Predigten

Thema 27: Gottes Briefe an uns in der Zeit des Coronavirus

[27-9] (Jesaja 8:19-22) Das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist hat Sie von Ihren Sünden gerettet

(Jesaja 8:19-22)
„Und wenn sie aber zu euch sagen: Ihr müsst die Totengeister und Beschwörer befragen, die da flüstern und murmeln, so sprecht: Soll nicht ein Volk seinen Gott befragen? Oder soll man für Lebendige die Toten befragen? Hin zur Weisung und hin zur Offenbarung! Werden sie das nicht sagen, so wird ihnen kein Morgenrot scheinen, sondern sie werden im Lande umhergehen, hart geschlagen und hungrig. Und wenn sie Hunger leiden, werden sie zürnen und fluchen ihrem König und ihrem Gott, und sie werden über sich blicken und unter sich die Erde ansehen und nichts finden als Trübsal und Finsternis; denn sie sind im Dunkel der Angst und gehen irre im Finstern.”
 

Die heutige Schriftlesung handelt von Menschen im südlichen Königreich, die wegen ihrer Sünden, die sie gegen Gott begangen haben, Versklavung gegenüberstanden. Sie lehrt uns, dass das geistliche Volk Israel unter Gefangenschaft litt, weil es den Worten der Diener Gottes nicht gehorchte und sich stattdessen gegen sie stellte. Mit anderen Worten, Gott bestrafte das Volk Israel für die Sünde der Rebellion gegen Ihn.
Durch den Propheten Jesaja warnte Gott das Volk von Juda mit Seinen strengen Worten, dass sie Seinem Gericht gegenüberstehen werden. Das Volk Juda hatte jedoch das Wort Gottes aufgegeben, das Jesaja ihnen an Seiner Stelle überbrachte, und suchten stattdessen den Rat der Beschwörer.  Am Ende wurden sie von einem heidnischen Land in Gefangenschaft genommen, so wie es der Prophet Jesaja prophezeit hatte.
Wenn wir die Sünden untersuchen, die erklären, warum das Volk Juda versklavt werden musste, sehen wir, dass es daran lag, dass es gegen ihren eigenen Gott stand. Anstatt Gottes Willen herauszufinden, vertrauten sie den Worten falscher Propheten und Beschwörer mehr als den Dienern Gottes. Doch was die falschen Propheten dem Volk von Juda rieten, half ihnen überhaupt nicht. Die Worte der falschen Propheten der Zeit waren nicht Gottes Wort der Prophezeiung; sie waren nichts anderes als das lügende Gemurmel und das Geflüster von Schamanen.
Die Tatsache, dass das Volk Israel Beschwörer suchte, um  nach Gottes Willen zu fragen, bedeutete, dass es in tiefe geistliche Übertretungen und Verwirrung geraten war. Als diejenigen, die gegen das Wort Gottes standen, verbrachten die Menschen von Juda letztendlich den Rest ihres Lebens ohne Gott, genau wie die Heiden. Angesichts dieser Tatsache konnte Gott das Volk Israel nicht einfach allein lassen. Also musste Er etwas tun, um sie von ihren Sünden zu befreien. Die Maßnahme, die Gott traf, bestand darin, sie vorübergehend das Leiden der Sünde ertragen zu lassen, um ihre Sünden zu richten, aber Gottes wahre Absicht bestand darin, ihnen Seine barmherzige Liebe zu schenken. Das liegt daran, weil diese Menschen Gottes Geliebte waren, die nach Seinem Bilde geschaffen worden waren. Trotzdem musste Gott Seine Peitsche erheben, um ihre Sünden zu bestrafen, aber diese Peitsche wurde aus Seiner warmen Fürsorge und Liebe gemacht.
Das Volk Israel hatte seit den Tagen seiner Vorfahren an Jahwe Gott geglaubt, aber mit der Zeit entfernten sie sich von Ihm. Zu Zeiten des Propheten Jesaja hatten ihre Herzen Gottes Wort verlassen, und daher verdienten sie es aus Gottes Sicht, für ihre Sünden bestraft zu werden.
Auch im heutigen Christentum gibt es immer mehr Gläubige, deren Leben sich von Gottes Wort entfernt hat, und dieses Phänomen liegt daran, weil sie in den Geist der Welt gefallen sind. Obwohl sie alle bekennen, an Gott als ihren Retter zu glauben, folgen sie in Wirklichkeit Seinem Wort nicht und stehen stattdessen dagegen. Heutige Christen behaupten alle, dass sie an Gott als ihren Retter glauben, aber da ihr Glaube von ihren eigenen Gedanken gemäß ihrer eigenen Emotionen beschlagnahmt wird, haben sie es aufgegeben, in ihrem Leben dem Wort der Wahrheit zu folgen. Sie endeten alle damit, ihren eigenen Gedanken zu folgen. So gibt es viele christliche Gläubige, die im Vertrauen auf ihre eigenen Gedanken leben, anstatt dem Wort Gottes zu folgen. Dies ist eine Tatsache, also wie kann es umstritten sein? Und wenn wir diese Tatsache kennen, wie können wir als diejenigen, die an Gottes wahres Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, sie einfach beobachten und nichts tun?
Es gibt viele Christen heutzutage, die das Wort Gottes ignorieren, anstatt ihm zu folgen. Sie sind nicht einmal im Entferntesten an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist interessiert, das Jesus Christus erfüllte, als Er auf diese Erde kam, obwohl Er durch dieses Evangelium Sünder gerettet hat. Es ist so tragisch zu sehen, wie sie auf ihre eigene Zerstörung zusteuern. Weil sie das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das die Gerechtigkeit Gottes bildet, nicht kennen, leben sie weit von Ihm entfernt. Genau deshalb wollen wir ihnen das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist predigen. Das ist unser Ziel, und ich glaube, dass Gott uns helfen wird, es zu erreichen. Auch wenn die traurige Realität ist, dass sie sich weigern, sich von unserem Glauben leiten zu lassen, möchte unser Gott dennoch, dass wir sie dahin führen, wo sie Erlösung von allen Sünden der Welt erlangen können.  
 

Folgen Sie jetzt der Weisung und der Offenbarung?

Wenden wir uns hier Jesaja 8:20-23 zu:
„Hin zur Weisung und hin zur Offenbarung! Werden sie das nicht sagen, so wird ihnen kein Morgenrot scheinen, sondern sie werden im Lande umhergehen, hart geschlagen und hungrig. Und wenn sie Hunger leiden, werden sie zürnen und fluchen ihrem König und ihrem Gott, und sie werden über sich blicken und unter sich die Erde ansehen und nichts finden als Trübsal und Finsternis; denn sie sind im Dunkel der Angst und gehen irre im Finstern.“
Der Prophet Jesaja sagte hier, dass das Volk Israel der Weisung und der Offenbarung folgen sollte, und wenn es nicht nach diesem von Gott gesprochenen Wort redet, ist kein Licht in ihm. So befahl der Prophet Jesaja uns allen, „hin zur Weisung und hin zur Offenbarung“ uns zu unterwerfen. Doch das Volk Juda in den Tagen des Alten Testaments folgte weder dem Wort Gottes noch gehorchte es seinen Dienern.   
Was sind dann „Weisung und hin zur Offenbarung“ , von die Gott hier spricht? Sie sind ganz im Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist enthalten, das Gott zu uns allen gesprochen hat. Erstens, das Wort der Offenbarung, das Gott zu uns über unsere Errettung gesprochen hat, bezeugt die Taufe Jesu Christi und Seinen Tod, und diese Wahrheit ist das einzig wahre Evangelium, das die Menschheit von Sünden rettet.  Die elementare Wahrheit, die wir begreifen müssen, ist, dass die ganze Welt seit den Tagen Adams voller Sünden war. Bevor Jesus Christus auf diese Erde kam, mussten Menschen ihre Sünden auslöschen, indem sie sich auf Opferlämmer verließen. Die Priester in diesen Tagen brachten Opfer dar, um Gottes Gerechtigkeit zu erfüllen, indem sie alle jährlichen Sünden ihres Volkes durch das Auflegen von Händen auf das Lamm übertrugen und dieses Opfertier Gott darbrachten. Auf diese Weise erhielten die Menschen des Alten Testaments die Vergebung der Sünden.
Mit der Ankunft des Zeitalters des Neuen Testaments musste Gott uns ein für allemal von all unseren vergangenen und gegenwärtigen Sünden erlösen, indem Er Seinen eingeborenen Sohn aus Seiner Barmherzigkeit auf diese Erde sandte. Um dies zu erfüllen, musste Jesus von Johannes dem Täufer im Jordan getauft werden, wodurch Er unsere Sünden annahm, und danach musste Er allen Sold für unsere Sünden bezahlen, indem Er gekreuzigt wurde und Sein Blut zu Tode vergoss. All dieses Werk manifestiert Gottes Liebe für uns.
Das Auflegen von Händen im Zeitalter des Alten Testaments und die Taufe Jesu Christi im Zeitalter des Neuen Testaments sind insofern gleich, da beide ein Opferlamm erforderten, um ihm all unsere Sünden zu übertragen.  Darüber hinaus war es auch in beiden Testamenten dasselbe, dass ein Mann als Repräsentant erhoben wurde, um die Sünden der Menschen weiterzugeben. „Weisung hin zur Offenbarung” Gottes erfüllen sich unbedingt, egal ob sie im Alten Testament zum Volk Israel gesprochen wurden oder im Zeitalter des Neuen Testament zu uns. Dies bedeutet, dass jedes von Gott gesprochene Wort ausnahmslos erfüllt wird, kein Jota und kein Pünktchen unerfüllt bleibt, und Gottes Gericht wird denen folgen, die nicht an Sein Wort des Heils glauben.
Auch heute behaupten viele Menschen, berufen zu sein, Gottes Diener zu sein, aber das Problem ist, das sich das Wort des Evangeliums, von dem sie sprechen, in den Herzen der Versammlung nicht wirklich erfüllt. Auch wenn diese Leute behaupten, Gottes wahre Diener zu sein, können wir sehen, dass sie es in Wirklichkeit nicht sind. Diejenigen, die in heutigen christlichen Gemeinden Gottes Diener genannt werden, sollten in der Lage sein, die Sünden ihrer Anhänger ein für allemal mit dem Evangelium, das sie predigen, von ihrem Herzen wegzuwaschen. Wenn sie dazu nicht in der Lage sind, werden sie vor Gott als Lügner entlarvt. Im Gegensatz dazu predigen die wahren Diener Gottes das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, und diejenigen, die dieses Wort hören und daran glauben, können die Vergebung der Sünden empfangen, um von all ihren Sünden gewaschen zu werden. Dieses Wort des Evangelium aus Wasser und Geist wird Menschen auf der ganzen Welt gepredigt, und die Kraft des Evangeliums ist mehr als genug, um jeden zu retten, der daran glaubt. Wenn also jemand aus Gottes Sicht das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist nicht predigt, dann ist diese Person nicht Sein Diener.  
Heute, im 21.Jahrhundert, sehen wir auch viele Lügner in christlichen Gemeinschaften. Dennoch sehen wir oft, dass Christen solche Lügner sehr großzügig behandeln, obwohl sie sie betrügen. Im 21. Jahrhundert haben wir viele Menschen gesehen, die sich Gottes Diener nannten und alle Arten von geistlichen Betrügereien begingen, um christlichen Gläubigen großen Schaden zuzufügen. Es ist sehr wichtig für uns zu erkennen, dass wir in einer Zeit leben, in der falsche Propheten zügellos sind. Wir sehen sie nicht nur in den Tagen des Alten Testaments, sondern auch in den Tagen des Neuen Testaments. Was klar ist, dass das Evangelium, das diese falschen Propheten als Gottes Evangelium predigen, nicht in der Lage ist, die Sünden wegzuwaschen, die jetzt in den Herzen ihrer Versammlung sind.  
Dieses Zeit hat jedoch auch Gottes wahre Diener, die jedem, der an  Jesus glaubt, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist predigen. 1. Johannes 5:1 sagt:, dass die Taufe und Blut Jesu sind, was diese Welt von ihren Sünden rettet. Unten ist ein tatsächliches Zeugnis, dass wir von jemandem aus dem Ausland erhalten haben, der auf das Wort des Evangeliums des Wassers und des Geistes gestoßen ist, daran geglaubt hat und infolgedessen die Vergebung der Sünde empfing.
„Wir sehen uns selbst mit unseren Gedanken, Worten und Taten unwissentlich und unbeabsichtigt sündigen. Von Rechts wegen sollten wir für unsere Sünden verurteilt und in die Hölle geworfen werden.  Aus Seiner Liebe jedoch hat Gott der Vater uns Jesus, unseren Herrn und Retter, gesandt. Jesus ist der Eine, der alle unsere Sünden persönlich durch die Taufe, die Er von Johannes dem Täufer im Jordan empfing, getragen hat.  Er trug auch die Strafe für unsere Sünden mit dem Blut, das Er am Kreuz vergoss, und wusch so die Sünden unserer Herzen ein für allemal für diejenigen von uns weg, die glauben. Jesus hat uns die Gläubigen in Seiner Auferstehung auferweckt. Der Herr hat unsere Sünden und ihre Strafe an unserer Stelle getragen und das Gericht über Tod und Hölle überwunden. Als Jesus zum Himmel aufgefahren war, hat Er unsere Namen aus dem Buch der Werke gelöscht und sie in das Buch des Lebens geschrieben. Er hat unsere ewige Vergebung der Sünden mit dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist erfüllt und vollendet. Und Er hat in unsere Herzen den Heiligen Geist ausgegossen, den Er versprochen hat, allen zu senden, die an das gerechte Werk Jesu Christi glauben. Auf diese Weise hat Jesus Christus uns Gläubigen in Seinem gerechten Werk gerettet und uns von den falschen Lehren Satans befreit. Dies ist unser Glaube, und ich danke dem dreifaltigen Gott dafür, dass Er uns für immer sündlos gemacht hat.”
So haben wir Menschen auf der ganzen Welt, die uns ihr Zeugnis senden, nachdem sie an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben. Gleichzeitig gibt es jedoch auch einige Leute die Unsinn sagen. Hier ist ein Beispiel: „Sie können nicht vollständig von ihren Sünden gerettet werden. Auch wenn Sie an Jesus glauben, ist es unmöglich, dass Ihre Sünden vollständig aus Ihrem Herzen ausgelöscht werden.“ Stellen Sie sich vor, was passieren würde, wenn einer an Jesus glauben würde, indem er den Lehren solcher Lügner zugehört hat. In Wirklichkeit haben sich die Worte solcher falscher Propheten als völlig entgegengesetzt zum Wort Gottes herausgestellt. Diese Menschen werden sagen, dass sie in den Himmel kommen können, obwohl ihr Herz eindeutig mit Sünde bleibt.  So sehen wir in den heutigen christlichen Gemeinden, dass Menschen, die nicht an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben können, ein halbes Evangelium predigen.
 

Wohin führen Sie Ihre Führer jetzt?

Auch heute werden einige christliche Führer zweifellos zu ihrer Versammlung sagen: „All eure Sünden wurden dank des  Blutes, das Jesus am Kreuz vergossen hat, weg gewaschen. Wegen dieses Blutes habt Ihr die vollkommene Vergebung der Sünde erhalten. Aber Ihr solltet euch nicht selbst gerecht nennen. Ihr seid immer noch Sünder, aber irgendwann werdet Ihr von all euren Sünden gerettet.  Wenn Ihr also Gott treu seid, Ihm dient und demütig lebt, dann wird eurer Herz nach und nach geheiligt und eure Sünden werden nach und nach ausgelöscht, bist ihr kurz vor eurem Tod völlig sündlos seid.” Nach dieser Lehre wird Erlösung von Ihren Sünden durch Glauben an schrittweise Heiligung erreicht. Ist dies wirklich der Fall? Nein, natürlich nicht! Wie kann die Erlösung der Menschheit dadurch erreicht werden, dass sie ihre eigenen Taten hinzufügt, anstatt vollständig durch das Werk Jesu erfüllt zu werden? Ist dies nicht seltsam? Wie können die Sünden von jemandem im Laufe der Zeit allmählich verschwinden, um die Person in einen Heiligen zu verwandeln? Dennoch ist eine solche Lehre im Christentum bereits als eine Hauptdoktrin fest etabliert, bekannt als die Lehre von der inkrementellen Heiligung.
Die Bibel sagt jedoch deutlich, dass die Sünden der Menschheit, obwohl sie wie Scharlach sind, ein für allemal so weiß wie Schnee vergeben werden. Es steht in Hebräer 10:9-10 geschrieben: „Dann aber sprach er: Siehe ich komme, zu tun deinen Willen. Da hebt er das erste auf, damit er das zweite einsetze. Nach diesem Willen sind wir geheiligt ein für allemal durch das Opfer des Leibes Jesu Christi.” Wie wir in dieser Passage sehen können, werden unsere Sünden in dem Moment, indem wir an Jesus als den Retter glauben, ein für allemal ausgelöscht, wie können also die Sünden eines Gläubigen im Laufe der Zeit allmählich verschwinden? Dies bedeutet eindeutig, dass es entweder ein Problem mit dem Werk der Erlösung gibt, das Jesus getan hat, als Er auf diese Erde kam, oder die Überzeugung an die Lehre der schrittweisen Heiligung falsch ist.
Welche von beiden ist Ihrer Meinung nach falsch? Natürlich ist es die Lehre von der schrittweisen Heiligung, die falsch ist, nicht Jesus. Daraus folgt, dass bei denen, die predigen, dass die Erlösung durch Hinzufügen der Lehre der schrittweisen Heiligung zu Gottes Evangelium des Blutes vervollkommnet wird, ihr Glaube eindeutig falsch ist. Lassen Sie uns sagen, dass diese Christen Gott mit Loyalität, Hingabe und Demut im Namen Jesu Christi  in ihrem Glaubensleben gedient haben. Was würde in ihren Herzen bleiben? Alles, was in den Herzen heutiger Christen bleibt, ist der Schmerz für ihre Übertretungen und der Schmerz der Sünden durch Leben unter dem Joch des Gesetzes, und diese herrschen über ihre Herzen.  Obwohl Christen heutzutage glauben, dass ihre Sünden ausgelöscht sind, wenn sie nur an das Blut Jesu am Kreuz glauben, bleiben ihre Sünden in Wirklichkeit in ihren Herzen intakt, und sie leben mit ihren Herzen voller Scham wegen ihrer Übertretungen.
Wären solche Gemeindeführer dann wahre Führer oder falsche Führer? Die Entscheidung überlassen ich Ihnen!  Abgesehen von allem anderen hätten die Führer zumindest die Sünden, die in den Herzen ihrer Versammlung sind, schneeweiß mit dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist wegwaschen sollen, aber sie haben dies nicht getan. Bis heute leben viele Christen in Qual, da in ihren Herzen nichts mehr übrig ist als das Leiden der Sünde und die Lehre der schrittweisen Heiligung. Aus diesem Grund hören wir von so vielen Menschen, die einst an Jesus als ihren Retter geglaubt haben, vom Christentum desillusioniert wurden und zu einer anderen Religion konvertierten. Sie verfallen den Glaubensbekenntnissen einer anderen Religion und verehren schließlich Götzen statt Gott. Kurz gesagt, die sind dazu gekommen, einer weltlichen Religion zu dienen, die weit entfernt ist von dem gesegneten Wort, das Jesus zu uns allen gesprochen hat, und das es allen ermöglicht, die Vergebung der Sünden zu empfangen. Ein solches Phänomen ist in den Herzen der heutigen Christen weiterhin offensichtlich. Es ist wegen solcher falschen Zeugen, dass so viele Christen heute die Gemeinde für die Welt verlassen, nur um schließlich gegen Gott zu stehen und als Seine Feinde zu leben.
 

Warum blüht das heutige Christentum nicht?

Das Christentum ist heute rückläufig, weil es außerstande ist, die Sünden, die in den Herzen der Menschen sind, wegzuwaschen. Damit das heutige Christentum mit dem wahren Glauben wiederbelebt werden kann, gibt es keinen anderen Weg, als die Sünden, die in den Herzen der Versammlung sind, mit dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist wegzuwaschen. Wir müssen das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist predigen, damit sie von den Sünden, die in ihren Herzen sind, befreit werden. Wir müssen uns um sie kümmern, damit sie die Gemeinde nicht verlassen würden. Der Weg, um sicherzustellen, dass sie ihr Glaubensleben nicht aufgeben, besteht darin, sicherzustellen, dass sie von ihren Sünden gewaschen werden.  
Dies ist die Aufgabe jeder Gemeinde, aber viele Gemeindeführer predigen ihrer Gemeinde nicht das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, und als Folge davon verleiten sie ihre Anhänger dazu, ihr Glaubensleben aufzugeben. Wenn die Versammlung ein für allemal von allen ihren Sünden durch Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist gewaschen worden wäre, wären sie der Gemeinde treu geblieben und hätten sie nicht verlassen, egal wie viel Not sie gegenübergestanden hatten. Meiner Ansicht nach sind die Gemeindeführer für diesen traurigen Zustand des Christentums allein verantwortlich. Heutige Gemeindeführer müssen zuerst das Evangelium aus Wasser und Geist lernen und verstehen, das Evangelium, mit dem Herr die Sünden der Menschheit weg gewaschen hat. Erst danach können sie ihre Gemeinde richtig auf den Weg des Herrn führen.
Auch ich kannte in der Vergangenheit das Evangelium aus Wasser und Geist nicht. Aber weil der Herr mit durch das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist begegnet ist, konnte ich der werden, der ich heute bin, ein Zeuge, der die Gerechtigkeit Gottes predigt. All dies geschieht durch die Gnade der Erlösung und Gottes Segen, die der Herr mir gegeben hat. Der Herr sieht mich als treuen Diener und hat mich dazu erweckt, Ihnen Sein Evangelium zu predigen. Ich bin nicht mehr als ein Instrument, jemand, der erweckt wurde, um Sie jetzt in die Wahrheit der Erlösung zu führen. Es sind Sie, die in Gottes Augen kostbar sind. Der Herr möchte Sie segnen. Sie müssen jetzt an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben und Ihre Gemeinde so führen, dass sie auch an dieses wahre Wort des Evangeliums glauben würde.
Die Versammlung wird dann auf Gottes Wort der Erlösung hören und die Vergebung der Sünden in ihren Herzen empfangen. Sobald sie die Wahrheit des Evangeliums des Wassers und des Geistes gemäß dem Wort Gottes kennen und daran glauben, werden ihre Herzen dazu kommen, Gott zu preisen. Sie werden dazu kommen, ein Leben zu führen, das Gott verherrlicht, und Ihm von ganzem Herzen danken. Dies wird sich im Leben der Versammlung treffsicher entfalten. In  dieser Zeit ist der einzige Weg, die Versammlung in der Gemeinde zu halten, dass die Prediger ihnen Gottes Evangelium aus Wasser und Geist predigen. Es ist für die heutigen Gemeindeführer unerlässlich, dies zu tun, damit sie die Versammlung dazu führen können, von ihren Sünden gewaschen zu werden, indem sie mit ihren Herzen das Wort  des Evangeliums aus Wasser und Geist verstehen und daran glauben.
Anstatt nur mehr Dienst und Hingabe von der Versammlung zu fordern, sollten Gemeindeführer  heute ihre Sünden mit der Taufe, die Jesus Christus von Johannes dem Täufer empfangen hat, und das Blut, das Er am Kreuz vergossen hat, wegwaschen. Ist das nicht wahr? Wenn so viele Christen heutzutage in Sünden verschuldet sind, sollten ihre Führer sie dann nicht dazu führen, damit sie durch Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist diese Schuld abgeschrieben bekommen? Die heutigen Gemeindeführer sollten in der Tat das Wort der Erlösung predigen, um das Problem der Sünde für ihre Versammlung zu lösen. Doch weit davon entfernt, verlangen sie nicht noch mehr Opfer von ihren Anhängern, alles im Namen Gottes? Abgesehen von der Buße der Versammlung müssen die Gemeindeführer zuerst ihre Sünde zugeben, ihre Versammlung nicht in das Evangelium aus Wasser und Geist geführt zu haben, und sowohl Gott und ihre Anhänger um Vergebung bitten. Ist dies nicht der Fall?  Für Pastoren und Laien gleichermaßen ist das Wort, das ihre Sünden weg wäscht, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, aber die Pastoren von heute predigen dieses Wort nicht. Lassen Sie mich hier klarstellen: Es gibt keinen anderen Weg, die Sünden der Menschheit auszulöschen, als an dieses Wort der Erlösung zu glauben.  
Ich flehe Sie an und schreie sogar zu Ihnen, jetzt über das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zu lernen und in in der sicheren Errettung zu bleiben. Ich versuche nicht, dass Sie unserer Gemeinde beitreten. Mein Punkt ist, dass die Christen von heute die Gemeinde verlassen, weil ihre Sünden in ihren Herzen bleiben. Und sie werden auch von Gottes Feinden herumgezerrt, weil ihre Herzen mit Sünde bleiben. Der einzige Weg, sie jetzt aus den Händen der Gegner Gottes zu befreien, besteht darin, sie mit dem von Gott gegebenen Evangelium aus Wasser und Geist von den Sünden der Welt zu befreien. Wenn Sie diese Wahrheit nicht predigen, selbst nachdem Sie sie erkannt haben, werden Sie Ihr Leben als Gottes Feind leben. Wollen Sie als Gottes Feind leben oder wollen Sie an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben und dem Wort des Herrn treu folgen?  
Sie stehen jetzt an einem Scheideweg zwischen diesen beiden Möglichkeiten. Welche Straße werden Sie wählen? Der Herr gibt Ihnen immer noch das Recht zu wählen? Dies ist der Beweis dafür, dass der Herr Sie immer noch liebt. Sie müssen sich vom Leben als Feind Gottes abwenden, solange Sie noch eine Chance haben, um zum Evangelium aus Wasser und Geist zurückzukehren, das der Herr Ihnen gegeben hat. Um so zu tun, müssen Sie zuerst an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, das wahre Wort. Der Herr wird Sie dann aufgrund Ihres Glaubens von all Ihren Sünden retten. Sie stehen jetzt an einem Scheideweg und müssen sich entscheiden, ob Sie als Diener Gottes oder als Sein Feind leben wollen. Ich flehe Sie mit meinem ganzen Herzen an. Im Moment gibt es keinen Platz in Ihrem Herzen für den heiligen Herrn, um zu wohnen. Das liegt daran, dass Ihr Herz voller Sünden ist. Deshalb bitte ich Sie, Ihr eigenes Ego loszulassen und Jesus Christus, der durch das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist gekommen ist, ins Zentrum Ihres Herzens zu nehmen.
Wer dann sollte vor Gott Buße tun? Die Führer, die Sie all diese Zeit geführt haben, sind diejenigen, die in Gottes Augen zuerst umkehren sollten, lange vor der Versammlung. Und es sind die Führer, die zuerst an das von Gott gegebene Evangelium aus Wasser und Geist glauben und die Vergebung der Sünden empfangen müssen. Sie müssen dann vor ihrer Versammlung stehen und Predigten halten, die über Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist sprechen.
Denken Sie jetzt, dass das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das Jesus zu allen Menschen sprach, nur abstrakt ist? Nein, das ist nicht der Fall. Das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist ist die Wahrheit, die tatsächlich Erlösung in die Herzen aller bringt, die an dieses Evangelium glauben. Mit unserem Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist können wir alle Sünden, die wir in unserem täglichen Leben begehen, abwaschen. Die Wahrheit, die es jedem ermöglicht, alle Sünden abzuwaschen, findet sich im Evangelium aus Wasser und Geist. Dieses Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist ist das gesicherte Wort der Erlösung, das die Vergebung der Sünden bezeugt. Dieses Wort ist das wahre Wort, das der Herr uns allen gegeben hat, und wer an diese Wahrheit glaubt, wird wahre Freiheit für das Herz finden. Ich hoffe und bete, dass auch Sie an dieses Wort glauben und Gott verherrlichen würden.  
 

Das passende Wort der Erlösung

Gott sagt uns, dass das Alte und Neue Testament zusammenpassen. Das Wort Gottes ist das Zeugnis, dass zu uns über unsere Rettung spricht, die alle Sünder waren. Der Mittelpunkt jedes Wortes in beiden Testamenten ist die Wahrheit der Vergebung der Sünden, die der Herr zu uns gesprochen hat.
Gott hat uns mit Seinem Wort das sichere Zeugnis unserer Errettung gegeben, indem Er zu uns spricht, wie Übertretungen der Sünder von ihnen weggenommen werden. Während des Zeitalters des Alten Testaments geschah dies durch „das Auflegen von Händen,“ bei dem jedermanns Sünden durch Auflegen der Hände auf den Kopf des Opfers übertragen wurden.  Das „Auflegen von Händen,“ das Sünder im Zeitalter des Alten Testaments bei der Opfergabe durchführten, war die Methode, die das Volk Israel benötigte, um seine Sünden auf den Kopf des Opfertieres zu übertragen. 3. Mose 1:4 spricht von dem Auflegen von Händen wie folgt: „und lege seine Hand auf den Kopf des Brandopfers, damit es ihm wohlgefällig mache und für ihn Sühne schaffe.“
Die Bibel sagt, dass das Auflegen von Händen im Alten Testament im Neuen Testament als die Taufe erfüllt ist, die Jesus von Johannes dem Täufer empfangen hat. Es steht in Matthäus 3:15-16 geschrieben: „Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Lass es jetzt geschehen! Denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Da ließ er`s geschehen. Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen.”
Diese Passage erzählt uns über die Taufe, durch die die Übertretungen der Sünder an Jesus Christus, das Lamm Gottes, weitergegeben wurden, genau wie das Auflegen von Händen im Alten Testament. Mit anderen Worten, Gott sagt uns hier, dass Jesus dabei war, alle Sünden dieser Welt durch die Taufe, die Ihm Johannes der Täufer im Jordan gab, ein für allemal auf Sein Haupt anzunehmen. Gott sagte, dass die Taufe, die Jesus von Johannes dem Täufer empfing, das Mittel war, durch das Er alle Sünden eines jeden Sünders annahm. Dies bedeutet,  dass die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer Gottes Liebe war, die alle Seine Gerechtigkeit erfüllte. Mit anderen Worten, Gott sagt uns hier, dass Jesus an den Jordan ging,  um sich von Johannes dem Täufer taufen zu lassen, damit Er die Sünden dieser Welt ein für allemal an Seinem Leib annehmen würde.  Dass Jesus von Johannes dem Täufer getauft wurde, bedeutet, dass Er alle Ihre Sünden und meine angenommen hat.
Daher müssen auch im gegenwärtigen Zeitalter des Neuen Testaments all diejenigen, die Gottes Wort von der Vergebung der Sünden Sündern predigen, die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist predigen, von der sowohl im Alten als auch im Neuen Testament gesprochen wird. Ihre Predigten auf das unerschütterliche Wort gründend, müssen Gemeindeführer ihrer Versammlung über das Weitergeben von Sünden in beiden Testamenten predigen und sie ermahnen, zu glauben.  Christliche Führer in diesem gegenwärtigem Zeitalter des Neuen Testaments müssen zuerst selbst an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, von dem Gott in beiden Testamenten spricht, die Vergebung der Sünden tatsächlich empfangen und es dann ihrer Versammlung predigen.
Die Realität ist jedoch weit davon entfernt, was für Gott und mich zutiefst frustrierend ist. Ich habe in den heutigen christlichen Gemeinden nach Menschen gesucht, die das Evangelium der Vergebung der Sünden predigen, von dem das Neue und das Alte Testament sprechen, aber ich konnte keine finden. Deshalb sucht der Herr nach den wahren Arbeitern, die Sein Evangelium in diesem Zeitalter und Zeit predigen – das heißt, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, von dem beide Testamente sprechen – und Sie müssen erkennen, dass diese Arbeiter niemand anderes sind als Sie. Es ist absolut unabdingbar zu erkennen, dass Gott nach den wahren Dienern sucht, die Sein Evangelium von der Vergebung der Sünden in diesem Zeitalter ausrufen, und dass diese Arbeiter niemand anderes als Sie sind. Wenn Sie Gottes Arbeiter werden wollen, der für Seinen Gebrauch geeignet ist und Sein Werk ausführen möchte, dann bitte ich Sie, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, von dem beide Testamente sprechen, zu lernen, in der unerschütterlichen Wahrheit zu bleiben und daran zu glauben. Es ist meine aufrichtige Hoffnung und mein aufrichtiges Gebet, dass Sie alle die Art von Dienern werden,  nach die Gott sucht.  
Ich möchte auch gerade jetzt, dass Sie alle Gottes Diener werden, die Seine Gerechtigkeit kennen und predigen. Wenn Sie wirklich an die Gerechtigkeit Jesus Christi glauben und folgen wollen, dann bitte ich Sie, den Vorgängern des wahren Glaubens zu folgen. Sie müssen denen begegnen, die die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist einen Schritt vor Ihnen gefunden haben, und ich ermahne Sie, dem Wort Gottes in Einheit mit ihnen zu folgen. Wenn Sie dem Willen Gottes auf diese Weise gehorchen möchten, müssen Sie zuerst an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, das die Gerechtigkeit Gottes darstellt. Sobald Sie dies tun, bitte ich Sie, alle Ihre Gemeindemitglieder, die im noch Sünder sind, zu Gott zu führen, damit sie auch die Vergebung der Sünden erhalten. In diesem Zeitalter und Zeit sucht der Herr nach diejenigen, die an Seine Liebe und Gerechtigkeit glauben und die Ihm durch Glauben dienen würden. Ich glaube, dass diese Leute niemand anders als Sie sind. Die wahren von Gott erweckten Diener sind diejenigen, die an die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, die die Vergebung aller Sünden nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Versammlung bringen kann. Es sind solche Menschen, die der Gemeinde das Wort Gottes predigen können, indem sie ihren Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist stellen.
Menschen besuchen die Gemeinde, weil sie an Jesus Christus, unseren Retter, und an Seine Gerechtigkeit des Heils glauben wollen. Erst nachdem Sie selbst an das „Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist“ glauben, können Sie ermahnen, an dieses Evangelium zu glauben. Wenn Sie an das Wort der Vergebung der Sünden glauben, müssen Sie dieses Wort der Gemeinde predigen. Nur dann können Sie all die Mitglieder Ihrer Gemeinde dazu führen, Rettung von all ihren Sünden zu erlangen. Ihre Herzen, die trotz des Glaubens an Jesus immer noch sündig blieben, werden dann in aufrichtige Herzen verwandelt, sodass sie für den Rest ihres Lebens dem Herrn treu bleiben können. Ihre Versammlung wird dann ihr Leben in dieser Welt mit Danksagung an den Herrn fortsetzen.
Wenn Ihr Herz jetzt dazu gekommen ist, an das Evangelium aus Wasser und Geist, das wahre Wort der Vergebung der Sünden, zu glauben, dann sind Sie von nun an ein Zeuge, der das machtvolle Evangelium aus Wasser und Geist predigt. Sie müssen dieses Evangelium aus Wasser und Geist auch nominellen Christen predigen. Um dies zu tun, müssen Sie zuerst durch Ihren Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist vor Gott stehen. Wenn Sie durch Glauben vor Christus, unserem König, stehen, wird der Herr Sie zu jemandem erheben, der das wahre Wort der Erlösung predigen kann. Damit dies geschieht, müssen Sie selbst zuerst die Gnade der Wiedergeburt durch Glauben an das Evangelium des Wassers und des Geistes anziehen.
Ich bitte die Laien hier, auch über diese Frage nachzudenken: Führen Ihre Gemeindeführer Sie mit dem Wort beider Testamente in die Wahrheit, die Ihnen die Vergebung der Sünden ermöglicht? Oder formen sie Sie jeden Tag zu einer ethischen Person? Es ist enorm wichtig für Sie, den richtigen geistlichen Führer zu treffen. Nur dann kann Ihre Seele von all Ihren Sünden befreit werden. Die Bibel sagt: „Mein Lieber, ich wünsche, dass es dir in allen Dingen gut geht” (3. Johannes 1:2). Der Apostel Johannes sagte hier, dass er möchte, dass Sie dem Wort Gottes durch Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist folgen, das wahre Wort der Errettung, das die Gerechtigkeit Gottes enthält, damit sowohl Ihre Seele als auch Ihr Geist gesegnet werden, zu gedeihen.
Im Zeitalter des Alten Testaments hatten wahre Propheten wie der Prophet Hesekiel und Jesaja dem König und dem Volk Israel prophezeit, dass der König von Babylon in sie einfallen würde und dass sie verschont würden, wenn sie sich ihm ergaben und vor der Invasion um Frieden baten. Wir müssen uns an dieses Wort der Prophezeiung erinnern. Ich bete, dass Sie Gott jetzt auch um Frieden durch das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist bitten, das Jesus Christus Ihnen gegeben hat, und den Glauben haben, die Vergebung der Sünden und das ewige Leben zu empfangen, das der Herr Ihnen anbietet. Durch Glauben an das von Gott gegebene Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist können auch Sie jetzt von all Ihren Sünden gerettet werden und Gottes Segen empfangen. Während der Tage des Alten Testaments hatten der Prophet Jesaja und der Prophet Hesekiel gleichermaßen den Willen Gottes konsequent weitergegeben, aber das Volk Israel akzeptierte diesen Willen nicht im Herzen und wurde infolgedessen als Kriegsgefangene gefangen genommen. Anders ausgedrückt, die Gefangenen der Sünde waren in jenen Tagen dieselben wie diejenigen von Ihnen, die trotz Glauben an Jesus noch Sünder geblieben sind, die vom Teufel herumgeschleppt werden.
Christen müssen sich heute auch mit dem Herrn versöhnen, indem sie an das von Gott gegebene Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, damit sie nicht länger Sünder vor dem Herrn sind, sondern aufgrund ihres Glaubens in Gottes Augen sündlos und gerecht werden. Der Weg steht Ihnen offen, um die von Gott gegebene Vergebung der Sünden zu empfangen und gerecht zu werden, indem Sie an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben. Warum also sollten Sie dieses Wort ablehnen? Dieser Weg zur Erlösung ist einer, den Sie noch nie eingeschlagen haben, daher mag er Ihnen ungewohnt vorkommen. Wenn Sie jedoch Ihr Herz demütigen und von ganzem Herzen an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, das gesegnete Wort der Vergebung der Sünden, das der Herr erfüllt hat, um unsere Sünden auszulöschen, dann können auch Sie Ihr Leben als Sein Zeuge leben. Auch Sie können ein Sieger des Glaubens werden, indem Sie an den Herrn glauben. Gott möchte Sie jetzt alle segnen.
 

Warum leiden Sie?

Sie müssen dem Gebot unseres Gottes gehorchen, von allen Übertretungen umzukehren und das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zu glauben, das der Herr uns gegeben hat. Wenn wir jetzt leiden, dann deshalb, weil wir nicht an das wahre Wort der Erlösung glauben, das den Willen Gottes enthält, das zu uns durch das Evangelium aus Wasser und Geist gesprochen wurde. Gott wartet auf uns und sehnt sich danach, dass wir alle das wahre Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist in unseren Herzen annehmen. Er sagt uns, dass wir alle von unserer Sünde, gegen Ihn zu stehen, umkehren und zu Seinem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zurückkehren müssen. Gott sagt uns, dass wir nur dann Freude in Sein Herz bringen können, wenn wir zu Ihm durch das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zurückkehren. Ich hoffe und bete, dass alle von Ihnen, die jetzt dieses Wort hören, die Vergebung der Sünde in Ihrem Herzen durch Glauben annehmen und diesen Segen Gottes genießen.  
    Wenn das Volk Israel auf die Propheten gehört und ihnen gehorcht hätte, die ihnen den Willen Gottes brachten, hätten sie in Babylon nicht unter der Gefangenschaft leiden müssen. Ebenso, wenn Christen heute auf das von Gott gegebene Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist gehört und mit ihrem Herzen daran geglaubt hätten, wären sie für immer Gottes sündloses Volk geworden. Sie wären nicht nur von ihren Sünden erlöst, sondern würden auch ein Glaubensleben führen, das vor Gott immer fröhlich ist.  Doch weit davon entfernt sind viele Christen in diesem Zeitalter nicht in der Lage, in die Gegenwart Gottes zu treten, weil sie stattdessen auf die falschen Propheten hören. Indem sie sich auf dem Weg des Ungehorsams begeben, leben sie im Leiden vor Gott wegen ihrer Sünden. Dies ist für mich umso herzzerreißender.
Ein wahrer Prophet in Gottes Augen würde dies sagen: „Ich möchte, dass ihr lebt, indem ihr an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glaubt, das der Sohn Gottes, das Lamm, für euch erfüllt hat.“  Auch im Zeitalter des Neuen Testaments würden Gottes wahre Propheten sagen:  „Stellt euch von nun  an nicht gegen das Wort der Erlösung, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das der Wille Gottes ist. Empfangt stattdessen die Segnungen, die Gott euch anbietet, indem ihr an dieses Wort glaubt. Gehorcht jetzt dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, dem Willen Gottes, sonst bleibt ihr für immer Sünder und werdet in die Feuergrube geworfen, die für Gottes Feinde reserviert ist.” Gott sagt zu allen Sündern dieses Zeitalters: „Die bösen Geister um euch herum werden euch ergreifen und euch in die Hölle bringen, wo nur die Sünder zu finden sind. Empfangt also ohne Verzögerung die Vergebung der Sünden, danke Mir und glaube an das Evangelium aus Wasser und Geist, das Ich euch gegeben habe.“
Die wahren Propheten des Zeitalters des Alten Testaments hatten dem Volk Israel prophezeit: „Heidnische Nationen werden euer Königreich angreifen und stürzen, und euer König und euer ganzes Volk werden als Kriegsgefangene gefangen genommen werden.” So wie das Volk Israel dieses Wort Gottes hörte, wurden sie tatsächlich als Gefangene in ein fremdes Land gebracht, und einige von ihnen starben dort in der Sklaverei. Am Ende, im Laufe der Zeit, kam das Volk Israel dazu, mit ihren eigenen Augen zu sehen, was sich alles erfüllte, wie Gott es gesagt hatte. Heute ist ein solches Wort der Prophezeiung Gottes Weisung und Offenbarung – das heißt das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist – und der Herr ist der Garant der Erlösung für diejenigen von uns, die an dieses Wort der Vergebung der Sünden glauben.
Bevor Sie an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, möchte ich, dass Sie noch einmal prüfen, ob die legalistischen Lehren, an die Sie jetzt glauben, Ihnen wirklich ermöglicht haben, wiedergeboren zu werden. Bestätigen Sie noch einmal selbst, ob die legalistischen Lehren, die Sie die ganze Zeit gehört haben, wirklich einen Einfluss auf Ihre Vergebung der Sünden gehabt haben, und kehren Sie dann zum Evangelium aus Wasser und Geist zurück. Zum Beispiel, wenn ein bestimmter Gemeindeführer das Wort Gottes gepredigt hat und Ihr Herz tatsächlich von all Ihren Sünden gewaschen wurde, dann ist der Führer eindeutig jemand, der das wahre Wort der Erlösung Ihnen gepredigt hat. Aber wenn dies nicht der Fall ist, dann ist diese Person nicht mehr als ein Ethiklehrer, der Sie nur über das Gesetz Gottes unterrichtet. Im Gegensatz dazu ist das von Gott gegebene Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist die Wahrheit, die Sie selbst das Wunder sehen lässt, dass all Ihre Sünden weg gewaschen werden, wenn Sie es nur einmal hören.
Bevor Sie sich entscheiden, Ihren Gemeindeführern, die Ihnen die ganze Zeit gepredigt haben, weiterhin zu folgen, sollten Sie also sorgfältig prüfen, ob sie wirklich das Wort Gottes gepredigt haben, das die Macht hat, Ihr Herz zu verändern. Jetzt ist die Zeit für Sie, Ihre geistliche Stärke zu erneuern, indem Sie Ihren Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist platzieren. Es ist absolut notwendig, dass Sie dies erkennen. Wie das Sprichwort sagt, es gibt keine Zeit wie die Gegenwart. Jetzt ist die Zeit, in der Sie sogar in der stockfinsteren Welt Erfolg haben können, indem Sie Ihren Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist platzieren. Es ist nie zu spät; sogar in diesem Moment können Sie wieder beginnen, indem Sie an dem Wort aus Wasser und Geist festhalten und daran glauben, und durch diesen Glauben die Segnungen der Vergebung der Sünden und ewiges Leben empfangen, die die Früchte des Geistes sind. Ich habe jeden Glauben, dass Sie durch Glauben an das Evangelium aus Wasser und Geist, das Wort Gottes, die Vergebung der Sünden erhalten werden.
Das Wort des Wassers und des Geistes kann Ihr Herz verwandeln. Sie müssen jetzt dieses „Wort der Offenbarung,“ hören, daran glauben und durch diesen Glauben die Segnungen genießen, die Gott Ihnen anbietet. Wenn Sie mit Ihrem Herzen an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glaubten, das ich Ihnen bis jetzt gepredigt habe, wäre Ihr Herz von all Ihren Sünden Sünden erlöst.  Ich weiß, dass Sie, als Ihr Glaube  legalistisch war, instinktiv wussten, dass Sie an die Hölle gebunden waren, weil Ihre Sünden nicht verschwanden, sondern sich im Laufe der Zeit immer mehr anhäuften.
Deshalb müssen Sie heute das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist auf sich selbst anwenden, sorgfältig darüber nachdenken und daran glauben. Wenn Sie jemanden hätten, der Sie wirklich zu Jesus Christus führen wollte, dann hätte diese Person Sie zum Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist geführt, dass das Problem Ihrer Sünden angehen kann. Jesus hätte Sie dann wissen lassen, dass Er Ihre Sünden ein für allemal mit dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist weg gewaschen und behoben hat. Ich bitte Sie daher, noch einmal über Jesus Christus nachzudenken – wie Er die Sünden der Welt getragen hat, indem Er von Johannes dem Täufer getauft wurde, und wie Er Sein Blut am Kreuz zu Tode vergossen hat – und durch Glauben an Ihn von all Ihren Sünden gerettet werden.
 

Was braucht Ihre Seele am meisten?

Obwohl Sie viele Bedürfnisse für Ihr Fleisch haben, brauchen Sie als jemand, der jetzt die Gemeinde besucht, mehr für Ihre Seele das von Gott gegebene Wort der Wahrheit, das es Ihnen ermöglicht, aus Wasser und Geist wiedergeboren zu werden. Ihr Herz muss an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, das Evangelium der Vergebung der Sünden, das der Herr ein für allemal erfüllt hat, als Er auf diese Welt kam. Nur dann können Sie den Herrn durch Glauben empfangen, wann auch immer Er zurückkehrt.
Unabhängig davon, wie lange Sie an Jesus geglaubt haben, wenn Sie den wiederkehrenden Herrn mit Ihrem Herzen empfangen, das immer noch in einem sündigen Zustand verharrt, werden Sie letztendlich in der feurigen Hölle enden, dem Ort der Bestrafung, der Gottes Feinden vorbehalten ist.   Um dies zu vermeiden, müssen Sie als eine gerechte Person wiedergeboren werden. Sie müssen das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das der Herr Ihnen gegeben hat, lernen und begreifen und so die sichere Erlösung erlangen. Diese Wahrheit ist das, was Sie jetzt am meisten brauchen, und der Glaube an dieses Wort ist für Sie absolut unentbehrlich.
Stellen Sie sich für einen Moment vor, dass Sie eines Tages plötzlich auf dieser Welt gestorben sind. Was würde Ihre Seele zu dieser Zeit am meisten brauchen? Gottes Wort der Erlösung, was Sie am meisten brauchen, wenn Sie diese Welt hinter sich lassen, ganz zu schweigen davon, wenn Sie noch am Leben sind, ist das wahre „Evangelium aus Wasser und Geist.“  Als wir Sünder waren, kam Jesus Christus auf diese Welt, wurde von Johannes dem Täufer getauft, vergoss Sein Blut am Kreuz als das Lamm Gottes, während Er die Sünden der Welt trug, und sagte am Kreuz „Es ist vollbracht.“ Dieses Wort hat Sie von allen Ihren Sünden gerettet. Glaube an dieses Wort bringt uns jetzt die Gnade der Erlösung – das heißt, es ist die Gabe der Erlösung. Das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das wir in der Bibel sehen, ist das machtvolle Evangelium, das Gott allen Sündern zur Vergebung ihrer Sünden gegeben hat. Jesus Christus möchte Ihnen dieses „Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist“, die Wahrheit der Erlösung, geben, die Ihre Seele jetzt am meisten braucht. Wir müssen daher alle an diese Wahrheit glauben, das Wort der Vergebung der Sünden, das der Herr uns gegeben hat.
 

Was ist der Glaube, den Sie jetzt brauchen?

Jetzt müssen Sie über das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist lernen, das unser Herr für uns erfüllt hat, es verstehen und von ganzem Herzen daran glauben. Erkennen Sie, dass das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist die Wahrheit der Vergebung der Sünden ist? Um dieses Evangelium zu verstehen, müssen Sie dem Herrn alle Sünden zugeben, die Sie in Ihrem Herzen verbergen, das Wort des Evangeliums der Erlösung in Ihrem Herzen annehmen, dass der Herr Ihre Sünden mit Seiner Taufe und Blut weg gewaschen hat, und an dieses Wort glauben. Nur dann können Sie die Vergebung der Sünden empfangen. Wenn Sie trotzdem dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist keine Beachtung schenken, wird Ihre Seele jammern und vor geistlichen Durst umkommen wie ein nach Wasser dürstendes Reh. Wenn Ihre Seele nach der Vergebung der Sünde dürstet, dann bitte ich Sie, unsere Website zu besuchen und eines unserer vielen Bücher zu lesen, die das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist predigen. Sie werden gesegnet sein, dort dem wahren Wort der Erlösung zu begegnen und in beide Testamente herausfinden, wie Sie, die Sie die ganze Zeit über Sünder waren, wirklich von all Ihren Sünden gerettet werden und das ewige Leben erhalten können.
Heutige Christen, die bekennen, an Jesus als ihren Retter zu glauben, müssen auf das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist hören und mit ganzem Herzen daran glauben. All denen, die an die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist heute glauben, hat Jesus Christus die wahre Vergebung der Sünden und neues Leben gegeben. Deshalb bitte ich Sie eindringlich, die Wahrheit der Erlösung jetzt anzunehmen, dass Erlösung durch Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist erreicht wird, das und von Jesus Christus, dem Sohn Gottes, gegeben wurde. Menschen auf der ganzen Welt, die Adams Nachkommen sind, wollen Jesus begegnen und an Ihn für ein Ziel glauben: sie wollen ein für allemal durch Glauben von all ihren Sünden gewaschen werden. Sie und ich müssen auf der Seite des Wortes Gottes stehen. Nur dann können wir wirklich die von Gott gegebenen Segnungen empfangen. Was ich Ihnen jetzt sagen möchte, ist Folgendes: stehen Sie mit dem geschriebenen Wort Gottes und glauben Sie daran.
 

Wie ist das Evangelium aus Wasser und Geist im Alten und Neuen Testament manifestiert?

Wenn wir sowohl das Alte und das Neue Testament der Bibel betrachten, sehen wir, dass der Zweck, zu dem Jesus auf diese Erde kam, darin bestand, die Sünden aller ein für allemal mit dem Evangelium aus Wasser und Geist auszulöschen. Jesus kam zu diesem Zweck auf diese Erde, um alle Sünden der Menschheit am eigenen Leib durch die Taufe von Johannes dem Täufer anzunehmen, die Verurteilung der Sünden zu tragen und ihr dadurch die Vergebung der Sünden zu geben.  Durch die Taufe, die Er von Johannes dem Täufer empfing, hat Jesus Christus Ihre und meine Sünden ein für allemal weg gewaschen, und Er wurde für sie verurteilt. Nachdem Jesus alle Sünden der Welt auf einmal durch Seine Taufe auf sich genommen hat, vergoss Er Sein kostbares Blut am Kreuz, und Er hat dadurch jeden gerettet, der an Ihn glaubt. Durch das Tragen aller Sünden dieser Welt und die Verurteilung dieser Sünden hat der Herr alle gerettet, die an diese Wahrheit glauben. Und Jesus ist von den Toten auferstanden und hat   diejenigen gesegnet, die Gottes Kinder durch Glauben an die Gerechtigkeit des Herrn geworden sind, an Seiner Auferstehung teilzuhaben. Allen, die an Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, hat der Herr nicht nur die wahre Vergebung der Sünden gegeben, sondern auch die Ehre, das ewige Leben zu empfangen.
Im Alter von 30 Jahren ging Jesus an den Ort des Dienstes von Johannes dem Täufer, der in der Wüste zur Buße aufrief. Zu dieser Zeit taufte Johannes der Täufer Menschen im Jordan und rief ihnen zu, Buße zu tun und zu Gott zurückzukehren.Der Grund, warum Jesus Johannes den Täufer aufsuchte und von ihm getauft wurde, war, weil Er selbst alle Sünden der Menschheit im Gehorsam gegenüber dem Willen Gottes des Vaters auf Seinem eigenen Leib tragen wollte. Als Jesus zur Zeit des Neuen Testaments von Johannes dem Täufer getauft wurde, war Er 30 Jahre alt, und dies ist, weil im Alten Testament ein Priester warten musste, bis er 30 Jahre alt wurde, bevor er als Hohepriester dienen konnte. Im Alter von 30 Jahren suchte Jesus den gleichaltrigen Johannes den Täufer auf und trug die Sünden dieser Welt ein für allemal, indem Er von ihm die Taufe empfing. Dies ist, weil Jesus der Hohepriester des Himmels ist, während Johannes der Täufer dazu war, die Rolle als der Hohepriester dieser Erde auszuführen, um die Gerechtigkeit Gottes zu erfüllen.
Indem Sie an diese Wahrheit der Vergebung der Sünden heute glauben, können Sie alle Ihre Sünden auf den Leib Jesu übertragen, indem Sie Ihren Glauben an die Taufe platzieren. Weil Jesus mit der empfangenen Taufe alle Sünden der Menschheit in dieser Welt ein für allemal weg gewaschen hat, kann jeder, der an diese Wahrheit glaubt, alle seine Sünden durch Glauben auf einmal abwaschen. Da Jesus Christus durch Seine Taufe die Sünden dieser Welt ein für allemal annahm und die Verurteilung aller Sünden der Menschheit trug, indem Er Sein Blut am Kreuz vergoss, während Er diese Sünden trug, kann Er jedem, der an Ihn glaubt, neues Leben geben. Das Werk der Rettung, das Jesus Christus getan hat, hat all unsere Sünden in diesem gegenwärtigen Zeitalter weg gewaschen und die Verurteilung unserer Sünden ein für allemal aufgehoben.   Daher müssen diejenigen, die jetzt suchen, das wahre Wort Gottes ihrer Versammlung zu predigen, wissen, dass sie die Pflicht haben, ihrer Versammlung das Evangelium aus Wasser und Geist, das sich sowohl im Alten als uns im Neuen Testament manifestiert, ausführlich zu erklären und zu predigen.
Der Herr sagte zu Nikodemus: „Es sei denn, dass jemand  von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“ (Johannes 3:3). Nun müssen Sie genau auf das achten, was Jesus hier sagte, dass „jemand von neuem geboren werde.” Dies wurde zu Nikodemus gesprochen, aber Jesus Christus sprach hier von der Wahrheit der Erlösung – dass Er die Menschheit gerettet hat, indem Er auf diese Erde gekommen ist, die Sünden der Welt trug und zu Tode gekreuzigt wurde. In Bezug auf die Taufe, die Jesus empfangen hat, und das Blut, das Er vergoss, um die Menschheit von ihren Sünden zu retten, sagte der Herr, dass Er unsere Sünden mit dem „Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist“ weg gewaschen hat. Dementsprechend müssen wir an das glauben, was Jesus sagte, dass wir das Reich Gottes nur sehen können, wenn wir aus Wasser und Geist geboren sind.  
Der Herr hat ein unglaublich wichtiges Werk getan, um es uns zu ermöglichen, wiedergeboren zu werden. Dieses Wort ist das Wort des Wassers und des Geistes, das Jesus gesprochen hat. Wenn ein Ungläubiger die Gemeinde besucht, ist die erste Sache, die der Gemeindeführer tun muss, das Wort Gottes darüber zu predigen, wie man aus Wasser und Geist wiedergeboren wird, damit diese Person tatsächlich wiedergeboren werden kann. Der Inhalt der Predigt sollte vor allem Gott ausführlich erklären; zweitens die Sünden der Menschheit; und drittens das Evangelium aus Wasser und Geist, das die Gerechtigkeit Jesu enthält – das heißt das Wort der Vergebung der Sünden.
Mit dem geschriebenen Wort Gottes müssen Gemeindeführer heute ihrer Versammlung das Evangelium aus Wasser und Geist, die den Menschen ermöglicht, wieder geboren zu werden, näher erläutern. Unter Bezugnahme auf die in beiden Testamenten geschriebenen Passagen müssen  Gemeindeführer das von Gott gegebene Wort der Erlösung predigen, damit es die Herzen und den Verstand ihrer Versammlung erreicht, und sie müssen das Wissen um die wahre Erlösung und den Glauben, der es für sie möglich macht, wiedergeboren zu werden und die Vergebung der Sünden zu empfangen,  in die Herzen der Versammlung einpflanzen.  Es ist dann, dass die ganze Versammlung die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist, die der Herr erfüllt hat, erkennen, begreifen kann, dass sie durch Glauben die Vergebung der Sünden empfangen haben, und dieses Evangelium auch an andere weitergeben.  
 

Um jetzt von all Ihren Sünden gewaschen zu werden, müssen Sie nach der Gerechtigkeit Gottes dürsten

Es gibt eine Sache, die wir hier sicherstellen müssen: um von Ihren Sünden erlöst zu werden, muss Ihr Herz mit dem Wort Gottes stehen. Was Sie hier begreifen müssen, ist, dass Sie, wenn Ihr Herz nicht geneigt ist, an das geschriebene Wort Gottes zu glauben, die gesegnete Vergebung der Sünden nicht erhalten können, selbst wenn Ihnen die Möglichkeit gegeben ist, dem Evangelium aus Wasser und Geist zu begegnen. Wir können dies in dem sehen, was der Herr in Matthäus 5:3 sagte:
„Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.“ Dies bedeutet, dass, selbst wenn wir auf die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist stoßen, das von Gott gegebene Evangelium der Vergebung der Sünden, um die gesegnete Vergebung der Sünden durch Glauben zu empfangen, unsere Herzen arm im Geist sein müssen. Es bedeutet auch, dass unsere Herzen mit dem Wort Gottes stehen müssen, mit einer empfänglichen Neigung zu glauben, dass das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das wir jetzt lesen und hören, die Wahrheit ist.
So können wir die Vergebung der Sünden nur empfangen, wenn unser Herz zuerst mit dem Wort Gottes steht und wir Glauben haben. Nur dann  können Sie glauben, dass das in der Bibel geschriebene Wort Gottes das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist ist, das Gott jetzt zu Ihnen spricht. Damit dies geschieht, müssen Sie Ihr eigenes Herz vor dem Wort Gottes demütig werden lassen, nicht erhöhen. Es ist nur dann, dass Sie dazu kommen, zu glauben, dass das Wort Gottes, das Sie zu dieser Stunde gehört haben, die Wahrheit ist.
Es ist für uns unabdingbar, die Wahrheit über das von Gott gegebene Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zu lernen. Denn wenn wir an Jesus Christus, unseren Herrn, als unseren Retter glauben wollen, müssen wir das Wort Gottes genau so glauben, wie es geschrieben steht – das heißt, wir müssen an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben. Der wahre Glaube, der die Vergebung der Sünden bringt, besteht darin, dem wahren Wort Gottes zu folgen, das sowohl im Alten als auch im Neuen Testament geschrieben ist, und dementsprechend zu glauben, dass das von Jesus Christus erfüllte Werk der Erlösung für uns getan wurde. Ein solcher Glaube hängt von unserer von ganzem Herzen Entschlossenheit ab, unsere eigenen Gefühlte auszuschließen und nur gemäß dem Wort Gottes zu glauben.   
 

Was braucht es, damit wir wahre Gläubige werden?

Der wahre christliche Glaube besteht darin, dem Wort Gottes zu folgen, wo immer es hingeht, und aufzuhören, wo immer Gottes Wort stoppt. Immer wenn das Wort Gottes einen Schritt nach vorne macht, müssen unsere Herzen ihm folgen, und wann immer das Wort Gottes stoppt, müssen auch unsere Herzen stoppen. Darum geht es beim wahren Glauben. Solcher Glaube wird gefunden, wenn wir an das wahre Wort Gottes glauben. Wenn wir dem geschriebenen Wort Gottes folgen, entsteht und wächst der gesegnete, von Gott gegebene Glaube der Erlösung. Wenn Sie die geistlichen Segnungen der himmlischen Errettung empfangen möchten, müssen Sie dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist folgen, das bereits in der Heiligen Schrift geschrieben steht, und mit Ihrem Herzen daran glauben. Wenn wir nur aufgrund unserer eigenen fleischlichen Gefühle und nicht aufgrund des geschriebenen Wortes Gottes glauben würden, dann würde dieser Glaube von der Wahrheit abweichen. Um es einfach auszudrücken, jede Überzeugung, die unseren eigenen Gedanken des Fleisches folgt, ist der falsche Glaube.
Zum Beispiel, Jesus sagte im Neuen Testament: „Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen“(Johannes 3:5). Dieses Wort Gottes bietet Ihnen eine Gelegenheit, von Ihren Sünden errettet zu werden, also sollten sie ergreifen und aus dem Wort Gottes lernen, wie Sie die sichere Vergebung der Sünden erhalten können. Sie müssen das Wort Gottes erforschen, bis Sie daraus erkennen können, wie Ihre Vergebung der Sünden erfüllt wurde. Und bis Ihr Herz an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben kann, müssen Sie Ihre fleischlichen Gedanken ablehnen und dem Wort Gottes folgen und daran glauben. Damit wir die Segnungen der Erlösung erhalten, die der Herr uns durch das von Gott gesprochene wahre Wort anbietet, müssen wir genau an das Wort glauben, wie es in beiden Testamenten der Bibel geschrieben steht.
Wenn wir dies tun, werden wir alle zu erkennen kommen, dass das letzte Ziel für dieses Wort Gottes letzten Endes das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist ist. Bis wir die Wahrheit erreichen, dass das Wort des Herrn uns von unseren Sünden befreit hat, müssen wir unsere eigenen Gedanken verleugnen und gemäß dem geschriebenen Wort Gottes glauben. Denn wenn Sie versuchen, an Jesus Werk der Erlösung zu glauben, ohne Ihre Gedanken zu verleugnen, wird Ihr Herz letzten Endes vom Wort Gottes entgleisen und Sie werden daher nicht in der Lage sein, die Wahrheit der Erlösung in Ihrem Herzen anzunehmen und damit enden, es abzulehnen.
Aus diesem Grund sagte Jesus: „Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir” (Matthäus 16:24). Wenn Sie Ihren Gedanken des Fleisches folgen, werden Sie einfach zu einem Praktizierenden der weltlichen Religion und werden letztendlich für immer ein Sünder bleiben. Solche Menschen denken vage: „Ich nehme an, an irgendeinem Punkt werde ich auch aus Wasser und Geist wiedergeboren“ und glauben, dass sie gute Christen sind. Ich Wirklichkeit können Sie jedoch diese Art von fleischlichen Gedanken nicht von Ihren Sünden retten. Das Wort Jesu Christi allein führt Sie in die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist. Ihre Gedanken des Fleisches sind unfähig, die wahre Gerechtigkeit Jesu richtig zu erfassen.  Wenn wir an das Wort Gottes glauben, das uns lehrt, wie man wiedergeboren wird – das heißt, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist – und diesem Wort durch Glauben folgen, dann wird die Vergebung der Sünden endlich in unsere Herzen kommen. Wenn Sie stattdessen gemäß Ihren Ihren eigenen fleischlichen Gedanken an Jesus glauben und versuchen, auf diese Weise wiedergeboren zu werden, wird es für Sie für immer unmöglich sein, aus dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist wiedergeboren zu werden.
Sie müssen jetzt jedes Wort des Heils lernen, das Jesus Christus für Sie erfüllt hat, und Sie müssen gemäß dem geschriebenen Wort Gottes an Ihn glauben, bis Sie ein endgültiges Verständnis der Erlösung erreichen. Nur dann können Sie den Herrn Jesus Christus, Gott selbst, freudig empfangen, indem Sie Ihren Glauben an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist platzieren, wenn Er auf diese Erde zurückkehrt. Wenn Sie versuchen, den zurückkehrenden Herrn ohne dies zu empfangen, werden Sie wie jemand behandelt werden, dessen Glaube disqualifiziert ist.
Daher müssen Sie von nun an gemäß dem Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist an Jesus glauben fest auf diesen Glauben stehen und zu Menschen des Glaubens werden, die von Gott anerkannt sind. Es ist nicht zu spät;  auch von jetzt an müssen Sie Ihre eigenen Gedanken des Fleisches wegwerfen, um die Wahrheit des Evangeliums aus Wasser und Geist zu lernen, und dem Weg des Glaubens folgen, um an das geschriebene Wort Gottes zu glauben, genau wie Abraham. Um so zu tun, müssen Sie Ihre Vorgänger des Glaubens treffen, die bereits aus Wasser und Geist wiedergeboren wurden, mehr von ihnen lernen und sich der Wahrheit hingeben, damit Sie das sichere Heil erlangen können. Unsere Mission bietet kostenlose Predigtbücher über das Evangelium aus Wasser und Geist in verschiedenen Formaten, einschließlich elektronischen Büchern und Hörbüchern, so dass jeder leicht über das Internet darauf zugreifen kann. Es erfordert also kaum Mühe, das wahre Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zu entdecken, und ich hoffe aufrichtig, dass Sie sich die kurze Zeit nehmen werden, um auf unserer Website nach unsere Predigtbücher zu schauen. (https://www.bjnewlife.org)
 

Ihr Herz muss immer auf der Seite des Wortes Gottes stehen

Unsere Herzen für den Herrn müssen immer auf der Seite des Wortes Gottes stehen. Dies ist für uns unabdingbar, um das Wort der Erlösung, das Gott uns gibt, in unser Herz aufzunehmen. Wenn der Mittelpunkt unseres Herzen bei Seinem Wort steht, können wir die von Gott gegebenen Segnungen empfangen.
Geistliche Kämpfe entstehen, wenn wir wirklich mit dem Wort Gottes stehen und Sein Werk ausführen. Ist es dann, dass unser Fleisch und unsere Seelen aufeinanderprallen. Wenn wir durch Glauben zum Herrn kommen, erkennen und glauben, dass jedes Wort Gottes richtig ist, dann können wir alle ein triumphierendes Glaubensleben führen. Obwohl Sie und ich nicht in der Lage sind, jedes Statut des Gesetzes Gottes zu halten, wird der Herr uns auf dem Weg der Gerechtigkeit führen, wenn wir glauben, dass Sein geschriebenes Wort richtig und wahr ist und wir es durch Glauben anerkennen. Erlösung von unseren Sünden wird durch Glauben an das geschriebene Wort Gottes erreicht, und es ist auch durch Glauben, dass wir glücklich leben können. Darüber hinaus können wir alle, egal welchen Umständen wir ausgesetzt sein mögen, solange unsere Herzen im Gehorsam mit dem Wort Gottes stehen, Sein Werk mit freudigem Herzen ausführen und mit dem Heiligen Geist erfüllt sein. Wenn jedoch unsere Herzen nicht mit dem Wort Gottes stehen, dann wird unser ganzes Leben ruiniert werden, denn wir werden mit Sicherheit damit enden, mit Gottes Feinden zu stehen, anstatt Ihm zu gefallen. Daher ist es für uns unerlässlich, durch Glauben zu leben und immer daran zu denken, dass Gottes Augen auf den Mittelpunkt unseres Herzens gerichtet sind.
Dennoch gibt es einige Menschen, die, obwohl sie behaupten, durch Glauben an Gottes Wort von ihren Sünden gerettet worden zu sein, weder ihr Glaubensleben führen noch auf der Seite des Wortes Gottes arbeiten. Diese Menschen machen sich selbst zu Feinden Gottes, und sobald sie dies tun,  sind ihre Leben daran gebunden, zu verarmen, um sowohl in Körper und Geist zu leiden. Am Ende werden sie zu dem Mann in Jesu Gleichnis, der ein Talent erhalten hat. Was wäre das Ergebnis für jemanden, der ein Talent erhalten hat? Das Endergebnis für solche Menschen ist, dass sie letztendlich unter das Gericht geraten, das Gottes Feinden vorbehalten ist, denn sie glauben weder an Ihn noch an Sein Wort.  
 

Es ist Zeit, diese Predigt abzuschließen

Unsere Taten und unsere Herzen sind nicht 100% perfekt. Wenn wir jedoch an das Wort Gottes glauben und zu Seiner Ehre leben, können wir unseren Glauben ausleben. Es ist ein Fehler von uns zu erwarten, dass unsere Taten zu 100% perfekt sein können. Es gibt keine einzige Person, die auf dieser Welt lebt, deren Handlungen perfekt sind. Diejenigen von uns, die mit dem Wort Gottes im Mittelpunkt des Herzen stehen, sind  Gott noch dankbarer für das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, das solche schwachen Menschen wie uns von den Sünden der Welt gerettet hat, wenn wir andere Fehler machen sehen. So kommen wir dazu, die Gerechtigkeit noch mehr zu lieben und uns auf sie zu verlassen.
Lassen Sie uns von nun an den Rest unseres Leben in dieser Welt leben, indem wir uns auf das Wort Gottes und Seine Gerechtigkeit verlassen. Diejenigen, die so durch Glauben an das Wort Gottes leben, werden von Gott als Sein geschätztes Volk geehrt und geliebt. Auch wenn Sie und ich voller Unzulänglichkeiten sind, hat Gott uns gesegnet, Ihm als Seine Arbeiter zu dienen, indem Er und das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist gegeben hat. Wir müssen daher zugeben, dass auch wir mangelhaft sind und aus Glauben an das geschriebene Wort Gottes leben. Obwohl ich selbst viele Mängel habe, freut sich mein Herz für immer, Gott und Seinem Wort in meinem Leben zu folgen. Diejenigen, die Gott Freude bringen, sind nicht diejenigen, die über ihre Mängel klagen, sondern diejenigen, die zielstrebig an das geschriebene Wort Gottes glauben und es befolgen. Wir sind solche Menschen, die nach der Gerechtigkeit des Herrn trachten und ihr folgen, die unsere Mängel mit dem Wort Gottes weg gewaschen hat.  
Wenn unser Gott uns jetzt materiellen Überfluss geben würde, sollte wir als erstes das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist in dieser Welt verbreiten und dann zweitens unser Wohlbefinden verbessern. Als diejenigen, die an das Wort Gottes glauben und ihm dienen, sollten auch wir Erfolg haben und gedeihen. Einige Christen behaupten heute, dass wir auf Essen verzichten und häufig Fasten-Gebete verrichten sollten.  Die Religiösen neigen dazu zu denken, dass Christen mehrmals im Jahr hungern und für den Herrn fasten sollten, aber ich stimme dieser Ansicht nicht zu. Wenn wir alle treu daran arbeiten, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist zu verbreiten, glaube ich, dass unser Gott erfreut sein wird. Nur wenn wir auf diese Erde gesund sind und gedeihen, können wir auch Gottes Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist gut dienen. Selbst wenn wie 40 Tage fasten und beten würden,  was würde dies unserem Gott nützen? Was Gott von uns will, ist, aufrichtig an Sein Wort, das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, zu glauben, die Vergebung der Sünden zu empfangen und den Rest unseres Lebens treu zu leben, um dieses Wort des Evangeliums zu verbreiten.
Es ist absolut unverzichtbar für uns, unseren Literaturdienst durch Glauben fortzusetzen, um das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist an unzählige Menschen auf der ganzen Welt zu verbreiten. Wir haben Glaubensgenossen, die überall weltweit leben, und ich bitte sie auch, in ihren jeweiligen Ländern mit Internet-Werbung für unsere Website zu werben. Internet-Werbung ist effektiver, wenn sie an mehreren Orten und in mehreren Ländern geschaltet wird und nicht nur an einem Ort. Alle unsere Brüder und Schwestern, die auf der ganzen Welt verstreut sind, bitte ich noch einmal, für unsere Website zu werben. Ohne unseren Literaturdienst müssten wir um die ganze Welt reisen, um sie persönlich zu treffen und ihnen das Evangelium direkt zu predigen, aber es ist für uns alle fast unmöglich, das Evangelium so persönlich zu predigen.  
Der Herr hat uns, den Gläubigen an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist, geboten, Seine Zeugen für die ganze weite Welt und den Enden der Erde zu sein. Wie könnten wir also dieses Wort Gottes, das unser Herr uns gegeben hat, nicht ausführen? Mit der Kraft unseres eigenen Fleisches können wir dies nicht erreichen. Deshalb tun wir auch immer, was wir können, durch Glauben und vertrauen den Rest unserem Gott an.  Lassen Sie uns mit unseren über die ganze Welt verstreuten Mitarbeitern arbeiten, die an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, um dieses Evangeliums zu predigen. Und widmen wir uns der geistlichen Evangelisierung, um das Wort Gottes zu verbreiten. Alles, was wir tun müssen, ist, Menschen auf der ganzen Welt das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist durch Glauben zu predigen. Wenn wir dieses Werk ausführen, werden diejenigen, die mit dem Wort Gottes stehen, von ihren Sünden gerettet werden, während diejenigen, die mit Gottes Feinden stehen, sich Seinem Wort widersetzen, indem sie nicht an das Evangelium aus Wasser und Geist glauben, auch wenn sie es hören.
Diejenigen, die jetzt mit dem Wort Gottes stehen, werden an Leib und Seele gesegnet, denn sie glauben an Gottes geschriebenes Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist.  Wenn Menschen heute nicht an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist festhalten, indem sie glauben, dass es die Wahrheit der Erlösung ist, wird die Vergebung der Sünden nicht in ihre Herzen kommen. Manche Leute sagen, dass ihre Sünden nicht ausgelöscht werden, selbst wenn sie an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist glauben, aber solche Menschen haben keinen wahren Glauben aufkeimen sehen, weil ihre Herzen nicht mit dem Wort Gottes stehen. Es liegt daran, weil Menschen dieser Tage nicht am Wort Gottes festhalten, indem sie daran als reale Wahrheit glauben, selbst wenn ihnen die Möglichkeit gegeben wird, von ihren Sünden errettet zu werden. Sie müssen ihre Herzen auf das Wort Gottes stützen und an das glauben, was Gott ihnen sagt. Dies ist unsere wahre Buße vor dem Wort Gottes. Wir müssen das Evangelium aus Wasser und Geist auch solchen Menschen predigen.
Ungeachtet meiner Verdienste und Mängel halte ich jeden Tag mit meinem Herzen am Wort Gottes fest und tue mein Bestes, um das Evangelium aus Wasser und Geist zu verbreiten, das die Gerechtigkeit Gottes enthält. Wie gesegnet ist unser Glaubensleben jetzt, da wir mit dem Wort Gottes stehen, während wir unser Leben in dieser Welt fortsetzen? Ich möchte, dass sich das Wort Gottes noch mehr verbreitet. Ich glaube, dass Gott das Werk, das wir tun, um das Wort des Evangeliums zu verbreiten, niemals umsonst machen lässt. Gott ist immer bei uns, den Gerechten. Wir predigen jetzt Gottes Wort auf der ganzen Welt, und Gott Immanuel ist unser Gott. Er ist der Eine, der uns die gerechten Gläubigen an das Wort des Evangeliums aus Wasser und Geist hilft.
Ich glaube, dass unser Gott alle Bedürfnisse unserer  Glaubensfamilie mit dem Besten erfüllen wird. Ich bitte Gott nicht um irgendwelche nutzlosen Dinge des Fleisches. Ich wünsche nicht, einfach reich zu werden. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich das Evangelium der Erlösung, das durch das Wort Gottes gekommen ist, das Evangelium aus Wasser und Geist, verbreiten und Ihm mehr dienen. Ich vertraue darauf, dass dies Ihr und mein Herzenswunsch ist, und ich glaube auch, dass es das ist, was Gott gefällt. Unser Gott hat uns, den Gläubigen an das Evangelium aus Wasser und Geist, eine solche Sehnsucht und Glauben gegeben, also lassen Sie uns immer mit Gott stehen, Sein Wort verbreiten und danach streben, durch Glauben an dieses Wort Gottes zu leben. Gott hat diese Welt mit Seinem Wort erschaffen, und unser Herr Jesus Christus hat alle unsere Sünden mit diesem Wort ausgelöscht. Ich hoffe und bete, dass Sie alle mit unendlicher Danksagung an den Herrn leben. Halleluja! Mögen Gottes Segnungen im Überfluss auf Ihre Seele und Ihren Körper kommen!