Khotbah-Khotbah

Thema 12: Der Glaube des Apostolischen Glaubensbekenntnisses

• Gott der Vater

Es gibt drei Bekenntnisse, die sich im Glauben der Apostel manifestieren.
Das erste Bekenntnis ist, dass sie an Gott, den allmächtigen Vater, Schöpfer des Himmels und der Erde glaubten (1.Mose 1:1); das zweite, sie bekannten, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, ihnen die Vergebung ihrer Sünden gegeben hatte; und das dritte Bekenntnis ist, dass sie glaubten, dass Jesus Christus durch den Heiligen Geist empfangen wurde. Wir müssen auch bekennen, dass wir an Gott, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist glauben, denn wir müssen den gleichen Glauben wie die Apostel haben.
Für uns ist der Vater Gott, so wie der Sohn und der Heilige Geist auch Gott sind. Soweit es um das Wesen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes geht, sind sie alle derselbe Gott, da unser Glaube an sie der gleiche Glaube ist. Zum Beispiel, weil der Vater der allmächtige Gott ist, ist der Sohn auch der allmächtige Gott. Die drei Personen der heiligen Dreifaltigkeit, mit anderen Worten, sind in ihrem Wesen derselbe Gott. Wir glauben dementsprechend, dass die drei Personen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes grundsätzlich und vollkommen eins sind. Damit wir die Grundlage unseres Glaubens bilden können, müssen wir in diesem Wort der Wahrheit verankert werden.
 

Biblische Beweise
 
1. Aus dem Alten Testament
(1) Zunächst zeigt das Alte Testament deutlich, dass Gott einer ist: "Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR allein!” (5.Mose 6:4).
(2) Gleichzeitig sagt uns das Alte Testament jedoch auch unmissverständlich, dass Gott in mehreren Personen existiert: “Und Gott sprach: Lasset Uns Menschen machen, ein Bild, das Uns gleich sei...” (1.Mose 1:26); “Wohlauf, lasst Uns  herniederfahren und dort ihre Sprache verwirren, dass keiner des anderen Sprache verstehe” (1.Mose 11:7)!  Aus diesen Passagen können wir sehen und glauben, dass Gott nicht in einer Person, sondern in mehreren Personen existiert.
2. Aus dem Neuen Testament
Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist sind Gott für uns. Aber Gott existiert in  drei unabhängigen Personen. Diese Wahrheit wird auch im Neuen Testament eindeutig offenbart.
(1) Dass der Vater, der Sohn und der Heilige Geist in drei eigenständigen Personen existieren, zeigt eindeutig der Bericht über Jesu Taufe, die den Beginn Seines Dienstes kennzeichnete: “Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen. Und siehe, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe” (Matthäus 3:16-17).
Diese Passage beschreibt die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer, wo der dreifaltige Gott offenbart wird. Aus dieser Passage wissen wir, dass Jesus der Sohn Gottes ist, dass der Heilige Geist mit Ihm wirkt und dass der Vater Ihn als “seinen lieben Sohn, an dem Er Wohlgefallen habe” bezeichnet. Durch diese Manifestationen wird der dreifaltige Gott offenbart. Jesus konnte alle Gerechtigkeit Gottes erfüllen, weil Er alle Sünden der Menschheit mit Seiner von Johannes empfangenen Taufe nahm. Deshalb musste Er für uns am Kreuz sterben, und dies ist “die Gerechtigkeit Gottes”, die der Vater durch Seinen Sohn erfüllt hat. Dass Jesus all unsere Sünden durch Seinen gerechten Taufakt auf sich genommen hat, ist die Gerechtigkeit Gottes, und diese Wahrheit wird sowohl vom Vater als auch vom Heiligen Geist bestätigt. So existieren der Vater, der Sohn und der Heilige Geist als separate Personen,  sind aber für uns derselbe Gott.
(2) Matthäus 28:19 offenbart auch, dass der Vater, der Sohn und der Heilige Geist ein Gott sind, wie Jesus Seinen Jüngern geboten hat: “machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes” - das heißt, auf den Namen der drei Personen der Dreifaltigkeit.
Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist sind jeweils eine unabhängige Person, aber gleichzeitig sind sie gleich, da sie alle der gleiche Gott sind. Wenn wir an Gott glauben, glauben wir an einen Gott als die Einheit der drei Personen.
Gott der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, wie sie durch den christlichen Glauben bekannt werden, ist der selbst existierende Gott, der sich von allen anderen Gottheiten unterscheidet. Einige andere Religionen glauben, dass Jesus nur einer der vielen Propheten ist, aber das ist einfach nicht wahr.
Für uns ist Gott der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Trotz der Tatsache, dass diese Wahrheit leicht und ausreichend in der Heiligen Schrift belegt ist, gibt es viele, die dies nicht erkennen. Dies ist so, weil diejenigen, die das Evangelium des Wassers und des Geistes nicht kennen, sich dem Konzept der Heiligen Dreifaltigkeit mit ihrer menschlichen Rationalität und Logik nähern, was es unmöglich macht, sie zu verstehen. Diejenigen, die nicht wiedergeboren sind, können den dreifaltigen Gott nicht verstehen. Aber für diejenigen von uns, die wiedergeboren sind, ist Gott der Vater, der Sohn und der Heilige Geist unser einer Gott, an den wir unseren absoluten Glauben legen.