Predigten

Thema 12: Der Glaube des Apostolischen Glaubensbekenntnisses

• Was sind die Hauptwerke des Heiligen Geistes?

Der Heilige Geist tut das Werk der Versiegelung der Herzen der Heiligen, die durch Glauben an das Evangeliums-Wort aus Wasser und Geist von ihren Sünden vergeben wurden.
Der Heilige Geist wirkt in unseren Herzen gemäß unseres Glaubens an das geschriebene Wort der Wahrheit.
1.) Er zeugt von der Tatsache, dass das Wort Gottes wahr ist. Der Heilige Geist garantiert die Herzen derer, die an das Wort der Taufe von Jesus und das Kreuz glauben. Wenn einer an Jesus Taufe und das Blut am Kreuz glaubt, ist der Eine, der seinen Glauben als richtig genehmigt, Gott der Heilige Geist. Der Heilige Geist wirkt unter denen, die wahrlich an das geschriebene Wort Gottes glauben. Der Heilige Geist befürwortet den Glauben derer, die an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben. Er garantiert mit anderen Worten diejenigen, die glauben, dass Jesus auf diese Erde kam und die Sünden der Welt mit Seiner Taufe und Seinem Blut auslöschte.
2.) Der Heilige Geist ist mit den Gerechten und lässt sie den Sündern das Evangelium des Wassers und des Geistes bezeugen. In Johannes 16:8-9 sagt Jesus: “Und wenn er kommt, wird er der Welt die Augen auftun über die Sünde und über die Gerechtigkeit und über das Gericht; über die Sünde: dass sie nicht an mich glauben.” Der Heilige Geist bekräftigt das Evangelium des Wassers und des Geistes in den Herzen der Gerechten (Johannes 14:26). Er gibt Zeugnis davon, was der Herr getan hat. Er ermöglicht uns zu wissen, dass Jesus auf diese Erde kam, die Sünden der Welt durch die Taufe auf sich nahm und am Kreuz starb, und Er erlaubt uns, daran zu glauben.
 3.) Er lässt uns an Gott glauben und Ihn anrufen. Der Heilige Geist bringt die Gerechten dazu, zu beten. In Römer 8:15 heißt es: “Denn ihr habt nicht einen knechtischen Geist empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen kindlichen Geist empfangen, durch den wir rufen: ‘Abba, lieber Vater!’” Der Heilige Geist ermöglicht den Heiligen Gott als “Abba, Vater” zu bezeichnen und an Ihn zu glauben.
 4.) Der Heilige Geist lässt uns mit den Gaben, die Er uns gegeben hat, arbeiten. Er ermöglicht es uns, die Werke der Gerechtigkeit Gottes mit Seinen Fähigkeiten zu tun. In 1. Korinther 15:10 heißt es: “Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe viel mehr gearbeitet als sie alle; nicht aber ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir ist.”
5) Der Heilige Geist führt uns, bis wir den Himmel betreten. Der Heilige Geist ermöglicht es den Gerechten, ihren Glauben zu bewahren, bis sie das Reich des Herrn erreichen, und bleibt bei ihnen als ihrem Lehrer.