Predigten

Thema 16: Das Evangelium nach Johannes

[Kapitel 1-6] (Johannes 1:1-8) Der Glaube, der allein an das Wort Gottes glaubt

(Johannes 1:1-8)
„Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat`s nicht ergriffen. Es war ein Mensch, von Gott gesandt, der hieß Johannes. Der kam zum Zeugnis, um von dem Licht zu zeugen, damit sie alle durch ihn glaubten. Er war nicht das Licht, sondern er sollte zeugen von dem Licht.”


In Johannes 1:18 steht geschrieben: „Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat ihn uns verkündigt.” Jesus, der im Schoß Gottes des Vater war, kam im Fleisch des Menschen auf diese Welt, um uns von den Sünden der Welt zu retten. Kein menschliches Wesen hat Gott mit den Augen des Fleisches gesehen. Gott ist jedoch erschienen und hat sich uns durch Seinen Sohn gezeigt. Gott, der Sohn, kam auf diese Erde im Fleisch eines menschlichen Wesens und offenbarte sich als der Sohn Gottes, um von den Augen der Menschen gesehen zu werden.
Der Herr sagte zu uns: „Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden” (Apostelgeschichte 4:12). Gott sagt, dass kein anderer Name uns von den Sünden der Welt retten kann außer dem Namen Jesus, den Gott Seinem Sohn gegeben hat. Ist Jesus Christus der Einzige auf Erden, der den Namen Retter trägt, der alle Sünder von ihren Sünden retten kann? Das ist wahr. Jesus Christus ist der Retter unserer Menschheit und Er blieb 33 Jahre auf dieser Erde, um die gesamte Menschheit von allen Sünden zu retten. Niemand außer Jesus hat die Macht, der Retter zu sein, der die Menschheit von den Sünden der Welt retten kann.
In der heutigen Welt gibt es Menschen, die vorgeben, ein Retter zu sein. Haben diese Leute nicht etwas irriges in ihren Köpfen? Es gibt keinen wahren Retter in dieser Welt außer Jesus. Nur Jesus ist der wahre Retter der Menschheit, denn Er ist der Einzige,  der unsere Sünden ein für allemal durch Seine Taufe von Johannes dem Täufer auf sich genommen hat und dann alle Sünden der Menschheit reinigte. Nur Jesus nahm unsere Sünden auf sich und vergoss Sein Blut am Kreuz, um die Strafe für unsere Sünden zu empfangen, und erlangte den Sieg, indem Er von den Toten auferstanden ist. Daher sind alle Leute, die sagen, sie seien die Retter und nicht Jesus, Lügner. Die Bibel erklärt, dass Jesus der einzige Retter ist, aber es gibt einige verrückte Führer einiger religiöser Sekten, die sagen, dass sie selbst die Retter sind. Einer von ihnen behauptete, dass er die Bibel über 3000 mal gelesen hat. Als ich dies hörte, war er in den Vierzigern. Leute unter ihm bezeugten, dass er in den 10 Jahren seines Glaubens an Jesus 3000 Mal die Bibel gelesen hatte. Wenn er  in 10 Jahren 3000 Mal gelesen hat, bedeutet es 300 Mal im Jahr, da ein Jahr 365 Tage hat, würde es bedeuten, dass er die gesamte Bibel in etwa einem Tag gelesen hat. Solche falschen Propheten täuschen die Menschen, indem sie unmögliche Dinge als Tatsache erklären.
Wir sollten uns von solchen Leuten nie täuschen lassen. Wenn das letzte Zeitalter kommt, steht geschrieben, dass viele Menschen kommen werden und sich selbst als Erlöser erklären (Matthäus 24:5). Ich weiß, dass diejenigen, die sich selbst als Erlöser bezeichnen, im Fleisch relativ ansehnlich sind, und sie behaupten, Feuer vom Himmel fallen zu lassen und Zeichen und Wunder mit ihrem Glauben geschehen zu lassen. Ihnen zufolge gibt neben Jesus noch einen anderen Retter.
Johannes der Täufer und Jesus wirkten zusammen, um die Erlösung der Menschheit zu erfüllen, indem sie die Gerechtigkeit Gottes erfüllten. War Johannes der Täufer dann ein weiterer Retter? Nein, war er nicht. Johannes der Täufer hatte Jesus lediglich  assistiert, während Er die Sünden der Welt auf sich nahm. Jesus kam auf diese Erde und nahm alle Sünden der Menschheit ein für allemal durch die Taufe, die Ihm Johannes der Täufer gegeben hat. Jesus nahm die Sünden der Welt durch die Taufe, die Er von diesem Johannes empfing, und mit dem kostbaren Blut, das Er am Kreuz vergossen hat, vollendete Er das Evangelium aus Wasser und Geist.
Diejenigen, die nur an das Blut Jesu glauben, sagen, dass Johannes der Täufer versagt hat. Sie argumentieren, dass Johannes so radikal war, dass die Autoritäten seiner Tage ihn nicht tolerieren konnten. Sie missverstehen jedoch die Hauptaufgabe von Johannes dem Täufer. Sie lehren solch absurden Unsinn aus ihrer Unkenntnis der Heiligen Schrift.
Daher müssen wir die Mission von Johannes dem Täufer richtig kennen. Nur dann können wir die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist erkennen und verstehen. Die gesamte Bibel ist das Wort Gottes, das die Wahrheit offenbart, dass Jesus die Menschheit von Sünde gerettet hat, indem Er die Taufe von Johannes dem Täufer empfangen hat und gekreuzigt wurde. Wer sind die Menschen des richtigen Glaubens? Es sind die Menschen, die an die Tatsache glauben, dass Jesus Christus durch das Wasser und das Blut gekommen ist. Der Glaube, der an das Evangelium aus Wasser und Geist glaubt, ist der korrekte Glaube.
Johannes 1:1 sagt: „Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.” Das Wort, das am Anfang war, das das gesamte Universum und alles darin schuf, war Gott. Es war auch Jesus, der das Universum zum Zeitpunkt der Schöpfung der Welt schuf, weil Jesus im Grunde Gott ist. Jesus ist Gott der Sohn unter dem Gott der Dreieinigkeit - der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.  Jeder dieses dreifaltigen Gottes hat seine eigene Person, aber alle diese drei sind für uns derselbe Gott.  
In 1.Mose steht geschrieben, dass Jesus diese Welt erschaffen hat. Und im Evangelium nach Johannes steht geschrieben, dass Jesus Gott war, der uns von den Sünden dieser Welt gerettet hat. Jesus war Gott selbst, der im Fleisch des Menschen auf diese Erde  kam und uns ein für allemal von den Sünden der Welt rettete.
In Johannes 1:4 steht geschrieben: „In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.” „Das Licht der Menschen” bezieht sich hier auf die Position Jesu und Seine Mission, durch die uns Gott von den Sünden der Welt gerettet hat. Und das „Licht des Lebens” repräsentiert die Liebe Jesu, die die Menschheit von Sünde gerettet hat. Alle Kreaturen waren dazu bestimmt, für ihre Sünden zu sterben, aber unser Herr kam auf diese Erde und gab den Menschen, die an Ihn glauben, neues Leben. Er sandte Jesus, der von Johannes dem Täufer getauft wurde, dann Sein Blut vergoss und von den Toten auferstand. Der Herr war der Retter, der uns neues Leben gegeben hat. Jesus war für alle Menschen das Licht der Erlösung. Unser Herr ist das Licht der Erlösung. Er kam auf diese Erde und nahm die Sünden dieser Welt ein für allemal auf sich, indem Er die Taufe empfing. Dann empfing Er das Gericht für alle Sünden, indem Er an unserer Stelle gekreuzigt wurde und dann durch die Gerechtigkeit Gottes auferstanden ist und alle unsere Sünden ein für allemal abgewischt hat. „Das Leben war das Licht der Menschen.” Unser Herr hat uns von aller Sünde gerettet, indem Er uns Sein Leben mit dem Wasser und Blut gegeben hat. Jesus wurde das wahre Leben für uns, und die Taufe, die Jesus von Johannes dem Täufer empfangen hat, und das Blutvergießen haben die Gerechtigkeit Gottes vollendet.  


Jesus stellt Sich als das Brot des Lebens vor

Jesus macht den Willen des Vaters bekannt. „Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe: und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage” (Johannes 6:40).
Nachdem Jesus das Wunder der fünf Gerstenbrote und zwei kleiner Fische in der Wüste  vollbracht und alle versammelten Menschen gespeist hatte, sagte Er, dass Er das Brot des Lebens vom Himmel sei (Johannes 6:32-35). Es gab eine Menge Brot auf Erden, aber es gib nur einen, der vom Himmel kam. Es erzählte uns, dass das Brot des wahren Lebens oder das lebendige Brot Jesus Christus ist. Um Ihre Sünden auszulöschen, ist alles, was Sie zu tun haben, nur das Brot des Lebens zu essen. Wir müssen an Jesus glauben, der das Brot ist, das die Sünden auslöscht, das wahre Brot, das uns ewiges Leben erwerben lässt. Jesus erzählte uns - durch Kommen als das Brot des Lebens: „Diejenigen, die das Fleisch von Jesus essen, empfangen die Vergebung der Sünde und verdienen ewiges Leben.”
Unser Herr wollte die Sünden der Menschen beseitigen, indem Er auf diese Erde kam, und das tat Er als Mensch. Jesus wollte allen Menschen auf der Erde Sein Fleisch und Blut geben, um ihre Seelen zu retten, die aufgrund der Sünde vor Gott tot waren. Jesus kam auf diese Erde im Fleisch des Menschen und gab das Evangelium aus Wasser und Geist, damit die Menschen in der Welt neues Leben, das ewige Leben und die Vergebung der Sünden empfangen.  
Jesus war im Grunde Gott. Es ist genau unser Herr Jesus, der die Bäume auf diesem Berg geschaffen hat, das Gras, die große Sonne am Himmel, die riesige Milchstraße, diesen Ozean, alle Tiere und Sie und mich erschaffen hat. Ich erkläre, dass unser Herr Jesus Christus, der Gott ist, als der Retter gekommen ist. Gott schuf den Menschen nach Seinem Bilde, und als diese Menschen in Sünde fielen, wurde Gott selbst im Fleisch des Menschen durch den Leib der Jungfrau Maria auf diese Erde geboren. Er gab Seinen Sitz der Herrlichkeit auf, um die Sünden dieser Menschen wegzunehmen. Der Herr kam aus eigenem Antrieb auf diese Erde und ließ Menschen die Vergebung der Sünde und ewiges Leben empfangen, indem Er Sein Fleisch und Blut gab.
Meine Glaubensgenossen, lassen Sie uns untersuchen, warum Jesus uns Sein Fleisch und Blut gab. Der Herr sagte: „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank” (Johannes 6:54-55). Lassen Sie uns untersuchen, was Jesus mit dieser Passage meinte.
Schauen wir uns zuerst Johannes 6:52-57 genauer an. „Da stritten die Juden untereinander und sagten: Wie kann der uns sein Fleisch zu essen geben? Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohns esst und sein Blut trinkt, so habt ihr kein Leben in euch. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. Denn mein Fleisch ist die wahre Speise, und mein Blut ist der wahre Trank. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm. Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und ich lebe um des Vaters willen, so wird auch, wer mich isst, leben um meinetwillen.”
Was hat der Herr Jesus der ganzen Menschheit gegeben, um sie von ihrer Sünde zu retten und ihnen das Leben zu ermöglichen? Erstens, Jesus gab Sein Fleisch, um die Menschen von Sünde zu retten. Es bedeutet, dass Jesus uns Seinen Leib gegeben hat. Zweitens, Jesus gab auch Sein Blut. Wenn wir also das Fleisch des Herrn essen und das Blut trinken, bleiben wir im Herrn, aber wenn wir das Fleisch nicht essen und das Blut des Herrn nicht trinken, bleiben wir nicht im Herrn. Verstehen Sie wovon ich rede?
Unser Herr kam  im Fleisch auf diese Erde. Dann gab unser Herr uns Sein Fleisch, um uns, die ganze Menschheit zu retten. Was bedeutet es, dass Er Sein Fleisch gab? Gab Er uns tatsächlich Sein Fleisch, indem Er es aus Seinem Leib schnitt? Während des letzten Abendmahls nahm Jesus das Brot, dankte und brach es und sprach: „Nehmet, esset; das ist mein Leib.”
Lassen Sie uns Matthäus 26:26 lesen. „Als sie aber aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach`s und gab`s den Jüngern und sprach: Nehmet, esset; das ist mein Leib.” Der Herr segnete mit dem Brot und sagte: „Nehmet, esset; das ist mein Leib.” Unser Herr hat diese heilige Kommunion durch Sein Wort festgelegt, und wir feiern diese in Erinnerung an Seine gerechte Tat für unsere Erlösung. Der Herr nahm das Brot, dankte, brach es und gab es den Jüngern mit den Worten: „Nehmet, esset; das ist mein Leib.” Er rettete uns, indem Er Sein Fleisch gab, und erlaubte uns ewiges Leben zu empfangen, indem Er Sein Blut gab. Meine Glaubensgenossen, verstehen Sie? Unser Herr sagte nicht nur: „Nehmet, trinket; das ist mein Blut” sondern Er sagte auch: „Nehmet, esset, das ist mein Leib” als Er die erste heilige Kommunion praktizierte.
Als unser Herr kam, um uns von Sünde zu retten, kam Er im Leib des Menschen, im Fleisch. Wenn der Herr nicht mit Fleisch und Blut auf diese Erde gekommen wäre, könnte Er uns Menschen nicht retten. Um uns zu retten, musste unser Herr durch den Leib wie unsrigen kommen, das heißt durch Fleisch und Blut. Wo ist unser Leben? Es liegt im Blut. Dieses Blut ist unser Leben (3.Mose 17:11). Und wo begehen wir Sünde?  Wir begehen Sünde mit dem Leib. Wir begehen auch Sünde mit den Gedanken, aber wir begehen auch unser ganzes Leben lang Sünde mit unserem Körper. Unser Herr musste also im Fleisch auf diese Erde kommen, um die von der Menschheit begangenen Sünden zu beseitigen. Es war, um uns Sein Fleisch zu geben. Es war, um alle Sünden der Welt auf Seinen Leib zu tragen, indem Er die Taufe von Johannes dem Täufer, dem Vertreter der gesamten Menschheit, erhielt.
Und Er gab uns Sein Blut. Der Herr gab uns ewiges Leben und erfüllte die Vergebung der Sünden, indem Er uns Sein Fleisch und Blut gegeben hat. Unser Herr hat uns gerettet, indem Er alle Sünden auf Seinen eigenen Leib genommen hat. Also sagte unser Herr: „Nehmet, esset; das ist mein Leib.”
Was musste Jesus tun, um uns von allen Sünden zu retten? Zuerst musste Jesus uns das Fleisch geben. Wir können nur Erlösung erhalten, wenn uns der Herr Sein Fleisch gegeben hat. Wenn der Herr uns nicht Sein Fleisch gegeben hätte, könnten wir nicht gerettet werden. Also kam unser Herr im Fleisch des Menschen auf diese Erde, um uns zu retten, und gab uns Sein Fleisch, indem Er die Taufe im Jordan empfing, als Er 30 Jahre war.
Jesus ist der Retter, der auf diese Erde im gleichen Fleisch wie unseres kam.
In Johannes Kapitel 1 Vers 14 steht geschrieben: „Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.”
Was sind die hier erwähnten „Gnade und Wahrheit”? Dies bedeutet, dass Jesus unser Retter geworden ist, indem Er uns Sein Fleisch und Blut gegeben hat; dass Er uns die Vergebung der Sünde gewährte, indem Er die Taufe von Johannes empfing, am Kreuz starb und von den Toten auferstand. Was wir wissen müssen ist, dass der Sohn Gottes gemäß den Prophezeiungen im Alten Testament im Fleisch des Menschen auf diese Erde kam. Das heißt, der Sohn Gottes kam auf diese Erde und hat uns von den Sünden der Welt gerettet. Es ist für uns wichtig, dies zu wissen und zu glauben.
Sie müssen wissen, dass Jesus Gott ist, der Eine, der die Himmel und die Erde erschaffen hat. Wissen Sie, dass Jesus Christus unser Gott und Retter ist? Unsere Erlösung ist garantiert, wenn wir wissen und glauben, dass Jesus der wahre Gott und unser Erlöser ist. Jesus hat nicht nur die Himmel und die Erde mit dem Wort erschaffen, sondern Er kam auch als Retter im Fleisch des Menschen auf diese Erde ( 1.Mose 1:1, Johannes 1:1-14). Gott kam zu uns, indem Er das Bild des Menschen durch den Leib der Jungfrau Maria trug, um uns von Sünde zu retten. Jesus ist der wahre Gott des Universums, der gekommen ist, um uns von den Sünden der Welt zu retten, indem Er den Körper eines Menschen trug.
Der Herr erniedrigte sich, um uns von Sünde zu retten, und Er erlebte die Schwächen des Menschen. Er weiß, wie schwach und böse wir sind und wie hinterhältig Satan der Teufel ist. Wir mögen denken, dass es in Ordnung ist, wenn der Herr den Teufel einmal mit Seiner Macht und Autorität vertreibt. Aber das hat der Herr nicht getan. Die Menschheit war in Sünde gefallen, indem sie von Satan, dem Teufel versucht wurde, und der Herr wollte die Menschheit mir Seiner Gerechtigkeit gerecht retten. Deshalb nahm Er alle unsere Sünden auf Seinen Leib, indem Er die Taufe von Johannes dem Täufer empfing, und trug dann das Gericht all dieser Sünden ein für allemal, indem Er Sein Blut am Kreuz vergoss. Dies ist die Liebe Gottes und Gottes Wahrheit und Gerechtigkeit. Wenn wir an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, sind wir in der Lage, dem hellen Licht der Wahrheit zu folgen, weil unser Herr uns so sehr geliebt und uns mit Seinem Gesetz der Gerechtigkeit vollständig und richtig von Sünde gerettet hat.
Wir preisen Ihn nicht, indem wir nur Seine Macht bewundern. Wir können ich nicht nur wegen Seiner Macht loben. Er hat uns nicht angelogen. Und Er hat nicht all Seine göttliche Macht gebraucht. Vielmehr wurde Er dasselbe Wesen wie ein Geschöpf aus Fleisch und Blut und rettete uns von Sünde und Gericht, indem Er das Gesetz, das besagt, dass der Sünde Sold der Tod ist, ordnungsgemäß erfüllte. Menschen waren dazu bestimmt, zu sterben, in die Hölle zu gehen und für ihre Sünden zu leiden, aber Jesus nahm alle unsere Sünde und trug alle Verurteilung stellvertretend, indem Er mit unserer Situation sympathisierte. Jesus hat unsere Menschheit gerecht und fair gerettet, indem Er den Tod und das Leiden aller menschlichen Wesen auf sich genommen hat, um sie zu retten. Dies ist Gottes Gnade und Herrlichkeit. Der Grund, dass wir Jesus Gott nennen und an Ihn als Gott glauben, ist, weil Jesus die Himmel und die Erde schuf und Er unser Retter ist. Dies ist auch der Grund, warum wir Jesus preisen.
In der Zeit des Alten Testaments hat Gott Sein Gesetz der Sühne festgelegt. Wenn ein Sünder seine Hände auf das Opfer legte und sagte: „Gott, ich habe heute gemordet und ich habe Ehebruch begangen“, wurden seine Sünden darauf übertragen. So hatte Gott das Gesetz der Übertragung von Sünden auf das Opfer aufgestellt, indem man Gott die Sünden bekannte und man seine Hände darauf legte. Gott empfing dann das Opfer anstelle des Sünders und richtete dieses Opfer anstelle dieses Sünders und gab ihm die Vergebung seiner Sünden. Das Brandopfer im Alten Testament war die Verheißung, dass Gott in Zukunft die ewige Vergebung der Sünde wie dieses gäben würde.
Im Innenhof der Stiftshütte befand sich der Brandopferaltar, wo Gott das Brandopfer mit dem Fleisch des Opfertieres empfing. Gottes Gesetz besagt: „Denn der Sünde Sold ist der Tod“ ( Römer 6:23). Diejenigen, die gesündigt hatten, mussten für ihre Sünden mit   dem entsprechenden Sold, dem Tod ihres Lebens, bezahlen. Deshalb mussten sie anstelle  ihrer selbst das Blut de Opfertiere opfern, um vor Gott von Seinem Gericht verschont zu werden.
Wie die Sünder im Alten Testament die Vergebung der Sünden empfingen, indem sie die Hände auf das Opfer legten, das Blut des Opfers abließen und Gott den Wohlgeruchs des Verbrennens des Opfers auf dem Feuers des Altars gaben, konnte die Menschheit auch die Vergebung der Sünde empfangen, indem sie an Jesus Christus glauben, der als das Lamm Gottes auf diese Erde kam, die Taufe von Johannes dem Täufer empfing und Sein Blut am Kreuz zu Tode vergoss. Dies ist das exakte Evangelium aus Wasser und Geist, das uns sündlos macht, wenn wir von ganzem Herzen daran glauben. Wenn wir nicht an das Evangelium des Wassers und des Geistes glauben, werden wir verurteilt, weil wir die Vergebung der Sünde nicht empfangen können, aber wenn wir daran glauben, dann werden wir unbedingt in den Himmel gehen. Diejenigen, die bereits von ihren Sünden durch Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist vergeben wurden, werden in der Lage sein, ins Himmelreich zu gelangen.
Gott hat dieses Opfersystem festgelegt, um die Menschheit zu retten, und hat versprochen, uns zu retten, wenn wir gemäß dieser Verheißung an Ihn glauben würden. Meine Glaubensgenossen, dies ist die Verheißung Gottes. Was ich damit meine, dem Licht zu folgen, ist nicht, dass wir in einer Fata Morgana ein funkelndes Licht sehen müssen. Wir müssen dem Licht der Wahrheit in unseren Köpfen folgen.
Der Grund, warum Jesus die Taufe im Jordan empfing, war, um die Menschheit vollständig durch Aufnahme all unserer Sünden durch Gnade zu retten und um das Heil vollständig zu erfüllen. Wir können dankbar sein, dass Gott im Fleisch des Menschen gekommen ist und die Taufe empfangen hat, um der Menschheit das große Geschenk zu geben.
Während der Lektüre diese Buches werden Sie wirklich verstehen, wer Jesus Christus ist, und Sie werden die Vergebung der Sünde und ewiges Leben erhalten, indem Sie das Evangelium des Wassers und des Geistes kennenlernen.