn verlassen, werden umkommen. Denn ihr sollt zuschanden werden wegen der Eichen, an denen ihr eure Lust habt, und ihr sollt schamrot werden wegen der Gärten, die ihr erwählt habt. Denn ihr werdet sein wie eine Eiche mit dürren Blättern und wie ein Garten ohne Wasser; und der Starke wird sein wie Werg und sein Tun wie ein Funke, und beides wird miteinander brennen, und niemand löscht” (Jesaja 1:24-31).
Gott sagt uns, dass wir, wenn wir an den Menschen glauben, uns des Menschen wegen schämen werden. Er sagt uns, dass wir uns wegen der Kirche, die wir gewählt haben, zuschanden werden, und die Scham wie ein Baum sein wird, dessen Blätter dürr sind und wie ein Garten, der kein Wasser hat.
Er sagt uns, dass falsche Priester und ihre Anhänger, die an die Prinzipien der Menschen glauben, statt die Worte Gottes, Zunder werden und ihre Werke Funken. Beide werden in der Hölle brennen. Falsche Prediger und Ketzer, die nicht erlöst wurden, sowie Sünder und die Feinde der Gerechten, werden durch die Flamme Gottes gerichtet.
Kirchen, die auf Theologie basieren, sehen vielleicht großartig aus, doch innen ist nichts. Jede Kirche, die nicht auf den Glauben an das Wort Gottes und dem Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist gegründet ist, ist wie ein Garten, der kein Wasser hat.
Sie mag ein Baum sein, aber es ist ein toter Baum, der keine Früchte bringen kann. Wenn ein Brunnen kein Wasser hat, dann es es kein Brunnen mehr.
“und der Starke wird sein wie Werg und sein Tun wie ein Funke, und beides wird miteinander brennen, und niemand löscht.” Diejenigen, die den Geist nicht haben, mögen bei anderen Menschen stark ausschauen, aber in den Augen Gottes sind sie wie Zunder, der für die Feuer der Hölle bestimmt ist.
Der Herr fragt: “Wächter, ist die Nacht bald hin?” (Jesaja 21:11) Die Gerechten, die ewiges Leben haben, sollten das Evangelium des Wassers und des Geistes in der Finsternis der Nacht predigen.
Gott ist Licht und Satan Finsternis. Gott führt Menschen zur Gerechtigkeit und Satan führt Menschen zu falschen Tempeln mit Chaos und falscher Theologie.
In der Zeit des Propheten Jesaja war der Glaube der Menschen so chaotisch wie jetzt. Sie mischten das Wort Gottes mit den Theologien und Prinzipien des Menschen. Sie führten das Volk Israel mit chaotischen Produkten des Menschen so sehr in die Irre, dass Gott beschloss, sie alle loszuwerden.
“und all dein Zinn ausscheiden. Und ich will dir wieder Richter geben, wie sie vormals waren, und Ratsherren wie im Anfang.” Die Opfergaben, die niemals von Gott angenommen werden, sind wie Zinn, eine Mischung von Gottes Wahrheit und Theorien der Menschen.
Gott akzeptiert niemals Opfergaben, die gemischt sind. Sie mögen für das menschliche Auge rein aussehen, aber wenn sie mit falschen Überzeugungen der Menschen gemischt sind, sind sie mit Unreinheiten vermischt und daher für Gott nicht annehmbar.
Gott schalt das Volk Israel, besonders Ketzer, Pseudo-Prediger und Sünder.
Wenn wir 2. Mose oder 4. Mose lesen, können wir erkennen, dass Gott sie anfangs nicht gescholten hat. Gott half den Menschen von Israel und gab Segnungen auf sie. Aber nach dem Tod Josuas, ab dem Buch der Richter, wurden die Menschen von Israel heimgesucht.
Sie wählten dennoch ihren eigenen Weg zu gehen, Zu dieser Zeit sandte Gott den Propheten Jeremia und forderte Israel auf, sich Babylon zu ergeben.
Jeremia befahl den Menschen, sich Babylon zu ergeben. Dies hat eine geistliche Bedeutung, denn es symbolisiert die Tatsache, dass die Gerechten denen sagen, die Ketzer folgen, dass sie sich dem Evangelium des Wassers und des Geistes ergeben sollen.
 
 
GOTT TADELT KETZER
 
Warum tadelt Gott Ketzer?
Weil sie Götzen statt Gott dienen.
 
Warum schalten die Diener Gottes das Volk von Israel? Weil sie das Opfersystem veränderten, gewöhnliche Menschen zu Priestern ernannten und die Tage des Opferns veränderten.
Sie veränderten den Versöhnungstag vom zehnten Tag des siebten Monats auf den fünften Tag des achten Monats und bestimmten Priester außerhalb der Leviten. Sie versperrten damit den Weg zur Wiedergeburt.
Gott scholt die falschen Prediger. Diejenigen, die goldene Kälber statt Gott dienten, wurden ketzerische Priester.
Tatsächlich schalt Gott sie nicht, nur weil sie Götzen verehrten. Verehren Sie und ich nicht manchmal auch Götzen? Wir sündigen so oft, aber unsere Missetaten werden nicht als schwere Sünden betrachtet, weil wir in der Gnade Gottes sind. Aber Gott durch goldene Kälber ersetzen, kann nicht vergeben werden. Dasselbe gilt für die Veränderung des Opfersystems und die Berufung gewöhnlicher Menschen zum Priestertum.
Was für schreckliche Sünden das sind! Sie sind die schwersten Sünden. Wie kann einem verziehen werden, wenn er Gott gegen goldene Kälber ausgetauscht hat! Es steht in der Bibel geschrieben, dass es die Sünde von Jerobeam war, die den Zorn Gottes auslöste.
So wie Gott Seinen Zorn im Alten Testament zeigte, zerstört er jetzt Sünder, die gegen Ihn sind. Gott sagte Israel, dass er diejenigen verfluchen würde, die sich nicht von der Anbetung goldener Kälber abwenden.
 
 
KETZER BRINGEN GESETZLOSE OPFER DAR
 
Was haben wir zu tun, bevor wir Gott dienen können?
Alle unsere Sünden müssen fort gewaschen sein.
 
Die Könige und die ketzerischen Priester von Israel waren gegen Gott und sie ernannten diejenigen, die das Opfersystem missachteten, zur Priesterschaft. Jerobeam, der König mit einem verwirrten Verstand, ordinierte jemanden, der nicht aus dem Hause Levi war, zum Priester.
Nur diejenigen, die aus dem Hause Levi waren, konnten Priester werden und in der Stiftshütte arbeiten. Genauer gesagt, Priester mussten aus dem Hause Aaron stammen. Dies war das ewige Gesetz Gottes. Aber Jerobeam ordinierte Priester von außerhalb des Hauses Levi und ließ sie goldenen Kälbern Opfer darbringen. Wir sollten wissen, dass dies den Zorn Gottes hervorbrachte.
Auch heute können diejenigen, die nicht wiedergeboren sind, Pastoren, Älteste und Diakone in der Kirche werden. Dies geht gegen das Gesetz Gottes und ruft Seinen Zorn hervor. Ist Gott mit gesetzlosen Opfern zufrieden? Ketzer müssen ihre goldenen Kälber zerstören, zu Gott zurückkehren und wiedergeboren werden.
Jesaja 1:10-17 sagt: “Höret des Herrn Wort, ihr Herrn von Sodom! Nimm zu Ohren die Weisung unsres Gottes, du Volk von Gomorra! Was soll mir die Menge eurer Opfer? Spricht der Herr. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fettes von Mastkälbern und habe kein Gefallen am Blut der Stiere, der Lämmer und Böcke. Wenn ihr kommt, zu erscheinen vor mir – wer fordert denn von euch, dass ihr meinen Vorhof zertretet? Bringt nicht mehr dar so vergebliche Speisopfer! Das Räucherwerk ist mir ein Greuel! Neumonde und Sabbate, wenn ihr zusammenkommt, Frevel und Festversammlung mag ich nicht! Meine Seele ist feind euren Neumonden und Jahresfesten; sie sind mir eine Last, ich bin's müde, sie zu tragen. Und wenn ihr auch eure Hände ausbreitet, verberge ich doch meine Augen vor euch; und wenn ihr auch viel betet, höre ich euch doch nicht; denn eure Hände sind voll Blut. Wascht euch, reinigt euch, tut eure böse Taten aus meinen Augen, lasst ab vom Bösen! Lernet Gutes tun, trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten, schafft den Waisen Recht, führet der Witwen Sache!”
Wenn wir diese Passage sorgfältig lesen, können wir erkennen, dass die religiösen Führer von Israel sehr fromm waren. Doch trotz ihrer Frömmigkeit wurden sie zerstört, weil sie die falschen Opfer darbrachten und das Gesetz Gottes missachteten.
Wir können erkennen, dass sie weder dem Gesetz Gottes folgten, wenn sie opferten, noch das Wort Gottes beachteten. Diese Führer waren so fromm, dass sie zahllose Opfer vor Gott darbrachten. Die Bibel sagt, dass das Blut wie ein Fluss in der Stiftshütte floss.
Aber als Gott sah, was sie taten, sagte Er, es sei wie die Sünde von Gomorra. Er sah, dass sie Opfer vor Ihm machten, aber tatsächlich sündigten. Er sagte, es sei besser überhaupt keine Opfer zu bringen. Er wollte sie nicht.
Da sie die Opfer vor goldenen Kälbern darbrachten, konnte Gott ihre Sünden nicht vergeben. Er konnte es nicht mehr aushalten. Er sagte ihnen, sie sollten Opfer darbringen, wie Er es befohlen hatte. Wenn nicht, wäre es besser für sie überhaupt keine Opfer darzubringen.
Ihre Opfer wurden nicht Gott auf die richtige Art und Weise dargebracht, und als Folge davon sündigten die Priester gegen Gott. Sie sollten wissen, dass Gott dienen und Sein Werk tun, ohne ihre Sünden weg gewaschen zu haben, eine schwere Sünde vor Ihm ist.
 
 
KETZER SIND WIE SCHULLEHRER
 
Was lehren Ketzer?
Sie lehren Ethik, jedoch nicht, wie man wiedergeboren wird.
 
 
Ketzer sehen nach außen heilig aus. Wenn sie die Kanzel betreten, wirken sie so beeindruckend, dass viele von ihrem Aussehen getäuscht werden. Sie klingen so logisch. Und sie beenden ihrer Predigten immer damit, die Menschen zu ermahnen, Gutes zu tun. Welche Art von Predigt ist das? Was ist der Unterschied zwischen ihren Predigten und den Lektionen der Schullehrer?
Die Gemeinde Gottes ist der Ort, wo die Wiedergeborenen zusammenkommen, um Gott anzubeten. Nur diese Art von Gemeinde ist eine wahre Gemeinde. Die wahre Gemeinde Gottes sucht nicht zu lehren, wie man sich vor Gott verhalten soll. Der Prediger der wahren Gemeinde predigt das Evangelium des Wassers und des Geistes. Egal wie schwach Sie sind, Gott hat alle Ihre Sünden weg gewaschen.
Ketzerische Priester sagen ihren Anhängern,“Tun Sie dies und tun Sie jenes,” und legen ihren Anhängern damit eine schwere Last auf, aber sie selbst sind nicht bereit einen Finger zu bewegen.
Ein ketzerischer Prediger kauft seinem Kind eine teure Geige und schickt es ins Ausland, um zu studieren. Wie kann sich ein Priester das leisten? Woher bekommt er das Geld? Wenn er dieses Geld hat, sollte er es nicht ausgeben, um das Evangelium zu predigen? Sollte ein Prediger ein teures Auto fahren? Muss er in einem Luxusauto fahren, um würdig zu sein? Ein Prediger, der ein teures Auto fährt, ist ein Dieb. Wenn seine Anhänger es sich nicht einmal leisten können, einen Kleinwagen zu kaufen, wie kann es dann für ihn richtig sein, ein Luxusmodell zu haben? Wir können einen ketzerischen Prediger erkennen, indem wir einfach auf seine Taten sehen.
Ketzerische Prediger bitten um große Geldsummen. Einige Kirchen zahlen ihren Predigern über 10,000 $ pro Monat. Und dies ist nur die offizielle Bezahlung. Sie erhalten die Bildungsgebühren, Gebühren für Bücher, Kinderbetreuungsgebühren. Besuchsgebühren, um nur einige zu nennen.
Und trotzdem beschweren sich einige von ihnen, dass sie nicht genug bezahlt bekommen. Sie bekommen 10,000 $ pro Monat und bitten um mehr. Sind 10,000 $ Hühnerfutter? Ein Prediger sollte damit zufrieden sein, nur so viel zu verdienen, wie er braucht, wenn der das Evangelium des Wassers und des Geistes predigt.
Ein wahrer Prediger erhält Trost und Frieden von Gott. Aber ein ketzerischer Prediger, der keinen Frieden hat, bittet um finanzielle Unterstützung. Solche Prediger beten in der Tat goldene Kälber an.
Die Gemeinde Gottes wird manchmal Zion genannt. Es gibt keine Gemeinde, die so schön wie Zion ist. Die Gemeinde Gottes ist der Ort, an dem das Evangelium des Wassers und des Geistes gepredigt wird.
Jesaja 1:21 sagt: “Wie geht das zu, dass die treue Stadt zur Hure geworden ist? Sie war voll Recht, Gerechtigkeit wohnte darin; nun aber - Mörder.” Jesaja beschreibt die Kirche Gottes mit den Worten: “Sie war voll Recht.”
Gott ist gerecht und fair. Weil wir unvollkommen sind, weil wir die Nachkommen von Adam sind und mit Sünde geboren wurden, kam Jesus auf diese Welt, um unsere Sünden mit dem Wasser und dem Geist weg zu waschen. So fair ist Gott.
Im Alten Testament, wenn Menschen wussten, dass sie unzureichend waren, kamen sie zu Gott und brachten Opfer dar. “Ich machte es so und so falsch. Ich war schuld.” Dann wurde ihnen ihre täglichen Sünden vergeben, und sie konnten auch am Versöhnungstag Vergebung für die Sünden eines Jahres erlangen.
Im Neuen Testament kam Jesus Christus auf diese Welt und wurde getauft und gekreuzigt, um die Sünden der Menschheit ein für allemal zu beseitigten.
Aber beim Neujahrsdienst weinen viele Menschen und bereuen, “Lieber Gott, bitte vergib mir die Sünden, die ich im letzten Jahr begangen hatte. Und bitte segne mich im neuen Jahr.” Diese Menschen sind Ketzer.
Was ist dann die Wahrheit der Wiedergeburt aus Wasser und Geist? Jesus kam vor etwa 2000 Jahren auf die Welt, wusch die Sünden der Menschheit ein für allemal weg und rettete uns so für immer von Sünde. Er rettete uns von allen Sünden der Welt mit dem Wasser und dem Blut. Aber wenn wir jeden Tag um Vergebung bitten würden, was würde Er sagen?
“Wie geht das zu, dass die treue Stadt zur Hure geworden ist? Sie war voll Recht, Gerechtigkeit wohnte darin; nun aber - Mörder.” Jeder, der sich selbst als Sünder bezeichnet, ist ein Ketzer.
 
 
KETZERISCHE PRIESTER KÖNNEN NICHT DAS EVANGELIUM DER WIEDERGEBURT AUS WASSER UND GEIST PREDIGEN
 

Hört Gott die Gebete der Sünder?
Nein. Er kann sie nicht hören, weil ihre Sünden sie von Gott trennen.
 
Unser Gott nennt diejenigen, die an Ihn glauben und um Vergebung bitten, Mörder. Da sie um Vergebung bitten und auch sagen, dass sie Sünder sind, erwarten sie, dass Jesus wiederkehrt und ein zweites Mal für ihre Sünden stirbt? Die Taufe und das Kreuz von Jesus sind die Realität der Rettung.
In 1. Petrus 3:21 heißt es, dass die Taufe von Jesus das Vorbild unserer Rettung ist. Jesus Christus starb einmal, um die Menschheit von der Sünde zu retten. Er beseitigte die Sünden der Menschheit ein für allemal und wurde drei später auferweckt. Er sitzt nun zur Rechten Gottes.
Jesus Christus wurde einmal getauft und starb einmal am Kreuz, um uns für immer von Sünde zu retten. Er wurde von Johannes dem Täufer getauft, als Er 30 Jahre war. Er starb einmal, um uns von allen Sünden der Welt zu retten. Bedeutet dies nicht, dass das Urteil für alle Zeit gegeben war?
Wenn Ketzer sagen, sie sind immer noch Sünder, bitten sie Ihn, ein zweites Mal herunterzukommen und erneut gekreuzigt zu werden. Tatsächlich würde Er dies jedes Mal tun müssen, wenn sie um Vergebung bitten.
Diejenigen, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes in ihrem Herzen glauben, sind für immer von Sünde gerettet, gerecht geworden, gehen zum Himmel, um Gottes Segen und ewiges Leben zu erhalten. Jeder, der den Gerechten begegnet, kann durch das Wasser und den Geist gerettet werden und einer der Gesegneten von Gott werden. Jeder, der um gerechte Rettung vor Gott bittet, wird gesegnet werden.
Lassen Sie uns Jesaja 1:18-20 lesen. “So kommt denn und lasst uns miteinander rechten, spricht der Herr. Wenn eure Sünde auch blutrot ist, soll sie doch schneeweiß werden, und wenn sie rot ist wie Scharlach, soll sie doch wie Wolle werden. Wollt ihr mir gehorchen, so sollt ihr des Landes Gut genießen. Weigert ihr euch aber und seid ungehorsam, so sollt ihr vom Schwert gefressen werden; denn der Mund des Herrn sagt es.”
Gott sagt uns, dass wir, wenn wir dem Evangelium des Wassers und des Geistes gehorchen, wir essen und des Landes Gut genießen können, aber wenn wir uns weigern und rebellieren, werden wir vom Schwert gefressen.
Unser Gott sagte: “So komm denn und lasst uns miteinander rechten. Lass uns reden! Bist du unzureichend? Bist du ungerecht? Liebst du dich selbst zu sehr? Kannst du nicht nach den Geboten leben? Kannst du nicht tun, was das Gesetz vorschreibt? Du weißt es, kannst es aber nicht praktizieren? Dann komm zu Mir! Auch wenn deine Sünden blutrot sind, sollen sie schneeweiß werden; auch wenn sie rot ist wie Scharlach, soll sie doch wie Wolle werden.” Dies bedeutet, dass Gott Sünder gerecht rettete und sie gerecht machte.
Es gab keine Sünde als Gott Adam und Eva schuf. Aber Satan kam bald hinzu. Er versuchte sie, Gott nicht zu gehorchen und machte alle Menschen zu Sündern, indem er sie dazu brachte, zu sündigen. Satan verursachte den Fall des Menschen. Am Anfang waren Adam und Eva keine Sünder vor Gott. Sie lebten mit Gott im Garten Eden. Aber sie wurden Sünder. Also ruft Gott uns nun. Kommt denn uns lasst uns miteinander rechten. Lasst uns reden!
“Wie viel Sünde hast du auf dieser Welt begangen? Und wie viel Sünde wirst du begehen, bevor du stirbst?”
“Oh, Gott. Es ist unmöglich nicht zu sündigen. Wir können nicht geheiligt werden, egal wie sehr wir es versuchen.”
“Nun, wie viel Sünde hast du bis jetzt begangen?”
“Nun, Herr, ich kann mich nicht an alles erinnern, aber es gibt ein paar, die mir nicht aus den Kopf gegangen sind. Erinnerst du Dich an diese Zeit? Du weißt, worüber ich spreche … und es gab ein weiteres Mal, Du weißt schon…”
Dann sagt Gott, “Mach weiter und erzähle es Mir. Denkst du, das ist alles? Weiß du, wie viele es neben diesen gab? Aber alle Sünden, an die du dich erinnerst, alle Sünden, die du vergessen hast, und auch die Sünden, die du in der Zukunft begehen wirst, habe ich für immer beseitigt. Und nicht nur deine, sondern auch deiner Kinder und ihren Kindern bis hin zu den Sünden ihrer Nachkommen. Ich bin der gerechte Gott. Ich wusch deine Sünden ein für allemal weg.”
Gott, der alle Sünden der Menschheit, von Adams Sünde bis zu den Sünden des letzten Menschen auf Erde weg wusch, ist das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende.
“Ich bin der Retter und der allmächtige Gott.”
“Ich bin Jehova, der barmherzige Gott.”
“Ich werde denen gnädig sein, die es verdienen, und Ich werde mit denen Erbarmen haben, die Erbarmen verdienen.”
Wenn wir um Seine Barmherzigkeit bitten und offen und ehrlich zu Ihm sind, können wir Gottes Erbarmen haben. Unser Vater möchte alle von uns segnen. Er möchte, dass alle von uns gerecht werden. In Seiner Liebe und Erbarmen möchte Er uns alle zu Seinen gerechten Kindern machen.
 
Was möchte Gott von uns, nachdem wir wiedergeboren sind?
Er möchte, dass wir das Evangelium auf der ganzen Welt predigen.
 
Er möchte, dass wir schneeweiß sind. Jesus wusch die Sünden der Menschheit ein für allemal durch Seine Taufe und Sein Blut weg. Wenn eine Kirche das Problem der Sünde und Leben aller Gläubigen nicht lösen kann, kann sie nicht wahre Gemeinde Gottes genannt werden.
Menschen kommen zu Priestern und fragen, “Ich habe Sünde, was soll ich tun? Ich tat Buße und habe so viele Male bereut, aber meine Sünden gingen nicht weg. Ich kann nicht mehr weiter machen. Ich denke nicht, dass ich mit meinem gläubigen Leben weitermachen kann.” Wenn ein Priester ihm nicht die richtige Antwort auf seine Probleme geben kann, ist er ein Ketzer. Er mag sagen, “Es liegt bei dir. Gehe in den Bergen beten. Versuche 40 Tage zu fasten.”
Ketzerische Priester oder religiöse Führer sind so voller Unreinheiten, dass sie das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht einmal kennen. Sie wissen nicht, ob ihre Seelen in die Hölle oder den Himmel kommen werden.
Diese Führer sind nicht richtig vor Gott. Sie sind Pseudos und Ketzer. Sie sehen äußerlich aus, als ob sie an Jesus glauben, aber ihre Herzen sind immer noch voller Sünde. Sie sind nicht von ihren Sünden gereinigt worden, Sie können nicht das Evangelium des Wassers und des Geistes predigen, das alle Sünden weg waschen kann. Lassen wir uns nicht von ihnen täuschen.
Titus 3:10-11 sagt von Ketzern: “Einen ketzerischen Menschen meide, wenn er einmal und noch einmal ermahnt ist, und wisse, dass sein solcher ganz verkehrt ist und sündigt und sich selbst damit das Urteil spricht.” Weil sie an Jesus glauben, aber nicht wiedergeboren sind, verurteilen sie sich selbst als Sünder. Sie ignorieren das Evangelium des Wassers und des Geistes und trampeln auf es mit den Worten herum, dass sie Sünder sind, die nicht umhin zur Hölle gehen können.
Sie sind Ketzer im Christentum. Jeder, der an Jesus glaubt und Sünde hat, ist ein Ketzer. Ketzer unterscheiden sich von Gott. Gott ist heilig. Aber sie sind nicht heilig. Diejenigen, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, sind von allen ihren Sünden gereinigt. Wer an Jesus glaubt, aber Sünde hat, ist ein Ketzer. Wir müssen uns von denen fernhalten, die sagen, dass sie an Gott glauben, aber immer noch Sünder sind.
Lassen Sie uns das Evangelium denen predigen, die es noch nicht gehört haben und glauben wollen, aber nicht können, weil sie es nicht kennen. Lassen Sie uns ihnen helfen, wiedergeboren zu werden. Lassen Sie uns diejenigen abweisen, die dem Evangelium des Wassers und des Geistes im Weg stehen.
Wir müssen das Evangelium der Wiedergeburt aus Wasser und Geist auf der ganzen Welt predigen. Amen!